DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[GR] 20.5. Eisenbahnmuseum Piräus eröffnet

geschrieben von: Friedrich Kreidt

Datum: 21.05.19 15:34

Gestern, 20.5., wurde in Lefka (Piräus) das neue OSE-Eisenbahnmuseum eröffnet. Kernstück des Museums ist der alte SPAP-Rundlokschuppen (Rotonda). Der Eingang ist der alte Eingang des Bahnbetriebswerkes, Imittou/Ymittou 43.
Das bisherige Eisenbahnmuseum in Sepolia (Athen), Siokou 4, muss dem Bau des Sepolia-Tunnels weichen.
Unvergessen sind die Zeiten, als man dort auf der Dachterasse bei einem Ouzo mit den griechischen Eisenbahnfrenden plaudern und den Zugverkehr beobachten konnte...
Gruß Friedrich Kreidt



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:06:21:16:40:57.

Re: [GR] 20.5. Eisenbahnmuseum Piräus eröffnet

geschrieben von: oseYannis

Datum: 22.05.19 08:07

Ja, das war ein schöner Platz. Hat jemand Bilder vom Neuen Museum?
Gruß Yannis

Gruss Euer Yannis
Ich liebe Griechenland und seine Eisenbahn (zumindest wie sie früher einmal war).


Guten Tag, nach der öffiziellen Eröffnung des Museums bleibt die Anlage erst einmal geschlossen. Mitarbeiter des OSE und Freiwillige der griechischen Eisenbahnfreunde werkeln an der Restaurierung der Anlage, aber bis auf die Drehscheibe sieht noch nichts fertig aus. Die meterspurigen und feldbahnspurigen Exponate aus dem alte Museum stehen ebenso wie die Zahnradbahn-Garnitur und der Straßenbahnwagen 63 sicher, aber nicht gut präsentiert, unter Dach im Lokschuppen, die beiden übrigen Personenwagen in einem eigenen Schuppen, die Lok "Tiryns" derzeit auf der Drehscheibe. Im Freigelände finden sich die Δ 7108 und die langsam zerfallenden Straßenbahnfahrzeuge aus dem hinteren Bereich des alten Museums. Leider steht auch die Schneepfluglok Eα-204 im Freien. Erfreulicherweise ist das Gelände mit einem neuen hohen Zaun gut gesichert, außerdem gibt es einen aufmerksamen Wachmann. Nach meinem Eindruck wird es noch viel Arbeit geben, besonders an den Gebäuden, bis das Museum wirklich für Besucher freigegeben werden kann.
Beste Grüße Friedrich Kreidt