DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo zusammen,

Weiter geht es mit Teil 2. In dem Teil geht es nur um einen Tag, daher fällt er etwas kürzer aus. Wir befinden uns aktuell in Varna in Bulgarien.

Link zu Teil 1: [www.drehscheibe-online.de]


Montag, 19.08.2019

Heute sollte es wieder an die Strecke nach Dobrich gehen. Zunächst wollten wir uns wieder um den mit Ludmilla bespannten Nachtzug kümmern, anschließend stand der angeblich montags und mittwochs dort verkehrende Güterzug, ebenfalls mit 07, auf dem Programm. Als Motiv hatten wir uns die kleine Brücke bei Novo Betovo ausgesucht. Weil die Brücke etwas abseits der Hauptstraßen liegt und die Zufahrtswege teils nur etwas schlecht zu befahren sind, wollten wir heute keine Verfolgung starten, sondern sind direkt an das Motiv gefahren.
Pünktlich zur Planzeit des R 2637 ertönte ein Pfiff, doch hörte sich das nicht wie eine Ludmilla an, sondern eher wie ein Desiro. Und tatsächlich rollte wenige später ein Desiro, noch dazu ein komplett zugeschmiertes Exemplar, über die Brücke...

https://abload.de/img/img_49853dk93.jpg
Statt dem erhofften Nachtzug mit Ludmilla kam ein Ersatzzug mit Desiro über die Brücke bei Novo Betovo.


Das war nun natürlich eine große Enttäuschung. Was war wohl mit dem Nachtzug los? Vielleicht stark verspätet oder ein Problem an der 07? Wir werden es nie erfahren. Eine ganz geringe Hoffnung hatten wir noch. Vielleicht ist er ja nur verspätet und kommt in einiger Zeit noch hinterher? Irgendwie mussten doch die Fahrgäste aus dem Nachtzug auch nach Dobrich, der nächste planmäßige Personenzug fährt schließlich erst nachmittags. Wirklich dran glauben wollten wir aber nicht, dass wir den Nachtzug doch noch zu Gesicht bekommen.
Eine gute Stunde später rollte die Rückleistung als R 28203 über die Brücke. Es war der gleiche Desiro. Nun sollte der Desiro mit dem Güterzug nach Dobrich in Valchi Dol kreuzen. Und nun wurde es spannend, ob er auch wirklich kommt.

https://abload.de/img/img_4990cwkjw.jpg
Zwischenzeitlich kam eine Herde Ziegen und Schafen direkt bei uns und an unserem Mietwagen vorbei.

Eine Stunde nach Durchfahrt des Desiros ertönte in der Ferne wieder ein Pfiff und dieser klang sehr nach einer Ludmilla.

https://abload.de/img/img_5007au9k6n.jpg
07 001 rollt mit dem Güterzug nach Dobrich über die Brücke.


Wenigstens hatte das geklappt. Wir fuhren nun weiter nach Dobrich und kamen vor dem Zug dort an. Bei der Einfahrt des Zuges stiegen eine größere Anzahl an Leuten aus beiden Führerständen des Zuges aus. Wir waren uns nicht sicher, ob es vielleicht Fahrgäste aus dem Nachtzug sind? Oder doch nur eine Vielzahl an Personal.

https://abload.de/img/img_50365rk4d.jpg
Der Güterzug ist in Dobrich angekommen.


Nun musste der bunt zusammengestellte Zug auseinander rangiert werden. Bei den Rangierfahrten entstanden auch noch einige Bilder.

https://abload.de/img/img_5045y7jne.jpg
07 001 rangiert in Dobrich.


Direkt am Bahnhof befand sich ein großer Gleisanschluss einer Gasfirma, wo reihenweise Gaskesselwagen standen und auch einige russische Kesselwagen. Die in unserem Zug eingereihten russischen Kesselwagen wurden von der Werklok abeholt.

https://abload.de/img/img_5056nxkj7.jpg

https://abload.de/img/img_50718mjmm.jpg
Die Werklok zieht die russischen Wagen ab.


Wir konnten uns übrigens auf dem Bahnhofsgelände frei bewegen. Niemand hat sich an uns gestört.
Nachdem der angekommene Zug aufgelöst war, setzte sich die Ludmilla vor eine lange Schlange Gaswagen und setzte sie um. Ob das nun die Wagen für die Rückleistung Richtung Razdelna sind? Oder fährt sie mit diesem Zug vielleicht sogar weiter nach Kardam? Kardam ist der Grenzbahnhof zu Rumänien, wo wohl nur noch unregelmäßig Züge an die CFR übergeben werden. Wir fragten mal bei dem zahlreich vorhandenen Personal nach. Die Verständigung war zwar schwierig, aber die Frage nach Kardam wurde bejaht. Also auf an die Strecke nach Kardam. Nur lief der Zug jetzt leider komplett im Gegenlicht, nur kurz vor Kardam gab es einen Abschnitt, wo das Licht halbwegs passt. Dort gibt es auch ein Viadukt und dieses steuerten wir nun direkt an. Weil wir aber noch reichlich Zeit haben dürften bis zum Zug, fuhren wir zunächst noch zum Bahnhof in Kardam, um zu sehen, ob schon ein Gegenzug aus Rumänien eingetroffen ist oder zumindest eine CFR Lok bereitsteht. Doch der Bahnhof war komplett leer. Also bezogen wir an der Brücke Stellung. Der Güterzug kam dann sogar relativ zeitnah angerollt.

https://abload.de/img/img_5094nyj27.jpg
07 001 überquert mit einem Kesselzug sowie zwei Schutzwagen ein Viadukt kurz vor Kardam.


Nun fuhren wir erneut zum Bahnhof, um nachzusehen, was nun passiert. Ein Zug oder zumindest eine Lok aus Rumänien waren immer noch nicht eingetroffen. Bei 07 001 wurde nun erst mal der Motor abgestellt und das Personal begab sich ins Bahnhofsgebäude.
Also musste wohl noch irgendwann ein Zug aus Rumänien kommen? Sonst hätte man doch einfach den Zug abstellen können und Lz zurück nach Dobrich fahren können?
Im Bahnhof stand nun das Licht genau gleisachsig. Daher fuhren wir mal ein Stück Richtung rumänische Grenze und bauten uns an einem Bahnübergang auf. Motivlich bot er zwar wenig, aber zumindest passte das Licht besser als im Bahnhof. Doch es rührte sich nichts. Auch das Einfahrvorsignal, dass wir von hier erkennen konnten, zeigte weiterhin Halt erwarten. Als sich nach einer guten Stunde immer noch nichts regte, fuhren wir wieder zum Bahnhof zurück. Vielleicht hat das Personal ja nur Pause gemacht und ist mittlerweile schon mit der Lok Lz zurück unterwegs? Am Bahnhof angekommen, stand der Zug unverändert da. Nach einigen Minuten kam eine Frau mit Warnweste aus dem Bahnhofsgebäude, offenbar eine Weichenwärterin. Wir fragten sie, ob noch ein Zug aus Rumänien zu erwarten ist. Immerhin konnte sie ein paar Brocken englisch und antwortete uns, dass er in 30 Minuten ankommen soll. Wir fragten gleich noch auf welchem Gleis zwecks Standpunkt, sie zeigte auf das vierte Gleis.
Mittlerweile hatte die Sonne etwas gedreht und das Seitenlicht war akzeptabel. Langsam kam immer mehr Personal in den Gleisbereich. So begaben sich auch zwei weitere Personen in Richtung der Ausfahrsignale, einer davon mit einem Gerät, dass offenbar zur Desinfektion der Wagen eingesetzt wird. Auf Höhe von uns stand noch eine Frau, die darauf wartete, die Wagennummern aufzuschreiben.
Die Prognose der Weichenwärterin passte, der Zug kam genau zu der von ihr angekündigten Zeit in den Bahnhof gerollt und zwar ganz langsam, quasi in Schrittgeschwindigkeit. Es zog 60 1278 der CFR Marfa.

https://abload.de/img/img_5122fxjst.jpg
60 1278 fährt mit einem Kesselwagenzug in den Grenzbahnhof Kardam ein, die Wagen werden bei der Einfahrt gleich desinfiziert.


Wir waren nun auf die anstehenden Rangiermanöver gespannt, dazu begaben wir uns zum anderen Bahnhofsende. Bei den Rangierfahrten konnten wir einige Bilder machen. Als die Ludmilla einen ihrer bulgarischen Schutzwagen in ein freies Gleis schob, erwarteten wir, dass sie diesen nun umfährt, um ihn vorne auf den Zug zu setzen. Stattdessen wurde aber das noch vorhandene, wenn auch schon ziemlich verrostet wirkende Gleisdreieck genutzt! Fotografisch war das aber nicht umsetzbar, dazu gab es dort zu viel Bewuchs.

https://abload.de/img/img_51795yjis.jpg

https://abload.de/img/img_5190yhkyu.jpg
Rangierfahrten im Bahnhof Kardam.


Als die Rangierfahrten beendet waren, begaben wir uns wieder an die uns schon von mittags bekannte Brücke kurz nach dem Bahnhof und hofften auf eine baldige Abfahrt der 07. Wir mussten noch eine Zeit lang warten, doch dann wurden wir erlöst.

https://abload.de/img/img_5212aaavaelk2u.jpg
07 001 beschleunigt sichtbar einen beladenen Gaszug aus Kardam.


Der Zug lief nun bis Dobrich gut im Licht. Aufgrund seiner geringen Geschwindigkeit war er bald wieder überholt. Die Strecke verläuft bis Dobrich leider durch langweilige flache Landschaft, doch an ein paar Bahnübergängen entstanden weitere Bilder. Zunächst in General Toschewo in ehemaligen Bahnhof und am Ortsende und weitere zwei Bilder im Verlauf nach Dobrich, wovon ich euch eins erspar, da es sich nur unwesentlich vom anderen unterscheidet.

https://abload.de/img/img_52290bj0n.jpg

https://abload.de/img/img_52493oj2h.jpg

https://abload.de/img/img_5276tijr1.jpg
Der Zug war langsam unterwegs und so gelangen uns unterwegs weitere Bilder.


Zum Abschluss fuhren wir nochmal nach Dobrich zum Bahnhof und erwarteten den Zug bei der Einfahrt.

https://abload.de/img/img_52898wk95.jpg
Ankunft in Dobrich.


Nun waren wieder längere Ranigermanöver zu erwarten, die jetzt aber nicht im Licht laufen würden. Für uns war damit das Kapitel Baureihe 07 und Bulgarien insgesamt beendet. Es stand nun noch eine Fahrt nach Eforie an, wo wir für heute Nacht ein Hotel gebucht hatten. An der Grenze gab es nur eine kurze Wartezeit, den gesamten Weg konnten wir zügig zurücklegen, nur in Eforie war dann natürlich wieder viel Verkehr. Wir hatten ein 3-Sterne-Hotel gebucht, dass im Zentrum von Eforie lag. Obwohl es absolutes Touristengebiet ist, war unser Hotel nur über Schotterstraßen zu erreichen. Darüber waren wir nun schon etwas überrascht. Zum Abendessen begaben wir uns Richtung Meer, dort reihte sich ein Restaurant ans nächste, wobei aber alles eher auf Fastfood ausgelegt ist. Zudem lief überall sehr laute, rumänische Musik und es war wie überall in Eforie sehr voll. Wir waren froh, als wir wieder im Hotel waren.

Weiter geht es demnächst in Teil 3.

Gruß
Dennis

Sehr schön, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 05.10.19 17:48

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Danke und die von der Werklok haben nicht an der Uhr gedreht, ihr Glückspilze

Gruß Volker

Hallo Dennis,

was für ein enttäuschender Auftakt und dann ein weiterer Tagesverlauf, der nun wirklich weitaus mehr als entschädigt! Viele Fotos von lebendigem Bahnbetrieb, mit Menschen, mit Rangiermanövern und fotogenen, alten Dieselloks. Da muss man doch abends glückselig ins Bett fallen.
VG
Lennart

Tolle Ausbeute - was ein Glück! (o.w.T)

geschrieben von: Dr. NE

Datum: 11.10.19 22:05

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link99.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link2.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link8.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link6.gif