DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

(PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: ikarusjelcz

Datum: 04.12.18 11:06

Die "vergessenen" Fahrzeuge des Orient Express in Polen wurden diese Woche per LKW Tieflader (13 Waggons) nach Frankreich gebracht.

Fotos gibt es auf der Seite der Spedition (Facebook):

[www.facebook.com][0]=68.ARCCK1L0VrpoflMi6JKWPjnTdwenwnd-CsEkfP9V-1uRD8pUSzkwcXpazpa4Gd172TeVu_yFF32Qoldp2q_1JEgeUxFXoSlEnNb9aWhJNckO-t9CixLd2U6k9KYSGj92_IlU6G7djcPlbgMiEjbV10ygeJY5O4K2WVRlOULy3c12A4rSUFlhByHK5DNc12IZa6Zdxq-oy5JrvRPoUDdkRL9yAKgOQMB-NYJtC2LqJMdTIx7_KFTzhV5x_yxcbqIs6XOKk1MYgTrpfR-6eRuDwpflqICeVJU4ltwFVtWXCi8oNC181bQAgMtBf_yCHXdYIVZjIDInPi1ol4lGSrZG

Dieselbespannte Personenzüge in Polen - Gesamtübersicht 2012 -> [www.drehscheibe-foren.de] 2011 -> [www.drehscheibe-foren.de]

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: Der 1bügler

Datum: 04.12.18 12:56

Was war denn da los? "Vergessene Fahrzeuge"? Ich hab das nicht mitbekommen...

http://s1.directupload.net/images/140414/ukfaan2k.jpg

Wat ei wrait ßer ebav is friee from ße liver away.
Hallo

Sehr interessant. Hat das Leiden der Wagen nun endlich ein Ende gefunden. Mal ne ketzerische Frage nebenbei, sind denn tatsächlich alle Transporte ohne Beanstandungen durch Deutschland gelaufen, oder hat es nur keiner bemerkt, im Gegensatz zur "Rastplatzlok" die ja schon beim zweiten Anlauf aufgeflogen ist.


MfG Bw Nysa.

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: tomx3

Datum: 04.12.18 14:55

Der 1bügler schrieb:
Was war denn da los? "Vergessene Fahrzeuge"? Ich hab das nicht mitbekommen...
War hier schon öfter Thema, zuletzt wohl in [www.drehscheibe-online.de].



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 14:56.
Bw Nysa schrieb:
Hallo

Sehr interessant. Hat das Leiden der Wagen nun endlich ein Ende gefunden.
Hoffentlich... aber was danach?! Eine, vor Wetter und Diebe geschützte Abstellung kann noch nicht alles garantieren. Auf jegliche Optimismus wirft einen Schatten, daß der Eigentümer auch mit den, auf Normalspur befindlichen Wagen nichts anfangen konnte, nicht einmal mit jenen, welche keine CIWL-Herkunft, und somit nicht zu eventuelle Rechtsstreiten ausgesetzt sind.

Einzig, was ich mir vorstellen kann, daß Belmond eine Expansion unternimmt, und einen "VSOE 2" für
- häufigere Fahrten auf der Stammlinie
- andere Routen
- Charterzwecke
zur Verfügung stellt, wozu diese Wagen gut geeignet seien. (Die mehr oder weniger umgebastelten Y's für Personalwagen ebenso wir für Grand Suite.)

Ich halte es doch nicht für unvorstellbar, als einziges Konkurrenz besteht ja auf Normalspur nur der Danube Express... und wer über keine Fantasie bei Nacht-Luxuszügen sieht, muß an Rovos Rail gucken, sie bauen nun die fünfte Garnitur, haben hinzu auch Shongololo Express übernommen... und wie ich anderswo schrieb, möchten nächstes Jahr von Tansanien nach Angola fahren...

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: tbk

Datum: 04.12.18 17:33

Fahrzeuge des Nostalgie-Istanbul-Orient-Express (NIOE), die zuvor in Russland eingesetzt wurden. Es gab wohl irgendwelche unstimmigkeiten um die eigentumsverhältnisse an den normalspurigen drehgestellen (und auch keine einigung mit NIOE über die bei der modernisierung der dortigen wagen freigewordenen Schwanenhalsdrehgestelle), mit der folge, dass die wagen festsaßen, ohne auf der schiene bewegt werden zu können.

Eigentumsverhältnisse: CIWL -> Intraflug -> Reisebüro Mittelthurgau -> Transeurop Eisenbahn (die aber auch schon länger keine fahrten mehr damit angeboten hat).

Verkürzter link: [www.facebook.com] - hier sind bilder des modernisierten YT-wagens 3922 (neue fenster und wagenenden mit gummiwulst) ohne drehgestelle auf einem tieflade-auflieger zu sehen.

VSOE hat seine wagen äußerlich weitgehend im originalzustand belassen (allerdings allgemein messingbeschriftung angebracht, auch wo es historisch keine gegeben hatte) und auch innen das ambiente historisch akkurat belassen, sie aber technisch auf den neuesten stand gebracht mit luftgefederten drehgestellen, klimaanlage (statt der festbrennstoff-eigenheizung), duschen und WC mit abwassertanks. Der gezeigte 3922 wurde (wann auch immer) in anderer weise ziemlich verbaut, so dass er kaum noch so aussieht wie ursprünglich - ich weiß nicht, ob das serienmäßige maßnahmen waren; der umbau erinnert an die portugiesischen schlafwagen S2 und S3U, die einmal im Südexpress Lisboa - Irun eingesetzt wurden (aber speziell die fenster sehen ziemlich fremdartig aus).


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.18 17:41.

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: no-night

Datum: 04.12.18 17:39

Ja, ich weiß es genau, um welchen Wagen es geht. Kann aber, wie gesagt aufgrund Schicksal der, auf Normalspur verbliebenen Wagen, insbesondere die nicht-CIWL-Stücke - von Aquitanie, Mitropa-WR und der zwei Rheingoldwagen hätte man schon 'was zusammenstellen könne n - über diese Maßnahme noch keine positive Vermutung ableiten.

Rheingoldwagen ex NIOE

geschrieben von: tbk

Datum: 04.12.18 17:48

Wo sind die Rheingoldwagen denn hin? Hier läge eine zusammenarbeit mit dem FEK nahe, womöglich könnte dann zum hundertsten geburtstag endlich ein einigermaßen akkurater Rheingold wie 1928 bis 1939 fahren.

Gibt es überhaupt einen 1928er Rheingoldwagen mit originalgetreuer innenausstattung? Mit der ursprungseinrichtung hat wohl keiner überlebt.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Rheingoldwagen ex NIOE

geschrieben von: no-night

Datum: 04.12.18 19:11

tbk schrieb:
Hier läge eine zusammenarbeit mit dem FEK nahe, womöglich könnte dann zum hundertsten geburtstag endlich ein einigermaßen akkurater Rheingold wie 1928 bis 1939 fahren.

Gibt es überhaupt einen 1928er Rheingoldwagen mit originalgetreuer innenausstattung? Mit der ursprungseinrichtung hat wohl keiner überlebt.
Ein Original-Rheingold ist auch ein jahrzehntelanges Traum von mir...

FEK hat folgende Wagen:

90201 - Packwagen
20508 (SA4ü-28, Westwaggon) - als Speisewagen mit Küche umgebaut (früher war SA4ü), Inneneinrichtung vermutlich aus VT601
24503 (SB4üK-28, Wegmann) - Anfang der '90er Jahren zu Barwagen mit VSOE stark identischer Inneneinrichtung umgebaut
24512 (SB4ü-28, O&K/Credé) - zu Erstklass-Abteilwagen umgebaut
24517 (SB4üK-29, Wegmann) - als Speisewagen ohne Küche umgebaut, Inneneinrichtung vermutlich aus VT601

davon ist derzeit nur 20508 und (vor Kürze wieder) 24512 betriebsfähig.


Ein ehrgeiziges Projekt - [www.rheingold-express.de] - spricht über Vorhandensein weiterer Wagen und zwar:

20505 (SA4üK-28, Wegmann) - als Wrack in CZ wiederentdeckt sei in Ceske Velenice abgestellt, Wagennummer nicht eindeutig definiert
24506 (SB4ü-28, Wegmann) - wurde zu Barwagen umgebaut
24507 (SB4üK-28, Westwaggon) - früher ein SB4üK, aber zu Erstklasswagen mit Bestuhlung von 1+1 Pullman-Fauteuille umgebaut, im Küchenbereich ein Abteil wie in den CIWL-Pullmans eingerichtet
24508 (SB4ü-28, Westwaggon) - zu Erstklass-Abteilwagen umgebaut, sei in Rastatt abgestellt
24513 (SB4üK-29, LHB) - war als stationärer Speisewagen im Bonner Raum genutzt, sei in Ceske Velenice abgestellt
24514 (SB4ü-29, O&K/Credé) - war als Offizierkasino bei US Air Force in Wiesbaden genutzt, sei in Ceske Velenice abgestellt, Wagennummer nicht eindeutig definiert
24515 (SB4üK-29, LHB) - zu Speisewagen umgebaut, früher VBV, sei in Rastatt abgestellt

All diese Wagen sollen zu Nachfolger von Intraflug/RMT, der Transeurop-Eisenbahn gehören. 24506 und 24507 liefen wirklich immer in Tages-NIOE, die Ausstattung ist dementsprechend luxuriös gemacht. Auch wenn nicht originalgetreu, würde deren Erhaltung in dieser Zustand für mehr Erstklassplätze bzw. einem Barwagen sprechen.

Fast über allen vorhandenen Wagen sind Fotos vorhanden, wie sie innen aussahen. Kopfzerbrechen sollen nur die O&K-Wagen bedeuten, aber einige Bilder, die nicht zu bestimmten Fahrzeuge zuzuordnen sind, können hier als Muster dienen. Von Zweitklasswagen der Wegmann bzw. LHB gab es je zwei Design-Versionen, beide waren mit sehr komfortablen Fauteuille ausgestattet, wobei Armlehnen und Kopfsützen sich auch zwischen der Zweier-Reisenden befanden. Hingegen waren die Westwaggon-Zweitklasswagen ein Bißchen spartanischer, so würde es meine Meinung nach nicht schäden, wenn der 24508 lieber ein Personalwagen wäre, und 24506 im heutigen Zustand erhalten bliebe.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 10:55.

Re: Rheingoldwagen ex NIOE

geschrieben von: no-night

Datum: 04.12.18 19:23

tbk schrieb:
Wo sind die Rheingoldwagen denn hin?
Das ist eine seeehr gute Frage, was auch die anderen vorher erwähnten CIWL- und nicht-CIWL-Wagen zutrifft.

Früher waren sie irgendwo zwischen Karlsruhe und Basel abgestellt. Am wahrscheinlichsten in Freiburg (meine letzte Sichtung habe ich in erstem Quartal 2008 dort im Kopf), irgendwie habe ich aber auch für Rastatt und Haltingen Erinnerungen. (UPDATE: die Abstellung mehrerer Wagen in Rastatt ist laut eines Zeitschrift in 2011 bereits bestätigt) Die neue Besitzerfirma ist auch Wien-basiert, irgendwann weilten die Wagen - oder zumindest ein Pullmann - auch in der österreichischen Hauptstadt herum.

Ein wichtiges Ort zu Weilen war auch Ceske Velenice (UPDATE: auch das wurde laut der obigen Quelle für Rheingoldwagen bestätigt), fast der gesamte Zug wurde einmal dorthin zu Instandsetzung geschickt. (Beim Südexpress-WR 2741 wurde immer darüber gesprochen, ihn wieder als Pullman-Wagen zu restaurieren, diese Arbeiten seien sogar begonnen.) Über Insolvenz der dortigen Werkstätten und eine "Rettungsaktion" der dort steckengebliebenen Wagen wurde auch in DSO in diesem Jahr gesprochen, vielleicht war das auch eine Ursache, warum die Wagen in den letzten zehn Jahren nie in deutschsprächigen Länder auftauchten.

(Ob es aber nun in bessere Richtungen weitergehen kann... Transeurop-Eisenbahn war immer mit großformatigen Projekten voll, was aber nie zu Wirklichkeit geworden ist...)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 10:57.

Re: Rheingoldwagen ex NIOE

geschrieben von: tbk

Datum: 04.12.18 19:36

In Freiburg hatte ich zu Mittelthurgauzeiten mal die halle im Güterbahnhof besucht, in und um der immer interessante wagen standen (auch damals schon viel "arbeitsvorrat" dabei).
Die halle gibt es übrigens noch: [www.lokhalle-freiburg.de] - nur hat sie heute keinen gleisanschluss mehr, der halbe güterbahnhof wurde abgebaut und überbaut.

1996 stand dieser Lx 3540A südlich von Freiburg Hbf. Er wurde nicht betriebsfähig aufgearbeitet, sondern nach Les Ifs (Frankreich) verbracht.
http://railfaneurope.net/pix/CIWL/WL/Lx/3496-3555/CIWL3540.jpg

Im güterbahnhof stand unter anderem dieser MU ex SBB:
http://railfaneurope.net/pix/ch/SBB_CFF_FFS/car/night/WL/MU/SBB_WLMU.jpg

Aber die abstellmöglichkeiten sind inzwischen weniger geworden.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Die Wagen hatte ich hier schon mal zum Thema

geschrieben von: K.Malzahn

Datum: 04.12.18 20:07

Moin

Die Wagen in Malaszewicze hatte ich hier [www.drehscheibe-online.de] (link "Orient" Wagen in Malaszewicze) schon zum Thema.

Bf. Zingst Darßbahn

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: volkernuber

Datum: 05.12.18 15:03

Hallo,

ich hatte vor einem Jahr die Gelegenheit hatte sie an ihrem alten Standort von aussen zu fotografieren.
Nun ein paar "intelligente" Fragen zu den Wagen:

Wohin in Frankreich wurden die Wagen transportiert ?
Wer oder was ist in Belmond ?

Danke für Eure Antworten.

Gruß

Volker

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: Dani86

Datum: 05.12.18 15:24

volkernuber schrieb:
Wer oder was ist in Belmond ?

Auf Google der erste Treffer.

[www.belmond.com]

Belmond ist Anbieter von Luxuszugreisen in England, Schottland, Irland, Peru, Asien (Eastern & Oriental Express) und Europa (VSOE).

Gruss Dani

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: no-night

Datum: 05.12.18 15:35

volkernuber schrieb:
Wer oder was ist in Belmond ?
Das ist heutige Markenname von Orient Express Hotels - also Betreiber von VSOE (samt British Pullman), Royal Scotsman, Grand Hibernian, Eastern & Oriental Express und Züge in Peru... sowie mehrerer Hotels.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.12.18 15:35.

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: tbk

Datum: 05.12.18 19:30

Nach [wagonslits.de] ist der empfänger die SNCF, abteilung Trains Expo, wo es bereits sieben ähnliche wagen gibt.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: no-night

Datum: 06.12.18 10:46

tbk schrieb:
Nach [wagonslits.de] ist der empfänger die SNCF, abteilung Trains Expo, wo es bereits sieben ähnliche wagen gibt.
Dort habe ich etwas ausführliches - auch deine Frage beantwortend - geschrieben.

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: Heiko Müller

Datum: 09.12.18 00:58

Moin,

anscheinend verfolgt die SNCF noch immer das Projekt den "Orient Express" wiederauferstehen zu lassen.
Siehe diesen Artikelvom 26.01.2014: [www.telegraph.co.uk]:

LG

Heiko

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: no-night

Datum: 10.12.18 12:35

Heiko Müller schrieb:
anscheinend verfolgt die SNCF noch immer das Projekt den "Orient Express" wiederauferstehen zu lassen.
Siehe diesen Artikelvom 26.01.2014: [www.telegraph.co.uk]:
Hier wird aber aus jedem Hinsicht über einen modernen Luxuszug geredet. Es ist aber doch nicht schlecht, wenn man lieber zu klassische Stücke zurückgreift.

Ob die jedoch nach Wien fahren sollten... kann mir lieber Fahrten in Binnenverkehr (insb. Train Bleu) oder näherliegende internationale Destinationen (Norditalien, Schweiz) vorstellen. Was noch gut wäre, eine Zusammenarbeit mit Renfe, und den Sud Express durch Einbeziehung von Al Andalus mit einem Umstieg in Spanien wiederzubeleben...

Re: (PL)(FR) Orientexpress abtransportiert

geschrieben von: Heiko Müller

Datum: 11.12.18 03:14

Moin,

vielleicht stetzt die SNCF die Waggons auf moderne Drehgestelle und baut sie von Innen, ähnlich wie beim Al Andalus,mit Suiten, Neu auf.
Ich nehme an das ACC auch den Suite-Waggon des VSOE konstruiert/gebaut hat.

LG

Heiko

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -