DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: D 903 Akropolis

Datum: 10.07.18 18:45

Guten Abend,

mit welcher Eisenbahn hattet ihr die besten Erfahrungen? Was hat euch konkret gefallen? Umgekehrt, welche war die übelste Eisenbahn, die ihr erlebt habt? Mit wie vielen Zügen findet ihr, sollte man gefahren sein, um eine Eisenbahn etwas kennengelernt zu haben?

Mit freundlichen Grüßen, Akropolis

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Jörg Schwabel

Datum: 10.07.18 19:23

D 903 Akropolis schrieb:
Guten Abend,

mit welcher Eisenbahn hattet ihr die besten Erfahrungen? Was hat euch konkret gefallen? Umgekehrt, welche war die übelste Eisenbahn, die ihr erlebt habt? Mit wie vielen Zügen findet ihr, sollte man gefahren sein, um eine Eisenbahn etwas kennengelernt zu haben?

Mit freundlichen Grüßen, Akropolis
a) CD, SBB (beide freundlich, kompetent, sehr gutes Zugangebot.
b)Montenegro, Serbien - oh Gott. Möglichst nicht wieder (über das Zugangebot braucht man nicht zu diskutieren, aber das "Ambiente" der Reisezugwagen .....)

"Ohne Skepsis und Zweifel würden wir heute noch glauben, die Erde wäre eine Scheibe".
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

(Immanuel Kant)

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 10.07.18 19:26

a) SBB, SOB in der Schweiz, früher auch gerne BT...
b) RE 10 unter DB Regie mit n-Wagen und Dampfheizung...

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Spoorslag '70

Datum: 10.07.18 19:48

a) Eindeutig NS: (größtenteils) saubere, komfortabele Züge mit ziemlich gut gelauntem Personal, enorme Pünktlichkeit bei dichtem Angebot, attraktive Bahnhöfe; Platz zwei sind dann einige Britischen Gesellschaften (v.a. GWR(kann ich aber nur von vor der IET Zeit beurteilen), ex-London Midland, und die TfL-Bahnen (Overground und TfL Rail), VTWC, Chiltern(v.a. die lokbespannten Züge)): Auch dort wieder Bahnhöfe, Personal und Zustand der Züge die ein sehr positives Bild zeichnen

b) CFL: Extrem schlechte Fahrgastinformation, sehr "lockere" Pünktlichkeit, viele unbegründete Ausfälle (z.B. erster Zug nach SEV). Die Deutschen Bahnen insgesamt fallen mir regelmäßig durch ihre extrem ungepflegten Bahnhofsanlagen und die extremen Schwankungen zwischen guten und sehr schlechtem (und tariflich unwissenden) Personal, Pünktlichkeit so lala sonst OK. Die Belgier kommen in meiner Meinung auch nicht zu gut weg.

c) Gute Frage. Man kann immer Glück oder Pech haben - so zwei Hände voll geben aber ein ganz gutes Bild.

Diese Signatur ist keine Signatur...

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Ronald Kretzschmar

Datum: 10.07.18 21:13

a) Zustimmung
b) Montenegro ist top! Allerdings werden serbische Wagen der internationalen Züge nicht automatisch besser, wenn die Grenze nach Montenegro überquert wird.
Was Serbien angeht: das Land hat auch noch paar andere Baustellen seit dem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg von BRD & co. Die jugoslawische Eisenbahn von früher kenne ich nicht.

MfG RK

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: 702

Datum: 10.07.18 21:17

a) ZSSK, ÖBB beschränkt auf Railjet, Nightjet und Cityjet (inklusive der Desiro und Talent) und die CD wobei mir da die Fahrpraxis fehlt.
b) Da fällt mir eigentlich keine ein.
c) Eine gute Frage. Viele Komponenten (Zugdichte, Streckennetz, Fahrpreise,...) lassen sich auch ohne Mifahrt feststellen. Ansonsten ist eine lange Fahrt oft aufschlussreicher als mehrere Kurzstrecken rund um eine Großstadt im Nahverkehr. Meine Meinung über die ZSSK fußt zB auf häufiges Beobachten des Zugverkehrs in und um Bratislava ergänzt um eine kürzliche Bahnfahrt Wien - Poprad und zurück.

Liebe Grüße
Werner





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.18 21:17.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Taurus83

Datum: 10.07.18 21:40

D 903 Akropolis schrieb:
Guten Abend,

mit welcher Eisenbahn hattet ihr die besten Erfahrungen? Was hat euch konkret gefallen? Umgekehrt, welche war die übelste Eisenbahn, die ihr erlebt habt? Mit wie vielen Zügen findet ihr, sollte man gefahren sein, um eine Eisenbahn etwas kennengelernt zu haben?

Mit freundlichen Grüßen, Akropolis
Lieblingsbahn: Irgendwie die ÖBB. Sehr saubere Bahnhöfe, günstiger Tarif, tun auch viel für den grenzüberschreitenden Eisenbahnverkehr.

Gegenteil: Irgendwie die Trenitalia. Unfreundliches Personal, Zwangsreservierung (damit keine freie Platzwahl).


Viele Grüße,
Bernhard

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 10.07.18 22:36

Lieblingsbahnen: NS, CFL (ganz im Gegensatz zu einem obigen Posting), NMBS/SNCB, DSB, ÖBB, SBB, ČD... da sie allesamt ein sehr dichtes und gut ineinander verzahntes Angebot bieten. Auch die vielen Anbieter in Deutschland und UK finde ich durchaus passabel.

persönliche Hass-Bahn: primär die SNCF mit ihrem miserablen Zugsangebot und dem Reservierungszwang im TGV. Ist etwa in Rumänien zwar auch nicht anders, aber irgendwie komme ich mit der CFR immer noch wesentlich besser zurecht... Auch eher weiter unten angesiedelt sind bei mir SŽ, RENFE, OSE und die polnischen Bahnen.

Bereisen tue ich sie dennoch alle. ;-)

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Der_Ostfale

Datum: 10.07.18 23:33

Positiv ganz klar die Tschechen, wenngleich es da teilweise auch wenige Aspekte gibt, die ich aus Fahrgastsicht kritischer sehen würde, wenn ich kein Bahnfotograf und -Romantiker wäre. Negativ aus Fahrgastsicht sind vor allem niedrige Bahnsteige bei gleichzeitig hohem Einstieg. Das wird aber immer weniger, ist in allen Ländern östlich von Deutschland und Österreich recht verbreitet und es gleicht das hilfsbereite Personal die Schwierigkeiten in vielen Fällen aber aus. Dennoch hatte ich da letztes Jahr den Sturz eines kleinen Kindes in Slavkov u Brna erlebt. Umgekehrt ist der Spalt zwischen Zug und Bahnsteigkante, den man in Deutschland oft hat, natürlich auch nicht ohne. Also insgesamt bietet Tschechien eine sehr gute Mischung aus Aspekten, die Nicht-Bahnfans wichtig beim Reisen sind und Aspekten, die insbesondere aus Sicht von uns Eisenbahnfans wichtig sind. Die vom Einstieg her problematischeren alten Wagen und Triebwagen sind bequem, es gibt günstige Angebote, oftmals entgegen dem Klischee des muffigen Slawen auch wirklich sehr, sehr freundliches Personal! Vergleichsweise hohes Zugangebot, Pünktlichkeit absolut ok, bis auf wenige düstere oder schmutzige Ecken auch meistens gepflegte, einladende Bahnhöfe mit Wartemöglichkeiten, die vor Wind und Wetter schützen, selbst auf einigen Dorfbahnhöfen, bei denen ich nicht wissen will, wie die bei uns wahrscheinlich aussähen...

Negativ kann ich nichts hervorheben, insgesamt habe ich von allen Bahnen überwiegend gute Eindrücke, bin aber auch nicht der kritischste hier und war nicht in allzu vielen Ländern. Ungarn, Österreich, Schweiz, Slowakei und Polen kenne ich aus Fahrgastsicht, demnächst kommt Rumänien hinzu.

Deutschland wurde hier ja schon sowohl positiv als auch negativ genannt. Finde ich ganz schwierig zu beurteilen. Wenn man im eigenen Land oft Bahn fährt, erlebt man so viel Positives und Negatives und hat da oft auch einen kritischeren Blick als bei ausländischen Bahnen, wo viele von uns sicherlich bei ersten negativen Eindrücken großzügiger sind. Insgesamt sicherlich nicht das schlechteste Land zum Bahnfahren. Die Schattenseiten werden bei DSO ja fast jeden Tag in den verschiedenen Foren diskutiert und fallen v.a. bezüglich vieler Bahnhöfe im Vergleich zu Tschechien auf.

