DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: 232 520

Datum: 12.01.18 22:10

Nabend,

Zum Wochenende zwei Neuigkeiten aus Polen.

Wie hier berichtet wurde [www.rynek-kolejowy.pl], hat SKPL mehrere Triebwagen von der Kolei Śląskich gekauft. Heute nun wurden zwei ex DB 614er und ein DH1 nach Ostrów Wlpk. überführt.

Wie steht es eigentlich um die Repertuar der SU45-115 von SKPL?

Bei Karpiel in Brzesko scheinen doch mehr SU45 den Schneidbrenner überlebt zu haben als gedacht. SU45 192 (Aufgearbeitet) und SU45 118 (auch aufgearbeitet?) stehen zum verkauf. SU45-175, SU45-073 und SU45-195 stehen ebenfalls noch auf dem Firmengelände:[www.wrphoto.eu][www.wrphoto.eu]

Schönes Wochenende

Mfg Br.155

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: Weltreisender

Datum: 13.01.18 08:17

Grüss Dich,

danke vielmal für die Infos. Na, dann ist ja schön, dass doch noch nicht alle den Weg des alten Eisens gegangen sind.

Von der 115 gibt es auf youtube ein Video vom 01.08.2017 im Einsatz. [www.youtube.com]
Ob das nur eine Probefahrt war, weiss ich natürlich nicht. Aber immerhin war sie aktiv in Bewegung.

Herzliche Grüsse
Martin

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: Bw Nysa

Datum: 13.01.18 09:05

232 520 schrieb:
Nabend,

Zum Wochenende zwei Neuigkeiten aus Polen.

Wie hier berichtet wurde [www.rynek-kolejowy.pl], hat SKPL mehrere Triebwagen von der Kolei Śląskich gekauft. Heute nun wurden zwei ex DB 614er und ein DH1 nach Ostrów Wlpk. überführt.

Wie steht es eigentlich um die Repertuar der SU45-115 von SKPL?

Bei Karpiel in Brzesko scheinen doch mehr SU45 den Schneidbrenner überlebt zu haben als gedacht. SU45 192 (Aufgearbeitet) und SU45 118 (auch aufgearbeitet?) stehen zum verkauf. SU45-175, SU45-073 und SU45-195 stehen ebenfalls noch auf dem Firmengelände:[www.wrphoto.eu][www.wrphoto.eu]

Schönes Wochenende

Mfg Br.155

Hallo,

Auch die SU45 214 scheint physisch noch zu existieren. Klick --> Wrphoto. Dahinter steht noch eine weitere SU45, allerdings ist deren Nummer nicht erkennbar und auch nicht weiter im verlinkten Beitrag erwähnt. Wenn man die Anzahl der verschrotteten kennt und die restlichen nun bekannten Nummern dazu rechnet, welche sich dort aktuell befinden(inklusive der schon aufgearbeiteten), müßte sich die versteckte SU45 eventuell errechnen lassen.
Vielleicht sollte SKPL bei Krapiel noch auf Einkaufstour gehen, einen unaufgearbeiteten Ersatzteilspender dürfte man in Pleszew doch gebrauchen, um der 115 mit ner Herztransplantation wieder neues Leben ein zu hauchen. Bin mal gespannt, was die mit den beiden 614 vorhaben, zwischen Pleszew-Miasto und Pleszew-PKP werden sie die beiden wohl nicht im Doppelpack einsetzen wollen. Auf der anderen Seite ist mir nicht bekannt, das SKPL eine Ausschreibung gewonnen hat, und nun nach geeigneten Rollmaterial auf Suche ist. Für die Spaßverkehre im Sommer in den Kaschuben und Masuren, reicht die Brotbüchs normaler Weise aus. Die zwei Ryflak hat man auch aufgearbeitet, und seit Herbst 2016 stehen die nun nutzlos herum. Aber, wenn die 115 doch noch eines fernen Tages wieder aus eigener Kraft sich bewegen sollte, dann hätte man ja gleich zwei passende Wagen für ne Sonderfahrt(Achtung Jens, das ist jetzt nicht an Dich gerichtet) dazu.


MfG Bw Nysa.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: 232 520

Datum: 13.01.18 13:01

Hallo,

Danke für das Video, dann scheint sie ja wirklich repariert zu sein.
Für was SKPL dir Triebwagen gekauft hat bzw. wieviel wirklich, kann ich leider nicht sagen.


Von den 9x Karpiel SU45 sollen sogar 7 Loks überlebt haben. Warum allerdings auch SU45-118 zum verkauf steht, wundert mich, ob die Lok sich vielleicht auch in Aufarbeitung in Krakau befindet (?) Es könnte also noch intressant werden bei Karpiel...

Mfg Br.155

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: Bw Nysa

Datum: 13.01.18 13:52

232 520 schrieb:
Hallo,

Danke für das Video, dann scheint sie ja wirklich repariert zu sein.

Mfg Br.155

Hallo,

Ich glaube, da freust Du Dich etwas zu früh, und ich muß Dich jetzt wieder entäuschen, das Video ist aus dem Sommer 2017, wo die Lok gerade ihre ersten Gehversuche kurz vor Ende der HU in Ostrów macht, das Video wurde am 01. August hochgeladen, also noch davor aufgenommen. Eben bei besagten Gehversuchen, schon sehr kurz nach den Aufnahmen im Video, hat die Lok ja einen Motorschaden erlitten. Und seit dem steht der Bock sich da nun die Räder eckig.


MfG Bw Nysa.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen und Karpiel SU45

geschrieben von: 232 520

Datum: 13.01.18 14:10

Hallo,

Das habe ich auch schon mitbekommen...
@Weltreisender trotzdem danke für den Link.
Also gibt's doch nichts neues zur 115 (?)

Mfg Br.155
Guten Morgen

Einige SU-45 sind vorhanden. Doch ich bin bei der Frage, was ist in all den abgestellten Loks an verwendbaren Teilen noch drinnen, die es sich lohnt aufzuarbeiten und dann einzusetzen?

Die erwähnten abgestellten Loks, in wievielen ist ein Dieselmotor FIAT 2112SSF mit dem zugehörigen Turbolader drin? Ich denke, ohne aufgefundene Dieselmotoren lässt sich nicht viel anstellen. Ob ein Ersatzmotor vorhanden ist für die von Unikol und die eben aufgearbeitete 192?

Was steht in Chojnice in den Anlagen an Loks noch herum, irgend etwas brauchbares?

In der Diskussion sind wir mit Ergebnissen immer noch hier:
[www.drehscheibe-online.de]

Gerne freue ich mich auf neue Ergebnisse und wünsche allen einen guten Sonntag!
Stephan.
Hallo,

Naja nicht umsonst wir Karpiel sich soviel auf den Hof gestellt haben. Ich Denkmal das man aus den bisher zerlegen Loks u.a. Ersatzteile gewonnen hat.

In Chojnice stehen noch 2x SU45er abgestellt.

Unikol hat auch noch eine SU45 als Ersatzteilspender zu stehen. Allerdings war sie auch mal eventuell zur Aufarbeitung vorgesehen.

Ob SKPL sich auch irgendwie Ersatzteile gesichert, kann ich nicht sagen.

Intressant wäre auch zu wissen, warum Karpiel z.B. nicht eine Lok bei PESA zur ST45 umbauen lassen hat. Ich denke mal das hat preisliche Gründe oder würde das aus anderen Gründen schon nicht gehen?

Mfg Br.155



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.18 12:28.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: Der Muldentalbahner

Datum: 14.01.18 18:43

Da die Diskussion nach unten hin eher in Richtung SU45 abdriftet, mal noch ein paar Ergänzungen zu den SKPL-Triebwagen.

Wofür man die braucht, weiß man bei der SKPL noch nicht. Erstmal haben. Und natürlich umlackieren. Die Farbe sei das wichtigste Erkennungszeichen heutzutage, also könne man nicht im KS-Lack umherfahren.
Folgende Optionen kommen für die Züge nach eigenen Angaben in Betracht:

1. Man schafft es endlich mal einen dauerhaften Verkehrsvertrag an Land zu ziehen und kann die Triebwagen dort einsetzen. Strecken, an denen man "dran" ist gibt es ja nun wirklich genug. Bemühungen für Neuverkehre gibt es noch immer um Tarnow - Szczucin, Jelenia Gora - Lwowek Sl., Alexandrow Kuj. - Ciechocinek und Sanok - Komancza. Aufsteigend nach der Chance auf Realisierung sortiert ;) Sollte es mal zu einer richtigen Betriebsaufnahme kommen, sind die vier 810er natürlich auch schnell verplant, zumal zur Sommerzeit zumindest in 2017 auch alle im Einsatz waren. Da erscheint es durchaus sinnvoll, noch etwas in der Hinterhand zu haben, um nicht mit einer Lok und den zwei Ryflaks fahren zu müssen.

2. Man kann sich auch vorstellen, die Triebwagen an andere Betreiber zu vermieten. (Wer auch immer das sein soll?! Die neuen Arriva-Fernverkehre wird man wohl kaum mit einem SKPL-614 abwickeln...)

3. Falls das alles nix wird, dann will man die Kisten ggf. auch ins Ausland verticken. Der Hinweis kam, dass die Fahrzeuge in Rumänien beispielsweise schon eingesetzt würden.

Frage am Rande: Wie steht es jetzt eigentlich um die UTK-Zulassung der VT614?

Ahoj!
Th.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: 232 520

Datum: 14.01.18 19:24

Nabend,

Danke dir "Der Muldentalbahner" für deine Zusammenfassung! Hast du durch Zufall die Nr. der gekauften Triebwagen auch raus bekommen?

Und wurde vielleicht auch was zur Reparatur der 115 gesagt? ^^

Danke und schönen Sonntag noch

Mfg Br.155

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: Der Muldentalbahner

Datum: 14.01.18 21:48

Hallo,

bei den durch die SKPL gekauften Triebwagen handelt es sich um SN83-003 (ex DH-3231) und SN84-001 (ex 614 009+010) und SN84-002 (ex 614 025+026).

Ahoj!
Th.

Re: [PL]Karpiel SU45 118

geschrieben von: 232 520

Datum: 19.01.18 17:21

Nabend,

Also von der 118 ist auch noch ein Bild aufgetaucht. Sie steht entkernt in Brezko.
[www.wrphoto.eu]

Mfg Br.155



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.18 17:22.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: Addy1979

Datum: 20.01.18 01:22

Der Muldentalbahner schrieb:
...Frage am Rande: Wie steht es jetzt eigentlich um die UTK-Zulassung der VT614?
Die Fahrzeuge haben keine Zulassung. Mehr dazu siehe hier:
[www.drehscheibe-online.de]

Soweit ich weiß, besitzt SKPL auch eigene Strecken. Ob da auch die Volle Zulassung sein muß?

Inzwischen wurden die Züge mit einer Diesellok abgeholt und verliessen Katowice über Chorzow_Miasto, Bytom, Tarnowskie Gory Richtung Norden. Ziel dürfte wohl Wielkopolska sein.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: Der Muldentalbahner

Datum: 20.01.18 20:53

Die Triebwagen sind in Ostrów Wkp. bzw. Pleszew angekommen.

Dass die im Sommer mit 'nem 614 zwischen Lipusz und Bytów fahren, würde ich mal ganz vorsichtig bezweifeln.

Ahoj!
Th.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: Knight_in_fire

Datum: 20.01.18 22:45

April 2018 soll die 115 sich wieder bewegen - sie soll P5 bekommen.

Re: [PL] ? Was ist am Motor der SU-45 defekt.

geschrieben von: Ferienreise

Datum: 21.01.18 10:04

Guten Morgen!

Nun sind wir wieder bei den SU-45. Wie kommen die PS in den Maschinenraum hinein?

Weiss jemand was denn am Motor defekt ist: Die Kurbelwelle gebrochen, ein Kolben eingefressen, das Motorblockgehäuse gesprungen, ein Turbinenrad im Turbolader geschmolzen...

Mit einem Sonntagsgruss, Stephan.

Re: [PL] SKPL kauft Triebwagen

geschrieben von: 232 520

Datum: 21.01.18 20:13

Nabend,

Danke für die Info. Aber hatte die Lok nicht letztes Jahr ne P5 bekommen?

Schönen Sonntag noch

Mfg Br.155

Re: [PL] SKPL: SU45-115

geschrieben von: 217 055

Datum: 21.01.18 23:30

232 520 schrieb:Zitat:
.... Aber hatte die Lok nicht letztes Jahr ne P5 bekommen?

Hallo,

ohne wirklich genaue Kenntnis darüber halte ich das für sehr unwahrscheinlich.
Die Lok stand noch Ende Mai 2017 wie von PR übernommen abgestellt in Ostrów Wlkp - nur gut 2 Monate später war sie neu lackiert und angeblich neu "untersucht".
Diese Zeit ist extrem kurz für eine große Hauptuntersuchung mit völliger Demontage, Prüfung und Aufarbeitung aller relevanten und abgenutzten Teile und erneuter Montage, Probefahrt usw..
Und das in einer kleinen Werkstatt? Das halte ich für nahezu unvorstellbar. Fraglich ist sogar, ob Größen wie PESA das in dieser Zeit geschafft hätten - immerhin ist die Aufarbeitung von SU45 eben schon kein Standard mehr und viele Ersatzteile allerhöchstens noch mit Glück vorrätig.

Fazit: Die Ausführung einer P5 an der SU45-115 halte ich unter der bisherigen Regie der SKPL für ausgeschlossen, Teilarbeiten dazu können aber durchaus erfolgt sein. Jedoch lackiert man sinnvollerweise nicht vor Ende der groben Arbeiten, welche wiederum Schäden am Lack verursachen können.


Grüße
217 055



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.01.18 01:29.

Re: [PL] SKPL: SU45-115

geschrieben von: asr_m62

Datum: 22.01.18 13:07

Hallo,

Achtung Spekulationsmodus...:

Die SKPL hatte an der Maschine lt. eigenen Angaben eine P4 durchgeführt - obwohl nach den Unterhaltungsvorschriften (DSU) von PR die Maschine eine P5 zum Weiterbetrieb notwendig wäre. Das DSU für diese Baureihe bei der SKPL ist mir aber nicht bekannt. Allerdings bemüht sich das UTK seit einiger Zeit um eine Vereinheitlichung der Regelwerke, da besonders PKP C in der Vergangenheit die Revisionsintervalle doch seeeeehr lang streckte. Daher glaube ich persönlich, daß die Maschine derzeit keine gültige Betriebserlaubnis besitzt - und der Motorschaden evtl. nur ein Vorwand ist. Ersatzteilprobleme sehe ich noch nicht als das große Problem. Wenn das Motorgehäuse und die Kurbelwelle intakt sind - ist der Rest halb so schlimm. Der polnische Schienenfahrzeugbau zu Zeiten der PRL war hoch standardisiert und einmal entwickelte Einzelkomponenten kamen in allen polnischen Baureihen in Einsatz. Wie weit die SKPL im Stande ist, diese Reparaturen in eigener Kraft durchzuführen - kann ich nicht beurteilen, da ich deren Werkstatt in Ostrow nicht kenne. Allerdings gibt es vor Ort jede Menge hochqualifiziertes Personal - schließlich war Ostrow eines der Zentren der Fahrzeugunterhaltung der PKP - und heute ist davon nicht mehr viel übrig.

Viele Grüße
Alex

http://www.imgbox.de/users/asrm62/neuetraktion.jpg

Re: [PL] SKPL: SU45-115

geschrieben von: Bw Nysa

Datum: 23.01.18 11:24

Hallo Alex,

An Deiner Spekulation könnte was dran sein. Sollte die 115 wie weiter oben angemerkt, ab 04/18 mit einer P5 wieder fahren, dann sollte man langsam aber sicher damit beginnen, sie aus ihrer jetzigen Parkposition heraus zu holen. Denn in paar Tagen ist so eine P5 ja nun auch nicht abgearbeitet. Es bleibt wie immer spannend am polnischen Schienenstrang.


MfG Bw Nysa.