DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Heute kam es zur feierlichen Unterzeichnung des Vertrags mit der Firma Kolin für die erste Bauetappe der auf 200 kmh ausgelegten Neubaustrecke zwischen der bulgarischen Grenze und Istanbul. Der symbolische erste Spatenstich erfolgt laut Plan am 18. Juli. Da die Strecke eine TEN-Achse ist, wird das Baulos Kapıkule-Çerkezköy (155 km) durch einen verbilligten EU-Kredit vorfinanziert. Der Kredit beträgt 275 Mio. Euro, das Gesamtprojekt wird etwa 1,1 Mrd. Euro verschlingen. Das nächste Baulos wird dann Çerkezköy-Ispartakule (70 km), was aus nationalen Mitteln gefördert werden soll, Ispartakule-Halkali (6 km) soll dann aus den Eigenmitteln der TCDD gebaut werden und laut anderer Planung auch an die S-Bahn angeschlossen werden. Es wird die vierte aus EU-Mitteln ergänzend finanzierte Strecke in der Türkei sein nach Köseköy-Gebze (Teil von Istanbul-Ankara), sowie den Ausbaustrecken Irmak-Karabük-Zonguldak und Samsun-Kalın. Alle drei genannten Strecken sind Ausbaustrecken und letztere beiden noch nicht vollständig abgeschlossen. Die Verhandlungen um eine Finanzierung der NBS von Bulgarien nach Istanbul gehen über 10 Jahre zurück, da die EU-Seite die ursprünglichen Pläne, die eine 250 kmh-fähige NBS, die keinen Mischbetrieb ermöglicht hätte, ablehnte und eine aufwendige Neuplanung von Nöten war.
Quellen: und 2

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer