DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Angeregt durch Globetrotters China-Übersicht (eine Zeile tiefer) habe ich mir den Wikipedia-Artikel Nord-Süd-Eisenbahn_(Iran) in Richtung Hafen Bandar Abbas angesehen.
Dort steht: Der grenzüberschreitende Abschnitt zwischen Sarachs (Iran) und Saraqs (Turkmenistan) ist mit einem Dreischienengleis 1435 mm / 1520 mm ausgestattet.

Ich stelle mir bei diesem geringen Unterschied ein Dreischienengleis schwierig vor. Die mittlere Schiene müßte ja eine Kopfbreite von ca. 1cm haben. Geht das denn überhaupt?

fragt
kabelschmidt
Die Differenz zwischen Normalspur und russischer Breitspur betraegt 8,5 cm.
Laut Wikipedia ist diese Differenz zu wenig fuer ein Dreispurgleis.

Wie breit ist ein Gleis (und Befestigung) ?
Kann man da noch ein paar cm einsparen ?

der Abstand zwischen den Bahnhöfen
Sarakhs (Iran) und Serakhs (Turkmenistan)
beträgt nur 9 km und führt über eine Brücke mit Fluss.
Welchen Nutzen ein Dreispurgleis hier hat, ist mir nicht ersichtlich.

zu Schienenradler:
dein Foto zeigt ein Vierspurgleis,
erkennbar an der Farbe der Gleise (Abnutzung).

ULI



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.18 12:46.
Es ist schon der Abstand bei den 1435/1676-Strecken in Spanien sehr gering laut Berichten in der Zeitschrift Carril.
DAVIDG schrieb:
Es ist schon der Abstand bei den 1435/1676-Strecken in Spanien sehr gering laut Berichten in der Zeitschrift Carril.
Also 1435/1600 geht gerade so - existiert z.B. in der Region Melbourne.

Gruss Dani

Natürlich geht das.

geschrieben von: DVG1214

Datum: 13.02.18 12:20

Wenn die mittlere Schiene für beide Spurweiten benutzt wird, passt das locker.

One motorman albeit given to some overstatement, when asked if he liked his job, replied that he thought he had died and gone to heaven. Only it wasn't an overstatement at all.
This is the M.E.R.
-A. M. Goodwyn

Re: Natürlich geht das.

geschrieben von: globetrotter7

Datum: 13.02.18 12:38

Ach, so !

Welch einfache. Idee.
Also 1,52 + 1,43 m = fast 3 m breit.

ULI



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.18 12:50.

Re: Natürlich geht das.

geschrieben von: internaut

Datum: 13.02.18 12:47

DVG1214 schrieb:
Wenn die mittlere Schiene für beide Spurweiten benutzt wird, passt das locker.
und wenn der Radsatzüberhang weniger als die halbe Schienenbreite breit ist und alle Aufbauten schmäler, könnte die dreigleisige Strecke sogar gleichzeitig in beiden Richtungen benutzt werden.
kabelschmidt schrieb:
Angeregt durch Globetrotters China-Übersicht (eine Zeile tiefer) habe ich mir den Wikipedia-Artikel Nord-Süd-Eisenbahn_(Iran) in Richtung Hafen Bandar Abbas angesehen.
Dort steht: Der grenzüberschreitende Abschnitt zwischen Sarachs (Iran) und Saraqs (Turkmenistan) ist mit einem Dreischienengleis 1435 mm / 1520 mm ausgestattet.

Ich stelle mir bei diesem geringen Unterschied ein Dreischienengleis schwierig vor. Die mittlere Schiene müßte ja eine Kopfbreite von ca. 1cm haben. Geht das denn überhaupt?

fragt
kabelschmidt

Dreischienengleis gibts in DE.

http://i25.photobucket.com/albums/c63/bengts/bana/1435-1524/967.jpg

http://i25.photobucket.com/albums/c63/bengts/bana/1435-1524/969.jpg

http://i25.photobucket.com/albums/c63/bengts/bana/1435-1524/956.jpg

http://i25.photobucket.com/albums/c63/bengts/bana/1435-1524/957.jpg
Wo ist das? Ein Ausbesserungswerk oder eine Lokfabrik? Messegelände. Teststrecke?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.18 03:28.

In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 14.02.18 07:03

Hallole!

... aufgrund der fabrikneuen Talente auf dem einen Bild hätte ich auch auch ohne Beschriftunt das BT-Werk dort vermutet. Aber bauen die was breitspuriges? Zumindest sieht die Breitspur-Schiene nicht unbefahren aus, aber die Bilder sind ja auch schon ein paar Jahre alt...

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.18 07:04.

Re: In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: westring

Datum: 14.02.18 16:47

1.Bauserie schrieb:
Hallole!

... aufgrund der fabrikneuen Talente auf dem einen Bild hätte ich auch auch ohne Beschriftunt das BT-Werk dort vermutet. Aber bauen die was breitspuriges? Zumindest sieht die Breitspur-Schiene nicht unbefahren aus, aber die Bilder sind ja auch schon ein paar Jahre alt...
Bis 1986 wurden dort EL21 für sowjetische Industriebahnen gebaut...

Re: In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: bahamas

Datum: 14.02.18 23:48

westring schrieb:
1.Bauserie schrieb:
... aufgrund der fabrikneuen Talente auf dem einen Bild hätte ich auch auch ohne Beschriftunt das BT-Werk dort vermutet. Aber bauen die was breitspuriges? Zumindest sieht die Breitspur-Schiene nicht unbefahren aus, aber die Bilder sind ja auch schon ein paar Jahre alt...
Bis 1986 wurden dort EL21 für sowjetische Industriebahnen gebaut...

Und seitdem hat es dort nicht geregnet oder kratzt das Normalspurfahrzeug die breite Schiene heute mit ab?

Re: In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: Peter Guthörl

Datum: 15.02.18 17:20

Mitte der 90er wurden noch mal 2 Stück nachgebaut - aber auch seit dem ist einige Zeit (=Rost) vergangen.

Gruß

Peter

Re: In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: westring

Datum: 19.02.18 13:16

bahamas schrieb:
westring schrieb:
1.Bauserie schrieb:
... aufgrund der fabrikneuen Talente auf dem einen Bild hätte ich auch auch ohne Beschriftunt das BT-Werk dort vermutet. Aber bauen die was breitspuriges? Zumindest sieht die Breitspur-Schiene nicht unbefahren aus, aber die Bilder sind ja auch schon ein paar Jahre alt...
Bis 1986 wurden dort EL21 für sowjetische Industriebahnen gebaut...
Und seitdem hat es dort nicht geregnet oder kratzt das Normalspurfahrzeug die breite Schiene heute mit ab?
Hallo,

mir ist nicht bekannt, dass danach noch Breitspurfahrzeuge dort produziert wurden. Ich möchte es aber nicht ausschließen.

Gruß
westring

Re: In einem Bild steht "Hennigsdorf"...

geschrieben von: falk

Datum: 19.02.18 18:55

Zitat:
Zitat:
Und seitdem hat es dort nicht geregnet oder kratzt das Normalspurfahrzeug die breite Schiene heute mit ab?
Guck mal genau hin. Die Regelspurschiene hat einen schmaleren Kopf und die Rillenweite ist so eng, das es gerade für Rangierbetrieb reicht. Dass der Außenrand eines Rades mit einer Breite von 135mm die äußere Schiene mit berührt, ist die logische Folge. Auf Regelbetrieb wird sich vermutlich niemand einlassen und für die Unterhaltung ist so eine Verbundschiene auch ein Alptraum.

Zwischen Regel- und iberischer Breitspur ist ein Vierschienengleis gerade so möglich, so funktionierten die regulären Umspureinrichtungen an der Grenze nach Spanien. Weil es weiter oben wieder falsch stand, die iberische Breitspur beträgt 1668mm, sie entstand als Mittelung aus der ursprünglichen portugiesischen (1665) und spanischen (1672 oder 1674mm, da sind sich die Gelehrten noch immer nicht oder nicht meh einig). Mit den 1676mm in Indien, Chile und Argentinien hat das jedoch nichts zu tun.

Falk