DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Was habt ihr für Erkenntnisse? Wird ab dem 12. Juni 2020 wieder fahrplanmäßig bis Stettin, Küstrin und Warschau gefahren?
Grüss Dich,

die Tage hatten wir schon einmal eine Frage bzgl. diesem WE. Ich habe noch keine Infos diesbzgl. erhalten. Es hat nur geheissen, dass die Bundesregierung mit Polen, CZ und DK im Gespräch sei. Gut, PL hat die Grenzschliessung noch einmal verlängert. Es hat aber auch geheissen, dass jetzt die Grenzgänger, die im Gesundheits- und Pflegewesen arbeiten, nun nicht mehr in die 2-Wöchige Quarantäne müssen.
Aber was sie da so planen, weiss ich auch nicht. Aber in PL können Sachen manchmal von einem Tag auf den anderen geschehen und auch wieder zurückgenommen werden. Es bleibt also spannend. Ich habe aber auch die Hoffnung, dass die Grenze in absehbarer Zeit wieder aufgeht, und der grenzüberschreitende Verkehr wieder aufgenommen wird. Ich würde aber die Lage auch so einschätzen, dass die Chancen für den 12.06. nicht schlecht stehen. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Herzliche Grüsse
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 04:15.
Weltreisender schrieb:
Aber in PL können Sachen manchmal von einem Tag auf den anderen geschehen und auch wieder zurückgenommen werden.

Genau so ist es. Am 12.03.2020 bin ich nach PL eingeteist, da gab es nur Fieberkontrollen. Als Tschechien die Grenzschließung für den 14.03.2020, 0:00 Uhr ankündigte dementierte Polen noch Gerüchte, dass dies dort auch geplant sei.

Am 13.03.2020 erklärte dann Herr Morawiecki im Fernsehen, dass die Grenzen zum 14.03.2020, 24 Uhr geschlossen würden...

Das brachte dann ein kleines Verkehrschaos und überfüllte Züge, da an einem Samstag gelegen und somit ein BWE weniger hatten z. B. die 59 Irischen Sauftouristen in "meinen" IC, die zum Flughafen Schönefeld wollten, im Reisezentrum in Wrocław Fahrkarten über Kostrzyn (und mit SEV) bekommen, was dann 2 Stunden länger machte, obwohl in Rzepin Anschluss an den letzten (hoffnungslos überfüllten) BWE bestanden hätte .
Hey zusammen,

an diesem besagten Samstag (14 Mär 2020) bin ich auch zurück von Krakow nach Berlin gefahren mit dem IC Mehoffer bis Kostrzyn, dort ne Std gewartet und dann weiter mit der NEB und Bus + S Bahn nach Berlin.
In Kostrzyn war sehr viel los. Hinzu kam noch dass ca. 10 Min nach unserer Ankunft der IC MEWA aus Warszawa an kam. Aus diesem stiegen auch sehr viele Menschen aus. Und so wurde die letzte NEB in Ri. Strausberg "einwenig" voll. In Küstrin-Kietz ging kurz ein Bundespolizist durch den Zug aber keine Kontrollen und so ging es nach 3 Min weiter ri. Strausberg. Von Strausberg (wo es im wahrsten Sinne Arschkalt war. Ging es in einem normalen Linienbus nach Mahlsdorf, der Bus war überfüllt...

Beste Grüße
Basti



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 12:38.
gbstngrtz schrieb:
Hey zusammen,

an diesem besagten Samstag bin ich auch zurück von Krakow nach Berlin gefahren mit dem IC Mehoffer bis Kostrzyn, dort ne Std gewartet und dann weiter mit der NEB und Bus + S Bahn nach Berlin.
In Kostrzyn war sehr viel los. Hinzu kam noch ca. 10 Min nach unserer Ankunft der IC MEWA aus Warszawa an. Aus diesem stiegen auch sehr viele Menschen aus. Und so wurde die letzte NEB in Ri. Strausberg einwenig voll. In Küstrin-Kietz ging kurz ein Bundespolizist durch den Zug aber keine Kontrollen und so ging es nach 3 Min weiter ri. Strausberg. Von Strausberg (wo es im wahrsten Sinne Arschkalt war. Ging es in einem normalen Linienbus nach Mahlsdorf, der Bus war überfüllt...

Beste Grüße
Basti
Grüss Dich Basti;

Danke für Deinen Bericht.

Damit fuhr die NEB schon wieder bis Kostrzyn durch, oder seid Ihr alle bis Küstrin-Kietz rübergelaufen und dort in den Zug gestiegen? Komisch, es steht überall geschrieben, dass die NEB nur bis Küstrin-Kietz fährt, oder fährt sie ostwärts nur bis Küstrin-Kietz, und fährt dann leer bis Kostrzyn weiter, um dort die westwärts fahrenden Reisenden wieder aufzunehmen?

Herzliche Grüsse
Martin
Hey Martin,

nein da fuhr die noch ganz normal bis Kostrzyn an diesem Samstag (14. Mär 2020). Ich bin quasi mit dem letzten Zug aus Polen in Richtung Deutschland gefahren. Polen schloß seine Grenzen ja erst ab Sonntag, 15. Mär 2020 - 24 Uhr. Seitdem fährt die NEB nur noch bis Küstrin-Kietz.
Zur Hinfahrt am Donnerstag (12. Mär 2020) nach Krakow kann ich sagen als wir in Kostrzyn ankamen gab es keinerlei Kontrolle auf polnischer Seite auch kein Fieber messen. Man interessierte sich schlicht nicht für die Fahrgäste aus Germany.

Beste Grüße
Basti



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 11:25.
gbstngrtz schrieb:
Hey Martin,

nein da fuhr die noch ganz normal bis Kostrzyn an diesem Samstag (14. Mär 2020). Polen schloß seine Grenzen ja erst ab Sonntag, 15. Mär 2020 - 24 Uhr. Seitdem fährt die NEB nur noch bis Küstrin-Kietz.
Zur Hinfahrt am Donnerstag (12. Mär 2020) kann ich sagen als wir in Kostrzyn ankamen gab es keinerlei Kontrolle auf polnischer Seite auch kein Fieber messen. Man interessierte sich schlicht nicht für die Fahrgäste aus Germany.

Beste Grüße
Basti
Achso, das bezog sich auf die Fahrt von damals. Klar, Du hast das Datum ja geschrieben. Entschuldigung, das ist mir durch die Lappen gegangen. :) Es ging wohl zu den Augen rein und zu den Ohren wieder raus. :):):):):)
(Germany = auf polnisch Niemcy, aber aus Deutschland z Niemczech). Also, man interessierte sich nicht für die Reisenden z Niemczech. :)

Danke für die Info.

Herzliche Grüsse
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 11:29.
Hey Martin,

ja genau "damals" im März :-D Standen zwar ein paar Polizisten am Bahnhof rum aber das war´s auch schon. "Marsmenschen" mit Fiebermessgerät hab ích keine gesehen. Der IC (Mehoffer) nach Kraków war auch halb leer und pünktlich unterwegs bis Wroclaw, standen aber komischer Weise in Wroclaw statt ca. (15 Min glaub ich sollten es sein, glatte 45 Min rum warum auch immer...)

Beste Grüße
Basti



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 11:38.
gbstngrtz schrieb:
Hey Martin,

ja genau "damals" im März :-D Standen zwar ein paar Polizisten am Bahnhof rum aber das war´s auch schon. "Marsmenschen" mit Fiebermessgerät hab ích keine gesehen. Der IC (Mehoffer) nach Kraków war auch halb leer und pünktlich unterwegs bis Wroclaw, standen aber komischer Weise in Wroclaw statt ca. (15 Min glaub ich sollten es sein, glatte 45 Min rum warum auch immer...)

Beste Grüße
Basti
Da, danke für die "Nachhilfe" und die Schilderung. Gut, solch ein Aufenthalt kann verschiedene Ursachen gehabt haben (technische Störung am Zug, Lokschaden, Streckensperrung, was auch immer). Das muss nicht einmal etwas mit der sich anbahnenden Pandemie zu tun gehabt haben.

Ich habe es schon erlebt, dass in Posen ausserplanmässig die Lok an einem BWE gewechselt wurde. Das gab dann bis zu 40 Min. Verspätung. Ein andermal machte in Kutno eine Lok schlapp. PKP Cargo hatte unweit vom Bahnhof ein Depot. Dann rüstete Cargo eine ET 22 auf und schickte die vorbei. Dann gibt es mit ET 22-Vorspann nach "nur" 20-25 Minuten weiter, nur dann mit 125km/h statt mit 140. Druckluftschwenkschiebetüren funktionierten fortan nicht mehr und wurden vom Zugpersonal notentriegelt. Aber immerhin wir fuhren. Heutzutage muss man ja nicht selten 2h auf eine Ersatzlok warten, wenn man irgendwo liegenbleibt, wo kein Depot desselben Beförderers in der Nähe ist.

Auch in HU in Püspökladany machte gleich nach Abfahrt meines Zuges die Zuglok schlapp. Nach 25 Minuten ging es dann mit einer Ersatzlok weiter.

Herzliche Grüsse
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 12:03.
Auf meinen Fahrten nach Polen meist mit dem BWE hab ich auch schon vieles erlebt/erleben dürfen. PU´s, Blitzeinschlag in Stromleitung, Lok kaputt, Wagen einwenig "gekokelt", der Rekord aber waren mal satte 270 Min Verspätung damals mit dem "Spät-EC" Berlin ab 16:43, mit Ankunft in Warszawa mitten in der Nacht. Nach Blitzeinschlag in Stromleitung kurz hinter Rzepin. Aber auch überpünktliche Fahrten verbunden mit Zeitabbummeln im nä. Bhf.

Mal gucken wann man das nächste Mal wieder nach Polen einreisen darf mit dem Zug.

Beste Grüße
Basti
gbstngrtz schrieb:
Auf meinen Fahrten nach Polen meist mit dem BWE hab ich auch schon vieles erlebt/erleben dürfen. PU´s, Blitzeinschlag in Stromleitung, Lok kaputt, Wagen einwenig "gekokelt", der Rekord aber waren mal satte 270 Min Verspätung damals mit dem "Spät-EC" Berlin ab 16:43, mit Ankunft in Warszawa mitten in der Nacht. Nach Blitzeinschlag in Stromleitung kurz hinter Rzepin. Aber auch überpünktliche Fahrten verbunden mit Zeitabbummeln im nä. Bhf.

Mal gucken wann man das nächste Mal wieder nach Polen einreisen darf mit dem Zug.

Beste Grüße
Basti

Ich habe beim BWE auch schon sowohl Pannen& zunehmende Verspätungen wie auch pünktliche Fahrten erlebt. Alles beides, wie Du, wenn auch nicht so dramatisch:) Blitzschlag und Unwetter aber auf Fahrten auf anderen Strecken. :)
Ja, wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. :)

Herzliche Grüsse
Martin
Haha das stimmt Bahn fahren kann manchmal sehr spannend sein :) Hoffen wir das mit dem Sommerfahrplan wieder etwas Normalität einkehrt. Hatte eigtl. geplant im Sommer wieder an die Polnische Ostsee zufahren...

Beste Grüße
BAsti
gbstngrtz schrieb:
In Küstrin-Kietz ging kurz ein Bundespolizist durch den Zug aber keine Kontrollen und so ging es nach 3 Min weiter ri. Strausberg.

Von der Bundespolizei wirst du auch heute nicht kontrolliert, wenn du aus Polen einreist. ;-)

Zitat:
Von Strausberg (wo es im wahrsten Sinne Arschkalt war. Ging es in einem normalen Linienbus nach Mahlsdorf, der Bus war überfüllt...

Gut, DAS konnte die NEB aber bei ihrer SEV-Bestellung wirklich nicht wissen, so stark ist der Verkehr am Sonntag normalerweise gerade nicht. ;-)

Ich hatte auch ne Fahrkarte nach Kostrzyn, bin aber in Rzepin raus um zu versuchen den letzten BWE zu kriegen. In Wroclaw wollte man mir wegen "ausgebucht" keine Fahrkarte verkaufen, also wollte ich die obligatorisch durchaus erhältliche "ohne Sitzplatzgarantie"-Fahrkarte in Rzepin kaufen, aber da war alles dicht.

Konduktorka wollte auch nix verkaufen, hat versucht die Leute irgendwie alle im Zug unterzukriegen, selbst im Speisewagen wurde dicht an dicht gestanden...

Hätte man sicher alles etwas geordneter haben können, wenn man das nicht so kurzfristig gemacht hätte.
Kleine Korrektur, Samstag 14.03 war´s ;) Aber recht hast du
Hallo Weltreisender,

ein kleiner Beitrag von einem Muttersprachler.

Aus Deutschland heißt "z Niemiec". (Fall Locativ).

Niemczech ist Gentiv, also z. B. w Niemczech = in Deutschland.

Schöne Grüße
Tomasz
hmiel schrieb:
Hallo Weltreisender,

ein kleiner Beitrag von einem Muttersprachler.

Aus Deutschland heißt "z Niemiec". (Fall Locativ).

Niemczech ist Gentiv, also z. B. w Niemczech = in Deutschland.

Schöne Grüße
Tomasz
Witam cię bardzo Tomaszu;
dziękuję za poprawy. Vielen Dank für die Berichtigung. Dann für die "ludzi Z Niemiec". Ja, jetzt wo Du es schreibst, geht mir gerade ein Licht auf: pociąg Z Białestoku, Jestem Z Niemiec, przyjechałem ZE Śląska ...

Danke vielmals für das auf die Sprünge helfen.
Serdecznie pozdrowienia z poza Polski. :)
Martin bzw. auf polnisch Marcin. :)
hmiel schrieb:
Hallo Weltreisender,

ein kleiner Beitrag von einem Muttersprachler.

Aus Deutschland heißt "z Niemiec". (Fall Locativ).

Niemczech ist Gentiv, also z. B. w Niemczech = in Deutschland.

Schöne Grüße
Tomasz
Zgadza sie, tak jest!

MfG

PS:
Kleiner Beitrag von einem Nicht-Muttersprachler! ;)


Ich glaube nur was ich sehe. Seit dem ich fernsehe glaube ich alles !

Wuhlheider schrieb:
hmiel schrieb:
Hallo Weltreisender,

ein kleiner Beitrag von einem Muttersprachler.

Aus Deutschland heißt "z Niemiec". (Fall Locativ).

Niemczech ist Gentiv, also z. B. w Niemczech = in Deutschland.

Schöne Grüße
Tomasz
Zgadza sie, tak jest!

MfG

PS:
Kleiner Beitrag von einem Nicht-Muttersprachler! ;)

Moment, darf ich als ebenfalls Nicht-Muttersprachler noch etwas korrigieren?

z Niemiec ist Genitiv und w Niemczech Lokativ, also genau umgekehrt, die Übersetzungen sind natürlich richtig.

nach Fahrplan ab 15. Juni 2020

geschrieben von: RBD-S

Datum: 21.05.20 08:18

Okay, also ab 15. Juni 2020 geht es weiter.