DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[MN]Einmal in die Mongolei, bitte.(mvB)++Teil 1

geschrieben von: Murrbahner

Datum: 02.08.18 14:41

Hallo zusammen,

der ein oder andere hat es ja hier im Auslandforum ja mitbekommen, dass ich mich paar Tage in der Mongolei befunden hatte. Schon vergangenen Oktober war die Reise bei Tanago fast ausgebucht. Dankenswerterweise konnte für mich ein Platz bis zur Klärung des Urlaubes freigehalten werden. Zum Glück klappte damit alles, weshalb gebucht wurde. Auch wurden sogleich natürlich die Flüge gecheckt. Leider wird Ulaanbaatar nicht sehr zahlreich angeflogen. Man hat die Möglichkeit über Istanbul, Moskau(schnellste Version) oder Peking. Auch wenn es einige Flugstunden mehr kostete, entschied ich den Hinflug für AirChina 13:55 Uhr Frankfurt – Peking 5:15 Uhr(Flug CA 966) und AirChina 8:35 Uhr Peking – Ulaanbaatar 10:50 Uhr(Flug CA 901). Der Rückflug am 30.06./01.07. gestaltete sich AirChina 11:50 Uhr Ulaanbaatar – Peking 13:55 Uhr(CA 902) und AirChina 1:50 Uhr Peking – Düsseldorf 6:05 Uhr(CA 963). Dank des Gabelfluges kostete mich der Spaß nur 571,85 Euro. Damit kann man gut leben.

Nun, fast acht Monate später sollte es endlich losgehen. Sachen wurden gepackt und nötige Besorgungen getätigt. Im Vorfeld wurde auch noch ein kleines zweites Stativ von Manfrotto bei Amazon erworben. Das Packen erwies sich als schwierig. Schließlich mussten in den Koffer allein schon zwei Stative und mind. ein Body(40D) und mein 2x Extender, da sonst mein Fotorucksack mit fast 15kg auseinander fällt. J Es waren dort auch noch einige Objektive, zwei Bodys(5D MK IV und 5D MK II) und ein Notebook verstaut. Auch der Koffer wurde natürlich(auf einer Personenwage) gewogen – rund 27kg. Hmm, ob das gut geht? Und so ging es am Donnerstag, den 21.06.18, 8:24 Uhr los von der Murrbahn nach Stuttgart Hbf, um dort bei der Reisebank 50 Euro in Rimimbi/Yuan zu wechseln und in den ICE 770(Abfahrt 9:25 Uhr) nach Frankfurt Flughafen zu steigen. Allerdings nach Hollywood bringt er uns sicher nicht.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongoleihacwiit.jpg

Pünktlich 10:36 Uhr erreichten wir diesen. Natürlich war der Minimurrbahner und die Murrbahnerin mit – zum Glück, wie sich später rausstellen sollte. Mir fiel auf, das meine lange leichte Hose für den Flug kaputt war. So ging es zunächst schnell bei Jack Wolfskin vorbei. Dort fand ich auch gleich eine passsende Outdoorhose, welche auch zu einer kurzen umfunktioniert werden konnte. Da wir auf insgesamt auf über 150,00 Euro kamen, gab es gleich noch einen Rucksack dazu. Sollte das ein Hinweis sein? Jedenfalls schlüpferte ich mich auf dem nächstgelegenen WC um, bevor es zum Check In ging. Kaum dran, Koffer auf´s Band: „26,9 kg – den müssen sie erleichtern!“. Mist. Also Koffer auf. Lange Jeans? Egal, bleibt in Deutschland. Kurze Hose? Raus. Trekkingschuhe? Ok, zieh ich jetzt an und die Normalen bleiben da. 10 Tafeln RitterSport? Zunächst mal raus. 40D? Ich hab ja noch zwei mit – bleibt da. Wiegen: 23 kg glatt. „Darf noch Schoki mit?“ „Bis 24 kg ist ok“. Also wieder rein damit in den Koffer und den Rest in den neuen Rucksack, damit es die Murrbahnerin wieder mit heimnehmen kann. Ergebnis: 23,9 kg – passt und ich darf nun mit. Da nun noch Zeit war und ein kleines Hüngerchen aufkam, wurde noch anständig Mittag gemacht, bevor ich mich verabschiedete. Sicherheitskontrolle: Notebook und Batterien auspacken, die Fotoausrüstung kann im Rucksack bleiben. Alles in Ordnung und ich war drin. Leider habe ich mir die Boardingzeit nicht gemerkt, aber ich glaube die verlief relativ pünktlich. Schon im Vorfeld hatte ich mir meinen Fensterplatz in der vorletzten Reihe reserviert. So hab ich wenigstens nur eine Person neben mir sitzen. Das Flugzeug war auch sehr gut gefüllt.
13:17 Uhr Blick auf meine „Unterkunft“ für die kommenden Stunden .

https://abload.de/img/mongolei_2018_06_21m9cwe.jpg

Mittlerweile war es nach 14 Uhr, als die Durchsage kam, dass sich unser Abflug wegen hohem Luftverkehr verzögern wird.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongoleiha9dd5k.jpg

Währenddessen wartete der Minimurrbahner, auf der Besucherterasse, auf den Abflug von Papa. Doch dieser verzögerte sich weiter. Erst 15:15 Uhr verlassen wir die Piste mit 80 min Verspätung.
15:28 Uhr – müsste irgendwo bei Kassel gewesen sein
https://abload.de/img/2018_06_22_mongoleiharoce0.jpg

Nach gut einer dreiviertel Stunde erreichen wir eine undurchsichtige Wolkenschicht, sodass sich ein rausschauen nicht wirklich lohnt und ich somit versuche, eine Runde zu dösen. Gar ein kurzes Schläfchen war drin. Doch vorher wurde 16:05 Uhr noch ein erstes Essen aufgetischt. Es gab Beef mit Kartoffeln /Reis/Gemüse, trockenes Brötchen mit Butter, Weißkraut mit Fisch und Kuchenstückchen.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongoleihao9edi.jpg

War so lala. Danach schloss ich mal meine Äuglein. 20:30 Uhr(MESZ): Mittlerweile hat sich die Bewölkung unter uns aufgelöst und es ist Nacht. In der Ferne ist eine größere beleuchtete Stadt zu sehen – der Flugkarte am Monitor nach sollte es Novosibirsk sein. 22:00 Uhr (MESZ) - Wir befinden uns mittlerweile über der Mongolei, ca. 120 km vor Bulgan, während nun wird das Frühstück kredenzt wird - ich entscheide mich für Hühnchen mit Reis. Lecker. :-/ Gute 25 Minuten später wir nähern uns Ulaanbaatar, aber leider nicht zur Landung. Erst geht es nach Peking und dann nochmal zwei Stunden retour. Draußen wird es zwischenzeitlich wieder hell.

22:25Uhr(MESZ)/4:25 Uhr Ortszeit befinden wir uns ganz in der Nähe von Ulaanbaatar – eigentlich könnte man sechs Stunden sparen.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei7ocy2.jpg

24:00 Uhr (MESZ)/6:00 Uhr(Ortszeit) - Landung mit plus 45 min im versmogten Peking. Man kann nicht mal über den Flughafen vor lauter Dunst schauen. Also hier leben, ist sicher nicht gesund. Mittlerweile ist es ja auch Freitag, der 22.06.18.

Kurz nach dem Ausstieg, um 6:15 Uhr, ein Blick auf das Flugzeug und die saubere Stadtluft – Wahnsinn.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_2agckz.jpg
Nach Ankunft ging es durch den Transfer. Bei der Sicherheitskontrolle ging es wesentlich schärfer als in Frankfurt zu. So mussten sogar die Ladegeräte und alle Objektive und Bodys aus dem Rucksack gepackt werden. Nach dem alles erledigt war und ich mich durch den Transitbereich geschlängelt hatte, hab ich nun noch eine gute Stunde Zeit und „genieße“ mit müden Augen den Blick auf die dunstige Startbahn und auf das nächste Fluggerät unter meinem Hintern.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_42ne25.jpg

Ich setzte mich etwas abseits und versuch ins WLAN reinzukommen, ging aber irgendwie nicht. Immer wieder ertappe ich mich auch beim einnicken und erhebe mich deshalb, um etwas durch die Halle zu bummeln. Als ich an meinem Abfluggate erneut vorbei kam, sah ich mit Michael Bleckmann schon ein bekanntes Gesicht und sogleich kam auch die Aussage: „Jetzt auch der fünfte und letzte Man von der Gruppe für diesen Flug da.“ Und so saßen wir nun da und warteten auf das Boarding. Mit Flug CA 901 Boeing 737-800 verlassen wir 8:45 Uhr den Boden des Pekinger Flughafens. Ich versuche ein wenig Schlaf nachzuholen, was mir allerdings nicht so recht gelingt. Nach einem kleinen Snack fällt der Blick auf öde ockerfarbene Landschaft am Boden - kein Baum, kein Strauch oder eine Wiese ist auszumachen. Da wissen wir, was uns die kommenden Tage blühen wird: karge Umgebung mit schönen Zügen.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_69zdut.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8fdic1.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_9fpih4.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1tpepe.jpg

Bis Ulaanbaatar dürfte es nun noch eine gute Stunde sein.

Um 10:27 Uhr war unser Ziel am Boden auszumachen. In einer Schleife flogen wir über Ulaanbaator und landeten pünktlich 10:45 Uhr auf dem Internationalen Flughafen. Beim Rollen über die Landebahn, konnte sogar der BVB 09 – MIAT Flieger an einem Hangar gesichtet werden.

Da ich günstig über der Gepäckraumklappe saß, beobachtete ich, wie meiner Koffer mit als einer der ersten Gepäckstücke auf die Mongolei traf.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1upf3h.jpg

Nach etwas längerer Kontrolle meines Passes samt grimmigen Gesicht hinter der Scheibe, treffen wir uns im Flughafen mit der restlichen Reisegruppe und dem berüchtigten Bahnfotografen in der Mongolei: Teemulen, bevor es anschließend eine Fahrt ins Hotel Voyage, durch den chaotischen Straßenverkehr, erlebt werden kann. Für 4km brauchten wir ca. 50 Minuten und die Fahrweise auf den Straßen ist einfach nur grausam. Immer rein in die Kreuzungen, irgendeiner wird schon warten. 12:10 Uhr erreichten wir das Hotel und checkten ein, ein kurzer Blick aus dem Fenster, bevor es 13:00 Uhr zur Fototour los gehen sollte.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_23cc4x.jpg
[www.google.de]

Zunächst wurde sich aber noch frisch gemacht und alle benötigten Dinge im Rucksack verstaut. Wir fuhren in nördlicher Richtung raus aus der Stadt zum Bahnhof Emeelt, wo kurz nach unserer Ankunft ein erster Güterzüge mit 2Zagal Ri. Ulaanbaatar, um 14:06 Uhr, aufgenommen werden konnte. Da in Ulaanbaatar wohl kein Platz war, stand er nun fast 30 Minuten hier, was verschiedene Aufnahmen ermöglichte.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_29jctm.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_2c9czh.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_2gsiq8.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_2lmiwz.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_3jreyl.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_362f2w.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_3vccmv.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_4ptceg.jpg

Am Schluss hing auch noch eine schöne grüne Trommel als Schublok dran. Nur war leider das Licht weg.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5hmfap.jpg

Danach packten wir schon wieder ein und nach kurzer Weiterfahrt
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_553f7g.jpg

hinter Emeelt, konnte 14:50 Uhr schon der nächste kurze Güterzug Ri. Ulaanbaatar abgelichtet werden.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5szfkf.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5g8e2p.jpg

Etwas unangenehm war dieser Duft, welcher über dem Gelände lag, während wir nun auf zwei Personenzüge warten wollten. Überall war totes Getier bzw. Teile davon verteilt.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5s9dqx.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5jbc61.jpg

Ein von zwei Fahrzeugen unserer Tour:
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5tndbo.jpg

Nun wurde sich etwas umgestellt, da der Zug Nr. 5 Ulaanbaator – Moskau erwartet wurde, welcher nur freitags verkehrt. 16:00 Uhr kam dann eine 2Zagal, mit ihrem blauen Wagenzug am Haken, über die Kuppe gefahren.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_5cgeue.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_68ncnx.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_6t3i2w.jpg

Im folgenden Bahnhof kam dieser dann schon wieder zum stehen, da aus der Gegenrichtung der zweite Personenzug unterwegs war. Auf dem folgenden Bild sieht man den Zug Nr. 272 Sukhbaatar – Ulaanbaator, gezogen von einer dunkelroten Wumme, 16:17 Uhr einfahren. Nach einem kurzen Halt dessen, rollte er in unsere Richtung und konnte mehrmals umgesetzt werden.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_6vui0b.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_72jdvf.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_7npirq.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_7s4izp.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_7m8cfl.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8a9ew1.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8lsf7i.jpg

Wieder hieß es einpacken und los, noch etwas nördlicher, da ein Güterzug gen Süden angesagt war. Um 16:52 Uhr tauchte dieser besagte Zug am Horizont auf. Schön lang, mit Schublok und 5800to Zuggewicht. Auch da ergaben sich wieder verschiedene Umsetzmöglichkeiten.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_87afav.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8hyd1f.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8btdzj.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_8dbdk5.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_9w5eka.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_9pacin.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_9zyc9v.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_9h2fy3.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1jae76.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1zldxw.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1ntft4.jpg

Fotopunkt umgesetzt, aufgesattelt und los ging es wieder über unwegsames Gelände zurück Ri. Emeelt, wo wir uns für den nächsten Personenzug, am Hufeisen gen Norden postierten. Zwischendurch(17:38 Uhr) war über den Bergen ein Flieger zu sehen, welcher gleich in Ulaanbaator landen wird.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1cic9r.jpg

Auch ein Bild von meinem „Arbeitsplatz“ wurde mal angefertigt,
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_128ez8.jpg

bevor 18:15 Uhr der Zug 282 Ulaanbaatar – Zuunkharaa aus Emeelt langsam den Berg runtergefahren kam. Währenddessen zog hinter uns eine schwarz Wand am Himmel heran.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1lgc05.jpg
[www.google.de]

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1ejclh.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1mkil8.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1z8fhr.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_16tc1t.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_113f8t.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1ati1k.jpg

Nach der Vorbeifahrt des Personenzuges entscheiden wir uns, an der Bahn entlang zurück nach Ulaanbaatar zu fahren. Die Gefahr nass zu werden war doch hoch. Aber weit kamen wir nicht. Vor dem Bahnhof Emeelt kam bei Teemulen der Funkspruch an, dass ein Güterzug gen Norden unterwegs wäre. Und da taucht er auch schon vor uns auf. Autos angehalten und 18:44 Uhr ausgelöst, als der Zug Ri. Norden an uns vorbei fuhr.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1ffiar.jpg
[www.google.de]

Aber dann war Schluss, der Hunger war bei allen spürbar und so fuhren wir in unser Hotel Voyage, mit kurzem Gewitterwolken-Fotostopp, nach Ulaanbaatar, wo es 20 Uhr Essen geben sollte.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1mxc68.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1k6d2d.jpg

Nach unserer Ankunft, um 19:45 Uhr, im Hotel Voyage, ging es zunächst mal duschen. Das Abendessen war für so einen langen Tag samt Flug doch sehr spärlich. Etwas Salat, eine völlig undefinierbare Suppe und fünf gefüllte(Rind, Lamm und Kartoffeln) Teigtaschen. Ging schon.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1qbf2l.jpg

https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1qddhb.jpg

21:16 Uhr, ein rauschiger Handyblick nach draussen.
https://abload.de/img/2018_06_22_mongolei_1s2i9f.jpg

Anschließend wurden auf dem Zimmer die Sachen für den kommenden Tag bereitgelegt und alle Akkus geladen, bevor ich zu Bett ging. Eines muss man sagen, die Zimmer waren super groß – kann man empfehlen. Auch sonst machte das Hotel einen guten Eindruck.

Wenn ich mich noch richtig entsinne, lag ich irgendwann nach 23 Uhr schlussendlich im Bett.

So, dies war der erste Streich. Der Nächste folgt bei Gelegenheit.

Hier geht es zu Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:06:10:17:21:31.

Re: [MN]Einmal in die Mongolei, bitte.(mvB)++Teil 1

geschrieben von: 44 115

Datum: 02.08.18 16:54

Sehr schöne Impressionen,vielen Dank!
(Mürrischer Murrbahner,lass Dich mal mit einem Vornamen ansprechen:=)
Eine feine Bilderreihe.Nur das letzte...ist doch das Letzte!
Da biste mit drei fetten Kameras unterwegs.Und dann greifste zum Handy!!!
Viele Grüsse
Olaf

Re: [MN]Einmal in die Mongolei, bitte.(mvB)++Teil 1

geschrieben von: Murrbahner

Datum: 02.08.18 18:46

Hi, den mürrischen Murrbahner findest Du im Eisenbahn-Journal 08/18(Tipp:WRS). 😀

Das Handy-Nachtbild war ein Test, da es neu war und ich gerade alle Akkus in den Ladegeräten verstaut hatte. Es wird aber das Letzte dieser Qualität in der Serie sein.

Viele Grüße.
Sehr schöne Fotos hast Du da mitgebracht! Manche Kurven entlang der Strecke sehen aus, als wären sie extra für Fotografen eingebaut worden...

Re: [MN]Einmal in die Mongolei, bitte.(mvB)++Teil 1

geschrieben von: 44 115

Datum: 03.08.18 15:10

Ja die engen Kurven sind mir auch aufgefallen!(wie auch in den USA zu sehen).
Gut,das Tele verzerrt den Eindruck,aber manche Strecken sind wirklich von einem"Modellbahner-mit-wenig-Platz"angelegt worden:=)
Grüsse in die Runde,immernoch heiss hier!
Olaf
Klasse, ich freue mich schon auf die nächsten Teile!

Re: [MN]Einmal in die Mongolei, bitte.(mvB)++Teil 1

geschrieben von: Alex E

Datum: 14.10.18 12:29

Hallo Murrbahner,

schöner Reisebericht mit schönen Fotos. Ich freue mich schon aus mehr!

Liefen die grau/blau/roten Loks so aus der vermutlich sowjet/russischen/ukrainischen Werkshalle, oder sind das auf GE Basis modernisierte Taiga Trommeln? Der Aufbau der Loks ähnelt doch sehr stark den GE U-Booten aus den 1970ern in den USA.

Grüße Alex E [AE]

#mein YouTube Kanal: [www.youtube.com]
#Facebook: Alex E AE Film- & Knipsproduktion

# gefundene Rechtschreibfehler dürfen behalten werden
# nicht jedes Bild ist perfekt
# ich habe eine eigene Meinung
# Nieten zählen dürfen andere