DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Re: Bahnsteighöhen in Kasachstan?

geschrieben von: jazzkosch

Datum: 15.03.19 10:49

tbk schrieb:
Kasachstan setzt voll auf Talgos, dort werden in einem eigenen werk Talgo-wagen mit breiterem wagenkasten hergestellt. Wie sieht das eigentlich mit der bahnsteighöhe aus? Konsequenterweise könnten sie auf 760 mm umsteigen, ich erinnere mich aber eher an tiefbahnsteige in Astana und Almaty. Wobei wenn ich jetzt fotos sehe ... ich kanns nicht einordnen. Ich bin zwar selbst schon mal damit gefahren, weiß aber nicht mehr, wie die einstiege waren.
Auch in Kasachstan gilt weiterhin GOST, bzw. TR TS (in breiten Kreisen eher als dieses eckige EAC-Zeichen bekannt), was nur 200 oder 1100 mm Bahnsteighöhe über Schienenoberkante kennt. Das Problem der Kompatibilität stellt sich dort genauso: entweder dedizierte Bahnsteige nur für Talgo, was sicherlich nur für größere Bahnhöfe in Frage kommt, oder zu große Lücken beim restlichen Rollmaterial.

Noch ein Update zum RA3: die Dieselaggregate sind mitnichten von Kamaz, sondern wie gewohnt MTU. Leider gibt es in Russland keinen Produzenten, der einen bahntauglichen DH-Antrieb von der Stange liefern kann (Quelle: TMH)

Re: Bahnsteighöhen in Kasachstan?

geschrieben von: Dieselpower

Datum: 15.03.19 17:17

jazzkosch schrieb:
Noch ein Update zum RA3: die Dieselaggregate sind mitnichten von Kamaz, sondern wie gewohnt MTU. Leider gibt es in Russland keinen Produzenten, der einen bahntauglichen DH-Antrieb von der Stange liefern kann (Quelle: TMH)
Eigentlich waren die neuen KAMAZ 910.10 als Motoren vorgesehen. Warum jetzt doch wieder MTU, keine Ahnung! Vielleicht macht mans wie beim Vorgänger RA2 und es gibt mehrere Ausrüster. Beim RA2 gibts ja auch welche mit MTU 6R183TDH mit 2 × 315 kW sowie welche mit ZVEZDA М721-01 mit 2 × 350 kW. Letztere laufen als RA2, Modell 731.55.

http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSmvawToASUUxiPnqTrVOw_BVaNPFdDQjBpGaPZTyBB7ejY_LqzPyL8HJA
Nur echt mit einem Hang zu sarkastischen und zynischen Kommentaren. Feingeister und selbsternannte Gutmenschen sollten meine Beiträge daher unbedingt ignorieren!




6-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.19 17:44.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -