DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Guten Morgen zusammen,

die Eurocity Züge Berlin-Warszawa-Berlin verkehren seit gestern (09. Juni.2019 beginn des Polnischen Sommerfahrplans) u.a. mit Vectron-Lokomotiven von MRCE. Die Loks verkehren bis Berlin durchgehend.
Ich hatte gestern das Vergnügen mit dem "Spät-E(I)C" von Warszawa nach Berlin (Gesundbrunnen) zufahren. Die Züge verkehren seit gestern auch wieder über die Altstrecke Kutno-Konin-Poznan (nicht mehr wie bisher über die Umleitung Gniezno).

Zwischen Kutno bis Konin wird allerdings noch bis zum 23.Juni mit reduzierter Geschwindigkeit gefahren aktuell ca. 70 Min für Kutno-Konin. Dies reduziert sich ab 24.Juni auf nur noch 42 Min.

-> unter folgenden Link: [www.youtube.com] sieht man die Garnitur vom gestrigen Pfingstsonntag, aufgenommen im Baustellenbahnhof Lowicz GLowny, der eine Sanierung allerdringend nötig hat!

Die vorderen 6 Wagen bilden den EIC 17006/40 Warszawa-Berlin
Die hinteren 6 Wagen die Kurswagen des "Chrobry" die ab Poznan Glowny in Richtung Szczecin Glowny verkehren werden.

Dazu die Frage was ist der Grund weshalb man für die E(I)C-Züge Warszawa-Berlin-Warszawa jetzt Vectron Loks benutzt?
Plus eine Weitere Frage zur Wagenkomposition der Züge Berlin-Warszawa. Schämt sich die PKP eigentlich nicht für den mitlaufenden Großraumwagen des Typs: B9mnopuvz[sup][/sup] 154Aa?
Am Donnerstag hatte ich eine Reservierung in einem solchen Großraumwagen, 1.) Der Wagen sah ziemlich mitgenommen und abgeranzt aus + hat Geräusche gemacht als würde er gleich / bald auseinander fallen. Warum setzt man keine modernisierten Wagen ein...? Die Abteilwagen sind ja z.T. sehr moderne Wagen in denen man gerne reißt...

Viele Grüße aus Berlin
Basti
Hallo,

die Vectron-Lok wurde von PKP IC angemietet, weil ein Mangel an EU44 herrscht. Laut dem ilostan [ilostan.forumkolejowe.pl] sind zwei Loks abgestellt bzw. nicht fahrbereit. So hat man nur noch 8 Loks zur Verügung.

Seit Fahrplanwechsel im Dezember kommt der NJ von Berlin nach Bohumin zusätzlich für die EU44 hinzu.

Außer beim Paar 42/43 (da wird in Poznan planmäßig umgespannt) finden die Loktausche bei Lokmangel alle außerplanmäßig in Poznan oder in Rzepin statt, schon seit einiger Zeit. Das sorgt natürlich für Verspätungen und Chaos in den Umlaufplänen, da innerpolnischen Zügen dann anstatt einer EP09 einer EP/EU07 hängt. Auch habe ich FOtos vom BWE mit einer 07er gesehen, das sorgt zusätzlich für Verspätungen, da dort V/Max 125 km/h ost anstatt von 160.

Um die Situation etwas zu entspannen hat PKP IC jetzt eben einen Vectron angemietet, der planmäßig am EC 40 und 41 hängen soll.

Wie lange der Einsatz dauern soll ist mir nicht bekannt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.19 10:06.

Versuch einer Antwort

geschrieben von: Streckenrangierbezirk

Datum: 10.06.19 10:22

gbstngrtz schrieb:
Guten Morgen zusammen,

die Eurocity Züge Berlin-Warszawa-Berlin verkehren seit gestern (09. Juni.2019 beginn des Polnischen Sommerfahrplans) u.a. mit Vectron-Lokomotiven von MRCE. Die Loks verkehren bis Berlin durchgehend.
Ich hatte gestern das Vergnügen mit dem "Spät-E(I)C" von Warszawa nach Berlin (Gesundbrunnen) zufahren. Die Züge verkehren seit gestern auch wieder über die Altstrecke Kutno-Konin-Poznan (nicht mehr wie bisher über die Umleitung Gniezno).

Zwischen Kutno bis Konin wird allerdings noch bis zum 23.Juni mit reduzierter Geschwindigkeit gefahren aktuell ca. 70 Min für Kutno-Konin. Dies reduziert sich ab 24.Juni auf nur noch 42 Min.

