DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Einen wunderschönen Start ins Wochenende zusammen!

In den letzten Jahren wurden und werden ja in Tschechien zahllose alte Bahnhöfe komplett saniert und umgegraben, das geht von Chodov über Karlovy Vary, Strakonice und Horazdovice, über Ceska Lipa bis Plzen hl.n.

Meine Frage ist: wo sind in Tschechien in den nächsten Jahren weitere umfassende Bahnhofsmodernisierungen bzw. Umbauten geplant? Wo muss man mit einem weiteren Verschwinden des "alten", von uns so geliebten Flairs rechnen, wo sollte man nochmal hin, um das alte Flair einzusaugen, bevor die Bagger anrollen?

Mit herzlichem Dank und vielen Grüßen
Servus,

wie wäre es mit:

Ostrava hl.n.
Praha-Masarykovo
Jihlava
Chomutov

Insbesondere bei den beiden erstgenannten kann ich mir nicht vorstellen, dass das "geliebte" alte Flair noch bis in die Ewigkeit so bleiben wird, da man der Wichtigkeit der Orte entsprechend sicherlich früher oder später das Ansinnen hat, einen repräsentativen Ein- und Ausgangsort zu schaffen und Sauberkeit, Ordnung, Helligkeit und Funktionalität von Bahnsteigen und auch Empfangsgebäuden herzustellen. So gänzlich unberührte, zumindest große Bahnhofe dieser Art, fallen mir auf Anhieb nicht ein, natürlich wurde hier die Beleuchtung erneuert, da neue Bahnsteige oder Überdachungen geschaffen, digitale Anzeigen eingebaut oder einfach nur viele blaue Stationsschilder aufgestellt.

Viele Veränderungen haben sicherlich ihren Sinn und würden aus meiner Sicht Bahnhöfe nicht einmal "verschandeln" sondern einen tatsächlichen Nutzen bringen. So habe ich bereits vielerorts das "neue Flair" liebgewonnen, z. B. in Marianske Lazne. Viele alte Bahnhofshallen konnten erhalten und der alte Glanz wieder erweckt werden und auch Bahnsteiginterieur wurde erhalten. Störend wirken für mich nur manchmal die übertriebenen Hinweis-/Gefahrenschilder und Bahnsteigabsperrungen auf kleineren Bahnhöfen, da diese auch tatsächlich manchmal die Fotogenität des Bahnhofs einschränken und meines Erachtens nicht so viel Sinn machen, außer halt irgendwelche allgemeinen Richtlinien zu erfüllen.

Nichts desto trotz bin ich im heutigen Tschechien teilweise viel lieber unterwegs als in dem vor über 10 Jahren noch.

Viele Grüße
Stefan
Cheb und Most fallen mir noch auf Anhieb als gänzlich unmodernisierte, größere Bahnhöfe ein; wenn man in Most mal großzügig darüber hinwegsieht, dass vor ein paar Jahren einzelne Bahnsteigkanten auf teilweiser Länge modernsiert bzw. neu gepflastert wurden. Auch Beroun ist relativ groß und hat noch schön altes CSD-Flair, wobei da seit letztem Jahr ja zumindest an den Gleisanlagen umfassend gebaut wird - welche Pläne es ggf. auch für Empfangsgebäude und/oder Bahnsteige gibt, ist mir bisher nicht bekannt. Havlickuv Brod ist auch noch relativ groß und war zumindest bei meinem letzten Umsteigen dort (ist ein paar Jahre her) noch so, wie man es sich früher bei der CSD vorgestellt hat. Und auch Liberec ist großteils vor einigen Jahren, als ich dort war, noch ganz heiss gewesen in Bezug auf altes Flair in Unterführungen, Treppenhäusern und teilweise auf den Bahnsteigen.
Gibt es noch weitere größere Bahnhöfe, die mir gerade entfallen?

Beroun: es war einmal

geschrieben von: malo

Datum: 19.01.18 14:29

Servus,

die Bombe schlug im Herbst ein. Seither tobt die Baustelle.
Alt: Nymburk hl n! Unbedingt machen.

Ebenso: Valasske Mezirizi, Hranice n M

Weiß einer was zu Cesky Tessin?

Gruß,
malo

Re: Beroun: es war einmal

geschrieben von: Freak-City Hbf

Datum: 19.01.18 14:37

Sagen wir es einmal so: wer viel neu verbautes Beton mag, der kommt dort auf seine Kosten. Das zu den Bahnsteigkanten. Dafür ist dort aber auch nun recht sauber, Baustellenvorgänge waren praktisch keine mehr bei meinem Besuch vor bereits über 1 Jahr.

Re: Cesky Tesin

geschrieben von: Frankenland

Datum: 19.01.18 14:44

Umbau dürfte eigentlich beendet sein. Bei meinem letzten Besuch dort im April 2015 war er noch in vollem Gange.

Grüße
Karlheinz

Re: Cesky Tesin

geschrieben von: dacia

Datum: 19.01.18 15:12

In Havirov beginnt der Komplettumbau dieses Jahr: [ostrava.idnes.cz]

Unbedingt noch hinfahren, auch das Bistro Vagon mit Eisenbahneinrichtung ist sehr empfehlenswert, so noch vorhanden: [bamb.bplaced.net]

Re: Beroun: es war einmal

geschrieben von: Avala

Datum: 19.01.18 17:25

malo schrieb:
Weiß einer was zu Cesky Tessin?

Das ist fertig.

Havlickuv Brod und Ostrava hl.n. würde ich nicht unbedingt mehr als CSD-Stil bezeichnen, sondern als halbfertige Modernisierung. Wie auch Plzen hl.n. und Brno hl.n.
Hallo,

> Meine Frage ist: wo sind in Tschechien in den nächsten Jahren weitere umfassende Bahnhofsmodernisierungen bzw. Umbauten
> geplant? Wo muss man mit einem weiteren Verschwinden des "alten", von uns so geliebten Flairs rechnen, wo sollte man
> nochmal hin, um das alte Flair einzusaugen, bevor die Bagger anrollen?

in Trutnov (Trautenau) sah es 2016 noch recht original aus. Wie ist denn dort der Stand der Dinge?


Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)

Re: ? (CZ) künftige Bahnhofsmodernisierungen, wo geplant?

geschrieben von: 1418

Datum: 19.01.18 22:06

Moin,
Zitat:
in Trutnov (Trautenau) sah es 2016 noch recht original aus. Wie ist denn dort der Stand der Dinge?
Sommer 2017 unverändert. Als "größeren Bahnhof" würde ich das aber nicht bezeichnen, auch wenn die zugehörige Stadt nicht unbedingt ein Dorf ist und hier sogar ein Betriebswerk (bzw. eine größere Einsatzstelle) angesiedelt ist. Da gibt es Bahnhöfe in wesentlich kleineren Orten, die umfangreicher sind.
1418
Hallo,

> Sommer 2017 unverändert. Als "größeren Bahnhof" würde ich das aber nicht bezeichnen, auch wenn die zugehörige Stadt
> nicht unbedingt ein Dorf ist und hier sogar ein Betriebswerk (bzw. eine größere Einsatzstelle) angesiedelt ist. Da gibt
> es Bahnhöfe in wesentlich kleineren Orten, die umfangreicher sind.

da stimmt, aber dort ist schon recht viel los mit dem Bw. Brotbuechsen gibt es dort auch genug und die Strecken im Umland sind ebenfalls ganz interessant. Nur hatten wir bei den beiden letzten Touren noch nicht so sehr viel am Bahnhof geschaut, vor allen nicht beim Bw. Da waere es aergerlich, wenn das ploetzlich eine Orgie in Beton waere.

Im Herbst geht es wieder dort hin. Die Gegend interessiert mich auch aus familiaeren Gruenden.


Armin

[www.muehlenroda.de] (Muehl privat)
[www.museumsstellwerk.de] (Museumsstellwerk Rheine e.V.)