DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[GB] Sommer im Südosten (6/8), mvB

geschrieben von: Meise

Datum: 11.02.18 13:08

Moin!

Die Links zu den bisher erschienen Teilen:

[GB] Sommer im Südosten (1/8)
[GB] Sommer im Südosten (2/8)
[GB] Sommer im Südosten (3/8)
[GB] Sommer im Südosten (4/8)
[GB] Sommer im Südosten (5/8)

Heute folgt der letzte Teil der Rundreise mit dem Auto.

12.08.2017

Am Wochenende waren die lokbespannten Züge nicht unterwegs und das Wetter auch nicht wirklich geeignet, Streckenaufnahmen zu versuchen. So haben wir am Morgen noch etwas die wässrige Landschaft angeschaut und dann ging es ins Museum, das East Anglia Transport Museum, das hier vor einiger Zeit schon einmal Thema war. Das kleine, aber feine Museum beherbergt in erster Linie Busse, Trolleybusse und Straßenbahnen, die auf dem Gelände auch im Betrieb vorgeführt werden können. Außerdem gibt es noch eine kleine Feldbahn mit Personentransport, die aber so gründlich eingezäunt und eingewachsen war, dass sie nicht fotomäßig gewürdigt habe.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1833.jpg
Hier in Lowestoft wurden einst Buse gebaut, bei den Eastern Coach Works. Sechs Fahrzeuge aus deren Fertigung befinden sich im Bestand des Museums, darunter dieses Exemplar aus dem Jahre 1969.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1835.jpg
Eine der gut gefüllten Fahrzeughallen

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1856.jpg
Ein Trolleybus aus Portsmouth, der heute aber nicht im Einsatz war

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1861.jpg
Dieses Fahrzeug erscheint vertraut und doch irgendwie fremd.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1911.jpg
Der Blick in die Halle mit den Straßenbahnen

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_1923.jpg
Mit den Gewohnheiten des deutschen Besuchers und dem gängigen 2:3-Querformat nur bedingt kompatibel sind die doppelstöckigen Straßenbahnen. Dieses Exemplar stammt aus London und war heute für den Besuchertransport im Einsatz.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2041.jpg
Neben der Straßenbahn können auch Trolleybusse im Gelände vorgeführt werden. Es gibt einen Rundkurs in Form einer 8, auf der dieser aus Belfast stammende Bus unterwegs war.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2051.jpg
Die Abfahrtsstelle am Museumseingang, an der hier die drei heute eingesetzten Fahrzeuge zusammen stehen. Zwischen den beiden schon gezeigten Fahrzeugen steht ein Straßenbahnwagen aus Blackpool. Dese drei Fahrzeuge gingen abwechselnd auf die Demonstrationsfahren durch Gelände.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2073.jpg
Eine Innenansicht des Oberdecks des Londoner Fahrzeugs

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2080.jpg
Und das Unterdeck

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2160.jpg
Auf dem langsamen Rückweg zur Unterkunft erfolgte noch ein Abstecher zum Hafen von Great Yarmouth. Dies ist einer der Häfen, in die Supply Vessels für die Ölindustrie heimisch sind, Schiffe, die man daheim in Deutschland nur selten sieht. Die FS Kristiansand ist ein typischer Vertreter dieser Bauart mit dem großen Arbeits-und Ladedeck hinter dem Deckshaus.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2232.jpg
Schon etwas älter ist die Kommandor Stuart. Bei ihr handelt es sich um ein seismisches Erkundungsschiff.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170812_2259.jpg
Und zum Schluss noch alle drei fotografierbar im Hafen liegenden Versorger zusammen, die Dina Scout, dahinter die blaue Highland Knight und ganz hinten die schon gezeigte FS Kristiansand

13.08.2017

Der letzte Tag mit dem Auto bestand in erster Linie aus der Rückfahrt nach Heathrow, um dort es abzugeben. Es sich an, unterwegs noch ein recht spezielles Museums anzuschauen, Bressingham Steam and Garden. Wie der Name schon sagt, gibt es hier einerseits Gärten zu sehen, andererseits Dampf, hauptsächlich in Form von Loks auf verschiedenen Spurweiten.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2296.jpg
Schon auf dem Parkplatz erwartet den Besucher die erste Dampflok. Dort steht die aus Finnland stammende Tk 3 mit der Nummer 1144.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2326.jpg
Mitten im Gelände befindet sich der Bahnhof der Nursery Raileay mit der Spurweite 610 mm, deren Rundkurs sich südöstlich aus dem Gelände heraus erstreckt. Hier tat heute die George Sholto Dienst, eine Hunslet aus dem Jahr 1909, die hier allerdings etwas umgebaut wurde.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2342.jpg
Neben den betriebsfähigen Fahrzeugen gibt es diverse nicht betriebsfähige, die in mehreren Halle und einem Museum besichtigt werden können. In einer der Hallen stand die in ihre Einzelteile zerlegte Dampflok Männertreu, hier auch als Mannertreu bezeichnet , die viele Jahre hier in Bressingham Dienst getan hat. Sie ist eine der drei Krupp-Loks, die für die Spurweite 381 mm gebaut wurden. Zwei verschlug es hierher, die dritte war in dieser Reihe schon zu sehen.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2363.jpg
Sehr landestypisch ist diese Lok mit dem Satteltank und dem offenen Führerstand, die ihr Arbeitsleben bei den Beckton Gas Works verbrachte.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2384.jpg
Garrats sieht man hierzulande einige in Museen, aber diese wurde nicht von irgendwo zurückgeholt, sondern blieb in der Heimat und war als Werklok im Kohlebergbau aktiv.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2416.jpg
Dieses Exemplar stammt aus Norwegen.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2428.jpg
Und dieser Loktyp kommt dem deutschen Besucher dann doch sehr bekannt vor, auch wenn der Weg ins Museum über Norwegen führte.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2470.jpg
Am Südrand des Museums beginnt der Rundkurs der Waveney Valley Railway mit der Spurweite 381 mm. Hier war die St Christopher im Einsatz, die mit ihrem Baujahr 2001 nicht wirklich historisch ist.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2571.jpg
Mitten in dem kleinen Museum steht die Rosenkavalier, die dritte der Krupp-Loks.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2668.jpg
Dieses Gefährt gab es schon in einer Antwort auf einen der früheren Teile zu sehen.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2676.jpg
An diesem Wochenende fand hier ein Modelldampftreffen statt und entsprechend fuhren einige urige Gefährte im Gelände umher, darunter dieses auch nicht so richtig historische autoähnliche Exemplar.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2683.jpg
Die George Sholto unterwegs auf einer weiteren Runde. Hinten links sind noch Ausstattungsdetails der regelspurige Demonstrationsstrecke zu erkennen.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2691.jpg
Noch ein Teilnehmer des Modelltreffens

Auf dem weiteren Weg lag direkt am Wegesrand noch die Mid-Suffolk Light Railway und auch dort war heute Betrieb. Ein kurzer Besuch dort war also locker noch drin. Zweifellos gab es dort einige interessante Dinge zu sehen und die Mitfahrt im Dampfzug auf der kurzen Strecke ist sicher auch reizvoll, dennoch empfand ich den Besuch nur als bedingt lohnend, auch angesichts des relativ hohen Eintrittspreises. Fotomäßig war die Angelegenheit auch sehr schwierig. Die Gleisanlage ist so gründlich eingezäunt, dass vom Besucherbereich kaum Bilder von der eingesetzten Lok möglich sind.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2735.jpg
Zwei weitere Loks standen draußen herum, schön an einer Rampe und im Gegenlicht. Dabei wäre gerade die vordere Maschine, eine Cockerill, ein besseres Bild wert gewesen…

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2744.jpg
Diese aus ihrem Schuppen schauende Draisine war das einzige wirklich gut fotografierbare Triebfahrzeug.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2764.jpg
Im Einsatz war die Dampflok 985,hier an dem Bahnsteig, wo die Fahrten starten.

http://www.g-meisner.de/dso/afo/gb17-2/20170813_2780.jpg
Und mit viel Rohr war noch dieses Bild möglich. Von rechts hätte es da vermutlich auch noch ganz nett ausgesehen, aber zumindest offiziell kam man da nicht hin.

Dann folgte noch die weitere Fahrt nach Heathrow, wo wir das Auto abgegeben haben. Und dann ging es in die große Stadt, wo wir die letzten Tage des Urlaubs verbrachten.

Viele Grüße
Gunnar

Re: [GB] Sommer im Südosten (6/8), mvB

geschrieben von: ejfix

Datum: 11.02.18 22:43

Hallo,

Zitat:
Sehr landestypisch ist diese Lok mit dem Satteltank und dem offenen Führerstand, die ihr Arbeitsleben bei den Beckton Gas Works verbrachte.

Danke fürs Zeigen. Das ist eine typische Industrielok von Neilson & co., genau genommen handelt es sich um Fabriknr. 5087/1896. Solche Loks waren vor allem bei Bauunternehmen beliebt. Hier sind ein paar Links:

[mikemorant.smugmug.com]
[www.bluebell-railway.co.uk]
[www.flickr.com]

Mindestens so interessnt sind die älteren "Boxtanks":
[industriespoor.nl]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.18 22:46.