-> unter folgenden Link: [www.youtube.com] sieht man die Garnitur vom gestrigen Pfingstsonntag, aufgenommen im Baustellenbahnhof Lowicz GLowny, der eine Sanierung allerdringend nötig hat!

...
Hallo Basti,

so spannend wie die Umleitung ab Poznan über Gniezno nach Kutno war, so verflucht war sie gleichermaßen. Oft war die Umleitungsstrecke von Störungen und somit das Gesamtgefüge des BWE-/BGE- und RZD-Verkehrs betroffen. Da gab es Gleisverwerfungen mit Güterzugentgleisungen, ständige Stellwerksstörungen und im letzten Sommer hatten oftmals heftige Gewitter zu Unterspülungen und Ausfall der kompletten Signaltechnik geführt. Das ist nun Gott sei Dank vorbei. Auch hoffe ich, dass sich die Fahrgastzahlen wieder erholen. Die waren z.T. doch recht lütt.



gbstngrtz schrieb:
Zitat:
...

Die vorderen 6 Wagen bilden den EIC 17006/40 Warszawa-Berlin
Die hinteren 6 Wagen die Kurswagen des "Chrobry" die ab Poznan Glowny in Richtung Szczecin Glowny verkehren werden.

Dazu die Frage was ist der Grund weshalb man für die E(I)C-Züge Warszawa-Berlin-Warszawa jetzt Vectron Loks benutzt?

...
Normalerweise sind die von der PKP eingesetzten Tauri jeweils im Langlauf Berlin - Gdynia/ - Warszawa=Grochow/ - Terespol und zurück vorgesehen. Von den EU44 001 - 010 besitzt die EU44-008 als einzige wegen fehlender PZB-Ausrüstung keine Deutschlandzulassung. Zudem steht einer der übrigen Tauri meist dauerhaft als Ersatzteilspender abgestellt, bis dieser nach einer größeren Instandhaltungsstufe wieder ins Rennen geht. Dafür fehlt dann alsbald wieder eine andere Lok im Betriebsbestand. Natürlich kommen die EU44 auch in die Jahre und mucken herum. Also fehlen weitere Exemplare. An den Verkehrstagen des RZD-Talgo und des "Paris - Moskau" kann man schon fest davon ausgehen, dass die Lokumläufe von und nach Deutschland in Poznan gebrochen werden, um die Mehrsystemfähigkeit über die deutsch-polnische Grenze zu gewährleisten. Auf den östlichen polnischen Abschnitten greift PKP IC dann auf EP09 bzw. EP07 zurück. Meist werden Verspätungen über den ganzen Tag auf alle beteiligten Züge übertragen, da der Lokwechsel in Poznan natürlich nicht planmäßig vorgesehen ist. Bringt dabei ein Zug Verspätung mit geht diese direkt an den Gegenzug über.

Desweiteren stehen für die Tauri größere Revisionen im österreichischen Linz an. PKP IC beabsichtigte zwei weitere EU44 (es war auch schon von vier die Rede) von den ÖBB zu erwerben, um die eigene Flotte zu verstärken. Daraus wurde nichts. Da sich auch DB Fernverkehr von den gemieteten 186ern verabschiedete, mußte nach einer Alternative gesucht werden. 186er waren nunmehr nicht verfügbar, weshalb der Erwerb eines Vectron im gegenseitigen Einvernehmen von DB und PKP favorisiert wurde. Die Lok (193 626/EU46-626) gehört nun bis Dezember 2020 zum Bestand der DB Fernverkehr AG (Mietlok von MRCE), Instandhaltungen werden vom DB-Werk Seddin ausgeführt. Der Einsatz des Vectron ist momentan nur auf dem EC40/41 vorgesehen. Alle anderen Umläufe sind mit anderen Strecken in Polen verknüpft, wo polnische Tf keine Vectron-Berechtigung besitzen.


Grüße vom SRB



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.19 11:40.
gbstngrtz schrieb:
Schämt sich die PKP eigentlich nicht für den mitlaufenden Großraumwagen des Typs: B9mnopuvz[sup][/sup] 154Aa?

Sind offenbar die Wagen mit Fahrradstellplätzen, wovon genug verfügbar sind.

Die Alternative dürfte ich auch schon mehrfach erleben: Kein Großraumwagen, kein Ersatz dafür. Stundenlang stehen in den Gängen oder an den Türen der Abteilwagen.
Hallo zusammen,

Zitat
Seit Fahrplanwechsel im Dezember kommt der NJ von Berlin nach Bohumin zusätzlich für die EU44 hinzu.
Auf dem Papier mag das so vorgesehen sein.

Ich bin vor nicht allzu langer Zeit mit dem NJ 456 von Wien nach Berlin gefahren. Ab Bohumin kam eine EP09 an den Zug, welche diesen auch ziemlich pünktlich bis Rzepin gebracht hat. Dann war erst einmal Feierabend, da keine Lokomotive für den grenzüberschreitenden Verkehr vorhanden war. Eine EU44 kam mit dem EC 43 aus Berlin, blieb aber am Zug, da diese - trotz EP09 vor Ort - ansonsten wahrscheinlich für die Folgeleistung nicht zur Verfügung gestanden hätte (ergo - aus dem Plan geflogen ohne Alternative). Die nächst verfügbare EU44 war in Berlin und musste erst als Lz zugeführt werden. Wie mir der bereits in Rzepin anwesende Berliner Lokführer sagte, komme dies relativ häufig vor; überdies wären nicht alle EU44 einsatzfähig u.a. mangels PZB 90-Zulassung und Ersatzteilen, was den vorhandenen Bedarf weiter in arge Bedrängnis bringt. Alternativen -> keine. Folge -> über drei Stunden Verspätung. Mit Hängen und Würgen habe ich in Berlin noch meinen Anschluss erreicht ...

Viele Grüße
Der Fahrgast
Der Fahrgast schrieb:
Ab Bohumin kam eine EP09 an den Zug, welche diesen auch ziemlich pünktlich bis Rzepin gebracht hat.
Na auf der Strecke dürfte auch nix mit mehr als 160 km/h auf dem Fahrplan stehen. ;-)

Zitat:

Alternativen -> keine. Folge -> über drei Stunden Verspätung. Mit Hängen und Würgen habe ich in Berlin noch meinen Anschluss erreicht ...

Alternativen gibt es schon, schon mehrfach gemacht. Allerdings fiel die Lok da wegen verschiedenen Schäden (einmal nach Zusammenstoß mit Wild) aus, einmal riss der Pantograph kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof die Oberleitung herunter.

Auf dem Bahnhofsvorplatz in Rzepin stehen mehrere Taxen bereit, die dich - je nach Fahrweise des Fahrer - in maximal 20 Minuten über die bis Nowe Biskupice in ... äh ... sagen wir mal in fragwürdigem Zustand befindlichen Straßen, zum Bahnhof Frankfurt (Oder) bringen, Kostet um die 100 Złotych, teilt man sich das Taxi mit drei Leuten macht das also um die 25 Złotych pro Person. Ab da geht es - je nach Uhrzeit - alle halbe bzw. alle Stunde nach Berlin weiter mit RE1. Kostet nochmal 10€ im VBB-Tarif. Eine Zugbegleiterin auf dem RE1 sagte mir mal, sie würde auch die Fernverkehrsfahrkarte anerkennen (ich hatte eine von PKP-IC ausgestellte), ob das bei den nicht von der DB ausgestellten Fahrkarten aber so festgelegt ist kann ich nicht sagen.

In der Theorie könnte man auch mit Regio oder IC/TLK nach Kostrzyn und von dort zwischen 4 und 20 Uhr stündlich (+ nochmal 22 Uhr) nach Berlin. Da aber in Polen kein Taktverkehr herrscht muss man da wirklich großes Glück haben, da etwas in die Richtung in Rzepin zu erwischen.

In deinem Fall wäre das der R78501 nach Szczecin Głowny ab Rzepin 09:03 Uhr gewesen, Ankunft in Rzepin 09:34 Uhr, Abfahrt RB26 dort um 10:02 Uhr, Ostkreuz an 11:28 Uhr, weiter mit S-Bahn hätte dann allerdings auch 2 1/2 h "Verspätung" gemacht.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.19 16:24.
Zur Zeit werden bei fast allen Taurusloks die Hauptuntersuchungen (P4) fällig, weil die Kilometer fast voll sind.
Eine Lok soll nach einem Unfall abgestellt sein und auf Reperatur warten.
Addy1979 schrieb:
Eine Lok soll nach einem Unfall abgestellt sein und auf Reperatur warten.

Das dürfte dann die EU44-002 sein, der Unfall war im November 2018.

Einen bebilderten Artikel dazu gibt es auf [www.newslubuski.pl].