DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo allerseits,

Am 14. März, also zu einem Zeitpunkt, wo Tschechien sich schon abgeriegelt hatte, und Polen wenige Stunden später nach ziehen wird, nutzte ich die letzte Möglichkeit für sehr lange Zeit, den Korridorverkehr um Glucholazy noch einmal bei zu wohnen. Wie schnell es hier vorbei sein würde, konnte man kaum ahnen, schon am nächsten Tag(15.03.), wurde der Korridorverkehr eingestellt und auf SEV umgestellt, welcher Glucholazy aber außen vor lässt. Die Aufnahmen somit allesamt bereits einen Tag später historisch und eigentlich ein Fall fürs HiFo.
Gegen zehn Uhr, kommt nicht nur der Regionova aus Jesenik in Glucholazy an, auch der SA134 011 auf dem Weg vom Stadthaltepunkt weiter nach Nysa kommt fast Zeit gleich um die Ecke. Der 814 094-9, ist noch etwas zögerlich, kommt aber auch schon in Sichtweite.
https://abload.de/img/sa134011814094ingluchaojzt.jpg

Während der SA134 gerade neben mir vorbei poltert, kommt nun auch der 814 094 in Schussweite.
https://abload.de/img/x-cd814094inglucholaznsjdp.jpg

180° Drehung, und wir sehen den Bahnhof von Glucholazy. Ein paar Wagen mit Kohle für die Papierfabrik stehen schon bereit, und werden am Montag dann zugestellt werden.
https://abload.de/img/x-cd814094inglucholazn6k7l.jpg

Beim nächsten Bild sind SA134 und 814 fast gleichauf, unser tschechischer Kollege ist hier etwas "zügiger" unterwegs, als der polnische im Schleichmodus über die maroden Gleise.
https://abload.de/img/sa134011814094ingluchxlkr1.jpg

Für die Weiterfahrt nach Krnov, begab ich mich auf Strecke nach Pokrzywna. Hier war früher mal auch ein Bahnhof gewesen. Dank radikalen Freischnitt, kann man nun auch hier etwas probieren.
https://abload.de/img/x-cd814094-9inpokrzywk3jim.jpg

Die nächsten Stunden zwecks Zeitvertreib, trieb ich mich an der nahen Podsudecka herum, hier fuhr etwas Güterverkehr mit SM42 2291(Cargounit mit sechs Gaskesselwagen) und 311D-20 mit Eaos.
Gegen 14:00 Uhr war ich wieder zurück, nun war die Sonne schon weiter rum gewandert. Gleich hinterm ehemaligen Bahnhof Pokrzywna, geht es über ein Viadukt, ab hier geht es vom "Flachland" wieder hinein ins Gebirge. Da hieß es auch für mich klettern, um die gewünschte Fotoposition zu erreichen, ohne Freischnitt wäre das Motiv so aber ebenfalls nicht umsetzbar gewesen. Zunächst mit Tele,
https://abload.de/img/x_cd814094-9beipokrzy17kxx.jpg

dann der Normalblick. Zum Abschied gab es winke winke und ein Tröt aus dem 814, ich winkte ebenso zurück, wohl wissend im Herzen, das es für lange Zeit kein wiederkommen hierher geben wird.
Bei mir ist es ja nicht nur das Hobby, auch Familienmitglieder werde ich nun lange Zeit nicht sehen können.http://qopt.org/pasha/smiles/smiles1/suru.gif
https://abload.de/img/x_cd814094-9beipokrzyzujoc.jpg

Auch hier noch der Blick hinterher, mit leisen Tränen in den Augen, da hinten in der Ferne liegt unerreichtes Land, wobei mittlerweile auch da, wo ich das Foto angefertigt habe.
https://abload.de/img/x-cd814094-9pokrzywnaiokib.jpg


MfG Bw Nysa.



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.20 11:57.
Zur Zeit der letzten Bilder saß ich gerade im IC zwischen Wrocław und Szczecin, um in Rzepin den letzten BWE nach Frankfurt (Oder) zu erwischen.

Um aus dem IC rauszukommen musste ich erstmal dem behandschuhten und bemundschutzten Konduktor erklären, dass der zusammen gesunkene irische Sauftourist im Abteil ob seines vierten Bieres seit Einstieg eingegangen war und nicht dank Virus, sonst hätte der wohl den ganzen Zug unter Quarantäne gestellt...

BWE kam (Fahrkarten waren weder online noch am Schalter in Wrocław zu kriegen, da ausgebucht, In Rzepin waren zudem alle Schalter dicht), die Konduktorka wollte auch keine verkaufen und schien froh, in 20 Minuten dem völlig überfüllten Zug entkommen zu können.



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.03.20 13:09.
Hallo "Bw Nysa",

das weckt bei mir und meiner Familie Urlaubserinnerungen. Im Jahr 1988 waren wir in Pokrzywna in Urlaub. Die damaligen Eisenbahnergewerkschaften der PKP und der DR hatten damals Ferienplätze ausgetauscht. Auf der linken Seite neben dem Bahngleis gab es eine Bungalowsiedlung (die einzige Toilette war im Bahnhofsgebäude). Nun ja, die Gegend ist schön und das Wetter war auch ganz in Ordnung.

noch viele Grüße
19FT1 schrieb:
Hallo "Bw Nysa",

das weckt bei mir und meiner Familie Urlaubserinnerungen. Im Jahr 1988 waren wir in Pokrzywna in Urlaub. Die damaligen Eisenbahnergewerkschaften der PKP und der DR hatten damals Ferienplätze ausgetauscht. Auf der linken Seite neben dem Bahngleis gab es eine Bungalowsiedlung (die einzige Toilette war im Bahnhofsgebäude). Nun ja, die Gegend ist schön und das Wetter war auch ganz in Ordnung.

noch viele Grüße

Hallo,

Das erklärt dann natürlich, warum dort so viele alte Wagenkästen herum stehen, wobei jetzt dort auch nur noch wenige vorhanden sind, vor drei vier Jahren, standen da noch deutlich mehr herum. So zugewuchert wie das Gelände dort ist, scheint das aber nach der Wende 1990 irgendwann aufgegeben worden zu sein. Jetzt nach dem Freischnitt, lässt sich da wieder etwas mehr erkennen. Urlauber sind dort auch heute noch an zu treffen, durch die ehemals offene Grenze zu Tschechien, konnte man ja in den letzten Jahren auch dort viel wandern und Ausflüge machen, auf polnischer Seite sind die Berge ja schnell vorbei. Richtig bergig, wird´s ja erst auf tschechischer Seite.


MfG Bw Nysa.