DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Servus!

Kürzlich haben wir euch den ersten Teil unserer kleinen Sizilien-Reise gezeigt.

[www.drehscheibe-online.de]

Heute gehts weiter mit der FCE!




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z365.jpg
Wir schreiben den Mittag des 24. März 2017 – wir befinden uns bei Passo Zingaro und fuzzten den RAL 6402...




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z366.jpg
... man wird ja wohl noch etwas spielen dürfen, oder? :-)




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z367.jpg
Mal wieder der DMU001, hier durchfährt er die Lavafelder von Bronte.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z368.jpg
Da isser endlich – der Ätna, steter Quell örtlicher Bewölkung! :-) Im Vordergrund passiert DMU002 die Fotografen.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z369.jpg
Wir fuhren weiter nach Randazzo, dort sollte ADE20 auf die Chips wandern.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z370.jpg
Wir bestiegen unseren Miet-Insignia und fuhren (mal wieder) gen Bronte, dort machten wir uns es in den „Bergen“ bequem. Lange mussten wir nicht warten, ehe RAG6406 auf die Bühne trat.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z371.jpg
Manchmal ist ein ordentliches Weitwinkel durch nichts zu ersetzen!




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z372.jpg
Dank eines Kreuzungshalts hatten wir das Triebwägelchen bald wieder eingeholt!




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z373.jpg
Auch hier musste das Weitwinkel nochmals herhalten!




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z374.jpg
Na ja, so richtig Licht war nicht mehr, als der 6406 auf seiner Rückfahrt durch Maletto fuhr – dann haken wir es halt als Stimmungsaufnahme ab. *g*




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z375.jpg
So richtig haben wir es nicht verstanden, warum man die FCE teilweise für Millionen von Euro tiefergelegt hat, obwohl oben die alte Strecke noch liegt und es auch nicht danach aussieht, als ob der Platz dringend für irgendwelche Städtebauprojekte gebraucht wird. Egal – wir wollten das bziarre Szenario bildlich festhalten und positionierten uns in Adrano. Gigantische vier Leute stiegen in diesem Bahnhof aus, den man sonst eher in irgendeiner Millionenstadt erwartet hätte.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z376.jpg
Gigantomanie gibt’s hier aber auch oberirdisch. In Biancavilla ist alles vorhanden, was ein Großstadtbahnhof braucht: Riesige (unbenutzte) P+R-Parkplätze, Videoüberwachung, (nicht funktionierende) digitale Fahrgastinformation, Barrierefreiheit und vieles mehr.




http://schwarzwaldbahn8.bplaced.net/Fotogalerie/DSO/Z377.jpg
Ganz vergessen, hier existiert ja auch noch ein So-da-Tunnel. So richtig kapiert haben wir nicht, was genau hier unterquert wird...


Herzlichen Dank für eure Aufmerksamkeit!

Viele Grüße
Der Schwarzwaldbahner & KBS720.

http://www.badische-schwarzwaldbahn.de/Banner.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.18 01:05.

Interessant, Merci (o.w.T)

geschrieben von: Dr. NE

Datum: 19.01.18 10:12

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link99.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link2.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link8.gif http://www.bahn-adressbuch.de/temp/link6.gif
Macht Lust selber mal hinzufahren - danke!

Biotoms Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]

Süditalien, und die Züge sind sauber?

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 19.01.18 13:10

Was ist denn da passiert?

Oder steht die Bahn inzwischen unter dem Schutz der Ehrenwerten Gesellschaft?
Habt ihr diese runden Fiat-VT mal von innen inspiziert? Sprich: original 60-er oder durch "Modernisierung" verschlimmbessert?

Nette Bilder, auch mit diesem quarzenden Berg als Kulisse. Von wegen Nichtraucherschutz, pah!

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-Licht-aus1.jpg
Hawedieehre,
vielen Dank fürs Mitnehmen. Ich habe die Reise sehr genossen.
Nur eine Anmerkung sei mir erlaubt: Na ja, so richtig Licht war nicht mehr, als der 6406 auf seiner Rückfahrt durch Maletto fuhr – dann haken wir es halt als Stimmungsaufnahme ab. *g*"
Aus meiner Sicht die beste Aufnahme der Serie. Aufbau perfekt, Licht einfach genial -- aber wie immer gilt: Geschmäcker sind verschieden. Ich würde mir das sofort ins heimische Wohnzimmer hängen.
Ahoj
Christian
Moin Heiko!

Meine Info ist zwar nicht sehr aktuell, aber bei meinem Besuch im September 2016 waren die Züge der FCE die wir benutzt haben ausnahmslos sauber (Fahrgasträume und WC), auch in den älteren VT.
Auch die genutzten Züge der Trenitalia gaben keinen Anlass zur Klage, was die Sauberkeit betrifft.
Da sieht es hierzulande mitunter (leider) völlig anders aus.
Die einzig "verdreckten" Trenitalia-Züge habe ich in den Brenner-EC VOR der Übernahme durch die DB und ÖBB erlebt, als die Trenitalia noch ihre mitunter völlig verranzten Wagen nach München schickte.
Da musste man sogar in der 1.Klasse Angst haben, irgendwelche "Krabbeltierchen" mit nach Hause zu nehmen.

Hier nochmal der Link zu meinem Reisebericht Sizilien (2016): [www.drehscheibe-online.de]
(Die diversen Teile habe ich untereinander verlinkt.

Gruß

Ingo

Re: Süditalien, und die Züge sind sauber?

geschrieben von: brejlovec750

Datum: 19.01.18 15:32

Hallo zusammen,

die RALn.64 haben klassische Kunstlederbänke. Zumindest ADe.18 und 19 haben im Rahmen ihres Umbaus Einzelsitze erhalten. Die FCE ist ein eigenartiger Kosmos, der mit sauberen und gepflegten Fahrzeugen gegen die allerorten auftürmenden Müllkippen illegaler Natur rotiert. Ich gehe mal von einer für süditalienische Verhältnisse straffen Geschäftsführung aus. Die Tunnelstrecken muten allerdings wirklich seltsam an, da hat man wohl binnen kurzer Zeit große Mengen EU-Fördermittel in Beton umsetzen müssen. Ob da je eine U-Bahn durchfahren wird? Die aufgegebenen Altstrecken (allen voran Adrano) haben besonders für die Anwohner einen enorm praktischen Nutzen, nachdem der Platz auf allen umliegenden Wildmülldeponien zur Neige ging. Nun muß man nur noch vor die Hautür gehen, um seinen Unrat auf der alten Trasse zu entsorgen. Ich übertreibe? Wohl kaum, der Zweifler solle sich auf die Reise begeben, um sich von den untragbaren Zuständen auf dem nordafrikanischen Kontinent auf europäischem Boden zu überzeugen.

Gruß
Daniel

Lob mit Anmerkungen (m1B)

geschrieben von: brejlovec750

Datum: 19.01.18 15:58

Hallo zusammen,

die ersten beiden Aufnahmen entstanden am aufgelassenen und fernab aller Ortschaften situierten Hp Ruvolita, dessen Namensgebung mich sehr interessieren würde. Im Gesamtkontext bekommst Du (bekommt Ihr) für die Aufnahmen ein dickes Lob. Sie sind sehr gut ausgewählt, um unverbrauchte Motive angereichert, die kleinen Perversionen sizilianischer Betonwirtschaft werden nicht ausgeblendet. Natürlich hoffe ich sehr, daß Du die eine oder andere Müllkippe nicht einfach weggestempelt hast. Das fände ich sehr bedauerlich. Übrigens gefällt auch mir die Aufnahme des RALn.64.06 bei Maletto sehr gut, Sie ist stimmungsvoll und besitzt eine schöne Bildtiefe.

http://www.schienenstrang-nach-osten.eu/2017-11-23_030_1000x660

Am 23. November 2017 zeigte sich Ihre Majestät von der allerbesten Seite, als der Vulcano vor DEM Vulcano resp. bei Contrada Difesa auf Dia wanderte.

Gruß
Daniel
Mille Grazie,
schöne Fotos. Foto 3 ist mein absoluter Favorit, mitten im Lavafeld, von der Lava zerstörtes Haus und der Etna groß und mächtig dahinter.
Super.
Schönes Wochenende
rhein-ruhr

Re: Lob mit Anmerkungen (m1B)

geschrieben von: Jan vdBk

Datum: 19.01.18 20:46

die ersten beiden Aufnahmen entstanden am aufgelassenen und fernab aller Ortschaften situierten Hp Ruvolita, dessen Namensgebung mich sehr interessieren würde.

Sicher? Das ist der untere der zwei Haltepunkte zwischen Adrano Nord und Passo Zingaro, müsste Wikipedia zufolge also Sacro Cuore sein.
Als Ruvolitsa hätte ich den oberen Hp benannt:

http://www.blockstelle.de/1200/Italien2017-11/galerie-28-1200.jpg

Aber da dort nichts dranstand, waren wir uns auch nicht so sicher.

Viele Grüße, Jan

http://www.blockstelle.de/anderes/BannerDB-Fdl-Suche-lang.jpg

Mit Ergänzung: Ruvolita, oder doch!

geschrieben von: brejlovec750

Datum: 20.01.18 01:44

Guten Morgen,

ich meine, daß ich an besagtem Hp auf dem sich im Rost auflösenden Schild Buchstabenreste sah und der Name definitiv mit "R" begann. Den Rest erledigte Schweers&Wall (diese verschweigen dies) resp. Wikipedia. Ich konsultiere später meinen allseitig gebildeten Reisebegleiter. Vielleicht trügt mich meine Erinnerung.

Ergänzung: Eine echt verworrene Angelegenheit, siehe diese Führerstandsmitfahrt bei youtube

ab ca. 10:30: Quattromiglia (das sollte der von Euch aufgenommene Hp sein, den ich noch nicht einmal kenne, haben wir wohl einen Weg nicht gefunden bzw. befahren...)

ab ca. 15:00: Ruvolita (fälschlicherweise als Rivalta bezeichnet, siehe Kommentar)

ab ca. 16:00: eine unbezeichnete Lokalität mit Bahnwärterhaus, dies könnte Sacro Cuore gewesen sein.

Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster und stelle "mutige" Thesen auf: Der Hp Sacro Cuore alias Casello 46 alias "Fermata 46" ist auf Wikipedia entweder falsch eingezeichnet (Kilometrierung ist unstimmig, km 46 wäre kurz vorm Bahnhof Passo Zingaro), falsch bezeichnet oder hat schlicht und ergreifend nie existiert.

Gruß
Daniel



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.18 11:59.
Hallo Schwarzwaldbahner und KBS 720,

vielen Dank fürs Zeigen. Sehr schöne aktuelle Aufnahmen von der FCE. Ich war 2014 dort und habe mir die Strecke angeschaut und teilweise bin ich ein paar Streckenabschnitte auch abgewandert.
Wenn auch so manches Bauprojekt an der Strecke für den Außenstehenden fragwürdig erscheinen mag, immerhin wird eigentlich an der ganzen Strecke investiert und versucht ein gutes Zugangebot anzubieten. So denke ich mittlerweile über die Investitionspolitik dort.
Dank Deinem Betrag bin ich jetzt wieder mit ein paar aktuellen Infos versorgt und sehe zum ersten Mal Betriebsbilder von der neuen Unterfahrung von Biancavilla.

Anbei noch zwei Aufnahmen von meinem Besuch:
https://abload.de/img/20140526cataniaborgoatbk50.jpg
Catania Borgo, Mai 2014

https://abload.de/img/20140522randazzo312008ysv8.jpg
Randazzo, mit dem alten Museumstriebwagen

Grüße sh2
Lieber Schwarzwaldbahner & KBS720,

auch von mir ein großes Dankeschön. Ich war ja 2016 gleich zweimal an der Circumetnea unterwegs, einmal mit einem Kollegen aus München und noch einmal mit Ingo Oerther. Der Motivreichtum ist immer wieder enorm, während der Spaß an Fotos im Nordabschnitt zwischen Randazzo und Riposto durch sehr wenige Zugpaare getrübt wird.

Am Motiv des Lavafeldes am Bahnübergang der SS 120 kommt niemand vorbei, so auch ich vor beim letzten Mal nicht 😁:
https://farm6.staticflickr.com/5744/29712092383_470ee2d9c4_c.jpg


brejlovec750 schrieb:
Die aufgegebenen Altstrecken (allen voran Adrano) haben besonders für die Anwohner einen enorm praktischen Nutzen, nachdem der Platz auf allen umliegenden Wildmülldeponien zur Neige ging. Nun muß man nur noch vor die Hautür gehen, um seinen Unrat auf der alten Trasse zu entsorgen. Ich übertreibe? Wohl kaum, der Zweifler solle sich auf die Reise begeben, um sich von den untragbaren Zuständen auf dem nordafrikanischen Kontinent auf europäischem Boden zu überzeugen.
@Daniel: Böse geschrieben, aber du hast Recht. Das Müllproblem kenne ich seit den frühen 1980er-Jahren, momentan ist es wieder extrem. Die Sizilianer haben sich seit Jahrzehnten dran gewöhnt, dass die Abfallentsorgung nicht funktioniert, hierzu zwei interessante Links:

Deutschlandfunk – Sizilien lebt im eigenen Müll

Deutschlandfunk – Das Müllwunder von Palermo

Am Abfall lässt sich ein Millionengeschäft verdienen, wie auch am Bau fragwürdiger Verkehrsprojekte, die komplett durch Kunstbauwerken realisiert werden um wieder zum Thema Eisenbahn zurückzukehren.
An der Verjüngung des Fahrzeugparks auf die neuen „Vulcani“ (sehr gelungene Fahrzeuge), der Generalsanierung des kompletten Oberbaus und dem des Ätnawein-Touristikzuges („Il treno del vini dell’Etna“) sehe ich schon eine deutliche Aufwertung der Circumetnea.


Viele Grüße aus Berlin

Patrick

https://farm1.staticflickr.com/869/27921841298_515929d3d5_c.jpg