DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Hallo allerseits,

Auch in diesem Jahr gibt es wieder in Kostrzyn das Spektakel Haltestelle Woodstock. Es ist nunmehr das Fünfundzwanzigste, welches auch diese mal wieder in Kostrzyn stattfindet. Veranstalter und Bürgermeister der Stadt Kostrzyn haben heute den Vertrag unterzeichnet. Die Meldung kam soeben im RBB Fernsehen in den Nachrichten. Es ist dann wieder am 02., 03., und 04. August soweit.


MfG Bw Nysa.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 10:30.
Prima, schon die 25. Veranstaltung - sprich das 25. Jahr Woodstock in Kostrzyn!
Wünschswert, dass die grenznahe Veranstaltung hilft die Dinge, die beide Seiten noch trennen, zu überbrücken.
Ein ebenbürtiges Pedant zum deutsch-französischen Freundschaftsvertrag wird wohl noch etwas brauchen...

Vor der eigenen Tür gekehrt:
Leider hat man es bis heute nicht geschafft, ein adäquates Zugangebot auf der Strecke Berlin Lichtenberg - Kostrzyn für dieses Augustwochenende anzubieten.
So fahren dann ein weiteres Mal völlig überfüllte NEB Doppeltriebwagen-Paare von und nach Woodstock-PL.
Der Wagen-Pool aus alten DB/DR Zeiten bleibt unerreichbar. Und damit an den Startpunkten und auch unterwegs Zusteiger ein weiteres Mal auf der Strecke.

Eine Motivation das System Bahn am Laufen zu halten war auch, bei Bedarf viele Fahrgäste zum Ziel zu bringen.
Es war einmal...

[Nachbearbeitungen: Einleitung gekürzt, Schreibfehler entfernt]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 17:31.
Die NEB könnte höchstens von anderen Linien vorsuchen mehr Talente abzuziehen und an diesem WE auf der Oberlandbahn einsetzen. Aber das geht natürlich nicht unbegrenzt. Ausserdem wage ich zu bezweifeln, dass mehr als 2 Einheiten überall an die Bahnsteige passen.

Was sie natürlich auch machen könnten, wäre sofern Trassen und FZ vorhanden, Extradirektzüge Berlin-Strausberg-Müncheberg-Kostrzyn fahren. Aber da ist die Frage, haben sie dazu genügend Rollmaterial, das auch in PL eingesetzt werden kann, gibt es dafür genug Trassen? Natürlich ist auch noch die Frage, ob der VBB überhaupt bereit ist, diese Extraleistungen zu bezahlen. Das wage ich dann doch zu bezweifeln.

Eine Anmietung von Dosto-Wendezügen von DB Regio speziell für dieses WE scheitert an der nichtvorhandenen PL-Zulassung der Dosto-Wendezüge.

Herzliche Grüsse
Martin



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 04:37.
InterRailer26+ schrieb:
Prima, schon die 25. Veranstaltung - sprich das 25. Jahr Woodstock in Kostrzyn!
...
Hallo allerseits,

wohl die Zeichensetzung in Reinholds Mitteilung übersehen?

Es ist das 25. Hst Woodstock, welches in Kostrzyn stattfindet. Mitnichten findet Hst Woodstock zum 25. Mal in Kostrzyn statt. Kostrzyn ist, wenn ich mich recht erinnere, erst seit 2004 Homebase für dieses Festival. Sprich man gastiert in diesem Jahr mit diesem Festival zum 15. Male in der Grenzstadt.

2003 war man noch in Zary (dort konnten schön ST 43 mit 4 vierteiligen Einheiten Bhp als ein Zug, natürlich alle in grün, im Nahverkehr abgelichtet werden; man waren das Zeiten!) zugange.

Bezüglich des Nahverkehrskonzeptes erwarte ich keine großen Überraschungen. Die Zeit mit schönen lokbespannten Zügen zwischen Krzyz und Kostrzyn als Ersatz für die Triebwagen rund um den Festivalzeitraum ist wohl vorbei. Ich bin mir nicht einmal sicher, ob man -Stand heute- überhaupt in der Lage wäre, eine hinreichende Anzahl an Doppelstockeinzelwagen zusammen zu kratzen, um die benötigten Umläufe bestücken zu können.

Wir werden sehen.

Grüße
Jens
Hallo Jens,

Da zum Zeitpunkt WS2018 die Stadtbahn in Gorzów noch gesperrt ist, wird es wohl so wie 2017 ablaufen, Krzyz-Gorzów wird mit 2xVT pro Zug gefahren, und dem Stonka zwischen Kostrzyn und Gorzów hängt man einfach noch ne zweite Schachtel an den Haken. Ich denke mal, das man zwei zusätzliche Bdhpumm noch gerade so aufgetrieben bekommt. Sollten die Bauarbeiter in Gorzów aber schneller als erwartet werkeln, und die Baustelle statt Anfang September schon einen Monat früher fertig haben, dann wird es interessant werden, was passieren wird. Dann könnte theoretisch wieder der Spezialfahrplan zur Woodstockwoche in Kraft treten. Aber bis dahin fließen noch viele Liter Wasser die Warthe hinunter, man wird sehen müssen, was bis Dato passiert. Ich tippe da eher auf die Variante von 2017.


MfG Bw Nysa.
Weltreisender schrieb:
Die NEB könnte höchstens von anderen Linien vorsuchen mehr Talente abzuziehen und an diesem WE auf der Oberlandbahn einsetzen. Aber das geht natürlich nicht unbegrenzt. Ausserdem wage ich zu bezweifeln, dass mehr als 2 Einheiten überall an die Bahnsteige passen.

Was sie natürlich auch machen könnten, wäre sofern Trassen und FZ vorhanden, Extradirektzüge Berlin-Strausberg-Müncheberg-Kostrzyn fahren. Aber da ist die Frage, haben sie dazu genügend Rollmaterial, das auch in PL eingesetzt werden kann, gibt es dafür genug Trassen? Natürlich ist auch noch die Frage, ob der VBB überhaupt bereit ist, diese Extraleistungen zu bezahlen. Das wage ich dann doch zu bezweifeln.

Eine Anmietung von Dosto-Wendezügen von DB Regio speziell für dieses WE scheitert an der nichtvorhandenen PL-Zulassung der Dosto-Wendezüge.

Herzliche Grüsse
Martin

Hallo Martin,

An ein paar alten DBuza´s aus DDR Zeiten, wird sich der Pole wohl kaum stören(die Kreisen ja selber immer noch bei ihm herum als Bdhpumm), auch wenn die, DB-Regio Nordost auch erst einmal haben muß. Viel schwieriger als die Frage nach den Wagen, stellt sich in dem Fall nach der passenden Lok! Da hat man in Berlin nämlich nix mehr. Eine Bundesbahn 218 dürfte zulassungstechnisch kein Problem sein, nur woher nehmen, wenn nicht stehlen bei Regio Nordost? Spätestens da wird es lustig. Man könnte natürlich auf die verwegene Idee kommen, das Berliner U-Boot(119 158) vor drei Dbuza zu spannen, nur müßte das bis dahin auch wieder fit sein, und die Kurklinik in Neustrelitz verlassen haben. Aber an so ein Spektakel endlich auch mal auf Deutscher Seite der Ostbahn zu Woodstock, daran kann ich nicht glauben. Am ehesten wäre es Regio noch möglich, zwei Wanderdünen(BR628) zusammen zu kuppeln und damit als zusätzlichen Zug zur NEB zu fahren, aber ohne Bezahlung durch den Veranstalter oder den VBB, wird Regio da keinen Finger krumm machen. Und das der VBB da zusätzliche Züge bestellt, egal ob bei DB-Regio oder der NEB, das ist genau so unwahrscheinlich. Man wird sich schon freuen können, wenn die NEB an diesen Tagen, zwei statt einen Hai im Verband über die Oder fahren lässt. Und mit einem Stundentakt ist die Ostbahn auf Deutscher Seite ja auch besser an Kostrzyn angebunden, als alle anderen Strecken auf polnischer Seite nach Kostrzyn.


MfG Bw Nysa.
Hallo Reinhold,

und wer bitte soll 119 158-4 fahren? Für die Lok gibt es ausschließlich handverlesenes Personal und unser Goliath wird folglich nur von unseren Leuten (DLFB) bedient. Nette Idee zwar, aber das schlag Dir mal gleich aus dem Kopf. Im Übrigen wird es so sein, wie in den letzten 15 Jahren zu Woodstock auf deutscher Seite:

Man fährt, was der VBB bestellt. Es ist da völlig Wumpe, ob es durch das Festival eine signifikante Bedarfserhöhung gibt oder nicht. Flexible Anpassungen von Bedarfen kennt man in Verkehrsverbünden nicht; wozu auch?

Auf polnischer Seite tippe ich auch auf das Konzept für die Ostbahn aus dem Vorjahr. Sollten die Bauarbeiter vor Plan fertig werden, dürfte es ein wenig schwierig werden. Denn selbst bei den gestrafften Umläufen (Du erinnerst Dich an die Fahrplanoptimierung mit zwei Umläufen) sollte ein Reservepark da sein und dafür dürften in Summe 9 Bdhpumn nötig werden. Ich gehe daher davon aus, dass man bei PR drei Kreuze macht, dass sich die Baufirmen an den Bau"fahr"plan halten und erst nach Woodstock fertig werden.

Grüße
Jens
Weltreisender schrieb:
Ausserdem wage ich zu bezweifeln, dass mehr als 2 Einheiten überall an die Bahnsteige passen.
Das war letztes Jahr die Argumentation der NEB, warum man nicht mit 3 Einheiten fährt. Wohlgemerkt hieß es da, dass der Bahnsteig in Küstrin-Kietz zu kurz für sei.

Nachts gab es dann allerdings Direktfahrten Kostrzyn-Lichtenberg ohne Verkehrshalt.

Zitat:
Was sie natürlich auch machen könnten, wäre sofern Trassen und FZ vorhanden, Extradirektzüge Berlin-Strausberg-Müncheberg-Kostrzyn fahren. Aber da ist die Frage, haben sie dazu genügend Rollmaterial, das auch in PL eingesetzt werden kann, gibt es dafür genug Trassen?

Also im normalen Stundentakt hast du ja schon ein paar Begegnungsabschnitte, das könnte also knapp werden. Zum Rollmaterial: Die eingesetzten Talent1-Triebzüge haben auch keine PL-Zulassung, dürfen aber mit Sondergenehmigung fahren.

Zitat:

Natürlich ist auch noch die Frage, ob der VBB überhaupt bereit ist, diese Extraleistungen zu bezahlen. Das wage ich dann doch zu bezweifeln.
Das interessiert den VBB imho schlichtweg nicht.

Letztes Jahr auf der Hinfahrt zum Finale der "Tall Ship Races" in Szczecin (mit vom Veranstalter geschätzten 2.000.000 Besuchern) war am Freitag morgen der erste Zug aus Berlin schon überfüllt. Auf die Frage, mit welchem Material man am Sonntag (dem großen Finaltag) die Strecke bedient, wurde mir erklärt, es fahre nachmittags planmäßig der einteilige GTW (bzw. Abends eine Doppeltraktion 628 als Direktverbindung).

Von der Veranstaltung war - zumindestens den Zugbegleitern der DB - auch absolut nichts bekannt. Es gab aber die super Auskunft "Na wenn das wirklich so voll wird können sie ja auch nach Kostrzyn fahren - da fährt doch die NEB nach Berlin."

Ja, super Alternative, da war gerade Przystanek Woodstock. ;-)


Zitat:
Eine Anmietung von Dosto-Wendezügen von DB Regio speziell für dieses WE scheitert an der nichtvorhandenen PL-Zulassung der Dosto-Wendezüge.
Wenn für diesen Zweck Wagenmaterial anmieten, dann wohl am besten bei entsprechenden Anbietern (Euro-Express, Hector-Rail), die über RIC-Wagen verfügen. Wird aber wohl kaum passieren.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.02.18 15:20.
Bw Nysa schrieb:
Viel schwieriger als die Frage nach den Wagen, stellt sich in dem Fall nach der passenden Lok!
Bis 2012 fuhren da 232er, wenn ich mich recht erinnere.
Hallo Reinhold,

was fährt aktuell eigentlich zwischen Landsberg und Kreuz im Nahverkehr. Stonka oder Triebwagen?

VG Günter
Hallo,

Zwischen Gorzów und Krzyz fährt nur Triebwagen, SA134 oder SA137. SU42 fährt nur zwischen Kostrzyn und Gorzów, seit zwei Wochen wieder recht zuverlässig ein Umlauf SU42 und ein Umlauf SA139. Gestern hat sich SU42 506 von Krzyz nach Rzepin in Bewegung gesetzt, mal sehen, ob sie da mal wieder auf der Ostbahn auftaucht.


MfG Bw Nysa.
die 506 ist heute auf dem Westteil der Ostbahn unterwegs. Sie Sprang vorhin zwischen Gorzow und Kostrzyn (dort an planm. 12:34 Uhr) ab Bogdaniec mit + 46 umher. Das berichtete mir "mein" Frontberichterstatter.

Grüße
Jens

P.S.: frisch geputzt soll se ooch sein.
Bw Nysa schrieb:
An ein paar alten DBuza´s aus DDR Zeiten, wird sich der Pole wohl kaum stören
Doch, dort stört man sich - nicht erst seit dem Link-Debakel - an ziemlich allem, was aus Deutschland kommt.

Die S21 fährt von Elbgaustraße nach Aumühle!
tomx3 schrieb:
Das war letztes Jahr die Argumentation der NEB, warum man nicht mit 3 Einheiten fährt. Wohlgemerkt hieß es da, dass der Bahnsteig in Küstrin-Kietz zu kurz für sei.
Das große Problem ist die Gleislänge in Gusow.

Die S21 fährt von Elbgaustraße nach Aumühle!