DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: tmmd

Datum: 11.09.19 06:15

Guten Morgen,

meine erste Reise in die Ukraine rückt immer näher.

Ich habe inzwischen:

Reisepass
Bahnfahrkarten Przemysl - Lviv und zurück
Buchungsbestätigung des Hotels
Bestätigung der Auslandskrankenversicherung betreffs der Gültigkeit in der Ukraine

Muß ich noch mehr mitführen bei der Einreise? Muß ich sonst noch irgendwas beachten?

Besten Dank im voraus.

Torsten

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: Avala

Datum: 11.09.19 07:42

Für Versicherung und Hotelbestätigung hat man sich an der ukrainischen Grenze bei mir noch nie interessiert. Höchstens nachgefragt wohin man fährt und was man dort tut.

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: tmmd

Datum: 11.09.19 08:14

Ich habe da noch was im Hinterkopf mit irgendeinem Formular zum ausfüllen oder bringe ich da was durcheinander?

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: pelzer

Datum: 11.09.19 08:51

tmmd schrieb:
Ich habe da noch was im Hinterkopf mit irgendeinem Formular zum ausfüllen oder bringe ich da was durcheinander?
Ein Formular mussten wir einzig für das Fahrzeug/Fahrzeugversicherung ausfüllen.
Aber das war an der Grenze von Ungarn-Ukraine...

Gruss Pelzer

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: m1999

Datum: 11.09.19 10:42

Gaaaaaanz früher gab es mal Migrationskarten, die man ausfüllen musste, aber das dürfte seit etwa 10 Jahren Geschichte sein. In Russland gibt es die noch, vielleicht verwechselst Du die ;)
Eine Einreise in die Ukraine iat mit westeuropäischem Pass vollkommen unkompliziert, ich würde mir da nicht viele Gedanken machen. Meist gibt es sofort den Stempel in den Pass, gelegentlich hat man ein paar Fragen, die aber eigentlich nicht zu Problemen führen können, solange du nicht gerade auf die Frage zum Reisezweck antwortest, dich für die Freiheit vom Donbass einsetzen zu wollen...

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: 145CL001

Datum: 11.09.19 12:30

Alles unkompliziert. Reisepass langt. Beim Einstieg will der Schaffner den Pass grob sehen, die Grenzer im Zug scannen den Pass. Das war's. Besser eine Viertelstunde vor Abfahrt des Zuges am Bahnhof sein (der Breitspurteil ist separat, aber vom EG in zwei Minuten zu erreichen), wobei es wahrscheinlich auch langt, bei Abfahrtszeit am Bahnsteig zu sein, aber sicher ist sicher. Wenn es sich um einen der mit Rotem-Triebwagen gefahrenen Tagzuege handelt, es die Bar uebrigens erst ab Lemberg bewirtschaftet, ich schaetze, in den lokbespannten ist das anders. In Lemberg ist Grossbaustelle, das ist vielleicht etwas unuebersichtlich, Busse fahren evtl. anders als normal (Strassenbahn faehrt gar nicht).

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: Michael Mikscha

Datum: 11.09.19 13:26

145CL001 schrieb:
... . In Lemberg ist Grossbaustelle, das ist vielleicht etwas unuebersichtlich, Busse fahren evtl. anders als normal (Strassenbahn faehrt gar nicht).
Das bitte relativ sehen: Baustelle ist vor dem Bahnhof. Die paar Meter bis zur nächsten Straßenbahn sind machbar. Sonst ist alles easy in Lemberg. Schreibt einer, der vor fünf Tagen dort war und jetzt nach einem Besuch in Mariupol und Mikolajiw weiter durch die Ukraine reist. Привіт!

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: 145CL001

Datum: 11.09.19 13:42

Das bezog sind natuerlich auf den Bahnhof, die ganze Stadt ist nicht Baustelle. Und die Strassenbahn faehrt natuerlich auch, nur nicht die Stichstrecke zum Bahnhof. Damit will ich keinen abschrecken, nur koennten Hinweise aus dem Reisefuehrer oder von der Hotelwebsite auf Verkehrsmittel nicht direkt umsetzbar sein.

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: Provodnik

Datum: 11.09.19 15:25

tmmd schrieb:
Guten Morgen,

meine erste Reise in die Ukraine rückt immer näher.

Ich habe inzwischen:

Reisepass
Bahnfahrkarten Przemysl - Lviv und zurück
Buchungsbestätigung des Hotels
Bestätigung der Auslandskrankenversicherung betreffs der Gültigkeit in der Ukraine

Muß ich noch mehr mitführen bei der Einreise?
Eher weniger.
Für die Einreise per Bahn brauchts du die Fahrkarte für die Hinfahrt und einen gültigen Reisepass. Fertig.


Provodnik

Re: [PL][UA] Frahe zum Hrenzüberhang

geschrieben von: Dakkus

Datum: 11.09.19 15:25

Ich musste einmal 40 Minuten an der Hrenze warten, da ich vorher zwei Monate auf einmal in der Ukraine verblieben war, und die Hrenzer das für verdächtig hielten.
Nach der Befrahung und dem Warten durfte ich aber rein und machte meinen Weh weiter. Die Hrenzeüberhang war Mohiljow-Podilski, also kam ich aus Richtung Moldawien.

Aber, wenn selbst ein damals 30-jähriher, der hanze zwei Monate lang in der Ukraine verblieben war und fliessendes russisch (obwohl mit "scho", "bud laska", "djakuju" und "hovorit'") mit den Hrenzern spricht, reinhelassen wurde, dann wirst do wohl überhaupt keine echten Probleme haben können.



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.19 15:27.

Reservierungen

geschrieben von: der Wedeler

Datum: 11.09.19 16:11

Moin zusammen,

auch von mir vielen Dank für die hilfreichen Infos, als Erstbesucher macht man sich halt so seine Gedanken. In 1,5 Wochen ist es soweit, und auch ich werde Lemberg via Przemsyl "entern".

Eine Frage hätte ich aber noch zur Reservierungspflicht: Wir haben Platzkarten für den IC 715, wollen aber ggf. versuchen, den früher verkehrenden D 89 zu erreichen, für den wir aber keine Reservierung haben. Ist man da kulant und lässt uns rein?

Danke uns viele Grüße,
Heiko

Nein (o.w.T)

geschrieben von: m1999

Datum: 11.09.19 16:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: [PL][UA] Frahe zum Hrenzüberhang

geschrieben von: internaut

Datum: 11.09.19 16:21

Ist das G jetzt illegal in der Ukraine? Hat man die Entrussifizierung dermaßen übertrieben?

Re: [PL][UA] Frahe zum Hrenzüberhang

geschrieben von: Dakkus

Datum: 11.09.19 16:38

internaut schrieb:
Ist das G jetzt illegal in der Ukraine? Hat man die Entrussifizierung dermaßen übertrieben?
So illegal wie G in Berlin illejal ist. In der jenau jleichen Menge.
Was hat es überhaupt mit entrussifizierung zu tun, dass in den südlichen Dialekten des Russichen mit /h/ anstatt /g/ gesprochen wird? Das passiert nämlich nicht nur in der Ukraine, sondern breiter in dem allgemeinen Gegend, auch in manchen Teilen Russlands. Sind die etwa "entrussiziert" worden?
Ich meine, als ich in der Ukraine wohnte, war meine damalige Freundin Rrussischsprecherin und usere Alltagssrpache war Russisch. Wenn es diese Entrussifizierung gegeben hätte, hätten wer es, in einer mehrheitlich von Ukrainischsprechern bewohnten Stadt, bestimmt mitbekommen. Entsowjetizierung schon, aber das ist eine ganz andere Thema (und ob ich dafür oder dagegen bin, können wir woanders besprechen, dies ist wohl ein Eisenbahnforum und nicht Kulturwissenschaftsforum). Laut Nachrichten, die ich in manchen anderen Ländern gesehen habe, sind wir damals in 2015 und 2016 jeden Tag gemordet worden. Ist uns einfach irgendwie nicht eingefallen und ich bin der meinung, ich sei noch am Leben, und so sei auch meine gute Ex-Freundin.

Nein, das /h/ finde ich schön und ich finde es auch ziemlich lustig. Und habe es mittlerweile tatsächlich schwer Russisch ausschliesslich mit /g/ zu sprechen. Irjendwann fliegt doch das /h/ von meinem Mund zum Ohren meines Sprechpartners, und dann fängt der Russländer an, mir Fakten zu erzählen, die mir neue seien. Und meint, ich wolle die tatsächlige Sachlaje nicht verstehen, wenn ich die jleiche Monoloje zum dreihunderten Mal nicht hören will.

Ich bedauere es, dass ich diesen Witzchen mit den /h/ jemacht habe, da es einen dazu provoziert hat, das verrückte Politikthema zu dieser Diskussion reinzumischen. Das war nicht mein Absicht. Aber jenug mit dem übertriebenen Entdeutschifierung Berlins - wie es manche komische Leute jerne nennen, weil es ziemlich so in der Bild-Zeitung steht.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.19 16:43.

Re: [PL][UA] Frahe zum Hrenzüberhang

geschrieben von: tmmd

Datum: 11.09.19 18:22

Vielen Dank an alle hier, dann kann ich der Reise ja entspannt entgehen sehen.

Hinfahrt ist tatsächlich mit einem Triebwagen, Rückfahrt im morgendlichen D-Zug.

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: tmmd

Datum: 11.09.19 19:19

Michael Mikscha schrieb:
145CL001 schrieb:
... . In Lemberg ist Grossbaustelle, das ist vielleicht etwas unuebersichtlich, Busse fahren evtl. anders als normal (Strassenbahn faehrt gar nicht).
Das bitte relativ sehen: Baustelle ist vor dem Bahnhof. Die paar Meter bis zur nächsten Straßenbahn sind machbar. Sonst ist alles easy in Lemberg. Schreibt einer, der vor fünf Tagen dort war und jetzt nach einem Besuch in Mariupol und Mikolajiw weiter durch die Ukraine reist. Привіт!
Ich habe es zu Fuß nur ca. 1 km vom Bahnhof zum Hotel. Das schaffe ich sicher auch zu Fuß. ;)

Achja, weiß jemand wo ich in Bahnhofsnähe eine ukrainische Simkarte bekomme? Gibt es da im Bahnhof eine Verkaufsstelle für?

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: Weltreisender

Datum: 11.09.19 19:34

tmmd schrieb:
Zitat:
Achja, weiß jemand wo ich in Bahnhofsnähe eine ukrainische Simkarte bekomme? Gibt es da im Bahnhof eine Verkaufsstelle für?
Ja, ich habe auf dem Bahnhofsvorplatz am Kiosk vor Jahren mal eine SiM-Karte gekauft. Völlig unproblematisch. Ggf. gibt es weiter in der Innenstadt dann auch Filialen der verschiedenen Anbieter.

Herzliche Grüsse
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.09.19 19:34.

Re: [PL][UA] Frage zum Grenzübergang

geschrieben von: Michael Mikscha

Datum: 12.09.19 10:48

145CL001 schrieb:
Das bezog sind natuerlich auf den Bahnhof, die ganze Stadt ist nicht Baustelle. Und die Strassenbahn faehrt natuerlich auch, nur nicht die Stichstrecke zum Bahnhof. Damit will ich keinen abschrecken, nur koennten Hinweise aus dem Reisefuehrer oder von der Hotelwebsite auf Verkehrsmittel nicht direkt umsetzbar sein.
war nicht böse gemeint. Nur wenn ich das ganz ohne Vorkenntnisse dee Örtlichkeit lese könnte es verunsichern. Gruß aus Kremenchuk

Re: Reservierungen

geschrieben von: Michael Mikscha

Datum: 12.09.19 10:55

der Wedeler schrieb:
Moin zusammen,

auch von mir vielen Dank für die hilfreichen Infos, als Erstbesucher macht man sich halt so seine Gedanken. In 1,5 Wochen ist es soweit, und auch ich werde Lemberg via Przemsyl "entern".

Eine Frage hätte ich aber noch zur Reservierungspflicht: Wir haben Platzkarten für den IC 715, wollen aber ggf. versuchen, den früher verkehrenden D 89 zu erreichen, für den wir aber keine Reservierung haben. Ist man da kulant und lässt uns rein?

Danke uns viele Grüße,
Heiko
Ohne Platzreservierung geht nix. Da es keine Stehpätze gibt, müsstest Du versuchen, ggfs ein Ticket für den 89er zu kriegen. Falls auch der schon online geht.

Re: Reservierungen

geschrieben von: der Wedeler

Datum: 12.09.19 14:39

Moin Michael,

online den 89er buchen ist kein Problem, gibt noch massig freie Plätze. So werde ich es vermutlich machen , die umgerechnet 7,50 Euro pro Nase sind ja nicht der Rede wert.

Schönen Gruß,
Heiko

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -