DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Die bisherigen Teile:

1. Teil: Dubai
2. Teil: Mumbai und Elephant Island
3. Teil: Matheran Railway...
4. Teil: Pune, und mit dem Nachtzug nach Chennai
5. Teil: Fahrkartenkauf in Chennai - mit Hindernissen
6. Teil: Quer durchs Land zu den Nilgiri - Bergen


Wir stehen heute schon um 5:30 auf, weil wir um sechs am Bahnhof sein wollen, um die Fahrkarten für die Nilgiri-Bahn zu besorgen.

Heute beginnt das Pongal-Fest, das tamilische Erntedankfest. Es dauert vier Tage und ist eines der wichtigsten Feste für die Tamilen. Auch die Einfahrt zu unserem Hotel ist geschmückt. Das Hakenkreuz mutet seltsam an, aber in Indien gilt es seit tausenden von Jahren als Glückssymbol. (In einem Souvenirshop in Kerala wurden goldfarbige Hakenkreuze zum Aufkleben verkauft. Wir haben den Verkäufer gefragt, was das Symbol bedeuten würde. Er meinte, er wisse das auch nicht, aber europäische Touristen würden es halt gern kaufen...)

http://666kb.com/i/dpvzydaj22yibfwqz.jpg

Auch vor den anderen Häusern sind überall bunte Malereien:

http://666kb.com/i/dpvzyzv6mr4l9k2h7.jpg

Wir kommen zum Bahnhof. Recht viel los ist da schon um diese Zeit... Aber wo gibt es die Fahrkarten...? Wir hätten uns eine Schlange erwartet...?

Wir fragen den Station Master. Er meint "no tickets any more - wait at the train, maybe the conductor can help you...". Da waren wir wohl zu spät...
Wahrscheinlich waren aufgrund des Pongal-Festes halt mehr Urlauber unterwegs, man weiß es nicht...

Wir warten. Mit ein paar Minuten Verspätung fährt der Nachtzug aus Chennai ein, viele der Aussteigenden mischen sich unter die wartende Menge. (Die Nilgiri-Berge sind auch für Inder ein beliebtes Ausflugsziel. Aber dass wir nun grad zu den Feiertagen dort sind, war so nicht geplant gewesen...)

Der Dampfzug fährt ein. Die, die eine Fahrkarte (samt reserviertem Platz) haben, steigen ein. Wir wenden uns an die Schaffnerin. Sie sagt "please wait". Wir warten. Sie wieselt den Zug rauf und runter. Wir und ein dutzend andere Leute hinterher. Hin und wieder darf einer einsteigen, wenns einen freien Platz gibt. Nur wir kommen nicht rein... Wobei wir irgendwie den Verdacht haben, dass die Schaffnerin Einheimische und das junge Mädchen aus England bewusst vorzieht...

Als der Zug mit einer Viertelstunde Verspätung losfährt, stehen wir am Bahnsteig und schauen ihm ziemlich traurig hinterher...

Nach dem missglückten Besuch der Matheran-Railway nun der zweite Flop... Wir beraten. Und beraten...
Die Tafel am Bahnsteig passt zu unserer Stimmung...

http://666kb.com/i/dpw06kzyz13a1tea3.jpg

Mettupalayam ist nun nicht gerade die Touristen-Hochburg, außer einer dichtbefahrenen Durchzugsstraße, dem Bahnhof und dem Busbahnhof (und einem sogar gefüllten Bankomaten!) hätten wir nicht viel gesehen, was uns hier gereizt hätte.

Wir überlegen: Der Dampfzug fährt bis Conoor, dort fährt eine halbe Stunde später der Dieselzug zur Endstation Udagamandalam. Zwei Stunden später fährt nochmal ein Dieselzug von dort ab. Was also, wenn wir versuchen, mit einem Bus oder einem Taxi nach Conoor zu fahren?

Am Bahnhof stehen einige Taxis und wir versuchen, dem Fahrer zu erklären, dass wir nach Conoor möchten, aber unterwegs ein paarmal Halt machen möchten, um den Zug zu fotografieren. Die Fahrer sind sich aber nicht ganz einig, wer von ihnen nun fahren soll, und letztlich bringt uns einer zur Durchzugstraße runter, dort sollen wir in ein anderes Taxi umsteigen, dessen Fahrer den Weg dorthin besser kennt. Zuerst wundern wir uns, dann aber nicht mehr...

Conoor liegt auf 1850m Seehöhe und hat etwa 45.000 Einwohner. Die Straße dorthin ist also relativ stark befahren, sie ist aber sehr kurvenreich, eng, holprig und steil.

Zuerst geht es noch flach durch Palmplantagen, unser Fahrer gibt Gas. Mir wird anders...

http://666kb.com/i/dpwlyaqag2woeqaob.jpg

Dann wirds steil. Langsamer fahren tut er aber nicht. In der nächsten Kurve überholt er einen LKW, der entgegenkommende Bus hupt laut. Wir zwängen uns vorm LKW rein. Nun hupt dieser, worauf wir zurückhupen...

Der Steinschlag ist meine geringste Sorge...

http://666kb.com/i/dpwm1f5oirgjd61l7.jpg

Wieder versucht er, einen LKW zu überholen, bricht angesichts des entgegenkommenden Busses aber im letzten Moment ab. Gehupe...

http://666kb.com/i/dpwm3qhf3m7sp3xqj.jpg

Wenn ich nicht grad Todesangst hätte, wäre die Gegend recht schön...

http://666kb.com/i/dpwm4ih31wn5jrtsb.jpg

"Fotohalt" gabs übrigens keinen, bis auf die eine Stelle, wo die Straße das Gleis überquert, fährt die Bahn nämlich eine komplett andere Strecke.

Endlich kommen wir in Conoor an. Mir fällt ein Stein vom Herzen, wir leben noch...! (Als Hindu tut man sich da vielleicht leichter, da besteht ja die reelle Chance, im nächsten Leben anstatt als Taxifahrer als Lokführer wiedergeboren zu werden. Für uns war das aber nicht wirklich ein Trost, wir wollten noch in diesem Leben mit der Nilgiri-Bahn fahren...)

Wir gehen vor zum Bahnhof. Schmuck schaut er aus:

http://666kb.com/i/dpwmbu9nun6wexo5n.jpg

Auf der anderen Seite des Gleises steht ein Wasserturm mit Verstärkung. Weiß jemand von Euch, wie das genau funktionieren soll?

http://666kb.com/i/dpwmex9cau5murki3.jpg

Der Zug sollte in einer halben Stunde ankommen und wir wollen ihm entgegengehen. Etwa 200m vor dem Bahnhof endet der Zahnstangenabschnitt:

http://666kb.com/i/dpwmhuhcbtbo2ktxn.jpg

Von hier sieht man auch schön rauf zur Stadt, dort zieht es uns aber jetzt nicht hin...

http://666kb.com/i/dpwminvvcqrbr7a8b.jpg

Da hört man auch schon den Zug... Rechts im Bild die Straße, auf der wir gerade gekommen sind.

http://666kb.com/i/dpwmlhc7v1j7uhpqj.jpg

http://666kb.com/i/dpwmnhqwn5z86qs23.jpg

Wir gehen wieder zum Bahnhof. Am Vorplatz steht eine Denkmallok:

http://666kb.com/i/dpwmoout1lcexas97.jpg

Das hier speziell für die Schweizer Mitleser:

http://666kb.com/i/dpwmpixybdwqvpa4r.jpg

Als wir am Bahnsteig sind, ist die Dampflok schon beiseitegefahren:

http://666kb.com/i/dpy1hrw5xtpdqmcgb.jpg

In den Waggons geht es lustig zu. Da hätten wir jetzt auch drinnen sitzen können... Ach ja...

http://666kb.com/i/dpy1irp5dzamr9rij.jpg

Dann fährt eine Diesellok vor...

http://666kb.com/i/dpy1y2nl5gsinlzm3.jpg

http://666kb.com/i/dpy1jzyd4obo97z4b.jpg

Der Lokführer bekommt seinen Fahrbefehl (oder ist das ein "Token", mit dem nur der, der ihn hat, auf dem betreffenden Abschnitt fahren darf...?)

http://666kb.com/i/dpy1lvjrnuvb7u7wr.jpg

Ganz links ist der Bahnhof, das blaue Gebäude in der Mitte ist die Werkstätte, und dazwischen das Gleis nach Udagamandalam.

http://666kb.com/i/dpy20r7ziiar11w97.jpg

Die Diesellok zieht den Zug zurück, dann schiebt sie ihn am anderen Gleis den Berg hoch:

http://666kb.com/i/dpy23aemr1u5psl1n.jpg

Wir schauen uns nun noch genauer am Bahnhof um. Direkt daneben ist die Werkstätte. Da das Schild uns so nett willkommen heißt, trauen wir uns hinein.

http://666kb.com/i/dpx00x5t45h4attvv.jpg

http://666kb.com/i/dpx01fvnjffrt324r.jpg

http://666kb.com/i/dpx03jlg3q5xsp217.jpg

http://666kb.com/i/dpx03tvkvm5pns8sr.jpg

http://666kb.com/i/dpx043h606cx4aiyz.jpg

http://666kb.com/i/dpx04grw1m2dwy5xn.jpg

http://666kb.com/i/dpy254sl5xeq42ydn.jpg

http://666kb.com/i/dpy25nqowqoymuljf.jpg

http://666kb.com/i/dpx05hs07ajze0oln.jpg

http://666kb.com/i/dpx05w3to3mjn7x57.jpg

http://666kb.com/i/dpx06xf563as7vv63.jpg

Es scheint niemanden zu stören, dass wir da rumstiefeln, undenkbar in hiesigen Gefilden, wo sogar Eisenbahnfans sich gegenseitig anzeigen, wenn irgendwo ein Gleis betreten wird...
Die Werkstättengebäude selber haben wir aber nicht betreten, es wäre aber wohl möglich gewesen.

http://666kb.com/i/dpx0780d0q2io5tvv.jpg

Nachdem wir alles gesehen haben, verlassen wir das Werkstättengelände wieder.
Am Bahnsteig ist dieses schöne ...? (was ist das eigentlich?)

http://666kb.com/i/dpx09vt6f75smg8sr.jpg

... und gleich dahinter eine kleine Draisine, die auch schon bessere Zeiten gesehen hat...

http://666kb.com/i/dpx0ax6du1gzbm7ij.jpg

So langsam gehts nun auf Mittag zu. Am Bahnsteig ist ein kleiner Imbiss-Stand, da kaufen wir uns was zu essen. Dann besorgen wir uns Fahrkarten, das geht jetzt vollkommen problemlos, es stehen grad mal vier Leute an...
Dann gehen wir zum bereitstehenden Zug.

http://666kb.com/i/dpx0ex6gj4v5sj6a3.jpg

http://666kb.com/i/dpx0elqlv6h5pnr7v.jpg

Dieses Foto hatte ich schon vorher aufgenommen, aber es gibt auch jetzt noch genügend Sitzplätze...

http://666kb.com/i/dpx0ikkqyc2cytsaz.jpg

Wir setzen uns ganz vorne hin, da hat man einen schönen Blick auf die Strecke:

http://666kb.com/i/dpy290d4e6ituwrrf.jpg

Hier noch eine Detail-Aufnahme der Verzierung an der Tür. Da hat jemand Liebe dazu gehabt!

http://666kb.com/i/dpx0k81ip3elz0fpn.jpg

Die Strecke führt durch den Wald. Bald erreichen wir Wellington:

http://666kb.com/i/dpx0p7xhdbcfb4qkr.jpg

http://666kb.com/i/dpx0q3ytk5i17qnwr.jpg

http://666kb.com/i/dpx0qflnbg9c2dw97.jpg

http://666kb.com/i/dpx0rkapmfa4ziw7f.jpg

http://666kb.com/i/dpx0sapdnox8vj9mz.jpg

Zugkreuzung in Aravankadu...

http://666kb.com/i/dpx0t2fkyaf6hzpu3.jpg

http://666kb.com/i/dpy2lqhwc3kdgwbkb.jpg

Der Gegenzug ist abgefahren, und auch wir fahren weiter. Es geht nun durch einen lichten Wald und wir halten wieder einmal Ausschau nach Elefanten. Angeblich soll es in dieser Gegend noch wildlebende geben.

http://666kb.com/i/dpy2np6xgw3j3labv.jpg

http://666kb.com/i/dpy2pp84xiwoeuidn.jpg

http://666kb.com/i/dpy2snfey934e99jf.jpg

http://666kb.com/i/dpy2rrt8hmvi0pw23.jpg

Am Bahnhof Lovedale...

http://666kb.com/i/dpy2uqux1wdkdhp57.jpg

.... dann fahren wir im Bahnhof Udagamandalam ein!

http://666kb.com/i/dpy2vsc3s6v2dhkej.jpg

Hier von der anderen Seite. Es schaut so aus, als ob die Diesellok Kühlwasser bekommen hat...

http://666kb.com/i/dpy3bjl3bxvoq7pfv.jpg

http://666kb.com/i/dpy33iuc0ejwyjfd7.jpg

http://666kb.com/i/dpy3ij5gt6qjy585n.jpg

Während der Regenzeit leistet dieser Unterstand wahrscheinlich gute Dienste...
Im Hintergrund ein Landesbunny ;-)

http://666kb.com/i/dpy39tbbrsmiwekcr.jpg

Wir folgen dem Gleis.

http://666kb.com/i/dpy34rfwrj2z04cy3.jpg

Es endet im Sumpf...

http://666kb.com/i/dpy35mnw3j86ixoy3.jpg

Der Büffel schaut irgendwie zu interessiert her...

http://666kb.com/i/dpy36ntbq8dox92mj.jpg

... und wir marschieren lieber wieder zum Bahnhof zurück...

http://666kb.com/i/dpy39a6vvhoizbdzf.jpg

Bis zur Abfahrt des Zuges haben wir nun ein paar Stunden Zeit. Wir wollen sie nutzen, um den "Rose Garden" zu besichtigen. Udagamandalam hat etwa 88.000 Einwohner und liegt auf einer Seehöhe von 2200 Metern. Auf fünf Terrassen und auf insgesamt vier Hektar, wachsen hier an die 20.000 verschiedene Arten von Rosen. Das Klima in den Bergen ist ideal für Rosen, da Temperatur und Niederschlag im Lauf des Jahres keinen großen Schwankungen unterliegen, somit ist auch die Dauer der Blüte relativ lang.

Ein Taxi bringt uns hin, der Rosengarten befindet sich auf einem Hang am Stadtrand.

Wohlgemerkt, heute ist der 14. Jänner, und wir befinden uns auf über 2200 Metern Seehöhe!

http://666kb.com/i/dpy3uqf9t2ekii3yj.jpg

http://666kb.com/i/dpy3ynjlkmuiiii6j.jpg

Es ist dies definitiv der sauberste Ort, den wir während unseres ganzen Aufenthaltes in Indien gesehen haben!

http://666kb.com/i/dpy3zle1xnql4tksr.jpg

http://666kb.com/i/dpy40xm6pndlu3jbf.jpg

Es ist schön hier, und nur ungern verlassen wir den Garten. Ein Taxi bringt uns zurück zum Bahnhof. Der Zug nach Coonoor steht schon bereit.

http://666kb.com/i/dpy429gvqc0c32kcr.jpg

Dieser Zug endet in Coonoor. Aber wie kommen wir nun ins Hotel zurück? Sicher nicht mehr mit einem Taxi, nein!

Wir sind in der Früh an einer Bushaltestelle vorbeigekommen und wir sehen nun, dass die Busse eh relativ häufig fahren. Im Bus ist man zumindest in einer stärkeren Position, und wenn der in der Kurve in den Abgrund donnert, sterben wir zumindest nicht allein...

http://666kb.com/i/dpy458exekypcqaa3.jpg

Es geht aber alles gut, wir kommen sicher in Mettupalayam an.

Fast alles gut zumindest...

Wir gehen dann nämlich ins Hotelrestaurant und fragen den Kellner, ob er uns, so wie gestern, wieder zwei Bier aus der Bar bringen kann.
Da meint der ganz entsetzt...: "Beer? Today? We have Pongal! No alcohol on Pongal...!"

Wir gehen dann früh schlafen, denn morgen wollen wir früher als alle anderen am Bahnhof sein. Die werden wir schon austricksen!



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.18 18:08.
Herzlichen Dank für die Reisebilder. Ich war vor fünfzehn Jahren mal da, als die Zahnradloks noch mit Kohle gefeuert wurden.

Gruß,
mirquidi
Schienenradler schrieb:
Auf der anderen Seite des Gleises steht ein Wasserturm mit Verstärkung. Weiß jemand von Euch, wie das genau funktionieren soll?
...
Der Lokführer bekommt seinen Fahrbefehl (oder ist das ein "Token", mit dem nur der, der ihn hat, auf dem betreffenden Abschnitt fahren darf...?)
Zu 1: Mittig ist ein "Ausgleichsrohr" um den linken Tank wieder nachzutanken bis die nächste Lok kommt. Der Querschnitt ist gering, sollte aber reichen wenn die Loks nicht im Minutenabstand kommen ;-)

Zu 2: Ja, das ist die indische Version eines Tokens.

Edith sagt es gibt sogar ne Folge Eisenbahnromantik zur Nilgiri Mountain Railway: [www.youtube.com]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.18 19:29.

Wieder super, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 12.01.18 21:24

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen: [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Schienenradler schrieb:
Wir fragen den Station Master. Er meint "no tickets any more - wait at the train, maybe the conductor can help you...". Da waren wir wohl zu spät...
Wahrscheinlich waren aufgrund des Pongal-Festes halt mehr Urlauber unterwegs, man weiß es nicht...
Ich weiß es auch nicht ... ich habe aber mal ein bisschen mit [www.erail.in] gespielt und festgestellt, dass der Zug Mettupalaiyam - Udagamandalam für die komplette Reservierungsperiode (immerhin 4 Monate, bis 15. Mai) auf "Waitlist" oder "Regret" steht. Das ist selbst für Indien ungewöhnlich; ich vermute, dass Reiseveranstalter jeden Tag das komplette "normale" Platzkontingent aufkaufen, sobald es freigeschaltet ist.

Beim Gegenzug Udagamandalam - Mettupalaiyam sieht es übrigens etwas besser aus; der hat an etlichen Tagen im Februar durchaus freie Plätze. Anscheinend ist das Bähnchen gern Teil einer Rundreise ...

--- Martin
Danke für den Bericht.

Der Token hat wohl eine Vergangenheit als Tennisschläger oder als Teppichklopfer.....:-)
Du meinst, wenn der Lokführer sich nicht an die Anweisung hält, kriegt er damit gleich eines auf den Hintern... ;-)

Token

geschrieben von: felixS

Datum: 16.01.18 13:37

Hallo

Das eigentliche Token ist eine Bierdeckel große Metallscheibe. Was wir hier sehen ist das Gerät zur Übernahme während der Fahrt. Ist aber auf der Strecke eigentlich unnötig. Bei schneller Fahrt hängt sich der Lokführer mit ausgestrecktem Arm aus dem Fenster und kann so das Token übernehmen ohne dass der Zug halten muss. Da die HG 4/5 bei der Übergabe steht könnte man dem Lokführer auch einfach die Metallscheibe in die Hand drücken.

Felix
Hi,

bin wieder gern mitgefahren (auch im Teil 6).
Bis zum nächsten Zug.

LG aus GL
Jörg