VG

Lennart



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.18 23:38.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: pelzer

Datum: 11.07.18 07:07

Hallo

Meine Lieblingsbahn sind die Zentralbahn (Luzern-Interlaken) und die marokkanische ONCF und die ungarische MAV.
Aber eigentlich mag ich auch alle anderen Bahnen, zumindest nicht mögen tue ich keine.

Gruss Pelzer

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: J-C

Datum: 11.07.18 10:24

a) Hmm, eine recht gute Frage. Die ÖBB punkten ganz klar mit ihren Bahnhöfen und ihrem Tarif. Bei den Railjets könnte es einen Ticken komfortabler sein, ansonsten war ich recht zufrieden. Letzte Woche hab ich begeistert festgestellt, dass im REX Wörgl-Salzburg via Bischofshofen - befahren von einem Cityjet - ein ziemlich freundlicher und gut gelaunter Zugbegleiter mitfuhr, der auch regelmäßig kontrolliert. Zusammen mit dem WLAN und den halbwegs komfortablen Sitzen fehlte mir nurmehr ein höherer Sitzabstand und ich hätte gesagt: Soo muss Bahnfahren im Regionalverkehr!

Sehr freundlich habe ich auch die ČD erlebt, wenngleich ich deren Bahnhöfe eher nicht soo toll finde... ich bin wohl zu verwöhnt von jenen in Österreich. Die Züge sind aber angenehm modern und man trifft auch gerne mal auf bekannte Wagen aus Österreich, die durchaus manchmal extrem gut aufgewertet wurden.

Positiv überrascht hat mich übrigens Ungarn bzw. die MÁV. Als ich von Breclav nach Budapest im EC fuhr und man geradezu nur noch lachen konnte, wie hässlich der Grenzbahnhof Šturovo in der Slowakei war, war der ungarische Abschnitt eine wahre Wonne. Die Bahnhöfe waren von meinem ersten Eindruck her in Ungarn wesentlich netter als in der Slowakei.

Die DB ist nebenbei durchaus besser als ihr Ruf. Vor allem informieren sie mehr als in Österreich. In Österreich kannst du froh sein, wenn sie dir eine Verspätung mal erwähnen. Da hatte ich mal im REX so 15 Minuten Verspätung und es wurde keine Ansage drum gemacht.

Da habe ich in Deutschland andere Erfahrungen gemacht. Eventuell ist das ein Problem, weil sich die Fahrgäste der Unregelmäßigkeit auf diese Weise überhaupt bewusst werden...

b) Nein, bisher habe ich keine Bahn erlebt, die ich so gar nicht mögen würde...

c) Ich glaube wenn man 1, 2 Wochen schon mit der Bahn fuhr, hat man diese durchaus kennengelernt. Man muss nicht mit der Bahn aufgewachsen zu sein, um die kennengelernt zu haben ;-)

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.18 10:33.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: JumpUp

Datum: 11.07.18 11:34

Ich bin regelmäßig in so ziemlich allen europäischen Ländern mit der Eisenbahn unterwegs.
Es ist immer wieder spannend, wie jedes Land sein eigenes System (Technisch / tariflich) mit jeweils eigenen Vor- und Nachteilen hat.

Besonders positiv fällt mir jedoch insgesamt immer wieder die Schweiz auf:
Hohe Zuverlässigkeit, extrem dichter Takt, weitestgehend angenehme Fahrzeuge. Als System mit Bussen im Anschluss wirklich unschlagbar.
Dazu kommt noch die überaus spannende und spektakuläre Landschaft in der Schweiz!

Die Niederlande hat zwar einen noch dichteren Takt, aber da ist die Landschaft aus dem Fenster nur ein Bruchteil so spannend wie in der Schweiz :)


Häufig fahre ich auch mit der Bahn in und durch Frankreich sowie Italien und habe dort leider eine (teils auch irrationale) Abneigung gegen die Eisenbahn entwickelt:
Beide Länder zeichnen sich dadurch aus (Italien noch ein wenig mehr) so ziemlich bei jeder meinen Fahrten die Streikfahne hochzuhalten...
Mal streiken die Lokführer, mal das Personal in den Stellwerken...
In Kombination mit der Reservierungs- bzw. Aufpreispflicht im Fernverkehr sind Frankreich und Italien für ausschweifende Eisenbahntouren immer wieder ein Greuel.
Darüber hinaus dürfte fast kein anderes hoch entwickeltes Land einen derart schlecht getakteten und mit Nicht-Anschlüssen sowie frühen Betriebsschluss versehenen Regionalverkehr wie wie Frankreich und Italien zu bieten haben. In Österreich, Deutschland, der Schweiz und selbst in Tschechien und auch in Skandinavien erreiche ich mein Ziel durch Umsteigen selbst im Verspätungsfall immer irgendwie ganz gut. In Italien und Frankreich stoße ich bei jeder Zusammenstellung einer Tour (und hier sind keine obskuren Nebenbahnen gemeint!) schon beim zweiten Umstieg an meine Grenzen weil ich plötzlich einen 3-stündigen Zwangsaufenthalt in Lyon oder Salerno einlegen muss - der Anschluss fuhr nämmlich 5 Minuten vor Ankunft meines Zuges schon ab.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Deisterbahner

Datum: 11.07.18 12:33

Schlusslicht ist natürlich Albanien in Europa, die dortige Bahn ist ja quasi nicht existent. Ansonsten habe ich die lettische auch sehr schwach in Erinnerung. Die Züge sind extrem langsam und beschränken sich fast ausschließlich auf den Vorortverkehr nach Riga. Verbindungen nach Litauen gibt es nur am Wochenende spärlich und nach Estland zwar zwei täglich, die im Grenzbahnhof ihre Anschlüsse aber teilweise nur um ein paar Minuten verpassen.
Ein positives Beispiel ist dagegen die estnische Bahn, die zumindest im eigenen Land gute Verbindungen, saubere Bahnhöfe und moderne Triebwagen von Stadler anbietet.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: no-night

Datum: 11.07.18 12:38

"Lieblingsbahnen" sind für mich von jenen, die auch Alltagsbetrieb haben, eindeutig MOB und RhB.

Von Normalspur und Breitspur kann ich am liebsten RZD, CD und PKPIC gern haben (letzteres aber mit Vorbehalt wegen schlechter Infrastruktur), evtl. auch noch die skandinawischen Bahnen und CP.

Schlimmste, was ich erlebt hatte, sind Trenitalia, SZ und SV.

Alles dazwischen sind von mir gemischt beurteilt, insbesondere wegen immer seltener werdenden Abteilwagen und Nachtverbindungen, und der auch sonst verschlechternden Komfortmerkmale (Sitze, Beleuchtung) der Zügen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.18 12:49.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: duesselmartin

Datum: 11.07.18 16:03

1. CFC (Korsika)
2. CP (Portugal)
3. GWR (England)
4. IÉ (Irland)
5. Translink (Nordirland)
6. SNCB/NMBS (Belgien)

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 11.07.18 16:42

a)Nr. 1 ganz klar die Schweizer Bahnen, dicht gefolgt von NS und einigen Bahnen aus UK
b)Trenitalia, einfach weil die Pünktlichkeit irgendwo zwischen Unterirdisch und nicht vorhanden liegt...

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Hauptmann Mumm

Datum: 11.07.18 22:08

Schwierige Frage. Es gibt ja bei fast allen Bahnen spezifisch gute und schlechte Sachen. Z.B. im Vergleich NS/SNCB das sagenhaft dichte Angebot ersterer und das in Sachen Komfort im schnellen Regionalverkehr unübertroffene Preis-Leistungs-Verhältnis zweiterer, umgekehrt jeweils konträr... Oder der Klassiker HGV versus Regionalverkehr bei der SNCF.

Wenn es aber einen Favorit darauf gibt, aus den vorhandenen Möglichkeiten am wenigsten zu machen, dann ist das für mich die OSE.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.18 22:10.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Baron

Datum: 12.07.18 11:25

Ich hatte gerade ähnliche Gedanken. An sich ist ja gerade die Vielfalt der Bahngesellschaften das Spannende am Reisen in Europa.
Persönlich weine ich ein Stück weit der untergegangenen Gesellschaft Elipsos hinterher. Große Sprünge über Nacht, wirklicher Fernverkehr ohne viel Halten hier und da, sehr gute Schlafruhe, eine Bar, die den Namen verdient hat, etc. Ausnehmen müsste ich aber die Preise und Preisstruktur, die waren nicht kundenfreundlich.
Ansonsten würde ich viele der oben aufgezählten Gesellschaften mit loben, finde aber, dass unter den aufgelisteten Gesellschaften die SNCF zu schlecht weg kommt. Hochgeschwindigkeitsverkehr wirklich fast landesweit (Außer Region Nizza müsste man sagen), Paris-Marseille, 775 km, in 3 Stunden, und außer bei Streiks doch eine sehr hohe Pünktlichkeit sind alles Sachen, von denen man östlich des Rheins nur träumen kann. Früher hätte ich den Sitzkomfort als Negativpunkt angerechnet, aber mit den neueren TGVs ist auch der sehr angenehm.
Der höchste durchschnittliche Standard von Zugausstattung mag sich vielleicht bei SBB und ÖBB finden, dank deren steten Investitionen. Die neuen Bahnhöfe oder Bahnhofumbauten finde ich allerdings ein Stück zu steril für meinen Geschmack.
Landschaftlich hat man wohl den höchsten Genuss auf tschechischen Schienen.
Mein persönlicher Hass würde wohl auf Thalys fallen. Zumindest die letzten paar Male, dass ich mit ihnen fuhr, funktionierte gar nichts, Mahlzeiten waren tiefkühlkalt, Klos verstopft und Mitarbeiter apathisch. Dazu die erwähnten ungemütlichen älteren Baureihen des TGV. TrainOSE ist auch eine echte Zumutung und voller ignoranter Mitarbeiter, aber dennoch habe ich auch immer wieder sehr anständige Mitarbeiter getroffen, und außerdem gehört es sich nicht, auf einen am Boden Liegenden einzutreten. Und wenn man mal die ganzen unangenehmen Erlebnisse am Schalter, mit unzureichender Information und Ausstattung am Bahnhof wegrechnet, ist die reine Bahnfahrt bei TrainOSE immer noch recht angenehm.

"Die Eisenbahn ist eine heilige Fackel, die ein Land mit dem Licht der Zivilisation und des Wohlstandes erleuchtet." Mustafa Kemal A., Flugverweigerer

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: no-night

Datum: 12.07.18 11:49

Hauptmann Mumm schrieb:
Schwierige Frage. Es gibt ja bei fast allen Bahnen spezifisch gute und schlechte Sachen. Z.B. im Vergleich NS/SNCB das sagenhaft dichte Angebot ersterer und das in Sachen Komfort im schnellen Regionalverkehr unübertroffene Preis-Leistungs-Verhältnis zweiterer, umgekehrt jeweils konträr... Oder der Klassiker HGV versus Regionalverkehr bei der SNCF.

Wenn es aber einen Favorit darauf gibt, aus den vorhandenen Möglichkeiten am wenigsten zu machen, dann ist das für mich die OSE.
"Komfort" in Kontext mit SNCB ist eher zu Schmunzeln. Eine Bahn, welche die AM75-Triebzüge als Kategorien "IC" einsetzen wägt, dürfte doch nicht vorher stehen, als ihr nördlicher Nachbar mit den Doppelstocklern, welche ebenfalls in diese Zugkategorie eingelogen sind.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: D 903 Akropolis

Datum: 12.07.18 12:26

Ich kann leider nur wenig zu meiner eigenen Frage beitragen, da ich kaum im Ausland war und erst recht kaum mit der Bahn. Ich bin zwar in Deutschland schon Hunderten verschiedensten Zügen gefahren, aber im Ausland kaum. Ich bin bisher mit 12 SNCF Zügen gefahren, allerdings 3 davon nur innerdeutsch. Mit 11 ÖBB Zügen, bin ich bereits gereist, davon mit 1 innerdeutsch. Bei der CFL bin ich mit 4 Zügen gefahren, allerdings immer mit dem selben Zugtyp, dem speziell für den Deutschlandverkehr beschafften Kiss. So gesehen bin ich mit wirklich luxemburgischen Zügen nicht gefahren. Die SNCB habe ich bisher nur auf der Strecke Luxembourg Ville-Arlon/Arel/Aarlen kennengelernt. Alle anderen Bahnen bin ich nur sehr selten bereist. Hier meine bescheidene Kritik:

DB: Extrem dichtes Zugangebot und im Regionalverkehr hohe Pünktlichkeit, im Fernverkehr lässt die Pünktlichkeit dagegen zu wünschen übrig. Im Nahverkehr meistens moderne Züge, allerdings in bestimmten Zeiten häufig voll und ziemlich verschmutzt. Im Fernverkehr sind die ICs größtenteils total antiquiert und abgenutzt, es fehlen häufig Wagen und Reservierungsanzeigen sind zu oft defekt. Die ICEs sind modern und gut gepflegt, aber auch häufig überfüllt. Außerdem empfinde ich den Sitzkomfort in den ICEs als schlechter als beim Railjet und TGV. Das Personal bei der DB ist meistens sehr freundlich.

ÖBB: Die Nahverkehrszüge sind modern und sauber, den Sitzkomfort fand ich jedoch nicht so doll. Die ICs haben noch häufig Abteilwagen und noch richtig bequeme Sitze. Der Railjet ist angenehm, mit diesem bin ich weit gereist und müsste das eigentlich beurteilen können. Tatsächlich wird man über außerplanmäßige Dinge kaum informiert.

SNCF: Das Zugangebot ist extrem dünn, selbst in Grand Est. Man wartet viel rum, weil einfach nur selten Züge verkehren. Die Züge sind aber größtenteils modern und sauber und haben einen guten Sitzkomfort. Bei den Altbauzügen könnte die Beinfreiheit besser sein, bei den neuen ist alles perfekt. Den TGV habe ich nur innerdeutsch benutzt, weil ich die Reservierungspflicht scheue. Ich finde den Zug an sich bequem, wobei Toiletten allerdings beengt sind. Apropos Toilletten, mit denen habe ich in der Grand Nation keine guten Erfahrungen gemacht. In Wissembourg am Bahnhof gab es kein Klopapier und auch sonst nichts, womit man sich reinigen konnte. In einem lothringischen TER kam mir nach dem runterspülen eine braune und nach Kacke stinkende Phontäne aus dem Waschbecken.

Zu den weiteren Bahnen fehlt mir die Fahrpraxis, ein oder zweimal gefahren zu sein reicht nicht aus um sich ein Bild zu machen.

Mfg, Akropolis

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Hauptmann Mumm

Datum: 12.07.18 16:13

no-night schrieb:
"Komfort" in Kontext mit SNCB ist eher zu Schmunzeln. Eine Bahn, welche die AM75-Triebzüge als Kategorien "IC" einsetzen wägt, dürfte doch nicht vorher stehen, als ihr nördlicher Nachbar mit den Doppelstocklern, welche ebenfalls in diese Zugkategorie eingelogen sind.
Die habe ich ausgeblendet, Asche auf mein Haupt.
Die Wagenzüge, die z.B. auf Eupen-Oostende fahren, sind aber ggü. den verkehrlich ähnlich strukturierten NS-IC oder den RE-Langläufern in NRW eine Wohltat, und das für weniger als 10 Euro einmal quer durchs Land. Selbiges gilt für die Gumminasen. Aber stimmt schon, Licht und Schatten liegen bei der SNCB sehr nah beieinander...



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.18 18:21.

Re: [EU] Was ist eure Lieblingsbahn?

geschrieben von: Frankenland

Datum: 12.07.18 22:21

Meine Favoriten sind die Schweizer Bahnen sowie die CD.

Eine Lanze muss ich hier auch für Polen brechen. Zwar sind hier wie auch in Belgien, Licht und Schatten nah beisammen, aber es sind Verbesserungen deutlich sichtbar.

Dieses Jahr war ich erstmals und das dann gleich zweimal, in Portugal und Spanien. Beides sind recht moderne und vor allem Spanien sehr effizient betriebene Bahnen. In Spanien bekommt man auch für den Regionalzug automatisch eine Platzreservierung mit. Portugal zeichnet sich durch sehr gepflegte Bahnhöfe aus.