DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: IC 2239

Datum: 31.10.17 18:28

29.10.2017

Hallo bzw. Καλή μέρα liebe Forengemeinde,

in meinem ersten Fotobericht bei DSO möchte ich Euch ins ferne Griechenland mitnehmen. In meinem Urlaubsort Thessaloniki wurde am Vorabend ein Auto gemietet, mit dem es zum alten und nicht elektrifizierten Teil der Eisenbahnverbindung zwischen den Großstädten Athen und Thessaloniki ging. In naher Zukunft wird das Stück zwischen Tithorea und Domokos über Lianokladi bekanntlich durch eine Neubaustrecke ersetzt werden, deshalb nochmal der Bericht hier im Forum.

Als erstes geht es zum nördlichen Ausgangspunkt der neuen Strecke. Bei Domokos befand sich die erste Fotostelle. Dort gab es leider gleich eine Enttäuschung. Der geplante Platz war nicht erreichbar, deshalb ist nur ein Teil der Brücke auf dem Bild zu sehen. Dass der Zug mit zwei Lokomotiven bespannt war, hat die Lage nicht gerade verbessert.

https://abload.de/img/img_0017wxu28.jpg
Mit zwei Lokomotiven ist der IC 53 aus Thessaloniki nach Athen grade dabei die Steigung kurz nach Bahnhof Domokos hinaufzufahren.

Nun hatte ich etwas Zeit bis zum nächsten Zug. Im naheliegenden Dorf wurden die Getränkevorräte aufgefüllt. Alle Bewohner schauten mich kritisch wegen der Kamera an. Als mich eine Frau darauf ansprach, wunderte sie sich und als sie erkannte, dass ich aus Deutschland kam, erzählte sie stockend auf Deutsch, dass ihr Sohn in Rosenheim wohnt … so klein ist die Welt.

Eigentlich war trotzdem noch genug Zeit, um pünktlich zum nächsten Zug zu fahren, aber die Straße war durch einen Erdhaufen versperrt. Nach kurzer Zeit wurde die Ursache klar: Ein großes Stück der geteerten Straße war abgesackt. Eine Umleitung über eine unbefestigte Straße und durch einen kleinen Fluss hat der Mietwagen gut überstanden. Der Rest der Straße war auch in einem sehr schlechtem Zustand. Kurz vor dem Ziel bin ich noch in eine Ziegenherde geraten, die in aller Ruhe dabei war, die Straße zu überqueren.

https://abload.de/img/img_0224neu02.jpg
Määäähh….

Trotzdem war ich noch pünktlich da, denn die griechischen IC Züge sind meistens etwas später dran.

https://abload.de/img/img_0188luux2.jpg
Mit ungefähr 20 Minuten Verspätung konnte der IC 50 aus Athen nach Thessaloniki oberhalb des Dorfes Ekkara für die Ewigkeit festgehalten werden. Im Hintergrund ist die sich im Bau befindende Neubaustrecke zu sehen.

https://abload.de/img/img_02305zujn.jpg
Von hier oben hat man einen perfekten Ausblick in die Ferne.

Weiter geht es über das Gebirge, durch die Stadt Lamia und das neue Ziel Gorgopotamos war erreicht. Dort befindet sich eine große Bahnbrücke, welche das „Wahrzeichen“ des Dorfes ist. Es waren auch Touristen dort, wahrscheinlich wegen den umliegenden Klöstern. Auch stellten sich einige Leute auf die Brücke, glücklicherweise waren sie weg, bevor der Zug kam. Sogar Reisebusse mit Touristen fahren hier hin, um die Brücke zu sehen, denn in der Vergangenheit wurde ein Teil der Brücke gesprengt und durch zwei Stahlträger behelfsweise ersetzt, bis heute wurden sie nicht erneuert.

https://abload.de/img/img_04521yutl.jpg
Hier ist der IC 55 grade dabei, die Brücke in Gorgopotamos sehr langsam zu überqueren, um die Fahrt nach Athen fortzusetzten. Die Stadt im Hintergrund ist Lamia.

https://abload.de/img/img_0554fju1x.jpg
Wenig später wurden drei GTW-Triebwagen als T 3520 auf dem Weg von Athen nach Lianokladi von einer anderen Perspektive fotografiert, hier ein Nachschuss.

Nach einem leckeren Essen im Ort Gorgopotamos habe ich ein altes Bild aus dem Jahre 2006 gesehen, damals herrschten bei der OSE noch bessere Zeiten.

https://abload.de/img/img_0605odurf.jpg

Als Abschluss ging es zum Bahnhof in Lianokladi bei Lamia, welcher sich momentan im Umbau befindet, denn die neue Strecke trifft sich dort mit der alten, bevor beide weiter südlich im Bahnhof Tithorea erneut aufeinandertreffen.

https://abload.de/img/img_0614uqugy.jpg
Die drei GTW-Triebwagen werden bald die Rückreise nach Athen antreten.

https://abload.de/img/img_0615tbumj.jpg
Aktueller Baufortschritt des Bahnhofs Lianokladi.

Zwischen Tithorea und Lianokladi ist die Strecke so gut wie fertig. Die Oberleitung ist aber noch eingeklappt bzw. noch nicht ganz vollständig. Von Lianokladi bis Domokos fehlen teilweise noch Gleise und die Oberleitung. Auch die fotografierte Brücke muss noch fertig werden, es dauert also noch etwas bis zur Inbetriebnahme…

Als Bonus gibt es noch ein Foto des „Hellas“ 334/335 Schnellzuges von Thessaloniki nach Beograd, welcher abfahrbereit am Abend des 27.10.2017 im Bahnhof Thessaloniki steht.

https://abload.de/img/img_9544wbu3n.jpg
 
Ich hoffe sehr, dass Euch mein erster Bericht gefallen hat, denn so was ist bekanntlich mit viel Arbeit verbunden.

Viele Grüße!

IC 2239

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: kbs755

Datum: 31.10.17 20:15

Hallo IC 2239,

vielen Dank für die schönen Bilder aus Hellas. Ich war in den 1980er Jahren jährlich bei der griechischen Eisenbahn und kenne die Bergstrecken noch sehr gut. Damals war auch nicht alles perfekt. Langstreckenschnellzüge die ständig verspätet und zum Teil überfüllt waren sowie wenige Nahverkehrszüge. Auch die Wagen waren nicht immer eine Einladung zum Bahnfahren. Trotzdem mochte ich die OSE damals.

Danke für die schönen Erinnerungen
Norbert 

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 01.11.17 10:08

Hat mir sehr gefallen,in Griechenland ist aber noch Einiges bei der Bahn zu tun.

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 01.11.17 11:11

Hallo,

sehr schön! Und hast Du dich auch in Tithorea umgeschaut - da sollen im alten Bw noch immer ein paar Dampfloks und sonstiges "altes Gerümpel" herumstehen...

Grüße

Martin

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: IC 2239

Datum: 01.11.17 16:40

DBler schrieb:
Was für Wagen hingen am Hellas?
Hinter der Lok folgten:


Wg. 470 OSE Bmz
Wg. 471 ŽS ABm (als 2. Klasse)
Wg. 473 MŽ Bc

Ein Platz im Liegewagen kostet 8€ und kann beim Liegewagenschaffner oder zusammen mit einer Fahrkarte am griechischen Fahrkartenschalter gekauft werden. Onlinebuchung ist soweit ich weiß nicht möglich.

IC 2239

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: IC 2239

Datum: 01.11.17 16:45

QJ 7002 schrieb:
Hallo,

sehr schön! Und hast Du dich auch in Tithorea umgeschaut - da sollen im alten Bw noch immer ein paar Dampfloks und sonstiges "altes Gerümpel" herumstehen...

Grüße

Martin
Das kann gut sein, leider habe ich nicht so genau darauf geachtet, denn in Griechenland stehen gefühlt in jedem zweiten größeren Bahnhof alte Züge herum und rosten vor sich hin...


IC 2239



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:01:16:45:55.

