DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[HU][AT][D] Zum Balaton? Nur mit einer NoHAB!

geschrieben von: 35 1113-6

Datum: 09.03.19 12:30

Hallo zusammen,

in Deutschland nicht sonderlich beachtet, feierten die Ungarischen Eisenbahner im letzten September zwei Jubiläen: 150 Jahre Ungarische Eisenbahn und 20 Jahre Bahnpark Budapest. Grund genug für ein großes Fest-Wochenende, zu dem neben Vertretern aus Österreich, Tschechien und der Slowakei auch eine "deutsche" Lokomotive eingeladen wurde.

Zur Vorgeschichte:

Seit einigen Jahren gibt es am Samstag vor Silvester jeweils eine NoHAB-Parade im ehemaligen Heimat-Bw der M61 - Tapolca. Jahrelang war das eine schöne Gelegenheit für einen Kurztrip an den winterlichen Balaton und vor allem für den Kauf der ganz hübschen ungarischen Postkarten-Kalender. Nun stand die Tour im Dezember 2017 an und pünktlich am Abend vor der Fahrt kam eine Erkältung in ihrer vollsten Breitseite - also fiel die Fahrt ins Wasser. Doch wie kommt man nun an den Kalender? Dank sozialer Medien entstand ein Kontakt zu einer der Organisatorinnen dieser Events in Tapolca und mit "ich fahre in Deutschland NoHAB" entstand irgendwie die absurde Idee, zur nächsten größeren Veranstaltung doch mal mit einer deutschen NoHAB teilzunehmen. Absurd, aber zugleich irgendwie der größte Kindheitstraum... "2018 nicht erst im Dezember, sondern schon zu einem großen Fest im Herbst. Okay, aber nur, wenn dabei für uns ein Sonderzug an den Balaton abfällt
. - Deal!" Und so stand der Plan. Ein Unternehmen mit einer NoHAB im Fuhrpark war über persönliche Kontakte bekannt, ein EVU, das Trassen durch Tschechien und Slowakei legen konnte, auch - also war eigentlich alles klar. Eigentlich... Aus dem "durch Tschechien fahren ist kein Problem" wurde mit näherrückendem Termin ein "ist alles nicht so einfach, keine Trassen, schwierig" und Mitte August (also drei Wochen vor der Fahrt!) kam die Absage für die Lok. Was nun? Absage und Traum verwerfen? Nein!

Dank der spontanen und unkomplizierten Hilfe der CLR aus Magdeburg konnte das Lok-Problem schnell gelöst werden (an dieser Stelle noch einmal: DANKE!) und da die MÁV als Veranstalter großes Interesse an der Teilnahme der deutschen Lok hatte, wurden dort alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Überführung zu organisieren. Am 5.9. sollte es losgehen - am 4.9. kam nachmittags die finale Zusage der ÖBB Infra zur Genehmigung der außergewöhnlichen Sendung...der Traum konnte beginnen.



Tag 1 - 05.09.2018

Ein normaler Bürotag. 16 Uhr in Halle ins Auto gestiegen, auf dem Weg nach Magdeburg (bzw. Möser) noch schnell den zweiten Tf eingesammelt und um 19 Uhr standen wir dann das erste mal vor ihr:

https://abload.de/img/1_1138229147_moeser8xjo9.jpg

My 1138 neben 229 147 im Heimat-Bw Möser bei Magdeburg


Nach kurzen Startschwierigkeiten ging es los, Lz über Magdeburg-Buckau (Tanken), Halle, Leipzig-Wahren, "durch den Wald" nach Glauchau, wo der Wohnwagen aufgenommen werden musste. (Da war ja noch was: Woher bekommt man einen UIC-Reisezugwagen für so eine Tour?). Gegen 1 Uhr am zweiten Tag des verrückten Trips standen wir abfahrbereit in Glauchau - der Fahrplan sah eine nahezu unterbrechungsfreie Fahrt bis Passau vor, wo 12 Uhr der Lotse für Österreich aufsteigen sollte. Ich fuhr dann noch bis kurz hinter Weiden, um nach 24 h auf den Beinen gegen 5 Uhr endlich ins Bett (bzw. 1.Kl-Abteil) gehen zu können.


Tag 2 - 06.09.2018

Nach drei Stunden Schlaf klingelte das Handy mich aus den Träumen. "Wir sind in Passau"... Da der Lotse jedoch erst für Mittag bestellt war, konnten alle Teilnehmer die Augen dann doch nochmal zumachen. Irgendwann weckte uns jedoch die Sonne, die den Wagen bei geschlossenen Fenstern schnell in eine Sauna verwandelte...


https://abload.de/img/2_passaudrkua.jpg

My 1138 und der zum Begleiterwagen umfunktionierte Am von Dampf Plus in der Sonne von Passau


Der Lotse war pünktlich da und die Reise konnte um 12:30 (mit neun Minuten Verspätung) fortgesetzt werden. Bei bestem Wetter fuhren wir über...

https://abload.de/img/3_linzv4jhp.jpg


Linz Hbf

und St. Pölten nach...

https://abload.de/img/4_wien4vjv8.jpg

Wien Hbf,

in die Hauptstadt Österreichs. Lief es bis dahin gut, war hinter Wien erstmal Schluss - aufgrund einer Baustelle und damit verbundener Eingleisigkeit zwischen Österreich und Ungarn hieß es für uns erstmal "Abruf" und in die Ecke. Etwas ärgerlich, so kurz vor dem Ziel. Gegen 18:30 Uhr war dann aber endlich Platz für uns und wir konnten ohne weiteren Halt bis Ungarn fahren. 20 Uhr erreichten wir Mosonmagyaróvár. Wir standen noch nicht richtig, da kam schon die Vorspannlok angerollt. (Lustigerweise gab es keine Möglichkeit, die Überführung als führendes Fahrzeug durchzuführen - im Laufe des Wochenendes sollten wir aber noch "vorn" fahren...)


https://abload.de/img/5_moson_470010esk6i.jpg

470 010 sollte die Vorspannlok von der Grenze bis Budapest werden. Mit Sonnenuntergang steht das "Goldstück" abfahrbereit in Hegyeshalom Mosonmagyaróvár.

Nun denkt man "das kleine Stück schaffen wir jetzt auch noch" und 22 Uhr sitzen wir beim Feierabendbier. Weit gefehlt. Trotz rasanter Fahrweise dauerte es über drei Stunden, bis wir den Stadtrand von Budapest erreichten. Unterwegs gab es mehrere gegenseitige Überholungen mit der M61 010, in BP-Kelenföld war das erste Mal die Gelegenheit für ein Foto:

https://abload.de/img/6_kelenfld_010inj89.jpg

M61 010 in BP-Kelenföld - ab hier sollte sie (in einem für mich sehr spannenden Betriebsverfahren) auf Sicht hinter unserem Zug herfahren. Bei teilweise recht hohen Geschwindigkeiten mit einem Abstand von vielleicht 3-400 Metern...

Von Kelenföld bis Rákosrendezö gestaltete sich die Fahrt recht zügig. Dort angekommen stieg der Tf des "Taurus" ab, hängte seine Lok ab und fuhr weg...und wir standen in der Pampa. Irgendwann nach Mitternacht... Es dauerte eine Weile, bis eine kleine Diesellok aus der Dunkelheit angerollt kam und unsere Fuhre in den MVP, den Magyar Vasúttörténeti Park (ungarischer Eisenbahnpark), brachte. Bis Wagen und Lok dann an ihrem Abstellplatz standen, war es weit nach 2 Uhr. Bis zur Erlösung dauerte es noch etwas...

https://abload.de/img/7_feierabend3hkxv.jpg

2:45 Uhr: Feierabend! So langsam versteht der Kopf: Wir sind in Ungarn...

Die nächsten Tage (das Fest, die Sonderfahrt zum Balaton und die Heimreise) folgen in Teil 2 (und wsl. 3).


edit: Aus Mosonmagyaróvár Hegyeshalom gemacht. Danke für das Korrigieren des geistigen Klemmers.

Beste Grüße aus Leipzig
Martin


"Schaut zu den Sternen und nicht hinab auf Eure Füße. Seid neugierig, und wie schwer auch immer das Leben scheinen mag, so gibt es doch immer etwas, das ihr tun und worin ihr erfolgreich sein könnt. Es kommt darauf an, nicht aufzugeben." (Stephen Hawking)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:03:10:11:31:11.

Re: [HU][AT][D] Zum Balaton? Nur mit einer NoHAB!

geschrieben von: FCM Thomy

Datum: 09.03.19 16:59

spitze...;) !!!
tolle Bilder und selber gefahren -was kostet denn sowas ?
Grüße aus MD ;)

Re: [HU][AT][D] Zum Balaton? Nur mit einer NoHAB!

geschrieben von: bahn2000

Datum: 09.03.19 18:39

Hallo,


Bild 5 wurde in Hegyeshalom aufgenommen.


Gruß

Suuuuuuuuuper! (o.w.T)

geschrieben von: Dr. NE

Datum: 09.03.19 20:33

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link99.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link2.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link8.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link6.gif

DAS ist Engagement!

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 09.03.19 22:00

Klasse!

Und irgendwie hat da die große Eisenbahner-Familie, über Grenzen und - oft ja fast noch komplizierter - Unternehmensgrenzen hinweg, doch funktioniert. Prima! Mit dem Kartoffelkäfer der Rundnase nach Ungarn zu den Rundnasen... also, das hat Stil!

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Re: [HU][AT][D] Zum Balaton? Nur mit einer NoHAB!

geschrieben von: 1018003

Datum: 09.03.19 23:51

Am 10.09 habe ich euch und meinen 4744 in Neulengbach mit dem IPad erwischt.

lg
Christian

CB587674-0F7F-436E-8434-F38863699D6A.jpeg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:03:09:23:51:39.