DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Guten Mittag,

bereits im Mai 2015 kommunizierte die Septa (Southeastern Pennsylvania Transportation Authority mit Sitz in Philadelphia (PA))

Zitat

New Electric Locomotives

In May, the SEPTA Board of Directors approved spending up to $154 million for new electric locomotives to replace the existing AEM-7s/ALP-44 locomotives that have exceeded their useful life. The locomotives will be manufactured by Siemens Industry, Inc. and will be very similar to the ACS-64 electric locomotives Siemens is presently delivering to Amtrak. The first SEPTA ACS-64s are due to be delivered in early 2018. In conjunction with the planned purchase of new Multi-level passenger cars, SEPTA will be able to provide additional capacity to accommodate our growing ridership.
Zitat Ende.

Am 11.11.2015 kommunizierte nun die Presseabteilung von Siemens
Zitat

Siemens liefert Elektrolokomotiven für US-Bundesstaat Pennsylvania

München, 11. November 2015

Southeastern Pennsylvania Transportation Authority (SEPTA), Betreiber des Regional- und Nahverkehrs im Raum Philadelphia, US-Bundesstaat Pennsylvania, hat Siemens mit der Lieferung von 13 elektrischen Lokomotiven beauftragt. Der Vertrag schließt die Versorgung mit Ersatzteilen und die Durchführung von Betriebs- und Instandhaltungsschulungen ein. Zusätzlich wurde eine Option über die Lieferung von bis zu fünf weiteren Lokomotiven vereinbart. Das Auftragsvolumen beträgt 118 Millionen USD (rund 110 Millionen Euro). Die Lokomotiven werden im Siemens-Werk in Sacramento (Kalifornien) gefertigt. Die Fahrzeuge sollen im Frühjahr 2018 geliefert werden.
Das Bild zeigt das Rendering einer elektrischen Lokomotive von Siemens.

"Der Kauf dieser Lokomotiven ist die erste von mehreren Fahrzeugbeschaffungen im Rahmen des SEPTA "Building the Future' Programms. Angesichts unserer schnell wachsenden Fahrgastzahlen freuen wir uns auf die Ankunft der Lokomotiven, denn sie werden uns dabei helfen, den Fahrgästen einen schnelleren und zuverlässigeren Regionalverkehr bieten zu können", sagte SEPTA General Manager Jeff Knueppel.

"Unsere elektrische Passagierlokomotive wurde für eine hohe Zuverlässigkeit und eine einfache Instandhaltung entwickelt. Das verkürzt die Durchlaufzeiten und erhöht die Verfügbarkeit für den Betrieb. Insbesondere in der Metropolregion Philadelphia wird sich damit das Mobilitätsangebot für die Bewohner, für die Unternehmen sowie für die Wirtschaft insgesamt verbessern", sagt Jochen Eickholt, CEO der Siemens-Division Mobility.

SEPTA wird mit den neuen leistungsstarken Lokomotiven einen überalterte Flotte ersetzen und so die Kapazität erweitern. Ziel ist es, einen effizienteren und verlässlicheren Services für die Passagiere auf den Regionalstrecken der SEPTA anzubieten.

Ein hochmodernes Mikroprozessorsystem führt bei allen wichtigen Systemen eine Selbstdiagnose durch, leitet automatisch Korrekturmaßnahmen ein und informiert den Triebfahrzeugführer. Eine redundante Zugenergieversorgung stellt eine durchgängige Stromversorgung der Reisezugwagen für Heizung und Kühlung, Beleuchtung und Betrieb der Türen sicher. Die Wagenkastenstruktur der Lokomotiven erfüllt die neuesten US-Sicherheitsvorschriften und bietet so zusätzlichen Schutz für den Triebfahrzeugführer. Das regenerative Bremssystem speist Energie ins Energieversorgungsnetz zurück.
Zitat Ende

liebe Grüße
eure bahntechnik

PS die AEM 7 und ALP 44 sind Baujahre 1988 folgende bzw. 1990-1996 und basieren auf der schwedischen ASEA Rc 4 bzw. 6 - Technik