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: tkautzor

Datum: 01.11.17 17:47

QJ 7002 schrieb:
Und hast Du dich auch in Tithorea umgeschaut - da sollen im alten Bw noch immer ein paar Dampfloks und sonstiges "altes Gerümpel" herumstehen...
Im 09/2012 waren in Tithorea 6 Dampf- und 8 Dieselloks abgestellt:
Da 65 (VIW ex-USATC)
Lb 958 (NBL)
Lg 994-996 (Baldwin)
Thg 576 (Alco ex-USATC)
A.251-257/259 (Ganz-MAVAG)

Und im nächsten Bahnhof (Amfiklia) 14 Dieselloks:
4x A.150 inkl. A.172/175 (Faur)
7x A.220 inkl. A-221/222/226-228/230/233 (GE)
A.258 (Ganz-MAVAG)
A.304 (ALCO)
A.557 (Craiova)

Gruss, Thomas

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: TEE1055

Datum: 02.11.17 09:22

Danke für die schöne Bilderserie. Die Strecke ist nicht einfach zu fotografieren. Ich habe es in diesem Frühjahr ebenfalls südlich von Lianokladi probiert.
Hatten die Securitys in Lianokladi nichts gegen das Fotografieren?

Die Liste der abgestellten Loks in Tithorea stimmt soweit noch. Mittlerweile wuden sie aber von den Schmierkiddies heimgesucht, obwohl durch den Wald von aussen kaum sichtbar. Im Amfiklia wurde der Zaun um den Abstellplatz instandgesetzt, das Gelände scheint bewacht zu sein.

Obwohl man die Story von den Brückenpfeilern in Gorgopotamos immer wieder liest, scheint der wahre Grund dafür eine geologische Problemzone  zu sein. Die Bauart war nämlich schon so bevor die Deutschen die Brücke kaputtgemacht haben.

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: IC 2239

Datum: 02.11.17 20:29

TEE1055 schrieb:
Danke für die schöne Bilderserie. Die Strecke ist nicht einfach zu fotografieren. Ich habe es in diesem Frühjahr ebenfalls südlich von Lianokladi probiert.
Hatten die Securitys in Lianokladi nichts gegen das Fotografieren?
Hallo TEE1055, 


ich habe wirklich auf einigen großen Bahnhöfen (Athen, Thessaloniki, Lianokladi) fotografiert, aber die "Securitys" hat das nicht interessiert und niemand hat es mir verboten. 
Da habe ich wohl ziemliches Glück gehabt, denn ich habe schon öfters von Fotoverboten auf griechischen Bahnhöfen gehört und gelesen.

IC 2239



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:11:02:20:29:43.

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: siegfriedp

Datum: 02.11.17 22:01

Der Security in Lianokladi war bei mir letzten Herbst so nett und hatte am Bhf Vorstand übersetzt und umgekehrt als wir fragten ob ein Güterzug fahren sollte.

Die einzigen unfreundlichen dort sind oft die Bhf Vorstände, wie uns von einem griechischen Hobbykollege bestätigt wurde.

Jene am Schalter sind sehr nett - und in Lianokladi als ich da war der Security auch. :-)

PS @ TEE1055

Ich glaub ich hab dich Gestern in Bern aus der Ferne ab der Welle gesehen. :-)


Gruss Pascal

Re: [GR] Herbst bei der griechischen Bahn (10B.)

geschrieben von: TEE1055

Datum: 03.11.17 08:49

@siegfriedp

Ja, da war ich in Bern.

Letztes Jahr beim Generalstreik waren die Securitys nicht so entspannt. 

Sehr schön, danke! :-)

geschrieben von: Roni

Datum: 03.11.17 21:23

Hallo!

Da waren wir fast zur gleichen Zeit dort...

Am Anfang hatte ich nicht so gutes Wetter, deswegen habe ich eine Umfahrung des Erdhaufens bei Ekkara gar nicht versucht, sondern bin gleich weiter in den Süden. Aber gut, bis die Strecke in Betrieb geht, hat man ja noch ein bisschen mehr Zeit. Außerdem ist da die Neubaustrecke spektakulärer als der Altbau, da wird man später noch einiges machen können.

lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg