DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Guten Abend zusammen,

nach einiger Verzögerung kommt der zweite Teil der Party "50 Jahre Eisbär". Wer den ersten nochmal nachlesen möchte: Hier entlang: [www.drehscheibe-online.de]

Gruß, JeDi

Bevor Fragen aufkommen: Nein, die Torte wurde niemandem ins Gesicht geklatscht ;-).

Am nächsten Morgen erwachen wir zu früher Stunde kurz vor Lviv. Dort wurde zunächst unser bisheriges Zugpferd, eine TschS 4, durch eine (nein, zwei) fahrdrahtunabhängige Maschine ersetzt:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7119JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7126JeDiklein.jpg

Nebenbei können wir den Zug nach Przemysl bei der Ausfahrt beobachten:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7122JeDiklein.jpg

Während der Weiterfahrt gibts die Torte aus Kiew zum Frühstück...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/Torte.jpg

Gefühlt sehr fix wird Ivano-Frankivsk erreicht, wo ein weiterer Lokwechsel ansteht: Die beiden 2M62 werden schon wieder ersetzt - nämlich durch ein rollendes Erdbeben:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7132JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7136JeDiklein.jpg

Spektakulär geht die Fahrt weiter - sogar unsere Provodnizas stehen mit uns am Fenster (wenn sie sich nicht grade unserem leiblichen Wohl widmen):
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/Omelette.jpg

Es stellt sich heraus, dass sie auch noch nie in Rachiv waren. Leider bin ich selbst auch nicht zum Fotografieren gekommen, ich kann die Fahrt nach Rachiv aber wirklich nur wärmstens empfehlen.
In Rachiv angekommen, begutachten wir erstmal den Nahverkehrszug der Gegenrichtung:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7147JeDiklein.jpg

...und informieren uns über die Sehenswürdigkeiten der Region:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7150JeDiklein.jpg

Achja: Was war das jetzt eigentlich mit Wagen 35? Das war ein Sonder-Salonschlafwagen für unsere Reisegruppe. Es handelte sich um den Odessaer Wagen 040-70090, welcher extra für uns nach Ushgorod zugeführt wurde (und natürlich auch von Rachiv wieder nach Hause gelangte). Der Wagen bietet eine geräumige Küche, ein "klassisches Kupe", ein halbes Kupe, Dusche, WC, ein Abteil mit großem französischen Bett und einen Konferenzraum. Nähere Infos gibts unter [uz.gov.ua]. Ich lasse hier einfach mal Bilder sprechen:

Zunächst bietet der Wagen ein "normales" Kupe für die Reisegesellschaft...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6900JeDiklein.jpg

...als nächstes folgt eine Art Arbeitszimmer, auch hier sind 2 Betten vorhanden...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6887JeDiklein.jpg

...dann das Bad, mit Durchgang sowohl ins "Arbeitszimmer", als auch ins "Oligarchenabteil" (die Dusche war leider nur eingeschränkt funktionsfähig)...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6891JeDiklein.jpg

...und das Oligarchenabteil mit breitem Bett...
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6889JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6899JeDiklein.jpg

..daran schließt sich ein "Wohnzimmer" mit großem Tisch und Sofa an.
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6894JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6896JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/Tee.jpg

Von außen sieht das dann so aus:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6902JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6903JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180510-IMGP6905JeDiklein.jpg

Martin telefoniert derweil schon mal mit einem Taxiunternehmer, der seine Nummer hier am Bahnhof ausgehängt hat. Mit Erfolg: Einige Minuten später werden wir von einem Großraumtaxi abgeholt. Zwischendrin kommt aber noch LEO Express mit seinem Bus Kosice-Rachiv vorbei:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7153JeDiklein.jpg

In flotter Fahrt und meist bahnparallel geht es durch das Tal der Theiß Richtung Süden. Da durchfahren zu langweilig wäre, habe ich noch einen Zwischenstopp bestellt, und zwar am Mittelpunkt Europas:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7162JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7156JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7160JeDiklein.jpg

Hintergrund - nachdem das Thema "Mittelpunkt Europas" ja auch eher der Unterhaltung dient, als echter Wissenschaft: Dieser Mittelpunkt Europas hat sogar Bahnbezug, er wurde nämlich im Rahmen des Bahnbaus 1887 zufällig gefunden. Übrigens ist man sich bei den verschiedenen Mittelpunkten Europas über die Ost-West-Lage weitgehend einig, nur die Nord-Süd-Lage unterschiedet sich doch immens. Nur nochmal für alle, für die Tschechien schon Osteuropa ist ;-).

Hier konnte man Obstwein in der praktischen 1,5-Liter-Vorrats-Plastikflasche erwerben. Auch auf die Gefahr hin zu erblinden kosteten wir zunächst, das Produkt wurde aber für gut befunden und erworben. In flotter Fahrt ging es weiter nach Solotvyno, unser Fahrer setzte uns einige hundert Meter vor dem Grenzübergang ab.

Die Ausreiseprozedur verlief sehr flott, anschließend deckten wir uns noch im Duty-Free-Shop mit einigen Souvinieren ein. Mit einigen davon kamen wir immerhin bis zur Rumänischen Einreisekontrolle - wo wir aber immerhin bevorzugt behandelt wurden (für uns EU-Pass-Inhaber mussten ein paar Ukrainer warten), jedoch wurden uns ein paar Tabakwaren abgenommen (bei Einreise aus "Niedrigpreisstaaten" wie der Ukraine sind nur 2 Schachteln pro Person erlaubt - Wissen, das uns auf dem Forenausflug noch nützlich sein sollte). Anschließend gingen wir erstmal zum Mici-Essen in eine nahe Gaststätte. Da wir unsicher waren, ob die mitgebrachten Lei noch für alle reichen, suchte Peter erstmal einen Geldautomaten auf - wir sind ja in einem zivilisierten Land, also ist alles vorhanden. So gestärkt gingen wir - nach Ergänzen der Vorräte - zum nahegelegenen Bahnhof, wo unser Zug zur Weiterfahrt nach Bukarest bereits bereitstand.
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7171JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7179JeDiklein.jpg

Dirk und ich hatten passend nebeneinanderliegende Abteile, die sogleich zum Partyabteil umfunktioniert werden sollen. Da ich zu doof für den Öffnungsmechanismus der Verbindungstür war, mussten wir den Eisbären als alten Hasen - er hat auf den WLAB33 anoch Dienst geschoben - um Hilfe bitten. Fachmännisch öffnete er die Verbindungstür, der Provodnik beobachtete unser Treiben ziemlich gleichgültig. Im Wendebahnhof Valea Viseului konnten zum einen nochmals die Vorräte ergänzt, zum anderen die Lok beim Umsetzen beobachtet werden:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7182JeDiklein.jpg

Unser WL nochmals in voller Pracht:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180513-IMGP7184JeDiklein.jpg

Herrlich!
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/Altbau-WL.jpg

Nach einer wunderbaren Nachtfahrt war viel zu früh Bukarest erreicht:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180514-IMGP7187JeDiklein.jpg

Dort trafen wir uns zunächst mit einem bekannten von Martin zum Frühstück, anschließend setzten wir die (Flug)schamlosen Gesellen in den Bus Richtung Flughafen. Auf drei Personen geschrumpft, hatten wir noch Zeit für einen kurzen Stadtrundgang und zum Mittagessen. Am Ende wurde es dann doch noch knapp, nach einigen Versuchen fanden wir dann doch tatsächlich ein Taxi mit funktionierendem Taxameter. Relativ ereignislos ging es im Neubau-Schlafwagen in die nächste Nacht - hier der Dacia (für alle, die kein Statussymbol brauchen!) beim Lokwechsel in Sibiu Brasov:
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180514-IMGP7192JeDiklein.jpg
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180514-IMGP7194JeDiklein.jpg

Später dann zum Abendessen in den Speisewagen - auch dort alles wie immer (Mix Grill 10 EUR, geschmeckt hat es, die Abrechnung hinterfragen wir mal besser nicht...), einzig hatte man das rumänische Bier mal durch Stiegl aus Salzburg ersetzt. Wir hatten aber natürlich noch welches dabei ;-):
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/Bier.jpg

Pünktlich erreichen wir Wien, wo uns der nächste schamlose Gruppenbestandteil verließ. Dirk und ich machten uns ebenfalls auf zum Jet, allerdings zum Inkjet nach Prag, auch bei JLV galt: alles wie immer (seit wann gilt die Happy Hour eigentlich ab Wien?). Ereignislos (als einzige Besonderheit fiel uns auf, dass der Inkjet von einer roten ÖBB-Lok geschoben wurde) erreichten wir Prag. Dort genossen wir vor allem die Atmosphäre der Bahnhofshalle und natürlich das ein oder andere Bier.
http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180515-IMGP7202JeDiklein.jpg

http://dso.allesfreaks.de/reiseberichte/201805-Eisbaer/20180515-IMGP7207JeDiklein.jpg

Eine weitere (fast) ereignislose Fahrt (ich wusste noch gar nicht, dass man mit einem Fahrschein von Bukarest nach Bekeszaba auch von Dresden nach Berlin fahren kann - scheint das Personal unserer Lieblingseinsatzstelle nicht zu interessieren, solange man Deutsch spricht) mit dem ziemlich vollen EC "Hungaria" folgte, der uns pünktlich im heimatlichen Berlin ablieferte.

Vielen Dank an den Kollegen Eisbär für die Einladung und auf die nächsten 50! Es war eine der lustigsten und auch längsten Geburtstagsfeiern, auf denen ich jemals war!

Die S21 fährt von Elbgaustraße nach Aumühle!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.19 23:22.
Danke für den wunderbaren Bericht!

Wurde das Zuglaufschild mit dem herrlichen Namen tatsächlich offiziell auf Bestellung angefertigt, oder wie kam es dazu? :D

Und noch ein Hinweis: Der Lokwechsel am Dacia, den Du zeigt, ist nicht in Sibiu, sondern in Brașov.

Viele Grüße

Kilian

Super, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 13.03.19 10:46

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen: [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg