DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo,

ich plane im Mai mit dem Zug nach Sizilien zu fahren. Dazu habe ich mal ein paar Fragen an die Italien-Experten hier:

- Mit wie viel Verspätung der Sizilien-Züge ist zu rechnen? Ich möchte mit dem IC von Catania nach Rom, dort auf den Nachtzug nach Bozen (der Nightjet fährt leider zu früh und ist teurer). Umsteigezeit in Rom 1:28. Ist das realistisch, oder nehme ich lieber den ganz frühen IC? Wenn man den Nachtzug verpasst ists halt sehr ärgerlich.

- Wo buche ich das Ticket am besten? Bekomme ich es auch im DB Reisezentrum, zu ähnlichen Konditionen wie in den Italien-Buchungsportalen?

- Hat jemand andere Tipps für die Verbindung von Sizilien nach München? Hin fahren wir schon mit dem Schiff ab Genua; zurück hatte ich den ICN Cizilien-Mailand überlegt, aber Mailand-München ist ja auch nicht der nächste Weg... Was würdet ihr vorschlagen?

Besten Dank schon mal für alle Infos - ich hoffe es springt auch ein vorzeigenswerter Reisebericht bei raus (wobei es für Sizilien ja viel schönes hier gibt...).
Hallo.
Unser IC letztes Jahr war bis zur Abfahrt in Villa San Giovanni mit 15-20 Minuten verspätet. Auf dem Festland hatte er aber große Fahrzeitreserven, so dass wir bis Napoli fast an jedem Bahnhof 5 Minuten zu früh angekommen sind.

Der Nachtzug nach Mailand wäre auch eine Variante. Alternativ könntest du auch einen Nachtzug nach Rom nehmen und dort den Tag verbringen.

Gruß Kralle

Meine Reiseberichte findet ihr in Zukunft auch hier:

[www.facebook.com]
Unter den gegebenen Rahmenbedingungen finde ich die Variante via Bozen ganz gut. Der Nachtzug Palermo/Siracusa-Mailand hat natürlich aufgrund des langen Laufwegs, des Fährtrajekts und der sehenswerten Küstenstrecke (Genua, Cinque terre) einen besonderen Charme.

Fahrkartenmäßig ist abzuwägen, ob Du auf [trenitalia.com] günstige Sparpreise für die Züge in Italien findest oder alternativ ein Interrail nehmen möchtest. Der italienische One-Country-Pass ist noch immer relativ günstig und die Aufpreise für Nachtzüge sind fix. Nachteil: Aufpreise zu Nachtzügen sind nur am Schalter buchbar (geht aber evtl. schon in Deutschland).

Re: [IT] dann lieber den Treinitalia-Pass

geschrieben von: Kursbuchleser

Datum: 30.01.20 08:51

Hallo,

dann lieber [www.trenitalia.com] nehmen, die Aufpreise im Nachtzug sind inkl. und können nach Aktivierung ganz bequem online dazu gebucht werden.

Zwischen pünktlich und viele Stunden Verspätung ist alles möglich, aber man kommt immer ans Ziel. Sehr nützlich: [www.viaggiatreno.it]

Gruss
Kursbuchleser

Digitalisierung macht Züge nicht pünktlicher!

Ergänzung zu TI-Echtzeit-Infos Viaggiatreno

geschrieben von: tram-train

Datum: 30.01.20 10:07

Kursbuchleser schrieb:
[…]

Zwischen pünktlich und viele Stunden Verspätung ist alles möglich, aber man kommt immer ans Ziel. Sehr nützlich: [www.viaggiatreno.it]
Bei Viaggiatreno kann man unter anderem abfragen:
Zuglauf für den aktuellen Tag, einschließlich Ist-Zeiten zu allen Halten über "treno - stazione" / "Zug - Bahnhof".
Dabei wird für die Züge auch angezeigt, von wo und wann die letzten Echtzeit-Meldung vorliegt, auf deren Basis auch die Prognose für die folgenden Halte gemacht wird. Die Prognose ist dabei mit Vorsicht zu genießen, da Verspätungen nur fortgeschrieben werden und die oft üppigen Fahrzeitzuschläge zum Verspätungsabbau nicht berücksichtigt werden.

Echtzeit-Ankunft nach Zugnr. und Ankunftsbahnhof bis zu einer Woche zurück unter "Stampa il tuo arrivo" / "Auskunft drucken". Das ist ganz praktisch, um zu sehen, wann ein bestimmter Zug an verschiedenen Tagen angekommen ist. Achtung auf das Datum bei Zügen, die über Mitternacht hinaus fahren!

MfG
tram-train
Um mehr Übergansgzeit in Rom zu haben, kannst du in Vila S.G bzw Lamezia auf den folgenden FA umsteigen. Kostet bisschen mehr, aber um eine Stunde schneller. Genau diese Züge (11h30 ab Catania) werden wir in April benutzen, allerdings nur bis Rom.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.20 10:30.
Danke für die vielen Tipps! Ihr habt mir schon sehr geholfen!

- Der Nachtzug Sizilien-Mailand ist durchaus interessant. Leider ist man dann erst spät abends in München, was bedeutet, einen Tag früher heimzufahren. Meine Überlegung war auch, ob man von der Küstenstrecke viel sieht, wenn der Schlafwagen "falschrum" steht - daher schlägt mein Herz doch eher für den IC Sizilien-Rom. Andererseits klingt ein Reisebericht aus diesem Langlauf-Schlafwagen ja ziemlich vergnüglich...

- Nachtzug Sizilien-Rom scheidet genau deshalb aus, wir wollen ja was von der wunderschönen Strecke sehen.

- Freggiargento wäre halt eine teure Lösung - und wenn unser Zug stark verspätet von der Fähre rolt, nützt er uns leider nicht viel. Aber im Hinterkopf als Notlösung behalte ich den auf jeden Fall. Weiß jemand was für ein Fahrzeug da fährt, ETR485?

- Interrail und Trenitalia-Pass rechne ich mal durch. Verstehe ich das richtig, dass ich mit dem Trenitalia Comfort-Pass keinerlei IC-, Frecce- und Schlafwagenzuschäge zahle? Im EC Verona-München gilt der aber sicher nicht?


Noch eine Frage: Mit welchen Schlafwagen-Typen kann ich in Italien rechnen? Alles MU?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.01.20 14:43.
Hallo Nozomi

Ich war zwischen den Jahren zwei Wochen in Italien und Mitte Januar nochmals 3 Tage in Sizilien unterwegs.

In den Nachtzügen Rom/Milano - Sizilien habe ich nur MU angetroffen. Obwohl "De Luxe" buchbar war, habe ich bei allen drei Fahrten in Sizilien in den Nachtzügen ab Rom nur MU angetroffen. Die MU wurden mit dem Refit zwar verschandelt, aber die Betten sind noch immer sehr bequem.

Zum Trenitaliapass…. Du kaufst da "Reisen" und nicht Reisetage. Eine Reise kann Milano - Palermo sein. Wenn Du aber Milano - Roma(umsteigen) - Palermo reist, so zählt dies als zwei Fahrten. Der Pass will gut eingesetzt sein.
Die mit dem TI Pass gebuchten Fahrten können problemlos über die TI APP umgebucht werden. Gut bei Verspätungen oder wenn man wider erwarten pünktlich ist und doch ein Zug früher weiter will.

Bei Buchungen mit Trenitaliapass (meines Wissens nur über die TI App möglich) setzt sich der Preis automatisch auf "0" €. Um weiterzukommen, muss dann die Passnummer eingegeben werden und bei Buchungsabschluss wird Dir eine Fahrt abgebucht. So kommt man sehr sehr günstig zur Reisen in der Executive Klasse bei TI mit Verpflegung am Platz....



Gruss
Eisbär
Eisbär schrieb:
Zum Trenitaliapass…. Du kaufst da "Reisen" und nicht Reisetage. Eine Reise kann Milano - Palermo sein. Wenn Du aber Milano - Roma(umsteigen) - Palermo reist, so zählt dies als zwei Fahrten. Der Pass will gut eingesetzt sein.
Die mit dem TI Pass gebuchten Fahrten können problemlos über die TI APP umgebucht werden. Gut bei Verspätungen oder wenn man wider erwarten pünktlich ist und doch ein Zug früher weiter will.
Danke für die Info. Das klingt sehr interessant, wenn man weite Strecken komfortabel reisen will. Ich schau mal obs bei mir passt.

Gibts da kontingentierte Plätze? Kann es also passieren, dass ich mit TI-Pass keinen Platz mehr bekomme, als "Normalzahler" schon?

[IT] kontingentierte Plätze

geschrieben von: Eisbär

Datum: 31.01.20 08:38

Hallo

Mir ist in keinster Weise etwas aufgefallen, dass die Plätze kontingentiert sein könnten. Habe auch in gut gebuchten Zügen in der Exekutive Class und in den Schlafwagen Platz bekommen. Wenn der Wagen halt schon gut gebucht ist und normal keine Single mehr erhältlich sind, so ist auch mit dem TI Pass kein Single mehr buchbar.

Sizilien - Rom/Milano hat in der Regel gute Kontingente mit Super Economy und Economy Tarifen. So fahre ich Mitte Februar wieder für knapp 160€ im Single ab Milano nach Sizilien im WL Single und zurück. Ein Genuss


Gruss
Eisbär
Der FA ist planmässig ein ET 485, und der Anschluss in VSG etwa 80min.

Ich fahre mit IR, also ist der Aufpreis von €10 p.P ganz gering. In der 1. Klasse zum Sparpreis etwa +€15-20, aber 1.Kl im IC ist erstaunlich teuer!

Re: [IT] kontingentierte Plätze

geschrieben von: Herre Elk

Datum: 31.01.20 11:37

Eisbär schrieb:
Hallo

Mir ist in keinster Weise etwas aufgefallen, dass die Plätze kontingentiert sein könnten. Habe auch in gut gebuchten Zügen in der Exekutive Class und in den Schlafwagen Platz bekommen. Wenn der Wagen halt schon gut gebucht ist und normal keine Single mehr erhältlich sind, so ist auch mit dem TI Pass kein Single mehr buchbar.

Sizilien - Rom/Milano hat in der Regel gute Kontingente mit Super Economy und Economy Tarifen. So fahre ich Mitte Februar wieder für knapp 160€ im Single ab Milano nach Sizilien im WL Single und zurück. Ein Genuss


Gruss
Eisbär
160€ pro Strecke nehme ich an?

Re: [IT] kontingentierte Plätze

geschrieben von: Eisbär

Datum: 31.01.20 12:51

Nein, 79.90€ pro Strecke zum Tarif Super Economy

Re: [IT] kontingentierte Plätze

geschrieben von: nozomi07

Datum: 31.01.20 14:40

Eisbär schrieb:
Mir ist in keinster Weise etwas aufgefallen, dass die Plätze kontingentiert sein könnten. Habe auch in gut gebuchten Zügen in der Exekutive Class und in den Schlafwagen Platz bekommen. Wenn der Wagen halt schon gut gebucht ist und normal keine Single mehr erhältlich sind, so ist auch mit dem TI Pass kein Single mehr buchbar.

Sizilien - Rom/Milano hat in der Regel gute Kontingente mit Super Economy und Economy Tarifen. So fahre ich Mitte Februar wieder für knapp 160€ im Single ab Milano nach Sizilien im WL Single und zurück. Ein Genuss
Ja, ich bekomme noch supergüsntige Sparpreise. TI-Pass scheitert daran, dass die Fahrten innerhalb 7 Tagen liegen müssen, bei uns sinds dummerweise 9 Tage (wir wollen ja nicht nur die Bahnfahrten, sondern dazwischen auch ein bisschen Sizilien genießen...)

Aber für Fan-Rundfahrten mit Komfort klingt der TI-Pass sehr interessant, werde ich mir merken.
kentishman schrieb:
Der FA ist planmässig ein ET 485, und der Anschluss in VSG etwa 80min.

Ich fahre mit IR, also ist der Aufpreis von €10 p.P ganz gering. In der 1. Klasse zum Sparpreis etwa +€15-20, aber 1.Kl im IC ist erstaunlich teuer!
Ist mir auch schon aufgefallen, 1. Klasse bisweilen dreifacher Preis der zweiten. Fahren dort so viele Leute 1. Klasse? Bei 10 Stunden Reisezeit gönne ich mir das vielleicht trotzdem...

Auslastung von Zügen/Klassen, Platzwahl bei TI

geschrieben von: tram-train

Datum: 31.01.20 15:53

nozomi07 schrieb:
kentishman schrieb:
[…]
Ich fahre mit IR, also ist der Aufpreis von €10 p.P ganz gering. In der 1. Klasse zum Sparpreis etwa +€15-20, aber 1.Kl im IC ist erstaunlich teuer!
Ist mir auch schon aufgefallen, 1. Klasse bisweilen dreifacher Preis der zweiten. Fahren dort so viele Leute 1. Klasse? Bei 10 Stunden Reisezeit gönne ich mir das vielleicht trotzdem...
Es ist in Italien immer mal interessant, abzufragen, wie die Auslastung nach Klassen und Wagen ist.

Dazu empfiehlt sich eine Probebuchung auf der Trenitalia-Homepage für einen vergleichbaren (Wochen-)Tag in nächster Zeit.
Über die Funktion "Platz wählen" jede Klasse und jeden Wagen pro Klasse einmal durchschauen. So ist es mir schon passiert, dass ich gerade bei IC gesehen habe, dass der oder die wenigen Wagen 1. Klasse sehr gut ausgelastet waren, es in der 2. Klasse aber Wagen gab, die oft (fast) leer waren.
So lässt sich auch nachvollziehen, in welcher Reihenfolge das System die Wagen und Plätze automatisch belegt bzw. welche Wagen bis kurz vor dem Reisetermin noch fast leer sind. Und man kann für das gewünschte Datum einen Platz in einem Wagen buchen, von dem man ausgehen kann, dass man viel Platz hat.
Trenitalia nimmt zwar inzwischen leider wohl 2 EUR/Platz für die grafische Platzwahl, aber diese 2 EUR investiere ich immer gerne. Zumal dieses Prinzip bei mir schon mehrmals dazu geführt hat, dass ich einen Wunschplatz in der 2. Klasse statt der ursprünglich angedachten 1. Klasse gebucht habe.

Buon viaggio!

tram-train
nozomi07 schrieb:
1. Klasse bisweilen dreifacher Preis der zweiten.

Trenitalia hat die Verfügbarkeit der Super-Economy für die 1. Klasse auf den meisten Strecken auf ein bis drei Sitze je Zug in den ICs reduziert. Und die sind schneller verkauft.
In FA/FR-Zügen sind die Kontigente der Super-Sparpreise deutlich größer

Re: Auslastung von Zügen/Klassen, Platzwahl bei TI

geschrieben von: Kralle

Datum: 31.01.20 16:00

tram-train schrieb:
Es ist in Italien immer mal interessant, abzufragen, wie die Auslastung nach Klassen und Wagen ist.

Dazu empfiehlt sich eine Probebuchung auf der Trenitalia-Homepage für einen vergleichbaren (Wochen-)Tag in nächster Zeit.
Über die Funktion "Platz wählen" jede Klasse und jeden Wagen pro Klasse einmal durchschauen. So ist es mir schon passiert, dass ich gerade bei IC gesehen habe, dass der oder die wenigen Wagen 1. Klasse sehr gut ausgelastet waren, es in der 2. Klasse aber Wagen gab, die oft (fast) leer waren.
So lässt sich auch nachvollziehen, in welcher Reihenfolge das System die Wagen und Plätze automatisch belegt bzw. welche Wagen bis kurz vor dem Reisetermin noch fast leer sind. Und man kann für das gewünschte Datum einen Platz in einem Wagen buchen, von dem man ausgehen kann, dass man viel Platz hat.
Trenitalia nimmt zwar inzwischen leider wohl 2 EUR/Platz für die grafische Platzwahl, aber diese 2 EUR investiere ich immer gerne. Zumal dieses Prinzip bei mir schon mehrmals dazu geführt hat, dass ich einen Wunschplatz in der 2. Klasse statt der ursprünglich angedachten 1. Klasse gebucht habe.

Buon viaggio!

tram-train
So hatte ich das letztes Jahr in Palermo für den IC nach Napoli auch gemacht. Habe dann am Schalter den enstprechenden Wunschwagen angegeben, was dazu führte in einem Wagen zu sitzen, der die ganze Fahrt zu maximal 50%, die meiste Zeit aber deutlich weniger besetzt war, während andere Wagen fast voll waren.

Meine Reiseberichte findet ihr in Zukunft auch hier:

[www.facebook.com]
nozomi07 schrieb:
- Hat jemand andere Tipps für die Verbindung von Sizilien nach München? Hin fahren wir schon mit dem Schiff ab Genua; zurück hatte ich den ICN Cizilien-Mailand überlegt, aber Mailand-München ist ja auch nicht der nächste Weg... Was würdet ihr vorschlagen?
Von Mailand und via Zürich ging es gut nach München. Oder mit einer extra-Übernachtung in der Schweiz via Tirano / Berninabahn.


Viele Grüße,
Andi

Re: [IT] kontingentierte Plätze

geschrieben von: Alter Köpenicker

Datum: 01.02.20 04:50

Eisbär schrieb:
Nein, 79.90€ pro Strecke zum Tarif Super Economy
Das habe ich im vergangenen Jahr auch bezahlt und kann diesen Zug nur empfehlen. Richtung Palermo habe ich von meinem Abteil aus auf die Landseite geschaut und Richtung Mailand durfte ich das Meer sowie einen phantastischen Sonnenuntergang genießen. Auch der Trajekt über die Straße von Messina war ein tolles Erlebnis. Aufgrund von Bauarbeiten auf Sizilien kam ich eine knappe Stunde später in Palermo an, auf der Rückfahrt war der Zug dann bis Mailand wieder pünktlich. Außerdem war der Zug auf der Fahrt gen Norden nur mit Liegewagen bestückt. Das gab natürlich an jedem Bahnhof ein großes Hallo, weil die Bettnummern nicht übereinstimmten; dennoch hatte ich letztlich mein Single-Abteil und es gab die Hälfte des ohnehin sensationell günstigen Fahrpreises zurück.

Angesichts der günstigen Fahrpreise in Italien kann ich von Interrail nur abraten. Fahrkarten für den Fernverkehr rechtzeitig bei Trenitalia buchen und für Regionalbahnen vor Ort am Automaten kaufen (gibt es aber ebenfalls im Voraus bei Trenitalia). Eine Fahrt quer über die Insel von Palermo nach Catania kostet um die 13 Euro, die Umrundung des Ätna schlägt mit 10 Euro zubuche; dafür wäre Interrail rausgeschmissenes Geld.

Weiß eigentlich jemand, was die Bettkarte für den Nachtzug Mailand - Palermo für Interrail kostet?
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -