DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[PT] Reiseberatung: Welche Strecken lohnen sich?

geschrieben von: Sylter Welle

Datum: 08.01.19 02:05

Hallo zusammen,

im Frühjahr soll es ein paar Tage mit der Eisenbahn durch Portugal (für mich Neuland) gehen. Geplant ist quasi das Land einmal von Nord (Vigo) nach Süd (Faro) zu durchreisen.

Da Rundfahrten bekannterweise nicht möglich sind, will ich auch nicht jede Strecke abklappern.

Deshalb die Frage: Welche Linien sollte man unbedingt befahren (sei es nun landschaftlich oder von den eingesetzten Fahrzeugen her)?

Pocinho ist trotz Baustelle ein Muß, klar, ebenfalls will ich Lagos und Villareal mitnehmen, aber wie schaut es mit den (Stich)Strecken nach Guarda, Covilha und Evora/Beja aus?

Herzlichen Dank schon mal!

Tschüss!
Hallo, landschaftlich lohnt das eigentlich alles. Das kurze Stück nach Evora kann man sich bahnmässig evtl.. sparen, aber Evora selbst in des Ansehens wert.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.19 08:12.

Re: [PT] Reiseberatung: Welche Strecken lohnen sich?

geschrieben von: Brau-Meiler

Datum: 08.01.19 10:32

Die Linha de Minho lohnt sich auch, wobei ich sie nicht mit anderen Strecken vergleichen kann, weil ich nur dort war und auch nur im Abschnitt von Caminha bis Viana do Castelo. Dort gab es aber bei genauerem Hinschauen einige schöne Motive , wie z.B. den Bahnhof von Caminha oder Der Abschnitt zwischen Moledo und Ancora, wo man den Zug von der Strandpromenade aus sehen kann.

EDIT:
Eingesetzt werden auf der Strecke im Regionalverkehr (der min. 1mal pro Stunde verkehrt) Dieseltriebwagen der Baureihe 0592 und noch einer Anderen (fällt mir gerade leider nicht ein, Wikipedia wusste es auch nicht, vmtl. der Nachfolger) , im Güterverkehr werden Holz- und Schüttgutzüge der CP und Medway von Euro4000 gezogen (die fahren unregelmäßig so ca.1-3mal am Tag ab Mittag).



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.01.19 14:26.

Re: [PT] Reiseberatung: Welche Strecken lohnen sich?

geschrieben von: Kralle

Datum: 08.01.19 10:46

Brau-Meiler schrieb:
Die Linha de Minho lohnt sich auch, wobei ich sie nicht mit anderen Strecken vergleichen kann, weil ich nur dort war und auch nur im Abschnitt von Caminha bis Viana do Castelo. Dort gab es aber bei genauerem Hinschauen einige schöne Motive , wie z.B. den Bahnhof von Caminha oder Der Abschnitt zwischen Moledo und Ancora, wo man den Zug von der Strandpromenade aus sehen kann.
Definitiv eine schöne Strecke. Leider war es bei meiner Fahrt 2017 im Abschnitt am Atlantik sehr neblig.

Auch Schiffahrt gewünscht?

geschrieben von: D 2027

Datum: 08.01.19 11:54

Sylter Welle schrieb:

Pocinho ist trotz Baustelle ein Muß....

Kleiner Tip: auf dem Douro werden verschiedene Halb- und Tageskreuzfahrten angeboten, bei denen ein Weg mit dem Schiff und der andere mit der Bahn stattfindet. Das ganze kostet je nach Streckenlänge inkl. Essen und Wein zwischen 50 und 100 Euro und ich kann die Mitfahrt nur empfehlen, da man den Fluss (und natürlich auch die Bahn) dabei aus verschiedenen Perspektiven sieht. Eine Übersicht über die vielen Möglichkeiten (wir haben damals unterbrochen und in Pinhao übernachtet) findet Du hier: [www.douroacima.pt]

Viel Vergnügen und trink einen Vinho Verde für mich mit.

Erik

Verkehrswende im Südwesten: das ist Wilfried Hermann plus Elektrifizierung des ganzen Landes!

Re: [PT] Reiseberatung: Welche Strecken lohnen sich?

geschrieben von: Frankenland

Datum: 08.01.19 21:14

Wie schon geschrieben wurde, die Linie nach Pocinho ist wegen Bauarbeiten zwischen Caide und Marco de Canaveses gesperrt und wird im SEV gefahren. Da der landschaftlich schönere Teil der Strecke aber im Inselbetrieb gefahren wird, ist ein Besuch trotzdem empfehlenswert. Es geht aber ein voller Tag dabei drauf, also entsprechend Zeit einplanen.

Auf der Linha da Minho ist zu beachten, dass im Raum Viana da Castelo an wechselnden Orten Elektrifizierungsarbeiten mit all ihren Begleiterscheinungen stattfinden, was evtl. zu Problemen bei der Fotostandortsuche führen könnte.

Viel Spaß in Portugal
Grüße vom Karlheinz,
der dieses Jahr auch wieder dort sein wird.

Re: [PT] Reiseberatung: Welche Städte lohnen sich?

geschrieben von: E 44 051

Datum: 09.01.19 00:45

Hallo Sylter Welle,

da hast Du Dir was vorgenommen ;-) Aber trotzdem Glückwunsch für Deine Wahl.

Das Douro-Tal hast Du richtigerweise in Deiner Planung. Danke für die Info, dass dort SEV stattfindet, hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Landschaftlich sehr schön.

Anregen möchte ich noch die Linha do Oeste. Hier plane ich auf meiner diesjährigen Tour einen Übernachtungsstopp in Obidos, wo ein riesiges Castelo existiert, was mir bei der Vorbeifahrt auffiel. Auch Richtung Guarda und nach Covilho steht bei mir bisher nur in der Planung. Die Fahrten über Guarda fanden bisher leider nur in den Nachtzügen statt...

Etwas abseits für Dich ist wohl die Linha do Vouga (Espinho-Aveiro), zumal Du da noch unterwegs Taxi/SEV benötigst.

Ich möchte Dir aber auch wärmstens die Städte entlang Deiner Route ans Herz legen. Jeder Stopp lohnt sich. Sei es Porto, Coimbra, Lisboa, Sintra, Setubal, egal. Bitte aber nicht ohne Lisboa, wo mein Herz lebt ;-)

Zur Inspiration kannst Du Dir gern meine Reiseberichte der letzten beiden Jahre ansehen (siehe Signatur).

Gern kannst Du auch noch nach weiteren Details nachfragen.

Ich wünsche Dir viel Genuss im schönen Portugal, freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf

Meine Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]