DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
[www.bbc.com]

http://s1.directupload.net/images/140414/ukfaan2k.jpg

Wat ei wrait ßer ebav is friee from ße liver away.
Das tut natürlich weh, 10 komplette Shinkansen-Triebzüge sind nur noch Schrott.

Interessant fand ich den angenommenen Restwert: 110 Mio USD, also rund 100 Mio EUR oder 10 Mio EUR je Zug. Der ICE4 kostet knapp 30 Mio je Zug.
Der Neupreis eines W7/E7 liegt laut der Toyo-Wirtschaftszeitung bei 3,28 Mrd Yen, ca. 27 Millionen Euro: [toyokeizai.net]
Das ist wirklich sehr traurig und reißt natürlich ein Loch in den Bestand der Flotte.

Waren hier nicht vor 3 Wochen einige der Meinung, in Japan wären die Züge binnen kurzer Zeit wieder einsatzfähig?^^
Hallo!

Nur zur Info:

Es sind Züge, die regulär auf der Strecke Tokio - Nagano - Kanazawa als "Hakutaka" und "Kagayaki" eingesetzt wurden. Diese Linie gibt es seit März 2015, wobei die Garnituren schon einige Zeit vorher schon in die Läufe Tokio - Nagano eingeschert wurden.

Wahrscheinlich wird man zumindest die Teile ausbauen, die weiter verwendet werden können. Der Rest wird sozusagen "verbendert".

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
Das ist im Artikel auch falsch dargestellt.
Die 110Mio $ (12Mrd 円) beziehen sich auf die 8 Zügen von JR東. Die anderen beiden sollen auch verschrottet werden, sind aber Eigentum von JR西.

http://www.tram-kassel.de/dso/sig/N8C250.jpg
Ich bekam heute von meinem Freund aus Japan folgende Information:

Die acht E7-Garnituren und zwei W7-Garnituren, die unter Wasser gestanden waren, wurden verschrottet.
Die elektronischen Unterflurbauteile sind unbrauchbar und konnten nicht mehr verwendet werden.

Man hat begonnen, auf der Jôetsu-shinkansen die JR-East-Baureihen E4 und E2 einzusetzen und damit die E7 zu ersetzen, die dafür auf der Hokuriku-shinkansen eingesetzt werden.
Da es auf der Hokuriku-shinkansen 30 Promille Steigungsstrecken gibt und außerdem ein Mix aus den zwei Hertznetzen (50 Hz und 60 Hz) besteht, können dort nur E7-Garnituren verkehren. Auf der Jôetsu-shinkansen können hingegen alle JR-East-Baureihen verkehren.
Die Ausmusterung von E4 und E2-Garnituren wurde daher verschoben.

LG Gustav
HIER sind meine Reiseberichte zu finden!