DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[ES] Mallorca - Die Dieselzüge sind Geschichte

geschrieben von: dudu

Datum: 09.01.19 05:59

Seit dem 7.1.2019 ist die Streck nun fertig Elektrifiziert.
[www.mallorcazeitung.es]

Die un dem Artikel beschriebene Dieselloks sind eigentlich VT-Triebwagen

Anbei noch 2 Fotos
https://abload.de/img/61-09-2012-05-07-enllhriu5.jpg

https://abload.de/img/61-11-2011-09-13-incal7f5i.jpg

Bild des Monats März 2019: 143 579 auf S 8 am 10.07.1994 in Wuppertal-Unterbarmen

http://abload.de/img/logo_unten13is2u.gif [www.herberts-eisenbahnbilder.de]
Bautagebuch Umbau Wuppertaler Hbf + Vorplatz + B7 von 2009 bis 2019










1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.01.19 06:03.
In den 2000er-Jahren plante man doch auch die Reaktivierung des weiteren Streckenabschnittes von Manacor nach Arta. Davon scheint aber schon länger keine Rede mehr zu sein?

Re: [ES] Mallorca - Die Dieselzüge sind Geschichte

geschrieben von: tkautzor

Datum: 09.01.19 12:33

Manacor - Arta wurde 2015 wiedereröffnet - als Via Verde: [www.viasverdes.com]

Gruss, Thomas.

Re: [ES] Mallorca - Die Dieselzüge sind Geschichte

geschrieben von: westring

Datum: 10.01.19 16:30

dudu schrieb:
Seit dem 7.1.2019 ist die Streck nun fertig Elektrifiziert.[url=https://abload.de/image.php?img=61-11-2011-09-13-incal7f5i.jpg][/url]
Hallo,

das ging ja dann schnell. Im April bin ich noch mit den Dieseltriebwagen nach Manacor gefahren. Da war von Elektrifizierungsarbeiten noch nichts zu sehen. Die VT waren aber schon sehr abgeranzt, im Gegensatz zu den ET bis Enllac.

Schade, dass es auf dieser Baleareninsel durch die Regierungswechsel leider immer wieder zu Verzögerungen, Planänderungen und Einstellungen von Ausbauplänen der Mallorcinischen Eisenbahn kam. So ist sie leider nur zu selten eine Alternative zu den gelb-roten Bussen oder gar dem PKW. Die Investitionsruinen U-Bahn und Estació Intermodal sind dem Image des ÖPNV auf der Insel nun auch nicht unbedingt zuträglich.

Gruß
westring



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.19 16:31.
tkautzor schrieb:
Manacor - Arta wurde 2015 wiedereröffnet - als Via Verde: [www.viasverdes.com]

Gruss, Thomas.

Die Niederflurfahrzeuge wurden aber von Vossloh Valencia tatsächlich noch für den Bahnbetrieb und nicht für eine Via Verde beschafft (6 CityLinks von 2011), und kamen vorübergehend als Schnellzüge Palma-Inca ohne Unterwegshalte zum Einsatz. Sind diese noch fast fabrikneuen Triebwagen noch auf der Insel?

Re: [ES] Mallorca - Die Dieselzüge sind Geschichte

geschrieben von: wostei

Datum: 10.01.19 18:51

Das müssten die 6 Züge der Reihe 91/93 aus dem Jahr 2011 sein, davon ist mindestens 1 Zug schadhaft abgestellt. Es ist/war tatsächlich geplant diese für die Schnellzüge Palma-Inca einzusetzen, damit sie sich nicht während der gesamten Garantiezeit nur die Radreifen plattstehen.
Weiterhin wurde mit Aufnahme des E-Betriebs nach Manacor die Halte im Abzweigbahnhof Enllac / Enpalme komplett aufgegeben, bereits nach E-Inbetriebnahme Sa Pobla hielten dort nur noch die Umsteiger für Monacor. Die Bevölkerung des Dorfes Enllac läuft allerdings Sturm gegen die Schliessung.
Wolfgang

Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: JörgS

Datum: 10.01.19 18:54

Ich habe an der Veranstaltung teilgenommen und möchte dazu meinen Beitrag für den Lok-Report hier wiedergeben. Ich denke mal, dass sich die eine oder andere Frage hiermit beantwortet:

Mit einem Festakt in Manacor nahm am Dienstag (08.01.19) die mallorquinische Ministerpräsidentin Francina Armengol (PSOE) offiziell den elektrischen Betrieb auf dem Gesamtnetz der landeseigenen Inselbahn SFM in Betrieb. Zuvor war die Ministerpräsidentin mit ihrer Stellvertreterin Isabel Busquets (Més), ihrem Kabinet und zahlreichen Vertretern des öffentlichen Lebens mit der Triebwagengarnitur 81-07/08 von Palma nach Manacor gefahren.

Bereits im Februar 2012 war der elektrische Betrieb auf der doppelgleisigen Hauptstrecke Palma - Inca-Enllac aufgenommen worden. Auf den beiden Zweigstrecken Enllac - Manacor und Enllac - Sa Pobla pendelten weiterhin Dieseltriebwagen der Baureihe 61.

Dank einer Förderung durch die EU und eigenen Mitteln der Landesregierung konnten die Kosten in Höhe von 40 Millionen EURO für die Elektrifizierung der beiden Zweigstrecken aufgebracht werden. Geld aus Madrid gab es nicht. Die 32 Kilometer lange Strecke nach Manacor kostete dabei 30 Mio. Euro, die 14 Kilometer lange Strecke nach Sa Pobla 10 Mio. Euro.

Die Bauarbeiten wurden durch ein von der Firma Siemens angeführtes Konsortium durchgeführt.

Die Züge zwischen der Inselhauptstadt Palma und Manacor benötigen jetzt nur noch 55 Minuten. Dafür wurde der Halt im Bahnhof Enllac gestrichen, was schon zu Diskussionen in den mallorquinischen Medien führte.

Die Dieseltriebwagen der Baureihe 61 stehen nun zum Verkauf. Eine Einheit soll nach dem Wunsch der mallorquinischen Eisenbahnfreunde für die Fahrzeugsammlung Son Carrio erhalten bleiben. Wer also einen 100 km/h schnellen meterspurigen Dieseltriebwagen benötigt, kann sich bei der SFM in Palma de Mallorca melden.

Ministerpräsidentin Francina Armengol und Verkehrsminister Marc Pons der Balearen gaben bei der Veranstaltung einen Ausblick auf die weiteren Pläne. So soll die Arta-Bahn doch fertiggestellt werden und auch die Strecke von Sa Pobla nach Alcudia soll kommen. Ganz oben auf der Agenda steht die Schienenanbindung des Flughafens mittels einer Straßenbahn. Dafür sollen die abgestellten Vossloh-Tram-Trens verwendet werden. Beschlossen ist schon die Verlängerung der Metro um eine Station im Bereich der Universität.

Allerdings sind in Mai Wahlen auf Mallorca und dann wird man die politischen Verhältnisse abwarten müssen. Ohne Mittel aus Madrid und von der EU wird man die Bahnpläne aber nicht stemmen können.

Die Dieseltriebwagen sind übrigens weiter auf Mallorca im Einsatz. Durch den Ausfall eines Unterwerkes pendelt eine Garnitur als Metroersatz zwischen Palma und Marratxi. Heute war das die Einheit 61-35/36.

Hier noch Fotos von der Veranstaltung:

https://c1.staticflickr.com/5/4882/46627294612_96ac2bc889_z_d.jpg

Hier sehen wir die Minsterpräsidentin Francina Armengol (PSOE) links mit ihrer Stellvertreterin Isabel Busquets (Més) in Palma. Es handelte sich um einen planmäßigen Zug nach Inca. Erst ab Inca wurde er zum Sonderzug.

https://c1.staticflickr.com/5/4869/32815689778_a09a12d4df_z_d.jpg


Hier sind wir schon in Manacor. Der Dieseltriebwagen 61-15/16 war abgestellt. Im Hintergrund der Sonderzug auf dem planmäßig nicht genutzten dritten Gleis.

https://c1.staticflickr.com/5/4819/45775451615_d6b09002b9_z_d.jpg


Im eigens aufgebauten Festzelt begrüßte die Minsterpräsidentin die Festgäste. Frau Armengol machte auf mich einen sehr netten und volksnahen Eindruck. Sie begrüßte mich später persönlich am Buffet und sprach anschließend einen älternen Herrn an der neben mir stand. Er stellte sich als früherer Lokführer der Inselbahn vor und erzählte ihr von seiner Zeit mit den Ferrostaal VT.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.01.19 18:55.

Re: Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: tkautzor

Datum: 10.01.19 18:59

JörgS schrieb:
Die Dieseltriebwagen der Baureihe 61 stehen nun zum Verkauf.
Wieviele 61er sind noch übrig?

Gruss, Thomas.

Re: Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: JörgS

Datum: 10.01.19 19:11

Die Zahl der Fahrzeuge die verkauft werden sollen ist mir persönlich unklar. Es soll eine unbekannte Anzahl von Einheiten als Reserve für Stromausfälle und Bauzwecke erhalten bleiben. Allerdings hat die Bahn derzeit keinen Verantwortlichen für die Fahrzeuge.

Auf der Webseite der Bahn gibt es eine Ausschreibung. Ich bekomme sie aber nicht verlinkt.

Den Text füge ich bei.

Sale of diesel trains

Serveis Ferroviaris de Mallorca, (SFM), plans to complete the electrification of all its lines by the end of summer / autumn 2018. Therefore, from that moment (always subject to the correct entry into service of electrification) can dispense most of its self-propelled diesel rolling stock, known as series 6100, manufactured by Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles (CAF); eleven double units (configurable as triples), five trailers and a number of spare parts and tools to support the start-up and operation.

There is also a batter from the manufacturer Plasser & Theurer in the process of overhaul that SFM could also sell.

Mobile material and spare parts are sold by independent lots, in such a way that it facilitates the interested companies and institutions to purchase a volume of material appropriate to their real needs.

Most of the trains that are offered are now in commercial service in the layout of Mallorca and can be visited in operation and workshops. They are up to date with maintenance and most have had a complete functional overhaul recently, so they could enter service in any compatible layout immediately.
There is stopped rolling stock, pending of overhaul that could be delivered immediately, the units which are in service can only be delivered once the electrification comes into service, date that still can not be determined reliably, but which is estimated for the end of the summer / autumn of 2018.
In order to put the material on the market, SFM has initiated a batch auction procedure, the characteristics of which can be seen in the specifications issued for this purpose.
The technical sheet (PPTP) contains information on the mobile material, its current status and service, and the administrative sheet (PCAP) includes the particulars to proceed with the sale.

Re: Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 10.01.19 20:34

Hallo!

Ich finde die Entwicklung in Mallorca gut. Man hat die bestehenden Strecken elektrifiziert (bzw. sollen weitere dazukommen, die genannt wurden) und will trotzdem einige Dieselzüge für "Notfälle" bereithalten. Das ist ein weiser Entschluß.

Auch insgesamt finde ich die touristische Entwicklung der Insel wohlwollend. Man will weg vom "Billig- und Sauftourismus" (man braucht sich nur El Arenal anschauen).

Frage: ist die dortige Inselregierung bei der Bevölkerung beliebt oder muss man hier auch mit einem Wechsel rechnen? Danke vorab!

Bisher hatte ich es noch nie auf diese Insel geschafft. Dennoch bin ich als Außenstehender angenehm überrascht, dass man mehr auf Qualität setzen will. Zur Qualität gehört auch ein gutes ÖPNV-Angebot, wo Bahnen und Busse gut aufeinander abgestimmt wird.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Aktuelles Dieselfoto

geschrieben von: JörgS

Datum: 10.01.19 20:54

Hier heutiges Bild von dem Dieselzug als Metroersatz in Marratxi.

Mallorca Dieseltriebwagen Marratxi Januar 2019.jpg

Re: Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: tkautzor

Datum: 10.01.19 21:50

JörgS schrieb:
Die Zahl der Fahrzeuge die verkauft werden sollen ist mir persönlich unklar. Es soll eine unbekannte Anzahl von Einheiten als Reserve für Stromausfälle und Bauzwecke erhalten bleiben. Allerdings hat die Bahn derzeit keinen Verantwortlichen für die Fahrzeuge.

Auf der Webseite der Bahn gibt es eine Ausschreibung. Ich bekomme sie aber nicht verlinkt.

Den Text füge ich bei.

Sale of diesel trains

Serveis Ferroviaris de Mallorca, (SFM), plans to complete the electrification of all its lines by the end of summer / autumn 2018. Therefore, from that moment (always subject to the correct entry into service of electrification) can dispense most of its self-propelled diesel rolling stock, known as series 6100, manufactured by Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles (CAF); eleven double units (configurable as triples), five trailers and a number of spare parts and tools to support the start-up and operation.
2x2 Triebwagen (09+10 und 41+42) sind am 19.05.2010 in Sineu zusammengestossen und im 09.2015 als Schrott zum verkauf angeboten;
8x2 Triebwagen wurden 2015 an die C.f. de Provence verkauft (01+02, 03+04, 07+08, 11+12, 13+14, 19+20 und 29+30);
11x2 Triebwagen und 5x Mittelwagen werden jetzt verkauft;

Es würde also eine dreiteilige Garnitur (1x2 Triebwagen + 1x Mittelwagen) auf der Insel bleiben.

Gruss, Thomas.

Re: Zum Festakt am 08.01.2019

geschrieben von: falk

Datum: 19.01.19 05:44

Zitat
So soll die Arta-Bahn doch fertiggestellt werden und auch die Strecke von Sa Pobla nach Alcudia soll kommen. Ganz oben auf der Agenda steht die Schienenanbindung des Flughafens mittels einer Straßenbahn. Dafür sollen die abgestellten Vossloh-Tram-Trens verwendet werden.
Ob das wirklich was wird? Man hätte es einfacher haben können. Ich wundere mich schon länger, dass die Vossloh-Triebwagen nicht in Alicante laufen. Dort würden sie gut passen. Für einen Straßenbahnbetrieb bis zum Flughafen sind Einheiten für 100km/h eigentlich schon überzüchtet. Aber wenn man sie nunmal schon hat (und solange halten kann, bis die Strecke fertig ist), dann nur zu.

Falk