DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Liebe Freunde des entspannten und genießenden Reisens,

im Teil 6 waren wir in Barreiro und Setubal und haben die Linha do Vouga bewundert. Jetzt werden wir uns noch einmal ausgiebig mit der Straßenbahn in Lisboa beschäftigen, danach starte ich meine Heimreise über die wieder eröffnete Linha do Leste nach Merida.

Link zu den vorherigen Teilen:
Teil 1: [www.drehscheibe-online.de] [PL][SK] Exoten und Brotbüchsen
Teil 2: [www.drehscheibe-online.de] [SK][HU] Brotbüchsen und Grenzgänge
Teil 3: [www.drehscheibe-online.de] [SK][AT][SI][IT] Grenzgänge und Historisches
Teil 4: [www.drehscheibe-online.de] [IT][FR][ES][PT] Fernverkehr und Meer
Teil 5: [www.drehscheibe-online.de] [PT] Lisboa und Linha do Oeste
Teil 6: [www.drehscheibe-online.de] [PT] Historisch nach Süden, schmalspurig im Norden

Sonntag, 09.09.2018: Lisboa

Den letzten kompletten Tag in Portugal widme ich noch einmal meiner Hauptstadt des Herzens. Die Linie 28 wird noch einmal eine zentrale Rolle spielen.

Nach dem Ausschlafen wandere ich in Richtung Endstelle Praceres.

https://abload.de/img/img_11007min1.jpg
Bild 250
Tw 574 in der Calcada da Estrela

Dass es sich bei dem Gebäude rechts um das portugiesische Parlament handelt, und ich mich am Praca da Constituicao de 1976 befinde, war mir zu diesem Zeitpunkt überhaupt nicht bewusst. Ich hätte das auch gar nicht an dieser Stelle erwartet. So habe ich bei der Recherche zu diesem Beitrag wieder etwas dazu gelernt.

https://abload.de/img/img_1101s4cih.jpg
Bild 251
Praca da Estrela

Zu sehen ist die Basilica da Estrela, durch die vielen parkenden Autos schlängelt sich die Wendeschleife der Zwischenendstelle Estrela. Leider wendete während meiner Anwesenheit keine Bahn dort. Auch mein Versuch, ein in Lisboa landendes Flugzeug genau zwischen den Türmen abzulichten, scheiterte kläglich.

Weiter gewandert bin ich in der Rua Saraiva de Carvalho angekommen. Dort treffe ich einen englischen Straßenbahnfreund. Nebeneinander stehend machen wir das nächste Foto.

https://abload.de/img/img_1109vxe18.jpg
Bild 252
Tw 557 vor der Igreija de Santo Condestavel

Nur etwa 100 Meter weiter befindet sich die Endstelle Praceres auf dem Praca Sao Joao Bosco.

https://abload.de/img/img_1112hhfix.jpg
Bild 253
Tw 557 und 564 Praceres

https://abload.de/img/img_1114gjd7c.jpg
Bild 254
Die selben Tw nochmal aus anderer Perspektive

Vorn ist die (etwas ungeordnete) Schlange der Mitfahrwilligen zu sehen. In diese reihe ich mich dann ein, um eine Mitfahrt in die Alfama zu machen. Schon beim Tw 564 bin ich drin, und habe sogar einen Sitzplatz. Am Martim Moniz habe ich auch schon beobachtet, dass man erst mit der vierten Bahn mitkommt. Fahrzeug und Fahrplan sind nun mal nicht massenverkehrstauglich, trotzdem fahren auch nicht wenige Einheimische mit.

https://abload.de/img/img_11157octz.jpg
Bild 255
Tw 564 von innen

Wie man sieht, habe ich zunächst nur einen Gangplatz, was mir dieses Foto ermöglicht. Ich bin umringt von einer Gruppe junger Schweizer, neben mir am Fenster sitzt eine hübsche Schweizerin. Deren Platz erbe ich, als die Gruppe am Praca Luis de Camoes aussteigt.

https://abload.de/img/img_1116c1dze.jpg
Bild 256
Praca Luis de Camoes, vor uns im Stau steht Tw 578

Da Tw 578 auch als Linie 28 geschildert ist, dürfte es sich um einen Zwischentakt ab Estrela handeln, vielleicht auch erst ab hier (Chiado), das ist aber eher unwahrscheinlich.

Ich bin dann bis in die Alfama zum Largo Portas do Sol mit gefahren. Unterwegs habe ich die Fahrt am offenen Fenster genossen. Gescheite Bilder habe ich dabei nicht gemacht, sondern die Fahrt genossen.

Nach dem Aussteigen laufe ich entlang der Strecke wieder langsam in Richtung Tal. Dabei kommen ein paar hübsche Bilder heraus.

https://abload.de/img/img_1117nrdd0.jpg
Bild 257
Tw 551 an der Rua Sao Tome

https://abload.de/img/img_112208fcz.jpg
Bild 258
An der selben Stelle stürzt sich Tw 574 hinunter

https://abload.de/img/img_11246udi2.jpg
Bild 259
Tw 5 der Stadtrundfahrt-Tochter am Largo Portas do Sol

https://abload.de/img/img_1125ezddw.jpg
Bild 260
Tw 558 auf Linie 12 Richtung Martim Moniz in der Rua Limoeiro

https://abload.de/img/img_1130yldq5.jpg
Bild 261
Tw 575 auf Linie 28 nach Prazeres in der Rua Augusto Rosa

https://abload.de/img/img_1131j2ils.jpg
Bild 262
Blick in die Rua da Conceicao am Largo Madalena, Tw 563 wagt den Aufstieg

https://abload.de/img/img_1135l8dkb.jpg
Bild 263
Der folgende Tw 554 ist mir einen Nachschuss wert

An der Kreuzung der Rua da Conceicao mit der Rua da Prata geht noch einmal richtig die Post ab.

https://abload.de/img/img_1138jldwo.jpg
Bild 264
Tw 578, dicht gefolgt von der Stadtrundfahrtbahn Tw 9, in der Gegenrichtung ist Tw 571 unterwegs

https://abload.de/img/img_1140k3dhb.jpg
Bild 265
Kreuzung auf der Kreuzung: Tw 578 begegnet Tw 573

Danach genehmige ich mir noch ein Abschiedsbier auf der Rua Augusta.

Auf dem Weg nach Hause zeige ich Euch noch einen "Geheimtipp" für Steigfaule: Durch die Metrostation Baixa-Chiado kommt man sehr bequem per Rolltreppe von der Unterstadt ins Bairro Alto.

https://abload.de/img/img_1143lwcn0.jpg
Bild 266
Die Rolltreppe nach oben...

https://abload.de/img/img_11456ld62.jpg
Bild 267
...und noch der Blick nach unten

Das spart mal locker etwa 50 Höhenmeter. Dass es danach bergig weiter geht, schmälert nicht die gesparten Körner ;-)

Oben am Praca Luis de Camoes laufen mir noch ein paar Bahnen vor die Linse.

https://abload.de/img/img_1147rqid1.jpg
Bild 268
Tw 555 ist auf Linie 28 nach Prazeres unterwegs

https://abload.de/img/img_1148xzixa.jpg
Bild 269
Tw 565 ist aus Campolide angekommen, dahinter kommt ein unerkannter Tw auf Linie 28 nach Prazeres

Mein letzter Abend in Lisboa ist aber noch nicht zu Ende. Nach mehreren SMS und Telefonaten haben wir es endlich geschafft: Ich treffe mich noch einmal mit meinem Freund Rui aus dem "Lusitania" [www.drehscheibe-online.de]

Wir haben uns in seinem Heimatort verabredet. Deshalb fahre in noch einmal nach Massama-Barcarena. Das ist an der Strecke in Richtung Sintra.

https://abload.de/img/img_1154jydsq.jpg
Bild 270
Wieder einmal ist 2368 mein Beförderungsmittel, hier am Bahnhof Rossio

https://abload.de/img/img_1154a0gfwc.jpg
Bild 271
Ein Handybild unseres unterhaltsamen Treffens

Ich denke, das Treffen war ein würdiger Abschluss meines vierten Lissabon-Besuches. Danke Rui, dass ich Dich kennen gelernt habe. Und ich melde mich beim nächsten Mal auch wieder.

https://abload.de/img/img_11554zd0v.jpg
Bild 272
Auf der Rückfahrt lichte ich den Bahnhof Massama-Barcarena noch einmal ab

https://abload.de/img/img_1160j0dii.jpg
Bild 273
Mein Zug fährt ein

https://abload.de/img/img_1161lfddw.jpg
Bild 274
Und schon wieder war es 2368, der verfolgt mich, hier im Bahnhof Rossio

Wohl wissend, dass ich zeitig aufstehen muss, lasse ich mir Zeit.

https://abload.de/img/img_1162bxc84.jpg
Bild 275
Mitternächtliche Straßenszene im Bairro Alto

https://abload.de/img/img_1165ykdbs.jpg
Bild 276
Ein letztes Bild kurz vor "zu Hause"

Montag, 10.09.2018: Lisboa – Merida

Nochmal die Karte:
https://abload.de/img/20180905_10_lisboaxcfuv.jpg

Erläuterung: In der Karte sind alle Ausflüge ab Lissabon und auch dieser erste Rückreisetag bis Merida dargestellt.

20180910_Fpl.jpgFahrplan:

Zum vierten Mal nehme ich Abschied von meiner Hauptstadt des Herzens. Dieses mal besonders zeitig, weil die Strecke zwischen Abrantes und Merida nur EINEN Zug pro Tag anbietet. Beschämend für ein zusammen wachsendes Europa, aber leider Realität.

https://abload.de/img/img_1166edf5r.jpg
Bild 277
Links steht der angekommene Lusitania/Sudexpresso, rechts mein IC Richtung Covilha, der Kreis schließt sich

https://abload.de/img/img_116797iyz.jpg
Bild 278
2295 als IC 541 nach Covilha in Lisboa Santa Apolonia

https://abload.de/img/img_11694kehr.jpg
Bild 279
2295 als IC 541 verlässt Abrantes

https://abload.de/img/img_1170xkcfa.jpg
Bild 280
Bahnhof Abrantes von der Straßenseite...

https://abload.de/img/img_1171gneth.jpg
Bild 281
...und aus Richtung Ort

https://abload.de/img/img_1177p2er8.jpg
Bild 282
Blick Richtung Osten...

https://abload.de/img/img_117975dn0.jpg
Bild 283
...und Richtung Westen. Gerade hat 0362 Einfahrt, mit dem ich weiter fahren werde.

Und damit willkommen auf der wichtigen transeuropäischen Verbindung Entroncamento-Puertollano, mit Umsteigen in Badajoz. Immerhin gibt es die seit diesem Jahr wieder, nachdem dieser Grenzübergang lange Zeit eingestellt war. Und zwar, wie früher, einmal am Tag. Läuft!

Besonders fahrgastfreundlich wird dem Reisewilligen online gleich mal klar angesagt, dass der Anschluss in Badajoz nicht gewährleistet ist (14 Minuten Übergangszeit). Das schafft Reisendenpotenzial!

https://abload.de/img/img_1186dwi1l.jpg
Bild 284
Ein Blick aus dem Fenster unterwegs

https://abload.de/img/img_119285icc.jpg
Bild 285
Ein Fensterblick auf den Bahnhof Portalegre

https://abload.de/img/img_1193waftg.jpg
Bild 286
Ein paar Meter weiter ein besonderer Blick

Erklärung dazu: 1997 war ich mit meinem Freund Thomas in entgegengesetzter Richtung unterwegs. Wir waren morgens in Sevilla gestartet, sind dann in Puertollano aus dem AVE in den Regionalzug umgestiegen, dann noch in Badajoz in den knappen Anschlusszug nach Abrantes. Da noch einige Zeit bis Lissabon anstand, machte sich ein wenig Hunger breit. Plötzlich war da direkt am Bahnsteig ein kleiner Imbiss. Thomas sprang also raus, orderte ein paar Kleinigkeiten. Leider war der 5.000-Escudo-Schein (etwa 50 Mark) ein wenig zu groß, weshalb der Betreiber erstmal los stürzte, um den Schein zu wechseln. Dann ruckte der Zug aber inzwischen wieder an. Ich rief das Thomas noch zu, und er sprintete mit den erworbenen Köstlichkeiten zum Zug. Der Einstieg war bei ohnehin immer offenen Türen unproblematisch (Inox-Wagen), aber das Mahl war halt "ein wenig" teurer.

Schön, dass es den Imbiss noch gibt ;-)

https://abload.de/img/img_119789idt.jpg
Bild 287
In Elvas sind Güterverkehrsaktivitäten zu beobachten, E 5036 von Medway im eingezäunten Containerterminal

https://abload.de/img/img_1199l3fpk.jpg
Bild 288
Bauarbeiten zwischen Elvas und Badajoz an der neuen Normalspurtrasse für den Güterverkehr

Negativer Nebeneffekt: Wir passieren die Baustelle mit geringer Geschwindigkeit und kommen mit 14 Minuten Verspätung in Badajoz an. Zur Erinnerung: 14 Minuten Übergangszeit.

Tatsächlich sehe ich, wie sich der Anschlusszug (natürlich nicht am selben Bahnsteig) in Bewegung setzt, und habe geflucht wie ein Kesselflicker.

Dann passiert ein Wunder: Der Anschlusszug bremst nochmal ab, und nimmt tatsächlich uns fünf internationale Übergangsreisende noch auf!

Dass ich das in der Ecke nochmal erleben darf. Mir ist in Hendaye auch schonmal der letzte TGV des Tages nach Paris wegen zwei Minuten gnadenlos davon gefahren.

https://abload.de/img/img_12004xe6a.jpg
Bild 289
Nach der Ankunft in Merida lichte ich meinen Zug doch noch ab

https://abload.de/img/img_1204rkifb.jpg
Bild 290
Baureihenvielfalt ist in Merida eher nicht zu erwarten, dafür römische Vergangenheit

Mein Hostal Salud für 30 € kann ich nur empfehlen. Die Stadt ist insgesamt, trotz ihrer imposanten Vergangenheit, überraschend preiswert.

Mit einem kleinen Rundgang durch die Stadt beschließe ich diesen Teil.

https://abload.de/img/img_1209toceq.jpg
Bild 291
Ehemaliges römisches Stadttor

https://abload.de/img/img_1210tbf7u.jpg
Bild 292
Entlang der Stadtmauern

https://abload.de/img/img_1214tfdya.jpg
Bild 293
Bei etwa 30 Grad am recht späten Abend

Ich weiß noch nicht, wie weit ich im nächsten Teil komme, Ihr könnt Euch aber schon auf ein wenig Andalusien, etwas Madrid und Barcelona, und vielleicht ein wenig Südfrankreich freuen.

Freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf

Hier geht es nochmal zu den vorherigen Teilen:
Teil 1: [www.drehscheibe-online.de] [PL][SK] Exoten und Brotbüchsen.
Teil 2: [www.drehscheibe-online.de] [SK][HU] Brotbüchsen und Grenzgänge
Teil 3: [www.drehscheibe-online.de] [SK][AT][SI][IT] Grenzgänge und Historisches
Teil 4: [www.drehscheibe-online.de] [IT][FR][ES][PT] Fernverkehr und Meer
Teil 5: [www.drehscheibe-online.de] [PT] Lisboa und Linha do Oeste
Teil 6: [www.drehscheibe-online.de] [PT] Historisch nach Süden, schmalspurig im Norden



Meine Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]
Toller bilder Ralf......
Bis zum näschte mal..vom herzen.....OBRIGADO.
Lieber Ralf,

vielen Dank für die super Bilder! Sie wecken schöne Erinnerungen an eine tolle Stadt.

Liebe Grüße aus dem Norden

Werner
Eine tolle Reise Ralf, vielen Dank für´s Mitnehmen. Dass der Lokführer trotz Abfahrauftrags nochmal angehalten hat, ist eine tolle Anekdote und zeugt von Menschlichkeit (was hättet ihr sonst gemacht?).

Ich mache es übrigens auch so, sofern ich noch am Bahnsteig halten kann (und es mitbekomme). Regelkonform ist anders ;-).

Obrigado e saudação
Frédy

Gruß, D 895 (SSH-SPSN-RLA-RK-MH)
Die Wartezeiten am Praça Martim Moniz sind exorbitant lang. Mein Panorama-Bild (deswegen auch die Verzerrung) der Szenerie stammt aus dem August 2018 .
Aber mehr (Straßenbahn-)Fahrzeuge auf die Strecke bringen geht auch nicht, es sind schlichtweg nicht genügend da. Allein die 15E, die ja mit moderneren Gelenkwagen betrieben fährt, wird mit bis zu 10 Gelenkbussen bis Bélem verstärkt.
Abhilfe ist schon länger im Gespräch, es sollen 10 Gelenkwagen und 5 Zweiachser ausgeschrieben werden. Passiert ist aber noch nichts. Laut Stadtrat soll es aber dieses Jahr noch über die Bühne gehen...

Überhaupt hat der Stadtrat große Pläne. 2020 soll der Großraum Lissabon einen Verkehrsverbund bekommen, Gespräche mit den Umlandgemeinden und -städten laufen.
Und auch die Straßenbahn soll wieder erweitert werden. Die 24E soll endlich vom Praça Luís de Camões bis zu den Cais do Sodré verlängert werden (hierzu ist noch die Anbindung des südlichen Streckenteils am PraçaLuís de Camões notwendig), und die 15E soll langfristig vom Parque de Naçaos Norte im Nordosten wieder bis zum Cruz Quebrada im Westen fahren. Momentan sind die Ausbauarbeiten zum Bahnhof Santa Apolónia in der östlichen Verlängerung zum Erliegen gekommen. Wenn man den Aussagen trauen darf, sollen die Arbeiten nach dem Jahreswechsel wieder aufgenommen werden.
Neu und momentan nur ein Denkmodell ist eine Linie die von der Innenstadt kommend über Alcantara und dann weiter über Alto de Ajuda, Bairo de Restelo und Miraflores zum Cruz Quebrada führen soll. Ob es eine modifizierte und verlängerte Straßenbahnlinie 18E (die dann sicherlich mit modernen Gelenkwagen betrieben werden würde) oder ein BRT wird, ist momentan noch komplett offen.

Man darf gespannt sein, was alles davon umgesetzt wird...




Warteschlange an der Haltestelle der 28E am Praça Martim Moniz im Sommer 2018:

MMoniz.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.12.18 13:45.
Hallo in die Runde,

ich freue mich, dass mein Bericht so gut ankommt. Das gibt neue Motivation, auch noch Teil 8 und 9 zu vollenden, denn es steckt immer eine Heidenarbeit dahinter. Deshalb brauche ich für jeden Teil auch jeweils etwa eine Woche.

Besonders spannend sind natürlich dieses Mal die Hintergrundinformationen von MAN-VT, sowohl zur Verlängerung nach Santa Apolonia (deren Erliegen ich im Teil 4 auch vermeldet habe), als auch zu weiteren Plänen zur Netzerweiterung und zur Planung eines Verkehrsverbundes. Ich bin gespannt, was davon wann kommt.

Anmerkung zur Warteschlange am Martim Moniz: Beeindruckendes Bild (danke dafür). Gerade wegen des recht großen touristischen Ansturmes lege ich meine Besuche gern auf eine etwas spätere Zeit (dieses Jahr 4.-10. September, im letzten Jahr sogar noch später). Im kommenden Jahr werde ich wohl wieder etwa im diesjährigen Zeitraum landen (vsl 6.-12.09.). Die Planungen sind zwar noch im Anfangsstadium, aber ein paar begrenzende Eckpunkte gibt es schon.

Freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf

Meine Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]