DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
<<< Hier geht es zum Teil 1 <<<

Teil 2 - Pferdestärken und die Manx Electric Railway

Nach einem sehr erholsamen Schlaf waren die Strapazen des Anreisetages vergessen. Der Tag begann mit full englisch breakfast im Hotelrestaurant, für den nächsten Tag bestellten wir manx kippers vor: geräucherten Hering, eine der zahlreichen Fischspezialitäten der Insel. Mit dem jungen Kellner, der uns an diesem Morgen bewirtete, entwickelte sich ein netter Dialog über die unterschiedlichen Völker und ihrer morgendlichen Kaffeetrinkgewohnheiten. Wir Deutschen sind wieder einmal Weltmeister – im Kaffeekonsum. So zumindest die nichtrepräsentative Beobachtung unseres Kellners. Aber was erwartet er auch, wenn von vier Personen am Frühstückstisch drei im Fahrdienst tätig sind bzw. waren.

Für heute versagten sämtliche, auf unseren Telefonen, installierten Wetterapps kläglich. Vorausgesagt wurde ein heiter-bis-wolkiger Tag, während ich hinter der Fensterscheibe ziemlich heftige Schauer wahrnahm. Ein Einheimischer (ich glaube, es war der station master in Derby Castle) erklärte uns hierzu in bedeutungsschwerer Miene: „There are three kinds of lies: good lies, bad lies and Manx weather forecasts“. Hätten wir das also auch geklärt.

Da es ab Mittag besser werden sollten, erledigten wir noch einige formale Dinge. Auf ging's zum Touristenbüro im Fährterminal um unsere Fahrkarten zu kaufen. Die GoExplore-Tickets gibt es für verschiedene Zeitspannen und berechtigen zur Nutzung aller Busse und Bahnen auf der Insel (weitere Infos auf der Seite gov.im).

https://farm5.staticflickr.com/4325/35858364541_0e4ddd1454_c.jpg
Allmählich verzogen sich die Regenschauer. Ein Blick von der Harris Promenade auf das „Gaiety Theatre“, dem Konzerthaus.

https://farm5.staticflickr.com/4291/35949421166_a5a46e56a7_c.jpg
Blick zur Seeseite der Harris Promenade.

https://farm5.staticflickr.com/4324/35991136885_60776790f3_c.jpg
Eins der Wahrzeichen von Douglas ist die Pferdestraßenbahn. Ab nach Derby Castle!

https://farm5.staticflickr.com/4328/35991140285_06af909fdc_c.jpg
Dank des schlechten Wetters hatten wir den ganzen Wagen auf dieser Fahrt für uns.

https://farm5.staticflickr.com/4316/35858370881_67b2454661_c.jpg
Ankunft an der Endstation Derby Castle und Umsteigepunkt zur „Manx Electric Railway“.

https://farm5.staticflickr.com/4295/35151229884_5e38d8dcb5_c.jpg
Umsetzen der Baureihe „Philip“. Die Hobby-BWLer und Fahrplaner unter uns überlegten, ob statt des umständlichen Lokwechsels der Einsatz einer Sandwichgarnitur effektiver wäre.

https://farm5.staticflickr.com/4305/35602257930_e7203e2560_c.jpg
Eh wir diese Gedanken zu Ende bringen konnten, ist Philip bereits wieder abgaloppiert. Kurze Zeit später: Ankunft des Wagens 21 der Manx Electric Railways aus Ramsey.

https://farm5.staticflickr.com/4330/35949440046_2751b8425b_c.jpg
Wir besteigen das betagte Gefährt um nach Laxey zu fahren um dem „The Great Laxey Wheel“ einen Besuch abzustatten.

https://farm5.staticflickr.com/4302/35820295642_be32df15e2_c.jpg
Ankunft am Bahnhof Laxey. Hier besteht eine Umsteigemöglichkeit zur „Snaefell Mountain Railway“.

https://farm5.staticflickr.com/4310/35820299122_d2d9e86304_c.jpg
Wagen 5 der Snaefell Mountain Railway wird in Kürze den Gipfel des Snaefells in 620 Meter Höhe erklimmen.

Nach einem 15-minütigen Fußweg vom Bahnhof haben wir das Great Laxey Wheel erreicht.

https://farm5.staticflickr.com/4300/35949447206_529ee6ccf1_c.jpg

https://farm5.staticflickr.com/4303/35180536393_1ef3d75bd0_c.jpg

https://farm5.staticflickr.com/4306/35949459496_1a29536bd8_c.jpg
Das größte Wasserrad Europas wurde Mitte des 19. Jahrhunderts errichtet und diente dazu, das Wasser aus dort befindlichen Blei- und Zinkminen zu pumpen.

https://farm5.staticflickr.com/4323/35180546313_10bfbc6559_c.jpg
Gedenktafel zum 100-jährigen Jubiläum im Jahre 1954.

https://farm5.staticflickr.com/4323/35949496266_4e35b28ff1_c.jpg
Bis ganz nach oben können die Besucher das Wasserrad besteigen (in Deutschland vermutlich völlig undenkbar wegen einer sehr abenteuerlichen Wendeltreppe mit Hindernissen).

Für den Freund des Eisenrosses ergeben sich von der oberen Plattform des Laxey Wheel interessante Fotomotive auf die Snaefell Mountain Railway.

https://farm5.staticflickr.com/4296/35180567633_d39d374a56_c.jpg

https://farm5.staticflickr.com/4307/35858408241_f6f4ea2afe_c.jpg

https://farm5.staticflickr.com/4298/35180575473_2bfc8a3683_c.jpg
Eisenbahnsuchbilder.

Zurück am Bahnhof Laxey gelüstet es uns nach einem kleinen Snack und dem ein oder anderen Getränk. Die heimliche Bahnhofsgaststätte The Mines kommt unseren Wünschen nach einigen Sandwiches und Pints glücklicherweise zeitnah nach.

https://farm5.staticflickr.com/4318/35858425981_ffae8c2766_c.jpg
Nach glücklicher ist der Umstand, dass der Weg zu einer nachmittaglichen Fotostelle nur 30 Sekunden beträgt. Wagen 1 kehrt vom Snaefell zurück...

https://farm5.staticflickr.com/4320/35180591953_2993d59ecb_c.jpg
...und kurze Zeit später zieht Triebwagen 7 den offenen Beiwagen 44 nach Ramsey.

https://farm5.staticflickr.com/4298/35991833275_fe953dc5da_c.jpg
Porky inspiziert währenddessen die Hopfenkaltgetränke aus englischer Produktion.

https://farm5.staticflickr.com/4301/35180598223_c6aa5bb370_c.jpg
Mit Wagen 20 geht es zurück in die Hauptstadt.

https://farm5.staticflickr.com/4295/35180602513_14b807cbf8_c.jpg
In der Bucht von Douglas liegt inzwischen im Hochwasser. Die Insel „St Mary's“ oder auch „Conister Rock“ ragt nur nur spärlich aus der Irischen See heraus.

https://farm5.staticflickr.com/4310/35180607173_caf04b3b5b_c.jpg
Markantes Merkmal der Insel ist das burgähnliche Gebäude „Tower of Refuge“.

https://farm5.staticflickr.com/4314/35151323174_e90ab40e8c_c.jpg
Wie schnell schon wieder Abend ist.

Der nächste Tag startet mit absolutem Traumwetter. Morgens sollten sich unsere Wege bis zum Nachmittag trennen. Meine Münchner wollten auf den Snaefell, mein Engländer mit dem Fahrrad nach Peel und ich war an einer Fotostelle bei Ballabeg interessiert, die mich am vergangenen Tag angelacht hatte.

https://farm5.staticflickr.com/4327/35151327204_a37a83468b_c.jpg
Bis Laxey begleitete ich meine Münchner. Bekannte Anreise mit der Pferdebahn bis Derby Castle. Die Haltestelle Mona Drive war fußläufig in zwei Minuten vom Hotel erreichbar.

https://farm5.staticflickr.com/4323/35151330724_f51ef1bee9_c.jpg
Schnelles Kopf- bzw. Pferdmachen an der Endstation.

https://farm5.staticflickr.com/4323/35151335264_632614a916_c.jpg
Fertig für den Rückweg zum Sea Terminal.

https://farm5.staticflickr.com/4296/35991214355_fa06ff6ab2_c.jpg
Nach der Ankunft in Laxey traf zur gleichen Zeit der offene Wagen 32 (auch „toast rack“ genannt) ein. Offenbar eine Sonderfahrt, denn der Wagen fuhr durch und hatte auch nur ein paar Fahrgäste an Bord.

https://farm5.staticflickr.com/4328/35991221005_1b7aba3527_c.jpg
Auch der Wagen 1 der Snaefell Mountain Railway war bis unter das Dach voll mit einer geschlossenen Reisegruppe, die stillos mit einem Reisebus an den Zug herangekarrt wurde.

https://farm5.staticflickr.com/4320/35602352550_eef0b827c7_c.jpg
Wagen 32 kehrte wieder in den Bahnhof zurück...

https://farm5.staticflickr.com/4321/35602354990_c52ec215a9_c.jpg
...und stellte sich fotogen ins Licht.

Nun ging es also auf Fotopirsch auf der Strecke. Ich teilte dem Schaffner meinen Ausstiegswunsch am Bedarfshalt Ballabeg mit. In Anlehnung an Sören Heises beliebten Rubrik „Verstehen Sie Bahnhof?“ hier nun die zweite internationale Kurzversion:

Do you understand station?

https://farm5.staticflickr.com/4294/35991239345_529facc7e1_c.jpg
Bahnhofsgebäude, barrierefreier Zugang, Fahrleitungsmast, Briefkasten(?), Fahne der Isle of Man.

Ende der Rubrik.

https://farm5.staticflickr.com/4319/35858463061_fa4b22f158_c.jpg
Mein Zug rattert nach Douglas weiter.

Zu Fuß spazierte ich an der Strecke entlang in Richtung Ballagawne, in der Hoffnung einen erhöhten Fotostandort zu finden. Leider gab es keinen Zugang zu den Weiden auf den Hügeln. So entschied ich mich in der Nähe Ballagawnes für ein paar Streckenaufnahmen.

https://farm5.staticflickr.com/4306/35858468851_6411e677ba_c.jpg
Richtung Ramsey ist Triebwagen 21 mit Beiwagen 48 unterwegs.

https://farm5.staticflickr.com/4323/35991245325_4ac645e28e_c.jpg
Wenige Minuten später folgte der Gegenzug nach Douglas mit Wagen 7 an der Spitze. Die aktuelle Farbgebung in weiß-blau steht den Zügen außerordentlich gut.

https://farm5.staticflickr.com/4305/35820386002_0ea88833be_c.jpg
Da nun eine Stunde Zugpause angesagt war, kehrte ich nach Ballabeg zurück und erklomm einen Hügel oberhalb des Haltepunktes. So machte ich es mir erst einmal mit einer Flasche Wasser gemütlich.

https://farm5.staticflickr.com/4314/35820383292_a9e6a1d0f3_c.jpg
Das unerlaubte Betreten der Weide blieb nicht unbemerkt.

https://farm5.staticflickr.com/4294/35309519393_8d7fd4fee0_c.jpg
Neben Schafen kamen auch andere Tiere zum Vorschein.

https://farm5.staticflickr.com/4306/35820388512_2b75a5cec0_c.jpg

https://farm5.staticflickr.com/4293/35949573866_198f430553_c.jpg
Das Warten hatte sich gelohnt: Wagen 22 mit Beiwagen auf dem Weg nach Douglas.

Mit der gummibereiften Konkurrenz kehrte auch ich nach Douglas zurück. Für den Abend war wieder ein gemeinsames Programm geplant. Mehr davon im dritten Teil.

>>> Hier geht es zum Teil 3 >>>

Editierungen: Ein paar Rechtschreibfehler durch andere ersetzt und Fahrzeugnummern ergänzt (Danke für Eure Hinweise). Link zum Teil 3 und Bilder vergrößert.

https://farm1.staticflickr.com/869/27921841298_515929d3d5_c.jpg




7-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:31:22:50:45.

Sehr schöner Bericht von meiner Lieblingsinsel!

geschrieben von: dampfhappi

Datum: 24.07.17 09:52

Die "unbekannten" MER-Triebwagen lassen sich leicht klären, da es mit car No. 21 nur einen grünen Winter Saloon und mit car No. 7 nur ein "Tunnel Car" in Blue/White/Teak with ‘Douglas & Laxey Electric Tramway’ lettering gibt. Leider ist diese (auch an Trailer No. 48 und Snaefell No. 1 angebrachte) Lackierung keineswegs die aktuelle, sondern der ursprünglichen von 1893 nach empfunden. Die grüne Lackierung an car No. 21 und car No. 32, die erst im letzten Winter aufgetragen wurde, gibt den (bei einheimischen Fans eher unbeliebten) Zustand der Wagen für eine kurze Periode Ende der 1950er Jahre wieder.
Den bestgepflegten Internet-Auftritt zur MER findet man auf dieser website, deren Macher um Andrew Scarffe (Fahrer des Wagen 32) zur Zeit car No. 14 in freiwilliger Arbeit wieder betriebsfähig machen und die MER nach Kräften durch eine Vielzahl fanorientierter Veranstaltungen unterstützen.
Bei der Fahrt von Wagen 32 in Laxey wird es sich um eine der großartigen "motorman lessons" handeln, bei denen man gegen Geld unter Anleitung MER-Triebwagen selber fahren darf.
Mein Sohn und ich haben selber auch schon car No. 16 und car No. 32 bewegen dürfen ;-)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:09:56:04.

Re: [UK] [IM] Reif für die Insel(n) – England und die Isle of Man -m.B. (Teil 2)

geschrieben von: ehemaliger Teilnehmer

Datum: 24.07.17 10:00

Zum Thema "Laxey Wheel" noch der gute Ton dazu:

Quelle: YouTube



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:10:17:47.

Umsetzen der Baureihe Philipp:=) (o.w.T)

geschrieben von: 44 115

Datum: 24.07.17 17:22

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Danke!

In Ballabeg ist der "Briefkasten" m.E. eher ein Oberleitungsschaltkasten (oder wie er auch in deutscher Sprache heisst!)

Und Sneafell ist allerdings (skandinavisch!) Snaefell. :)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:07:24:21:25:05.

Sehr nett, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 24.07.17 22:11

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de] - Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Definitiv kein Briefkasten

geschrieben von: DVG1214

Datum: 25.07.17 00:19

Diverse MER Haltestellen hatten und haben immernoch Briefkästen, welche bis 1975 von extra für diese hoheitliche Aufgabe eingeschworenen Schaffnern geleert wurden.
Die Briefkästen waren und sind jedoch, wie es sich dort halt gehört, rot und werden heutzutage von der normalen Post geleert.

Der grüne Kasten zwischen den Gleisen ist ein "etwas älterer" Anschlusskasten, der wahrscheinlich sogar noch aus der Zeit vor der Gründung der Manx Electric Railway Company im Jahre 1902 stammt (Die Inschrift würde zur Vorgängergesellschaft passen).

One motorman albeit given to some overstatement, when asked if he liked his job, replied that he thought he had died and gone to heaven. Only it wasn't an overstatement at all.
This is the M.E.R.
-A. M. Goodwyn

Antworten

geschrieben von: PatrickBln

Datum: 25.07.17 23:31

Danke für Eure Antworten! Wie immer lerne ich noch viel dazu.

dampfhappi schrieb:
Die "unbekannten" MER-Triebwagen lassen sich leicht klären, da es mit car No. 21 nur einen grünen Winter Saloon und mit car No. 7 nur ein "Tunnel Car" in Blue/White/Teak with ‘Douglas & Laxey Electric Tramway’ lettering gibt. Leider ist diese (auch an Trailer No. 48 und Snaefell No. 1 angebrachte) Lackierung keineswegs die aktuelle, sondern der ursprünglichen von 1893 nach empfunden.
[...]
Bei der Fahrt von Wagen 32 in Laxey wird es sich um eine der großartigen "motorman lessons" handeln, bei denen man gegen Geld unter Anleitung MER-Triebwagen selber fahren darf.
Habe ich im Text korrigiert, danke schön. Dass man selber an die Kurbel darf, wusste ich nicht. Mal eine schöne Aktion für den nächsten Besuch.


kentishman schrieb:
In Ballabeg ist der "Briefkasten" m.E. eher ein Oberleitungsschaltkasten (oder wie er auch in deutscher Sprache heisst!)

Und Sneafell ist allerdings (skandinavisch!) Snaefell. :)
Das mit dem Briefkasten war nicht so ganz ernst gemeint ;-). Und den Schneeberg habe ich auch korrigiert. Danke.


DVG1214 schrieb:
Diverse MER Haltestellen hatten und haben immernoch Briefkästen, welche bis 1975 von extra für diese hoheitliche Aufgabe eingeschworenen Schaffnern geleert wurden.
Die Briefkästen waren und sind jedoch, wie es sich dort halt gehört, rot und werden heutzutage von der normalen Post geleert.

Der grüne Kasten zwischen den Gleisen ist ein "etwas älterer" Anschlusskasten, der wahrscheinlich sogar noch aus der Zeit vor der Gründung der Manx Electric Railway Company im Jahre 1902 stammt (Die Inschrift würde zur Vorgängergesellschaft passen).
Die Masten gehören vermutlich auch noch aus dieser Zeit ;-).

https://farm1.staticflickr.com/869/27921841298_515929d3d5_c.jpg
Hallo,

ihr hättet mit der MER bis zur Endstation Ramsay fahren sollen. Dort sind auf der Queens Pier noch Reste der ehemaligen Pier Tramway Spurweite 2 Foot ab 1937 mit einer Diesellok betrieben, zu sehen. Die Lok ist im Ramsay Eisenbahnmuseum.

es dürfte auch für andere Foristen interressant sein, hier einmal eine Auflistung der Bahnen auf der Insel Man:
Bradda Had Mines - 2 foot 18. Jahrhundert Holzschienen geschlossen
Braekwater Railway - 7 foot 1881 geschlossen
Isle of Man Railway South Line - 3 foot 1872 eröffnet 1872
Isle of Man Railway Peel - Line - 3 foot 1872 eröffnet / 1968 geschlossen
Castletown Gas Werke - 2 foot geschlossen
Douglas Southern Elektric Tramway - 3 foot eröffnet 1896 / geschlossen 1939
Cable Tramway - eröffnet 1896 / geschlossen 1929
Horse Tramway - Spurwweite 860 mm eröffnet 1875
Manx Northern Railway - 3 foot eröffnet 1879 / geschlossen 1968
Foxdale Railway - 3 foot geschlossen 1968
Knockaloe Camp - 3 foot eröffnet 1915 / geschlossen nach Kriegsende
Corrins Hill Tramway - 3 foot eröffnet 1860 geschlossen
Baldwin Reservoir - 3 foot eröffnet 1900 / geschlossen 1905
Manx Elektric Railway - 3 foot eröffnet 1893
Snaefall Mountain Railway - Spurweite 1080mm eröffnet 1895 mit Dreischienengleis. Die dritte Schiene dient auch als zusätzliche Bremse
Laxey Mines Railway - Spurweite 485 mm eröffnet ca. 1875 / geschlossen 1930
Grodle Glenn Railway - 2 foot eröffnet 1896
Pier Tramway Ramsay - 2 foot eröffnet 1886 / geschlossen wahrscheinlich 1970
Curraghs Miniature Railway - Spur 185 mm im Wildlifepark sehr seheswert der park + die Bahn
Ayres Ranges - keine weiteren Informationen
Ramsay West Harbour Railway - 3 foot geschlossen 1956
Hores Tramway Laxey- 3 foot Strake Laxey Grten - Laxey Hafen per Pferd geschlossen
Poortown - 2 foot, eröffnet ca. 1887 Pferdebahn
Cliffrailway in Port Soderick - eröffnet 1898 / geschlossen ?
Bergbahn in Douglas Head - 4 foot,eröffnet 1900 / geschlossen 1953
Bergbahn in Douglas an der Central Promenade - Obere Talstation ist zugemauert, dort soll noch eine Wagen sein
Browside Tramway Laxey - Seilbahn zum Wasserrad geschlossen

Der letzte Zug ist noch nicht abgefahren, also auf zur Insel Man.

Der Stationmaster

[www.stationmaster.de]

Zu den Masten

geschrieben von: dampfhappi

Datum: 27.07.17 21:07

Einen Teil der Masten (die rostigsten mit der "Zwiebel" oben drauf) hat man in den 1950er Jahren gebraucht von der "Marine Drive Tramway" in Douglas erworben ;-)