DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Moin!

Im Juni sollte wieder Urlaub sein. Wir hatten mehrere Ausflüge geplant, die mehr als Tagesfahrten waren. In Tschechien hatten wir noch ein schönes Fleckchen gefunden, bei unserer Polen-Reise im Vorjahr hatten wir Posen nur zum umsteigen besucht und ich wollte schon länger mit dem Berlin-Night-Express zwischen Berlin und Malmö fahren. Alles einzeln zu machen hätte um die 8Tage in Anspruch genommen. So weit auseinander liegen die Ziele ja nicht unbedingt und deswegen wurden die drei Ausflüge in einen Urlaub gepackt und etwas ausgeschmückt. Das Zentrum der Reise nach Tschechien war Prag, von wo wir einen Tagesausflug nach Nordosten machten; Warschau hatte uns auch gefallen und liegt "auf dem Weg" nach Posen, von wo es nicht weit nach Gnesen ist; und wenn man schon über Berlin in Richtung Heimat fährt, kann man auch über Schweden und Dänemark fahren. Die Reise ist so in 6Tagen zu schaffen gewesen. Das Wetter lässt sich ja leider schlecht planen. Wir hatten aber nach eher schlechterem Wetter in der Schweiz nun Sonne und höhere Temperaturen.

So ging die Reise am 22.06.2019 los. Wir starten im IC2445, einem IC2-Doppelstockzug. Wenn er fährt, dann fährt er. Meistens... Die Züge fuhren wegen Bauarbeiten in Köthen planmäßig über Dessau und mußten so in Magdeburg nicht die Fahrtrichtung wechseln. Ein Störfaktor weniger. Aber da war ja noch Leipzig. Und der Weg dahin. Kurz vor Magdeburg gab es schon einen außerplanmäßigen Halt, bei dem etwas am voraus fahrenden Steuerwagen neu gestartet werden mußte. Nach dem Reset hatte der Zug ab Magdeburg 8min Verspätung. Während der Fahrt in Richtung Dessau wurde der Zug irgendwann wieder langsam. Die Strecke, oder der Zug? In Rodleben (kurz vor Roßlau/Elbe) ging der Zug an der Bahnsteig und hielt. Der Lokführer ging zur Lok und rüstete sie ab. Lokschutz... Nach 10min sagte sie zumindest wieder "Störung, Störung, Störung". Und mit 37min Verspätung ging es tatsächlich weiter. Ich dachte schon, dass wir in Rodleben aussteigen dürfen. Und unsere 29min Übergang in Dresden? Vollgas bis Leipzig und dann geht das schon... Wir kamen in Leipzig mit 39min Verspätung an, durch den Fahrtrichtungswechsel fuhren wir mit 30min Verspätung weiter. Der Lokführer ab Leipzig gab alles und zeigte was am IC2 gut ist, vor allem nämlich die Beschleunigung mit ziehender Lok. Er hatte viel zu beschleunigen, denn der Zug mußte einige male bremsen und wegen Bauarbeiten über Coswig/b Dresden fahren. Die Verspätung konnte trotzdem auf 28min reduziert werden und in Dresden-Neustadt stand der EC nach Prag am Bahnsteig gegenüber. Wir hatten ihn erreicht und wurden von 193 295 pünktlich nach Praha hl.n. gebracht. Im einzigen Regen während der Reise ging es erstmal ins Hotel und danach wieder zum Bahnhof. Ein bisschen Zug fahren wollte ich auch. Ziel waren die neuen Bmpz und die aus Bmeer umgebauten Bmz der ZSSK, sowie die nun endlich fahrenden Traxx-Loks der Baureihe 386.2 von RegioJet. Die Bilder beginnen in Prag, wo es etwas gewittrig und wolkig war.

https://s12.directupload.net/images/200522/tiomcgvz.jpg
556 0506 war mit einem Sonderzug in Praha hl.n., von ihr kam nur ein Teil der Wolken

https://s12.directupload.net/images/200522/lb4zd3t2.jpg
T435 040 hing hinten am Zug, bei der Abfahrt in Praha hl.n.

Die gesuchten Wagen der ZSSK fahren planmäßig in den Ex-Zügen der Linie Praha-Žilina und die 386.2 eigentlich vor allen möglichen RegioJet-Zügen (meist vor den internationalen), die alle über Pardubice fahren. Ich hatte für mehrere RegioJet günstige Fahrkarten gekauft, um kurzfristig den Zug wählen zu können, an dem eine Traxx-Lok hängt. So war der RJ1047 nach Bratislava um 17:20h der erste Anlaufpunkt. Der Zug wurde von 193 226 gezogen. Als nächstes ging es zum Ex521 "Valašský expres" nach Vsetín um 17:24h. Der Zug war mit 350 012 bespannt und hatte beide Wagen dabei. Der Plan sah für diesen Fall vor, dass ich den Zug bis Pardubice hl.n. nutze. Der Bmz war allerdings der Prototyp 61 56 21-70 101-5, der eine andere Inneneinrichtung als die Serienfahrzeuge hat.

https://s12.directupload.net/images/200522/d63olcew.jpg
Ex521 bei der Abfahrt in Pardubice hl.n., vorne im Bild der Bmz-Prototyp und davor der Bmpz

Um 18:45h kam der nächste RegioJet, RJ1050 aus Bratislava. Er hatte aber 15min Verspätung. In der Zwischenzeit kamen noch einige andere Züge.

https://s12.directupload.net/images/200522/5nr58es9.jpg
162 096, die vor kurzem aus einer 163 umgebaut wurde, mit Os5015 von Kolín nach Česká Třebová in Pardubice hl.n.

https://s12.directupload.net/images/200522/zvynrkul.jpg
350 003 mit EC283 "Metropolitan Slovenská strela" von Praha nach Bratislava in Pardubice hl.n.

Ausfahrt in dem Gleis an dem ich wartete stand für EC140 "Ostravan" aus Žilina. Danach kam der RegioJet. Ich hatte im LowCost-Wagen gebucht, der noch ein ehemaliger SBB-Wagen war. Die Zuglok war eine der neuen 386.2, daher ging es mit diesem Zug schon zurück nach Praha hl.n. und bis zum Abendessen war noch Zeit.

https://s12.directupload.net/images/200522/pju2dxgu.jpg
386 201 mit RJ1050, daneben 151 001 mit EC140 nach der Ankunft in Praha hl.n.

Ich war schon um 19:52h wieder in Prag und hatte noch etwas Zeit. Eine 371 ist auch immer gut, da könnte man nochmal ein Stück mit fahren. Weil ich nicht mit den üblichen Zügen nach Praha-Libeň fahren wollte um dort lange zu warten, fuhr ich mit R955 "Hradečan" nach Praha-Vysočany. Hier fuhren in diesem Jahr nicht mehr die langsamen 163, sondern die etwas schnelleren 162 gemischt mit 150.2. Der R955 wurde Samstags von einer 150.2 bespannt. Die sind auch nicht so oft zu sehen.

https://s12.directupload.net/images/200522/ykvco7a7.jpg
150 215 mit R955 in Praha-Vysočany

Von hier ging es etwa 1,5Km zu Fuß nach Praha-Libeň. Wenn man die richtige Straße einmal gefunden hat, geht es eigentlich nur geradeaus. Nach etwa 25min war ich da, ich hatte mich erst kurz verlaufen. Hier kommen alle 2Stunden die Züge aus Luhačovice, die planmäßig ab Staré Město u Uherského Hradiště mit der 371 bespannt werden. R882 "Slovácký expres" kam pünktlich um 20:57h. Nach der Ankunft in Praha hl.n., wo der Zug endete, lief die Lok um den Zug und wurde zur Fahrt als R957 nach Hradec Králové hl.n. fertig gemacht.

https://s12.directupload.net/images/200522/i66p82it.jpg
371 002 mit R957 "Hradečan" in Praha hl.n.

371 002... Aber war die nicht??? Doch! Im Juni 2017 hatte sie noch die ältere Version des Farbschemas. Warum wurde sie nicht in den aktuellen Farben lackiert? Neulack scheint sie gekriegt zu haben.
Nun war der Tag der Anreise vorbei. Es gab Essen und ging ins Hotel. Am 23.06.2019 machten wir einen Tagesausflug nach Adršpach. Ich hatte zufällig von der Adersbach-Weckelsdorfer Felsenstadt (den Adršpašsko-Teplické skály) gehört. Die war unser Ziel. Dazu fuhren wir um 06:06h mit R921 "Hradečan" nach Hradec Králové hl.n. Da waren wir ja auch schon mehrmals... Dieses mal stiegen wir aber nur um.

https://s12.directupload.net/images/200522/n6lymzcw.jpg
162 054 mit R921 bei der Bereitstellung in Praha hl.n.

https://s12.directupload.net/images/200522/sp4oymhq.jpg
810 058 "RegioMouse" kam uns als Os5706 in Chlumec nad Cidlinou entgegen

Wir kamen 2min vor Plan an und konnten unseren Anschlusszug bequem erreichen. Mit Os5603 ging es nach Týniště nad Orlicí. Dort fuhr an Wochenenden der Ausflugszug Sp1870 "Ostaš", mit dem wir nach Adršpach wollten.

https://s12.directupload.net/images/200522/uqy8vw34.jpg
163 067 mit Os5603 in Týniště nad Orlicí

https://s12.directupload.net/images/200522/4yobv9c3.jpg
854 017 und ein Bdtn als Sp1870 bei der Einfahrt in Týniště nad Orlicí

Wir hatten 3Stunden für unseren Rundgang eingeplant, die für uns reichten. Nach unserem ausgiebigen Spaziergang hatten wir sogar noch Zeit Postkarten zu kaufen und zu schreiben.

https://s12.directupload.net/images/200522/qwgpoluz.jpg
Rundgang durch die Adršpašsko-Teplické skály

https://s12.directupload.net/images/200522/jf2526vp.jpg
Viele der Sandsteine haben auch Namen, hier das Liebespaar

https://s12.directupload.net/images/200522/eym49qda.jpg
und der Indianer

https://s12.directupload.net/images/200522/7fiwt8ov.jpg
914 006 beim umsetzen in Adršpach

Zurück nach Prag ging es über einen anderen Weg. Bei der Fahrt in Richtung Trutnov fährt man an der Felsenstadt vorbei. Os15760 brachte uns nach Trutnov hl.n.

https://s12.directupload.net/images/200522/eu8xohwj.jpg
Blick aus Os15760 kurz nach der Abfahrt in Adršpach

Die Strecken von Adršpach und Hradec Králové treffen sich in Trutnov střed. Wir fuhren trotz leichter Verspätung bis Trutnov hl.n., der Übergang dort war nur noch 5min. Aus dem Fenster des einfahrenden Zuges konnten wir R924 "Hradečan" sehen, mit dem wir nach Praha hl.n. fuhren.

https://s12.directupload.net/images/200522/krgsogzd.jpg
750 701 mit R924 in Trutnov hl.n.

Nach etwa 3Stunden Fahrt waren wir wieder in Prag. Dort waren wir noch einige Zeit am Bahnhof. Ich wollte mir gerne den Ex523 "Valašský expres" angucken, der evtl einen der Serien-Bmz im Zug hatte.

https://s12.directupload.net/images/200522/v52438qy.jpg
Beim warten wurde 151 001 mit Ex545 "Ostravan" nach Návsí bereitgestellt

Nachdem der Bmz im Ex523 gefunden wurde fuhren wir mit der Metro zu der Pizzeria, die wir einige Jahre zuvor in der Nähe unseres Hotel gefunden hatten. Nach einem schönen Abendessen ging es langsam in Richtung Zug. Im Supermarkt in Praha hl.n. deckten wir uns für die Nachtzugfahrt nach Polen ein. Wir fuhren mit EN443 "Slovakia", der Kurswagen nach Warschau hatte. Warschau war unser erstes Ziel in Polen und lag für uns auf dem Weg nach Posen, wo wir ein Hotel für 2Nächte gebucht hatten.

https://s12.directupload.net/images/200522/s2dna758.jpg
151 008 mit EN443 in Praha hl.n.

Der Zug bestand aus einem slowakischen Sitzwagen, einem polnischen Sitzwagen, gefolgt von tschechischen Schlaf-, Liege- und Schlafwagen, einem slowakischen Liegewagen, dahinter zwei tschechische Schlafwagen, zwei slowakische Schlafwagen und drei DDm. Er war also relativ bunt gereiht. Bis Bohumín brachte uns die Lok der ČD. Dort wurde der Zug in die Züge nach Humenné und Warszawa aufgeteilt. Dazu wurden die ersten 5Wagen (der Sitzwagen nach Humenné und die 4Wagen nach Warszawa) von der Zuglok umgesetzt. Anschließend verschwand sie mit dem Sitzwagen, den sie wieder an die restlichen Wagen aus Prag stellte. Die 4Wagen, in denen unser Schlafwagen hing, standen nun an einem Bahnsteig in der Gleisspitze. Weit dahinter standen die Wagen, die mit NJ456 aus Wien und Budapest kamen. Vor den Sitzwagen aus Prag wurden noch 4Sitzwagen der PKP gehängt. Von der Rangierlok (war es eine Lok der Baureihe 714?) wurden die Wagen nach hinten zum Rest des Zuges durchgedrückt. Mit 15Wagen ging es hinter EU44/5 370 001 weiter nach Warszawa Centralna. Am 24.06.2019 um 10:05h waren wir leicht verspätet da.

https://s12.directupload.net/images/200522/2e54ygfa.jpg
Auf dem Weg in die Stadt begrüßte uns der Kultur- und Wissenschaftspalast in Warschau

Bei 29Grad drehten wir, vorbei am Präsidentenpalast und der St.-Annen-Kirche, eine Runde durch die Altstadt. Königsschloss, Marktplatz und Barbakan lagen auch auf unserer Route.

https://s12.directupload.net/images/200522/jlverqkn.jpg
Denkmal des Kleinen Aufständischen in Warschau

Am Schlossplatz gingen wir essen und blieben länger als gewohnt sitzen. In der Stadt war es mitten in der Sonne schon sehr warm. Nach einem Eis fuhren wir mit der Straßenbahn zum Ostbahnhof. Wir hatten noch eine Stunde Zeit und kauften schon mal Getränke für den Aufenthalt in Posen. Danach ging es kurz auf den Bahnsteig um den EIC40 nach Berlin abzufangen. Anschließend warteten wir in der klimatisierten Wartehalle. Zur Abfahrt unseres Zuges um 17:23h gingen wir wieder auf den Bahnsteig und schwitzten.

https://s12.directupload.net/images/200522/do5wrzuw.jpg
Erst kam noch EP08 010 mit IC1530/1 "Kujawiak" nach Bydgoszcz, hier am Startbahnhof Warszawa Wschodnia. Planmäßig soll der Zug mit FLIRT-Triebwagen ED160 fahren

https://s12.directupload.net/images/200522/urq7vfnu.jpg
193 626 mit EIC17006/7 (40) nach Berlin und Zugteil nach Szczecin (ab Poznan als EIC1810/1 "Chrobry") in Warszawa Wschodnia

https://s12.directupload.net/images/200522/52g2i9w9.jpg
EP09 021 und EP09 030 mit 4Wagen als EIC1700/1 "Lech" in Warszawa Wschodnia

Mit diesem Zug fuhren wir an unser Tagesziel nach Poznan. Die Strecke über Kutno und Konin war grad wieder eröffnet und der Zug war relativ pünktlich am Ziel. Mit der Straßenbahn ging es noch zum Hotel. Wir checkten ein und hatten, ohne es zu buchen, ein Eisenbahnzimmer (entsprechende Tapeten an der Wand). Am nächsten Tag sollte es noch wärmer werden.

Im zweiten Teil geht es weiter.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.05.20 17:27.