DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Schmalspurbahn Svatý Jan pod Skalou

Am Nachmittag soll es von Beroun aus zu Fuß nach Svatý Jan pod Skalou (deutsch St. Johann unter dem Felsen) gehen. Die Gemeinde liegt im Středočeský kraj und gehört zum Okres Beroun. Sie ist vier Kilometer östlich von Beroun entfernt und ist ein Wallfahrtsort.
Im Anschluss daran weiter bergauf zum Freilichtmuseum der Solvay-Steinbrüche im Böhmischen Karst mit seiner Schmalspurbahn.

Deshalb ein eigener Beitrag.

Aber dazu zuerst einmal einige Informationen dazu:

Das Freilichtmuseum Solvayovy Steinbrüche befindet sich im Dorf Svatý Jan pod Skalou im Bezirk Beroun in Mittelböhmen . Die ehemaligen Steinbrüche wurden in ein Kalkstein- Bergbaumuseum und eine Schmalspurbahn umgewandelt . Das Freilichtmuseum ist von Frühling bis Herbst für Besucher geöffnet. Ein weiterer Ausgangspunkt für Touristen sind die Dörfer Loděnice und Bubovice .

1904 kam die belgische Firma Solvay nach Böhmen, um sich mit der Verarbeitung von Kalkstein für chemische Zwecke zu befassen. Diese Firma gründete eine Fabrik in Usti nad Labem Neštěmice , in der Soda ( Natriumcarbonat ) hergestellt wurde . Für die Herstellung wurde Kalkstein von verschiedenen Lieferanten aus der ganzen Tschechischen Republik bezogen. Dies erwies sich später als unrentabel und 1916 wurde beschlossen, einen eigenen Kalksteinbruch zu eröffnen.
Für das Gebiet Svatý Jan pod Skalou wurde ein Ort mit hochwertigem Kalkstein ausgewählt . 1917 wurde eine geologische Untersuchung durchgeführt, um die geforderte Materialqualität zu bestätigen. Land für 50.000 Kronen wurde vom damaligen Besitzer des Johannisgutes, Václav Komenda, gekauft. Anschließend begannen die Vorarbeiten einschließlich des Baus der Standseilbahn.
Danach verhinderte nichts den Beginn des Bergbaus, der am 27. Juni 1918 begann. So kam in der ersten Hälfte des Jahres 1918 in Neštěmice der erste mit Kalkstein beladene Kompaktzug aus Solvayovy-Steinbrüchen an.
1993 wurde die Firma Barbora os (später die Firma Barbora zs) gegründet - die Gesellschaft zur Erhaltung von Bergbau- und Industriedenkmälern. Diese Firma baut die Schmalspurbahn um, sucht und setzt alte Lokomotiven und Waggons in Betrieb und repariert die restlichen Gegenstände ..... Heute gibt es ein Museum für Kalksteinabbau und Transport, etwa zwei Kilometer Gleis, 139 Meter alte Galerie, etwa 150 Wagen verschiedener Typen und 26 Lokomotiven (MD 2, BN 30, BN 30 R, KLM 5, MS 2, AK 2, BN 60 H) , DH 120 usw.) Im Bau befindet sich ein Gleis für die dritte Ebene des Steinbruchs und das Projekt umfasst einen Gleis zum Dorf Bubovice (insgesamt ca. 5 km). Es ist geplant, die Bergstation der Seilbahn zu erneuern.

Im Steinbruch wurde ein Gleis mit einer Spurweite von 600 mm eingeführt. Bis 1929 wurden alle Manipulationen mit den Karren manuell durchgeführt. 1930 wurde die erste T 290 Benzinlok gekauft und nach dem Zweiten Weltkrieg kamen hier Stavoloko BNE 25 zum Einsatz. Die Fahrzeugflotte bestand aus Seitentrichtern, sogenannten Kipploren, und Jagden mit Holzrahmen. Heute gibt es weitere Exponate, darunter eine Dampflokomotive.

http://www.solvayovylomy.cz



….zuerst einmal ein Übersichtsplan, im roten Kreis befindet sich die Schmalspurbahn...

http://www.CKarl.de/26/s008.jpg


...Detailpläne (in blau unser Weg) …

http://www.CKarl.de/26/s003.jpg

http://www.CKarl.de/26/s001.jpg



...los geht es vor dem Bahnhof in Richtung Berounka…

http://www.CKarl.de/26/0044.jpg

http://www.CKarl.de/26/0045.jpg


...der Fluss wird auf der Eisenbahnbrücke überquert…

http://www.CKarl.de/26/0046.jpg

http://www.CKarl.de/26/0047.jpg


...dann geht der Weg ab von der Strecke und steigt steil an…

http://www.CKarl.de/26/0048.jpg

http://www.CKarl.de/26/0049.jpg


...nach dem ersten Anstieg hat man eine schöne Aussicht auf Beroun…

http://www.CKarl.de/26/0050.jpg


...nachdem der erste „Bergkamm“ überschritten wurde, geht es bergab…

http://www.CKarl.de/26/0051.jpg

http://www.CKarl.de/26/0052.jpg

http://www.CKarl.de/26/0053.jpg


...wir erreichen das Dorf oder besser den Wallfahrtsort Svatý Jan pod Skalou mit dem berühmten Benediktinerkloster…

http://www.CKarl.de/26/0054.jpg

http://www.CKarl.de/26/0055.jpg


...danach erfolgt wieder ein steiler Anstieg…

http://www.CKarl.de/26/0056.jpg


...vorbei an ehemaligen Stollen…

http://www.CKarl.de/26/0057.jpg


..aha, wir kommen der Sache näher…

http://www.CKarl.de/26/0058.jpg


...na also, erste Schienen tauchen auf…

http://www.CKarl.de/26/0060.jpg

http://www.CKarl.de/26/0061.jpg

http://www.CKarl.de/26/0062.jpg


...wir gehen einfach mal an den Schienen entlang und warten, was da kommt…

http://www.CKarl.de/26/0063.jpg

http://www.CKarl.de/26/0064.jpg

http://www.CKarl.de/26/0065.jpg

http://www.CKarl.de/26/0067.jpg

http://www.CKarl.de/26/0068.jpg

http://www.CKarl.de/26/0069.jpg


...es liegt schon auch viel Schrott herum…

http://www.CKarl.de/26/0066.jpg


...aha, da hinten wird es wohl interessant…

http://www.CKarl.de/26/0070.jpg

http://www.CKarl.de/26/0071.jpg


….hier ging es wohl einmal in den Bergbau-Stollen…

http://www.CKarl.de/26/0072.jpg

http://www.CKarl.de/26/0073.jpg


...überall massenhaft abgestellte Loren…

http://www.CKarl.de/26/0074.jpg

http://www.CKarl.de/26/0075.jpg


...und überall gibt es etwas zu entdecken, Langeweile kommt hier nicht auf…

http://www.CKarl.de/26/0076.jpg

http://www.CKarl.de/26/0077.jpg

http://www.CKarl.de/26/0079.jpg

http://www.CKarl.de/26/0081.jpg


...oft sind auch Informationstafeln aufgestellt…

http://www.CKarl.de/26/0078.jpg


...wir nähern uns der „Zentrale“ des Museums…

http://www.CKarl.de/26/0080.jpg

http://www.CKarl.de/26/0083.jpg

http://www.CKarl.de/26/0084.jpg

http://www.CKarl.de/26/0085.jpg


...viel Arbeit ist da noch nötig…

http://www.CKarl.de/26/0086.jpg

http://www.CKarl.de/26/0087.jpg

http://www.CKarl.de/26/0082.jpg

http://www.CKarl.de/26/0091.jpg


...für den Museums-Fahrbetrieb ist vorgesorgt…

http://www.CKarl.de/26/0088.jpg

http://www.CKarl.de/26/0089.jpg

http://www.CKarl.de/26/0094.jpg

http://www.CKarl.de/26/0095.jpg

http://www.CKarl.de/26/0101.jpg


...egal, wohin man schaut: Es gibt immer irgend etwas zu entdecken…

http://www.CKarl.de/26/0090.jpg

http://www.CKarl.de/26/0092.jpg

http://www.CKarl.de/26/0105.jpg

http://www.CKarl.de/26/0113.jpg

http://www.CKarl.de/26/0093.jpg

http://www.CKarl.de/26/0096.jpg

http://www.CKarl.de/26/0097.jpg


...interessanter Kinderspielplatz…

http://www.CKarl.de/26/0098.jpg

http://www.CKarl.de/26/0099.jpg

http://www.CKarl.de/26/0104.jpg


...ehemalige Standseilbahn…

http://www.CKarl.de/26/0100.jpg

http://www.CKarl.de/26/0103.jpg


...dann auf anderen Weg langsam wieder zurück zum Wanderweg…

http://www.CKarl.de/26/0106.jpg

http://www.CKarl.de/26/0108.jpg

http://www.CKarl.de/26/0110.jpg

http://www.CKarl.de/26/0111.jpg

http://www.CKarl.de/26/0112.jpg

http://www.CKarl.de/26/0113.jpg

http://www.CKarl.de/26/0114.jpg


...auch alte Autos wurden hier gesammelt und somit der Nachwelt erhalten…

http://www.CKarl.de/26/0109.jpg

http://www.CKarl.de/26/01091.jpg


...endlich reißen wir uns los und wandern wieder bergab nach Svatý Jan pod Skalou….

http://www.CKarl.de/26/0115.jpg

http://www.CKarl.de/26/0116.jpg

http://www.CKarl.de/26/0117.jpg


Von dort unspektakulär mit dem Bus bis Beroun.
War eine schöne und sehr interessante Tour.

Morgen dann etwas ruhiger an der Berounka.



Viele Grüße
Karli

Wieder sehr nett, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 06.10.19 11:45

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

karli_muc schrieb:
Schmalspurbahn Svatý Jan pod Skalou
Am Nachmittag soll es von Beroun aus zu Fuß nach Svatý Jan pod Skalou (deutsch St. Johann unter dem Felsen) gehen. Die Gemeinde liegt im Středočeský kraj und gehört zum Okres Beroun. Sie ist vier Kilometer östlich von Beroun entfernt und ist ein Wallfahrtsort.
Im Anschluss daran weiter bergauf zum Freilichtmuseum der Solvay-Steinbrüche im Böhmischen Karst mit seiner Schmalspurbahn.

Danke für die Vorstellung der Bahn, nette Wanderrunde! Und nach Besichtigung der Schmalspurbahn seid ihr unverrichteter Dinge, also ohne eine Fahrt mit dieser, wieder abgerückt? Fuhr denn da nichts?
Fuhr denn da nichts?

...nein, nicht unter der Woche.

Gruß
Karli