DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: D 2027

Datum: 06.07.18 11:56

Liebe Freunde der gepflegten Schlafwagenreise,

auch dieses Jahr steht wieder ein Forenausflug an und der stellt uns vor einige Probleme: zum ersten werden die Schlafwagenkurse immer weniger und da wo noch gute bestehen, befinden sich die normalerweise von uns bereisten Länder in der Hand von Politirren. Nur ein kleines Land macht eine Ausnahme und so ist im Laufe der Jahre Belarus gemessen an vielen anderen osteuropäischen Staaten direkt normal geworden. Warum also nicht mal den Batka über das Wochenende vom 09. bis 11.11. bzw. 12.11. (Helau und Alaaf!) besuchen?

Es gibt auch geeignete Züge dorthin, wenngleich die von einem der beiden größten Politirren der Gegenwart betrieben werden.. scheiß drauf! Dummerweise verkehren die halt nicht so, wie es für unsere Zwecke angemessen ist, sie erfordern alle einen zusätzlichen Urlaubstag und deshalb wollen wir dieses Jahr von der gelenkten Demokratie mal wieder Abstand nehmen und Euch entscheiden lassen.

Das Ziel unserer Reise soll Brest Centralny sein, denn hier gibt es nicht nur viel (u.a. die Festung und ein Eisenbahnmuseum) zu sehen, sondern die Verpflegung ist auch sehr günstig und der Eintritt ist visafrei, wenn man eine kleine touristische Leistung für ein paar Cent bucht. Das gute Gewissen den letzten seriösen Schurkenstaat der Gegend zu besuchen und zu unterstützen ist ohnehin unbezahlbar ;-)

Dafür gibt es drei Möglichkeiten:

Variante 1: wir fahren Samstag abends ab Berlin um 20.12 mit Ankunft in Brest um 8.15. Rückfahrt wäre am Sonntag abend um 22.35 Uhr mit Ankunft in Berlin um 7.17. Klingt doch perfekt, oder? Nun, ganz so perfekt ist es nicht, denn die späte Aussteigezeiten ist mit der Zeitumstellung auf OEZ erkauft und auf der Hinreise stehen ab morgens kurz nach fünf ununterbrochen die Organe zur Kontrolle zu Verfügung der Reisenden. Den Tag über wird man deshalb wohl recht gerädert sein, zumal die meisten ja eh nicht gerade früh zu Bett gehen werden. Und die Gangparty ist im Talgo dazu noch ein kleines Platzproblem... alles also recht suboptimal.

Variante 2: mit einem richtigen Schlafwagen ebenfalls Samstags von Swinoujscie/Szczecin über Lukow nach Terespol fahren, dort auf den IC warten und um 13.39 in Brest sein. Angekommen wird es nur schon früh dunkel um das touristische Programm durchzuziehen, aber mit etwas gutem Willen ist das gerade noch so möglich. Noch ein Vorteil: die sehr, sehr gute örtliche Fa. Belalko macht nach dem schon sehr frühen Aufgang der Trinkersonne viel Umsatz und bei dem späten Einstieg ist die Gangparty dann ohnehin nur noch spärlich nachgefragt.

Variante 3: Die erfordert im Gegensatz zum blauen Montag einen freien Freitag und hat einen Hauch von dekadentem Luxus: um 0.44 bzw. 1.54 verlässt der EN 453 an Freitagen mit seinen Siemens Neubauwagen die Bahnhöfe Karlsruhe oder Frankfurt Süd - Zustieg ist auch in Berlin und Warschau möglich - und erreicht Väterchen Saschas Wunderland um 21.18 Uhr; das Ausschlafen sollte bis dann jeder geschafft haben ;-) Und in Ballonseide gekleidet den Tag in einem WL zu versandeln, gehört für unsereinen ohnehin zu den größten Freuden des Lebens.

Statt der sofortigen Rückreise eine Stunde später im Talgo würden wir stattdessen im Bahnhofsbuffett ein gepflegtes Abendessen einnehmen, ein Hotel (Bahnhofszimmer?) aufsuchen, Samstags morgens touristisch tätig werden und nachmittags um 14.24 Uhr mit dem durchgehenden IC nach Warschau abreisen. Dort stehen nach dem Abendessen wieder "traditionelle" WL zu diversen Zielen zur Verfügung und Sonntags wären wieder alle daheim. Zwar wissen wir ehrlich gesagt nicht so recht, ob eine Hotelübernachtung (das Bahnhofszimmer ginge vielleicht durch) mit dem Geist des Forenausflugs in Übereinstimmung zu bringen ist, aber zumindest für mich hätte so das einen gewissen Reiz.

Und jetzt seid Ihr dran: die potenziellen Interessenten an einer Mitfahrt mögen sich doch bitte mal öffentlich äußern, welche der drei Varianten Euch am besten gefallen.

Beste Grüsse

Martin & Erik

Le nationalisme, c'est la guerre! (François Mitterrand)




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.07.18 17:14.

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: SvenM

Datum: 06.07.18 12:21

Hallo zusammen,

es geht also bald wieder los.

Für mich ganz klar VARIANTE 3. Passt zeitlich und anreisetechnisch perfekt.

Liebe Grüße
SvenM

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Avala

Datum: 06.07.18 12:45

Ganz klar: V3, auch wenn ich nicht im ausführenden Betriebsdienst tätig bin ;-)

DV V3

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: bahncard99

Datum: 06.07.18 13:59

Hallo!

Wieder ein interessantes Ziel, Kompliment, auch wenn jede der skizzierten An- und Abreisen irgendeinen Kompromiss erfordert...

Ich muss aber leider schon jetzt absagen, da dies Wochenende (insbesondere der 9. November) aus familiären Gründen bei mir fest belegt ist.

Nebenbei: Geliebäugelt habe ich in diesem Jahr damit, ihr hättet als Forenausflug eine kombinierte WL-WR-Reise ausgetüftelt, die den REX-Speisewagen Bratislava-Wien oder zurück enthalten hätte. Sicher wäre so die Tagesfahrt gut mit Schlafwagenkursen an beiden Enden kombinierbar gewesen, z.B. Kosice-Wien-Budapest-(xx) oder umgekehrt.
Ok, das kann jeder von uns auch privat noch machen, und doch hätte die (kulinarisch) gepflegte Tagesreise zwischen den WL-Gangpartys auch kommunikativ mit den bekannten Gesichtern einen besonderen Reiz.
Vielleicht ja eine Idee nebenbei - wer Lust hat, möge sich für einen anderen Wochenendtermin melden.


Für Brest wünsche ich euch allen aber hiermit schon mal viel Spaß!


LG Thomas (Bahncard99)

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: rhein-ruhr

Datum: 06.07.18 15:08

Hallo Erik, hallo Martin,
da ist es wieder, das wichtigste Posting des ganzen Jahres.... Vielen Dank schon jetzt, das es wieder losgehen wird. Insgeheim hatte ich ja etwas gehofft das einer der in den letzten Jahren nicht verwirklichten Fahrten nun in Angriff genommen wird, da die Zahl der Schlafwagenkurse meiner Ansicht nach kaum abgenommen hat. Aber so erleben wir nun eine neue Form der "gelenkten Demokratie". Das Ziel steht fest und wir dürfen nun nur wählen wie wir dorthin fahren werden.
Und hier ist nun mein Ergebnis:
Es siegt klar die Dekadenz mit Vorschlag 3. Und die Hotelübernachtung ist eine ausnahmsweise erlaubte Variation unserer Touren.
Vielen Dank und ich freue mich schon darauf
rhein-ruhr

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Michael L.

Datum: 06.07.18 21:43

Sehr schön ausgewählt !

leider habe auch ich ein zeitliches Problem.

Daher kann ich nur für Variante 1 oder 2 stimmen.

(Wobei Variante 3 natürlich die schönste wäre. Und da muß ich jetzt nach aktueller Sachlage mal schauen, wie ich in diesem Fall auf die lustige Reisegruppe treffen kann.)

Und dann habe ich noch eine Frage zur Rückfahrt:

Was kann ich mir denn vorstellen unter "stehen wieder "traditionelle" WL zu diversen Zielen zur Verfügung".
Gibt es da ein Tendenz (oder gelenkte Idee), ob es in irgend eine Richtung eine gemeinsame Rückreise geben wird ?

Viele Grüße

Michael L.

meine Stimme für Variante 3. (o.w.T)

geschrieben von: Kursbuchleser

Datum: 06.07.18 22:30

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruss
Kursbuchleser

Digitalisierung macht Züge nicht pünktlicher!
...dann müsste ich mich für 2018 jetzt gar nicht mit solchen Fragen beschäftigen. ;) - aber ihr habt es nach der 2017er-Polen-Tour echt geschafft.

Also als Süddeutscher natürlich auch klar Variante 3, in Karlsruhe den EN zu beziehen ist doch einer längeren Anreise mit den diversen Überforderungen von DB Fernverkehr allemal vorzuziehen.

Schönen Gruß, auf Wiedersehen!
Tobias

Du genießt die ruhige samtene Kraftentfaltung, die satte Beschleunigung, das leise Summen begleitet harmonisch den ungebrochenen Drang zur Bewegung. Du lehnst Dich zurück und weißt:

Nichts...bewegt Dich wie eine Drehstromlok !

Variante 3 bevorzugt

geschrieben von: Eisbär

Datum: 07.07.18 08:30

Hallo Erik

Nun ziehe mir das Ansehen von Onkel Putin hier nicht so in den Schmutz. Das sehen hier im Forum nicht alle so wie Du...😬

Zum Programm. Am liebsten Variante 3. Ab Basel drängt sich eine Anfahrt ab Strasbourg förmlich auf. Rückreise gerne im WL nach Swinousjcie oder Jelenia Gora, wie letztes Jahr.

In Brest gibt es ja noch die schicken Hotels „Belarus“ und „Intourist Brest“ wo man sicher gut und günstig nächtigen kann.

Gruss
Eisbär

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: deroberlaender

Datum: 07.07.18 20:51

Hallo Erik, hallo Martin

Erst einmal ein grosses Dankeschön dafür, dass ihr erneut und auf demokratischste Weise das Mandat der Organisation dieses bei allen Schlafwagenschaffnern gefürchteten Ausfluges übernehmt!
Zum Zweiten versichere ich, dass ich das Datum in grosser Schrift und roter Farbe in allen verfügbaren Agenden eingetragen habe ;)


Auch ich votiere für die dritte Variante. Nachdem ich die Siemens-Schlafwagen auf der verblichenen Balkanverbindung kennenlernen durfte, würde ich mich freuen, mit einem solchen auch noch bei eingeschalteter/vorhandener Zugsammelschiene reisen zu können. Als weiteren Pluspunkt schätze ich die Möglichkeit, mein studentisches Vermögen WARS zukommen zu lassen. Für mich würde ebenfalls die Anreise über Strasbourg gelegen kommen, für die Rückreise liebäugele ich mit einer Fahrt über Prag, da ich dort eventuell irgendwann mal noch was zu erledigen habe.
Ich denke auch, dass insbesondere die Übernachtung in einem charmanten Bahnhofszimmer sogar sehr gut mit dem Geist des Forenausfluges harmoniert.



Liebe Grüsse


Tristan

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Brockenhexer

Datum: 08.07.18 12:00

Hallöchen!
Mein Favorit: Variante 3! Wenn schon nach Belarus, dann wollen wir auch etwas vom Land (oder der Stadt) sehen, sprich etwas Kulturprogramm.
Für das "traditionelle Nachzug-Feeling" auf der Anreise wäre dann ja wohl eine Fahrtbeginn in Karlsruhe am sinnigsten.
Gibt es abends von Warschau nach Deutschland nur noch einen Bus? *schock* Dann doch lieber ein innerpolnischer Nachtzug, wobei Jelenia Góra mit Ankunft 8.44 Uhr doch deutlich sympathischer ist, als Stettin (an 5.27 Uhr, eigentlich ein No-Go).
Grüße, Dirk
weil der „Karkonosze“-Zug aus einem Triebzug besteht. Einen Schlafwagen nach Jelenia Gora gibt es ab Bydgoszcz gegen 23 Uhr (Zug Gdynia – Jelenia Gora)

Krzysztof



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.18 18:38.

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: tomx3

Datum: 08.07.18 15:48

Brockenhexer schrieb:
Gibt es abends von Warschau nach Deutschland nur noch einen Bus? *schock*
Kommt drauf an, was du unter "abends" verstehst. ;-)

Ja, der letzte BWE fährt (leider schon seit Jahren) 15:44 Uhr ab Warszawa Wschodnia gen Berlin (derzeit fehlen allerdings alle BWE in der Fahrplanauskunft von [rozklad-pkp.pl] und fast alle auf [bahn.de]).

Nach Mitternacht (00:08 Uhr Abfahrt Warszawa Wschodnia) gäbe es allerdings den EN440 nach Berlin Ostbahnhof (Ankunft 07:17 Uhr).

Ansonsten wäre da (in Richtung einer Grenze nach Deutschland) noch mein Lieblingszug (allerdings in die Gegenrichtung), der TLK Uznam. Abfahrt Wschodnia 22:17 Uhr (der hält im Gegensatz zum EN440 aber auch in Centralna und Zachodnia) nach Świnoujście (Ankunft 07:31 Uhr).

Gut, der hält auch in Szczecin (Ankunft 05:42 Uhr), aber eben zum einen sehr früh und zum anderen fährt der erste Zug Richtung Lübeck erst um 07:00 Uhr und der erste Richtung Angermünde eine Minute vor der planmäßigen Ankunft des Uznam, also der erste erreichbare um 10:00 Uhr.

Um einiges später gäbe es noch den TLK Ustronie (Centralna ab 01:45 Uhr) bis Koszalin (an 09:07 Uhr) oder Kolobrzeg (an 09:49 Uhr)(und von da Richtung Szczecin.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.07.18 16:50.

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: JeDi

Datum: 08.07.18 19:31

Hallo Martin und Erik,

schön, dass ihr als lupenreine Demokraten wieder eine Abstimmung vorbereitet habt (obwohl ihr doch eigentlich am besten wissen müsstet, was gut für uns alle ist).

Ich nutze aber natürlich dieses Privileg und stimme für Variante 3.

Bis demnächst,
JeDi

Die S21 fährt von Elbgaustraße nach Aumühle!

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Personalschaden

Datum: 10.07.18 21:38

Tja...

ganz klar Variante 3, selbst ohne den bisher stets angestrebten Geburtstagsbonus der RZD. Allein die Möglichkeit, weißrussische Spezialitäten im tarnenden Mob zollreduziert nach Resteuropa einzuführen und dort meistbietend an die darbende bajuwarische, christliche und sozialistische, äh, soziale Jugend zu verschänken ... was für eine lobende Aufgabe!

Es grüßt, Personal? Schaden!

Câlâtoria fârâ bilet este un fapt antisocial!
(Werbung der CFR in den späten 200xern)

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: SvenM

Datum: 10.07.18 23:35

Hallo zusammen.


Personalschaden schrieb:

...selbst ohne den bisher stets angestrebten Geburtstagsbonus der RZD...


Mal eine, vielleicht dumme Frage. Was hat es denn damit auf sich? Variante 3 habe ich ja schon gewählt und zusätzlich am 08.11. Geburtstag.

Liebe Grüße
SvenM

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Peter van Rosmalen

Datum: 11.07.18 01:29

Hallo Martin und Erik,
Funda und ich möchte gerne an Variante 3 teilnehmen.

Gruss,
Peter und Funda

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Timodore

Datum: 11.07.18 08:49

SvenM schrieb:
Hallo zusammen.


Personalschaden schrieb:
...selbst ohne den bisher stets angestrebten Geburtstagsbonus der RZD...

Mal eine, vielleicht dumme Frage. Was hat es denn damit auf sich? Variante 3 habe ich ja schon gewählt und zusätzlich am 08.11. Geburtstag.

20 (?) % Rabatt auf den Globalpreis. Ich vermute aber, dass Martin und Erik mit Gruppentickets mindestens auf dieselbe Rabattierung kommen.

Gruß
Thomas

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Timodore

Datum: 11.07.18 09:35

Hallo Martin, hallo Erik,

auch ich bin eindeutig für Variante 3, auch wenn mir dann immer noch der RZD-Talgo fehlen wird und ich die Siemens-WL schon kennengelernt habe. Egal, der Gruppennutzungsfaktor ist bei den Siemens-WL eindeutig höher...

Bei mir steht das aber unter dem Vorbehalt, ob ich nach [www.drehscheibe-online.de] nicht zu einer persona non grata bei Väterchen Sascha geworden bin. Ich werde das diesen Sommer voraussichtlich an einem Wald- und Wiesen(t)grenzübergang im Nordosten Polens mal testen. Danach weiß ich mehr. ;-)

Auf dem Rückweg würde ich mich dann vermutlich der Reisegruppe Richtung Szczecin - Berlin anschließen.

Beste Grüße und danke schon mal für die Idee und das Organisieren

Thomas

Re: DSO-Auslandsforenausfahrt 2018

geschrieben von: Krzysztof Mieloch

Datum: 11.07.18 15:59

Hallo,

wenn alle, dann alle. Ich bin auch für die Variante 3.

Zwei Anmerkungen:

- Die Rückfahrt müssen wir erst nach 15 Uhr lokaler Zeit antreten, da Weißrussland an der Sommer-/Winterzeitumstellung nicht teilnimmt. Die Ankunft am Vorabend ist mit 21 Uhr dagegen richtig.

- Da der Zug nach Stettin ab Lublin fährt, könnte man dem ab Lukow entgegen fahren. Entweder nach Lubartow oder sogar nach Lublin. Je nachdem wie der endgültige PLK-Fahrplan ausfällt.

Grüße
Krzysztof

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -