DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: PuratorLE

Datum: 12.07.18 22:32

Hallo,

ich habe ein kurze Frage zu FIP in Großbritannien.

Sehe ich das richtig, dass die LNER, die den "Highland Chieftain" betreibt (den möchte ich zwischen Inverness und Stirling benutzen) nicht Mitglied der ATOC ist (Mitgliederliste: [accesrail.com])? Folglich gelten für diese Strecke auch weder FIP-Ausweise noch das internationale Fahrscheinheft?

Grüße,
Rico

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: OnTrack

Datum: 12.07.18 22:39

Hallo PuratorLE,

die East Coast Main Line (zu der auch der Highland Chieftain bis Inverness gehört) wurde erst vor gut 2 Wochen von Virgin and den Staat zurückgegeben, weil die Profite nicht ausreichten. Die "neue" staatliche Gesellschaft LNER führt den Betrieb wie bisher weiter und erkennt auch alle Fahrkarten an. LNER ist vermutlich noch nicht in der Liste der TOC eingetragen.

Die Spielchen Staat-Franchisenehmer-Staat-... wiederholt sich auf der Strecke alle paar Jährchen. Scotrail kannst Du da natürlich auch nehmen, aber der Fernzug hat in Inverness eine halbwegs angenehme Abfahrtszeit morgens.

Gute Reise!

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: PuratorLE

Datum: 12.07.18 22:44

Hallo,

vielen Dank für die Info. Dann werde ich keine Fahrkarte vorher besorgen sondern dann vor Ort in Inverness nochmal den aktuellen Stand abfragen und notfalls erst dann die Fahrkarten kaufen.

Scotrail strapazieren in den Tagen vorher genug, die Verbindung ist mir auch bekannt. Der Fernzug hat noch den Charme dass da, so zumindest mein derzeitiger Wissensstand, ein HST fährt.

Grüße,
Rico

P.S.: Anfang Oktober gibt es dann hier den Reisebericht...

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: rvdborgt

Datum: 12.07.18 23:28

PuratorLE schrieb:
Sehe ich das richtig, dass die LNER, die den "Highland Chieftain" betreibt (den möchte ich zwischen Inverness und Stirling benutzen) nicht Mitglied der ATOC ist (Mitgliederliste: [accesrail.com])? Folglich gelten für diese Strecke auch weder FIP-Ausweise noch das internationale Fahrscheinheft?
Die ATOC heißt dieses Jahr RDG und die LNER ist Mitglied:
[www.raildeliverygroup.com]

Die Liste auf accesrail.com ist wohl veraltet.

Gruß,
Rian

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: SteveB

Datum: 13.07.18 11:45

Seit der Privatisierung gab es ein Problem - die einfache Verwendung der Sprache! Namen ändern sich schneller als FIP-Dokumente können aktualisiert werden. FIP sagt oft ATOC-GBPR (Great Britain Passenger Railway), aber GBPR wurde nie in Großbritannien verwendet. Die britischen Arbeiterreisen/ FIP-Vereinbarungen beruhten auf Ex-British Rail-Franchises (den TOCs), nicht ATOC (heute RDG)-Mitgliedern. LNER ist einfach die neueste Version der "IC East Coast" Franchise und ist daher enthalten.

andere Verwirrungen:
Caledonian Sleeper akzeptiert FIP-freie Fahrt mit vollem Preis Bettzuschlag - aber durch frühzeitige Buchung ist der spezielle FIP-Rabatt auf den Global Preis manchmal günstiger (und kann einen Tag auf dem FIP-Coupon sparen). Es ist möglich, das spezielle FIP-Ticket von ihrer Website zu kaufen.
Hull Trains war ein neues Unternehmen bei "Open Access" Regeln und nicht Franchise / TOC - aber nach ein paar Jahren trat die nationale Arbeiterreisen Vereinbarung, sollte daher FIP akzeptieren.
Grand Central ist ebenfalls "Open Access" aber nicht Mitgleider die Vereinbarung, also akzeptiert FIP ​​vermutlich nicht. (Britrail, ja!)
Heathrow Express hat für britische Eisenbahner nur einen speziellen Preis, ich habe keine Ahnung von Europäern.
London Overground und TfL Rail (jetzt einschließlich Heathrow Connect) sind Teil des nationalen Vereinbarung und sollten FIP akzeptieren - aber an vielen Bahnhöfen sind die Mitarbeiter von London Underground und es wurde ihnen nicht gesagt.

Beachten immer, seit 1995 neue Eisenbahner in Großbritannien erhalten keine gratis Inlandsreisen und viele nicht die Regeln verstehen. Selbst, dass er noch FIP-Reisen haben kann! Wenn man ein Ticket mit FIP-Rabatt kauft, sollte der Code FIP50 darauf gedruckt sein. Aber weil neue Mitarbeiter nicht vollständig ausgebildet sind, wird es manchmal PRV haben - das ist der Code für die nationale Vereinbarung (sogar neue Arbeiter können diese haben) und der Rabatt beträgt 75%. Oder sogar der Code FIP75, der für einige SNCF / SNCB-Mitarbeiter ein besonderer Rabatt ist.

Der Highland Chieftain ist viel bequemer als die aktuellen Scotrail Züge (aber nächstes Jahr wird Scotrail HST haben - ein weiterer Grund für einen Besuch!). Wenn die frühe Abreise kein Problem ist, empfehle ich es. Es kann weiter südlich voll besetz sein, aber von Inverness nach Stirling sollte es einfach sein, Plätze zu finden.

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: PuratorLE

Datum: 13.07.18 12:53

Ich antworte auf Englisch, falls jemand nicht versteht was ich hier schreibe bitte eine kurze Meldung.

Thank you very much, Steve! The trip spans over 14 days and starts in Leipzig, Germany, first to Llandudno, then to Inverness and then back home. Getting all the tickets feels like trying to get Permit A-38. Luckily we do not have to deal with London Over/Underground, and as far as I could find out all companies we travel with accept FIP.

From Leipzig to London we travel by ICE and Eurostar, the tickets for the Eurostar could be bought in Germany. From London to Llandudno we will use trains by Virgin West Coast and Arriva Trains Wales, from Llandudno to Inverness Arriva Trains Wales and the Caledonian Sleeper, back to London as well with the Sleeper. During our stay we definitly will use all 4 tickets from the "Internationales Fahrscheinheft" (I could not find a translation for that...)

The only problem I just noticed is that apparently Network Rail upgrades Wembley Junction on the 1st and 2nd of September, and we want to travel on the 1st. I hope that during the next weeks there will be more information regarding the timetables, we arrive in London St. Pancras at 15:39 and need to be in Llandudno before 20:45...

Kind Regards,
Rico

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: SteveB

Datum: 13.07.18 13:25

"Internationales Fahrscheinheft" = FIP Coupon


Ich habe wirklich schlechte Nachrichten von Virgin Trains, PN Folgt......

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: richardF

Datum: 13.07.18 19:44

Und jetzt wollen wir alle wissen, was das fuer 'wirklich schreckliche Nachrichten' sein koennte? Die National Rail Webseite meint, alles waere am 1. September zu der Zeit fuer die Strecke London Euston nach dem Norden relativ normal... MfG Richard

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: SteveB

Datum: 13.07.18 20:21

Auf den National Rail-Reiseplanner, Antworten für die Reise von Euston gibt ein kleines gelbes Warndreieck - auf das klicken.

Euston ist am 1. September geschlossen, aber die geänderten Fahrpläne sind nicht fertig!!! Das System bietet Züge an, warnt aber davor, dass sie nicht fahren. Ein weiterer massiver Ausfall von Network Rail.

Die Website von Virgin Trains [www.virgintrains.co.uk] warnt dass in Euston keine Züge wird, und kann nur vage Ratschläge geben, bis der Fahrplan bestätigt wird. Glücklicherweise habe ich für Rico eine Lösung ohne langsame SEV gefunden - aber der Eurostar muss pünktlich sein!

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: kentishman

Datum: 13.07.18 23:46

Ankunft Llandudno bis 2045 wäre auch ohne Bauarbeiten leider etwas knapp - besonders wenn es Probleme in Paris gibt.
Als Alternativ wird empfohlen: St Pancras-Kettering-SEV-Rugby-Crewe-Llandudno.
Ich meine, man muss mit +60 rechnen!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.07.18 23:53.

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: PuratorLE

Datum: 14.07.18 00:10

Hallo,

eigentlich war der Plan ja ganz anders:

Leipzig ab 06:48
Frankfurt (M) an 09:44

Frankfurt (M) ab 10:29
Brüssel Midi an 13:35

80 Minuten Übergang sollte locker reichen...

Brüssel Midi ab 14:56
London St. Pancras an 16:05

Wahlweise 25 Minuten Übergang oder 65 Minuten mit

London Euston ab 17:10
Llandudno Junction an 20:07

Llandudno Junction ab 20:30
Llandudno an 20:40

Ein wie ich fand recht guter Plan. Viel Zug aber immer ausreichend Übergang.

Dann bekam ich die Info dass am 01. September zwischen Köln und Frankfurt gebaut wird, der ICE nach Brüssel erst ab Köln fährt. Die Alternative für den Weg über Brüssel hätte als erstes 8 Minuten Übergang in Hannover Hbf bedeutet, das war mir zu knapp. Abfahrt in Leipzig wäre 05:40 gewesen, Ankunft in Llandudno dann 20:02. Aber 8 Minuten in Hannover, mit Gepäck, das muss ich mir nicht antun wenn ich es nicht vermeiden kann. Und ich reise mit meinen Eltern, es müssen 3 Leute aus dem Zug raus und in den nächsten wieder rein. Also habe ich mich für die alternative Verbindung über Paris entschieden:

Leipzig ab 05:33
Frankfurt (M) an 08:36

Frankfurt (M) ab 08:56
Paris Est an 12:38

Paris Nord ab 14:11
London St. Pancras an 15:39

London Euston ab 16:10
...
Llandudno an 19:38
ODER
London Euston ab 16:30
...
Llandudno an 20:02

Immer noch alles schick, je nach Zeitverbrauch in London sind wir gut eine Stunde eher in Llandudno. Von der (als kompetent bekannten) Kollegin im Reisezentrum wurde mir dazu auch bestätigt dass der Übergang in Paris ausreichend ist.

Das Hotel hat unterschiedliche Check-In-Zeiten angegeben - laut Reservierungsbestätigung bis 21:00, auf deren Website steht (inzwischen?) 22:00. Für den Fall einer Verspätung in Paris oder anderswo hätte ich als Plan C dort angerufen, mein Problem geschildert und dann geschaut was passiert - vom Bahnhof zum Hotel sind es nur 3 Minuten.

Die Verbindung die SteveB mir herausgesucht hat sieht interessant aus, da bin ich immer noch 20:38 in Llandudno, ohne SEV und fahre St.Pancras - Leicester - Nuneaton - Crewe - Llandudno Junction - Llandudno. Einziger Nachteil: Der Eurostar muss pünktlich sein und die 25 Minuten Umsteigezeit müssen in St. Pancras ausreichen.

Mal sehen wie der Fahrplan dann 6 Woche vor der Reise aussieht. Es kann nur besser werden :-D

Grüße,
Rico

Re: [GB] ? FIP und LNER

geschrieben von: richardF

Datum: 14.07.18 14:34

Es ist immer Schade, wenn der Plan schief geht. Das hoert sich alles knapp an.

30 Minuten Uebergang in London ist zu wenig, sogar zwischen Zuegen in St Pancras. Manchmal gibt es Schlangen an der Eurostar Passkontrolle, dann muss man von Eurostar nach Midland Mainline/East Midlands Trains (rechts, rechts, dann Rolĺtreppen oder Fahrstuhl hoch).

Ich wuensche Erfolg, MfG Richard
Hallo,

als Alternative plane ich gerade eine Übernachtung in Crewe. Das ist nah genug an Llandudno dass wir ohne Stress früh noch ins Hotel fahren, unser Gepäck dort abstellen und zur geplanten Tagestour nach Rhyl starten können (oder unser Gepäck irgendwo in Rhyl abgestellt bekommen, dann müssen wir nicht erst nach Llandudno) aber trotzdem noch gut genug von London aus erreichbar sodass wir in London nicht hetzen müssen und entspannt auch noch "den nächsten" Zug nehmen können.

Mal sehen wie der SEV-Fahrplan aussieht...

Grüße,
Rico



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.18 18:34.
Sobald der Baufahrplan dir bekannt ist, einfach das Hotel per Mail informieren, dass ihr evtl. verspätet ankommt.
Die meisten GastgeberInnen sind flexibel, aber wollen sicher sein, das die gebuchte Zimmer wirklich besetzt werden (oder mindestens bezahlt!).