DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
.




Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen mehrteiligen Reisebericht über die Bahnen der Isle of Man (Manx: Ellan Vannin), reichlich garniert
mit Bildern vom kulturellen Leben und der grandiosen Landschaften und Bauten auf dieser wunderschönen Insel in der Irischen See.



Heute möchte ich meine Reihe über die Isle of Man fortsetzen. So ganz allmählich nähern wir uns dem Ende der Reise. Der 12. Juli 2017 war der letzte Tag, an dem unsere „7 days go explore Card“, die uns sieben Tage freie Fahrt mit (fast) allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln ermöglicht hatte, Gültigkeit hatte. Zunächst begleiteten uns noch einige Wolkenfelder, bevor es zum Nachmittag hin ein wunderbarer Sonnentag werden sollte.





Ein Besuch in der Irischen See – Ellan Vannin (Teil 11)





Wie gewohnt zunächst der Rückblick auf die vergangenen Tage:


[IOM] Ich glaub' mich tritt ein Pferd – Douglas Bay Horse Tramway (m47B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 1+2 – m35B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 3/1 – m30B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 3/2 – m31B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 4/1 – m35B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 4/2 – m20B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 5/1 – m39B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 5/2 – m40B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 6 – m33B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Groudle Glen Railway – m38B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 7 u. 8 – m40B)

[IOM] Ellan Vannin – Grüne Insel in der Irischen See (Tag 9/1 – m33B)

[IOM] Bus Vannin (m17B)



Bevor ich hier mit dem neuen Beitrag fortfahre, möchte ich darauf hinweisen, dass ich inzwischen die Bilder von der Orchid Line
und dem Tierpark in Tag 6 (Link dazu oben - Bilder 19 ff) eingearbeitet habe. Ein Besuch dort lohnt sich auf jeden Fall.






Heute sollte es noch einmal mit dem Dampfzug auf Fahrt gehen. Ziel war zunächst das unweit Port Erin liegende, ca. 2.000 Seelen zählende einstige Fischerdorf Port St. Mary (Manx: Purt le Moirrey oder Purt-Noo-Moirrey, früher auch Port-le-Murray), das seinen Namen von der Kapelle der Heiligen Maria (Manx: Keeill Moirrey) erhalten hat, die seinerzeit die Chapel Bay mit der geschützten Bucht und den Sandstrand überragt hat. Der Ort ist heute für seine „Queenies“ bekannt, kleine Jakobsmuscheln, die zu den Delikatessen auf der Insel zählen. Neben dem inneren Hafen gibt es auch einen äußeren, gezeitenunabhängigen Hafen, der Port St. Mary einen Sonderstatus auf der Insel einräumt. Hier ist auch ein Seenotrettungsboot der Royal National Lifeboat Institution stationiert. Die Gough Ritchie II liegt an einer schwimmenden Anlegestelle am äußeren Wellenbrecher. Rund um den Hafen, ein beliebter Anlegeplatz für Segelboote, finden sich typische Fischerhäuser, deren ursprüngliche Reetdächer inzwischen durch solche aus Schiefer ersetzt worden sind und auch der Yachtclub der Isle of Man hat hier sein Domizil. Die drei Pubs, einer davon außerhalb des Dorfed, direkt neben dem Bahnhof, sollen ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.



Bild 01: Los ging es jedoch wie immer in Douglas. Das Eingangsportal zum Bf Douglas am Beginn der Peel Road:

https://abload.de/img/iomdouglasdouglasbfiiy2rom.jpg


Bild 02: Das eigentliche Empfangsgebäude befindet sich etwas unterhalb des Portales:

https://abload.de/img/iomdouglasdouglasbf07m7rml.jpg


Bild 03: Zuvor wurden wir vor Überquerung der Lord Street aufgefordert, den Knopf zu drücken:

https://abload.de/img/iomdouglasdouglasampeowo9b.jpg


Bild 04: Im Bahnhof stand bereits der Zug nach Port Erin bereit:

https://abload.de/img/iom-msr12-hutchinson-9rrvt.jpg


Bild 05: Zuglok war an jenem 12. Juli letzten Jahres die Lok 12 „Hutchinson“ (Beyer Peacock & Co., Ltd., 5126/1908):

https://abload.de/img/iom-msr12-hutchinson-elp7f.jpg


Bild 06:

https://abload.de/img/iom-msr12-hutchinson-dxokc.jpg



Es waren am Zugschluss einige zusätzliche Wagen beigestellt worden, da wohl ein(ig)e Klassen einer Elementary School (etwa unserer Grundschule entsprechend) vor den Ferien noch einen Wandertag durchführen wollten.


Bild 07: Am Ende des Zuges befand sich zu meiner Überraschung die Lok 8 „Fenella“ (Beyer
Peacock & Co., Ltd., 3610/1894). Etwa als Schublok zur Unterstützung der Lok 12 „Hutchinson“?


https://abload.de/img/iom-msr8-fenella-...m3ioqx.jpg


Bild 08: Natürlich nicht, die 12 hätte den Zug auch alleine befördern können. Aber die zusätzlichen Wagen mit den Schulkindern wurden,
nachdem die Kinder in Santon (oder doch Ballasalla?) ausgestiegen waren, abgekuppelt und von Lok 8 „Fenella“ nach Douglas zurückgeführt:


https://abload.de/img/iom-msr8-fenella-...m2crmp.jpg


Bild 09: Wir verließen den Zug aber erst in Port St. Mary, wo zunächst das Empfangsgebäude im Bild festgehalten wurde:

https://abload.de/img/iomportst.maryportst.papn9.jpg


Bild 10: Auf dem Weg zum Ort fiel unser Blick auf Häuser an der Truggan Road, den Ort The Howe und die Ausläufer von Port Erin:

https://abload.de/img/iomportst.maryportst.xwrjh.jpg


Bild 11: Einige Meter weiter befand sich die „Scoill Phurt le Moirrey“ Primary School:

https://abload.de/img/iomportst.maryscoillpuyrzw.jpg


Bild 12: Eines der für die Insel typischen zweisprachigen (englisch/gälisch) Straßenschilder:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxxicqcm.jpg


Bild 13: Über der Chapel Bay (Kapellenbucht) erhebt sich die Promenade mit den viktorianischen Bauten:

https://abload.de/img/iomportst.marybay07-15gr1x.jpg


Bild 14:

https://abload.de/img/iomportst.marybayii07y3ssk.jpg


Bild 15: Fleißige Hände sorgen für ein gepflegtes Äußeres der Anlagen:

https://abload.de/img/iomportst.marybayvii033onf.jpg


Bild 16: Über einen zum Teil aufgeständerten Steg geht es von der Promenade zum Hafen:

https://abload.de/img/iomportst.marybayv07-gxslm.jpg


Bild 17: Vom Steg fällt unser Blick zunächst noch einmal auf das Ensemble in viktorianischem Stil,...

https://abload.de/img/iomportst.marybayxv076ak4m.jpg


Bild 18: ...und sodann auf den Hafen und die Mole von Port St. Mary:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxviirqsoh.jpg


Bild 19:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxviiuusnl.jpg


Bild 20: Über dem Kliff weht die Triskele im Sommerwind:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxvin0s0z.jpg


Bild 21: Port St. Mary ist wohl das ursprünglichste und romantischste Fischerdorf auf der Isle of Man:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxvivvsei.jpg


Bild 22 und Bild 23: Besondere Aufmerksamkeit erregte dieses Dekoration:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxibhs1h.jpg https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxidmss0.jpg


Bild 24: Der 1812 angelegte innere Hafen von Port St.Mary:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxx0ykshz.jpg


Bild 25:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxx8bsdp.jpg


Bild 26:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxvf0s0r.jpg


Bild 27: Da ich auf jeden Fall noch eine Streckenaufnahme machen wollte, begaben wir uns vom Hafen aufs Kliff, um von dort zur Bahn zurückzukehren:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxxf1sx7.jpg


Bild 28:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxxcvsxp.jpg


Bild 29:

https://abload.de/img/iomportst.marybayxxxx04sj5.jpg



Die Anlage der Isle Of Man Railway zwischen Hecken und das Fehlen von freizugänglichen Bahnüberwegen erschwert das Auffinden von Fotopunkten. Meist ist das Fahrwerk verdeckt, oder die Feldwege führen nicht ohne weiteres zugänglich über Privatgelände. Schließlich fand ich an der Beach Road einen halbwegs freien Bereich, allerdings machte mir dann die obligatorische Fotowolke und eine wenig bis garnicht dampfende Lok 10 einen Strich durch die Rechnung


Bild 30: Die Lok 10 „G.H. Wood“ (Beyer Peacock & Co., Ltd., 4662/1905) ist mit dem Mittagszug
unterwegs nach Port Erin und wird nach wenigen Metern den Bf Port St. Mary erreichen:


https://abload.de/img/iom-msr10-c.h.wood-ponlsje.jpg


Bild 31:

https://abload.de/img/iom-msr10-c.h.wood-podqsse.jpg


Bild 32:

https://abload.de/img/iom-msr10-c.h.wood-poyosho.jpg


Danach suchten wir zunächst ein kleines Café auf, um uns zu stärken und die Zeit bis zur Rückkehr des Zuges zu überbrücken.


Bild 33: Mit dem aus Port Erin zurückkehrenden Zug fuhren wir dann ins nahe gelegene Castletown:

https://abload.de/img/iom-msr10-c.h.wood-po68jcq.jpg




In Castletown fanden an diesen Tagen die „Southern 100“ statt, mehrere an drei aufeinanderfolgenden Tagen ausgetragene Motorradrennen. Daher wurde Castletown ab 17.00 Uhr komplett gesperrt. Aber bis dahin mussten wir schon den letzten Zug nach Douglas (4.27 pm) bekommen haben. Davon dann mehr im nächsten und vermutlich vorletzten Teil dieser Reihe.



The inofficial anthem of Ellan Vannin played and sung by The Bee Gees, which were born at Douglas in 1946 (Barry Gibb) and 1949 (Robin u. Maurice Gibb):

[youtu.be]




Bis neulich in diesem Forum

Rolf Köstner






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.18 18:55.
Überschrift korrigiert. Für Länderkennzeichnung freundlichst [de.m.wikipedia.org] ansehen!