DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Hallo,

vielleicht kann mir jemand folgende Frage beantworten:

meine Frau und ich möchten am 01. Oktober mit dem EC "Wawel" von Berlin nach Krakau fahren. Dafür haben wir online das Europa-Spezial gebucht. Obwohl ich die Option "Sitzplatzreservierung" gewählt habe, bekam ich eine Fahrkarte ohne Sitzplatzreservierung. Das ist bei 10 Stunden Fahrzeit und einer schwangeren Frau natürlich indiskutabel. Nachträglich konnte ich auch nicht die Option "nur Sitzplatzreservierung" wählen. Ist es vielleicht noch zu früh, um in diesem Zug einen Sitzplatz zu reservieren ? Oder was kann ich tun, um noch eine Reservierung zu bekommen ? Ich dachte immer, der Zug währe reservierungspflichtig, ähnlich wie der Warszawa-Express.

Vielleicht hat jemand einen hilfreichen Rat für mich.

Viele Grüße

Patrick
Hallo zurück!
Zunächst einmal ist der Wawel ausdrücklich NICHT reservierungspflichtig. Es gibt allerdings einige polnische Schaffner, die trotzdem Reservierungsgebühren abkassieren. Diese Praxis widerspricht aber den Vereinbarungen zwischen DB und PKP.
Aber zu Deinem Problem: Du bist in der Tat zu früh dabei. Im Verkehr nach Polen gibt es immer wieder abweichende Fristen. Du brauchst Dir aber überhaupt keine Sorgen zu machen. Am 1. Oktober wird der Zug nicht allzu voll sein. Erfahrungsgemäß gibt es nur Engpässe im Sommer und an langen Wochenenden. Einfach 1-2 Monate vorher die Reservierung noch einmal probieren und dann wird das auch klappen.
Gute Fahrt, viel Geduld dabei und nimm Dir zu Essen und Trinken mit.
AT

(Tippfehler editiert)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:13:10:48:29.
Armchair traveller schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo zurück!
> Zunächst einmal ist der Wawel ausdrücklich NICHT
> reservierungspflichtig. Es gibt allerdings einige
> polnische Schaffner, die trotzdem
> Reservierungsgebühren abkassieren. Diese Praxis
> widerspricht aber den Vereinbarungen zwischen DB
> und PKP.
> Aber zu Deinem Problem: Du bist in der Tat zu früh
> dabei. Im Verkehr nach Polen gibt es immer wieder
> abweichende Fristen. Du brauchst Dir aber
> überhaupt keine Sorgen zu machen. Am 1. Oktober
> wird der Zug nicht allzu voll sein.
> Erfahrungsgemäß gibt es nur Engpässe im Sommer und
> an langen Wochenenden. Einfach 1-2 Monate vorher
> die Reservierung noch einmal probieren und dann
> wird das auch klappen.
> Gute Fahrt, viel Geduld dabei und nimm Dir zu
> Essen und Trinken mit.
> AT
>
> (Tippfehler editiert)

Danke für die hilfreiche Info !

Gruß

Patrick

Re: (PL) Frage: Reservierbarkeit EC 249 "Wawel" nach Krakau

geschrieben von: dvis

Datum: 13.07.12 11:35

EC/Ex usw. Zuege sind in PL alle RES-pflichtig im 1e klasse, und laut Fahrplan fuer alle Auslandsreisen. das koennte die Sucht der Schaffner (und vielleicht betieliging ''ans Umstaz'' wie bei DB) erklaeren. Aber Sorgen dass mann ohne kein Platz bekommt sind richtig uebertrieben.
Armchair traveller schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo zurück!
> Zunächst einmal ist der Wawel ausdrücklich NICHT
> reservierungspflichtig. Es gibt allerdings einige
> polnische Schaffner, die trotzdem
> Reservierungsgebühren abkassieren. Diese Praxis
> widerspricht aber den Vereinbarungen zwischen DB
> und PKP.

Quelle dafür?
In allen Unterlagen der PKP ist dieser wie jeder andere EC als reservierungspflichtig ausgewiesen. Nur die DB-Reiseauskunft weiß nichts von dieser reservierungspflicht und verkauft daher tarifwidrig ohne Reservierung.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!
Giovanni schrieb:
> Quelle dafür?
> In allen Unterlagen der PKP ist dieser wie jeder
> andere EC als reservierungspflichtig ausgewiesen.
> Nur die DB-Reiseauskunft weiß nichts von dieser
> reservierungspflicht und verkauft daher
> tarifwidrig ohne Reservierung.

Mündliche Aussage des für die Kooperation DB/PKP zuständigen Mitarbeiters der DB
Hallo,

Armchair traveller schrieb:
-------------------------------------------------------
> Giovanni schrieb:
> > Quelle dafür?
> > In allen Unterlagen der PKP ist dieser wie
> jeder
> > andere EC als reservierungspflichtig
> ausgewiesen.
> > Nur die DB-Reiseauskunft weiß nichts von dieser
> > reservierungspflicht und verkauft daher
> > tarifwidrig ohne Reservierung.
>
> Mündliche Aussage des für die Kooperation DB/PKP
> zuständigen Mitarbeiters der DB

Auszüge aus dem Railguide, die man sich am Fahrkartenschalter ggf. ausdrucken lassen kann:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Reservierung:

Polen

Bei nationalen Verbindungen frühestens 30 Tage vor Abfahrt

Bei internationalen Verbindungen frühestens 60 Tage vor Abfahrt

Ausnahme:

Bei folgenden internationalen Verbindungen (von Deutschland nach Polen) ist eine Reservierung bereits 91 Tage vor Abfahrt möglich:

EC 249 Hamburg – Krakow

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bestimmte Züge im Verkehr mit den PKP, CD und ZSSK
Polen:

PKP

EC-, Express (EX-) und EkspressIC (EIC-)-Züge:


Reservierungspflichtig nur im PKP-Binnenverkehr; kein Zuschlag erforderlich.

Tanie Linie Kolejowe- (TLK-) Züge:


Reservierungspflichtig nur im PKP-Binnenverkehr in der 1. Klasse, in der 2.Klasse ist die Reservierung auf Kundenwunsch möglich. Kein Zuschlag erforderlich.

Beachte: Derzeit ist die Reservierungspflicht in der 1.Klasse nicht im Fahrplan ersichtlich!
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alle Angaben ohne Gewähr!



Besonderheiten gelten bei internationalem Fahrkartenkauf bei Zügen mit systemtechnischer Buchungsklammer, zu denen in Richtung Polen momentan nur die folgenden gehören:

„Berlin-Warszawa-Express“ EC 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47 auf den Relationen:
Berlin Hbf - Berlin Ostbahnhof - Frankfurt (Oder) - Rzepin - Zbaszynek - Nowy Tomysl - Poznan - Konin - Kutno - Warszawa Centralna - Warszawa Wschodnia und

EC 54 / EC 55 auf der Relation Berlin Hbf - Berlin Ostbahnhof - Frankfurt (Oder) - Poznan Gl. - Gdansk Gl. - Gdynia Gl.

Zumindest auf dem Abschnitt Forst - Sorau wurden in den letzten Monaten vom polnischen Zugpersonal bei internationalen Fahrscheinen keine Reservierungen mehr verlangt! Bis zum Fahrplanwechsel im Dezember waren der 248 und 249 auch explizit im Railguide aufgeführt, im aktuellen wurde jedoch oben genannte Formulierung gewählt!

Im übrigen verweise ich auf die Beförderungsbedingungen [www.bahn.de] Punkte 6.2.3 und 8.8.1, dort werden die Züge 248/249 - im Gegensatz zu allen anderen nach Polen verkehrenden Fernverkehrszüge - nicht als reservierungspflichtig aufgeführt!


Gute Reise.


Mit freundlichen Grüßen

Kilometerrekord
Moin,

Kilometerrekord schrieb:

> Auszüge aus dem Railguide, die man sich am
> Fahrkartenschalter ggf. ausdrucken lassen kann:
> --------------------------------------------------
> --------------------------------------------------
> ---------------------------
> Reservierung:
>
> Polen
>
> Bei nationalen Verbindungen frühestens 30 Tage
> vor Abfahrt
>
> Bei internationalen Verbindungen frühestens 60
> Tage vor Abfahrt
>
> Ausnahme:
>
> Bei folgenden internationalen Verbindungen (von
> Deutschland nach Polen) ist eine Reservierung
> bereits 91 Tage vor Abfahrt möglich:
>
> EC 249 Hamburg – Krakow
>
> --------------------------------------------------
> --------------------------------------------------
> ----------------------------
> Bestimmte Züge im Verkehr mit den PKP, CD und
> ZSSK
> Polen:
>
> PKP
>
> EC-, Express (EX-) und EkspressIC
> (EIC-)-Züge:
>
>
> Reservierungspflichtig nur im PKP-Binnenverkehr;
> kein Zuschlag erforderlich.


Hat aber zumindest eine zeitlang die polnischen Schaffner herzlich wenig interessiert und keinesfalls von Reservierungspreisnacherhebungen abgehalten.

Gruß, ULF



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:13:17:26:17.

Vielen Dank....

geschrieben von: Patrick1971

Datum: 13.07.12 15:27

.... für eure Antworten. Wobei die Frage, ob eine Reservierungspflicht besteht oder nicht für mich eher nachrangig ist. Ich möchte ja unbedingt reservieren, weil wir nicht riskieren wollen, zehn Stunden lang ohne Sitzplatz zu reisen. Der Punkt war, dass ich beim Fahrscheinkauf die Option "mit reservieren" gewählt habe, dann aber ein Ticket ohne Reservierung bekam. Das hatte mich überrascht. Aber auch hierzu gab es ja schon eine nachvollziehbare und beruhingende Erklärung :-). Ich versuche es einfach in ein paar Wochen noch einmal.

Viele Grüße

Patrick
Kilometerrekord schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> Armchair traveller schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Giovanni schrieb:
> > > Quelle dafür?
> > > In allen Unterlagen der PKP ist dieser wie
> > jeder
> > > andere EC als reservierungspflichtig
> > ausgewiesen.
> > > Nur die DB-Reiseauskunft weiß nichts von
> dieser
> > > reservierungspflicht und verkauft daher
> > > tarifwidrig ohne Reservierung.
> >
> > Mündliche Aussage des für die Kooperation
> DB/PKP
> > zuständigen Mitarbeiters der DB
>
> Auszüge aus dem Railguide, die man sich am
> Fahrkartenschalter ggf. ausdrucken lassen kann:

Der Railguide ist weder Bestandteil der Beförderungsbedingungen noch des veröffentlichten Tarifs - oder um es klar zu sagen: Er muss dem Fahrgast vollkommen egal sein.

> Im übrigen verweise ich auf die
> Beförderungsbedingungen
> [www.bahn.de] Punkte 6.2.3 und 8.8.1, dort werden die Züge
> 248/249 - im Gegensatz zu allen anderen nach Polen
> verkehrenden Fernverkehrszüge - nicht als
> reservierungspflichtig aufgeführt!

6.2.3 erwähnt nichts zu Reservierungen und bezieht sich zudem auf Onlinetickets für einen nicht existenten IC 248/249.

In 8.8.1 steht völlig korrekt: "Reservierungspflichtige Züge sind in den betreffenden Fahrplänen durch das Zeichen [R] gekennzeichnet."
Und in allen gedruckten und PDF-Fahrplänen ist beim EC 248/249 auf dem polnischen Abschnitt dieses Symbol [R] völlig korrekt vorhanden. Lediglich in den Heften "Städteverbindungen" fehlt dieser Zusatz möglicherweise.
Die Reiseauskunft der DB kennt das Symbol [R] bei überhaupt keinem Zug.

Der nachfolgende Abschnitt zum BWE und EC 54/55 bezieht sich nur auf die kostenfreie Reservierung bei gleichzeitigem Fahrscheinkauf.

Und übrigens: Selbstverständlich dürfen die grenzüberschreitenden Fernzüge (vgl AEG) RE 5790 - RE 5795 und RE/D 18594 - 18597 (UBB 24762, 24769 und 24774) ohne Platzreservierung benutzt werden. Leider ist aber auch keine Platzreservierung möglich.

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:13:15:47:03.
Hallo,

Ulf Kutzner schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hat aber zumindest eine zeitlang die polnischen
> Schaffner herzlich wenig intzeressiert und
> keinesfalls von Reservierungspreisnacherhebungen
> abgehalten.
>
> Gruß, ULF


Deshalb schrieb ich ja auch von meinen Reisen der letzten Monate.

Irgendwann Mitte 2011 fingen die PKP-Schaffner auf einmal an, eine Reservierung zu verlangen, nachdem es zuvor jahrelang ohne funktioniert hatte! Daraufhin habe ich mir am Fahrkartenschalter die betreffende Seite des Railguide ausdrucken lassen und seitdem keine Zusatzgebühr mehr bezahlt!

Das polnische Zugpersonal für den Abschnitt Forst - Sorau - (Kohlfurt)? kommt immer mit der ODEG um 10:57 Uhr in Cottbus an, weswegen ich davon ausgehe, daß sie ihren Stützpunkt in Breslau haben. Von daher dürfte es mittlerweile bis Breslau keine allzu großen Probleme (mehr) geben. Wie es danach aussieht kann ich nicht beurteilen.

Letztendlich wäre ja auch eine Reservierungspflicht kein Problem, wenn hier die selben Bedingungen gelten würden, wie für den übrigen Polenverkehr, nämlich eine kostenlose Sitzplatzreservierung bei gleichzeitigem Fahrscheinkauf! Das ist aber nach meinen bisherigen Erfahrungen nicht möglich und von daher habe/hatte ich auch keinerlei Verständnis dafür, daß die Reservierung am Ende teurer war/ist, als der eigentliche Fahrpreis!


Mit freundlichen Grüßen

Kilometerrekord
Zitat:
Hat aber zumindest eine zeitlang die polnischen Schaffner herzlich wenig intzeressiert und keinesfalls von Reservierungspreisnacherhebungen abgehalten.

Das zahlt man eben nicht. Was soll der Schaffner machen?
Polen gehört zur EU und ist in Punkto Rechtsstaat erheblich weitergekommen.
Ein Hinzuziehen der Polizei könnte dem Schaffner den Job kosten. Strafanzeigen werden auch in Polen verfolgt.
Hallo,

Giovanni schrieb:
-------------------------------------------------------
> Der Railguide ist weder Bestandteil der
> Beförderungsbedingungen noch des veröffentlichten
> Tarifs - oder um es klar zu sagen: Er muss dem
> Fahrgast vollkommen egal sein.

Der Railguide verweist auf die internationalen Beförderungsbedingungen der DB und in diesen sind die reservierungspflichtigen Züge im grenzüberschreitenden Verkehr nach Polen aufgeführt!


> 6.2.3 erwähnt nichts zu Reservierungen und bezieht
> sich zudem auf Onlinetickets für einen nicht
> existenten IC 248/249.

Dort steht auch etwas von "Wawel" und einen Fernverkehrszuglauf mit diesem Namen gibt es in ganz Europa nur einen! So langsam finde ich Deine Argumentationsweise auch etwas seltsam, wenn du bei einem als EuroNight verkehrenden Unternehmenszug der ÖBB die Gültigkeit eines Bayern-, SWT- oder sonstigen Tickets der Preiskategorie C hineininterpretierst, weil es diese Zuggattung in den DB-Beförderungsbedingungen nicht gibt und bei einem eindeutig zuzuordnenden Zug wegen eines “I” statt eines “E” eine Nichtexistenz annimmst?!


> In 8.8.1 steht völlig korrekt:
> "Reservierungspflichtige Züge sind in den
> betreffenden Fahrplänen durch das Zeichen
> gekennzeichnet."
> Und in allen gedruckten und PDF-Fahrplänen ist
> beim EC 248/249 auf dem polnischen Abschnitt
> dieses Symbol völlig korrekt vorhanden.

Ich konnte leider bei einem hierzulande gekauften internationalen Fahrschein, bei dem für den Beförderungsvertrag maßgeblichen Unternehmen (Beförderer 1080) keinen der von Dir genannten PDF-Fahrpläne finden, wäre nett, wenn Du uns einen solchen zur Verfügung stellst!

Was den polnischen Binnenverkehr angeht, sei Deine Aussage unbestritten, aber diese Bedingungen sind für mich mit einem bei der DB gekauften internationalen grenzüberschreitenden Fahrschein nicht maßgeblich!

Wenn ich bei der TUI eine Reise nach z.B. Antalya buche, dann gelten für alle inkludierten Leistungen die Vertragsbedingungen der TUI und nicht die des Transportunternehmens vor Ort, welches mich vom Flughafen ins Hotel bringt und meint hierfür vertragswidrig eine zusätzliche Sitzplatzgebühr kassieren zu müssen! Das es bei der Eisenbahn ähnlich ist, ergibt sich mittlerweile aus den Fahrgastrechten, nach denen ich mich im Verspätungsfall in der Regel eben nicht mit der verursachenden Auslandsbahn, sondern ausschließlich mit dem Vertragspartner, bei dem der Fahrschein für die Gesamtstrecke erworben wurde, auseinandersetzen muß!

Unter bahn.de wird beim BWE bei grenzüberschreitenden Verbindungen korrekter Weise eine Reservierungspflicht angezeigt, beim Wawel ist dies nicht der Fall.

Aufgrund der massiven Beschwerden über das Vorgehen der polnischen Zugbegleiter, hat man diese Verfahrensweise beim Wawel ja auch offensichtlich in der Praxis eingestellt!

> Lediglich
> in den Heften "Städteverbindungen" fehlt dieser
> Zusatz möglicherweise.
> Die Reiseauskunft der DB kennt das Symbol bei
> überhaupt keinem Zug.

Selbstverständlich kennt die Reiseauskunft unter bahn.de dieses Symbol, gerade beim Frankfurt-Sprinter ausprobiert! Gehe ich mit dem Mauszeiger auf dieses Symbol, erscheint der Hinweis: "Verbindung enthält reservierungspflichtige Züge", in der Detailansicht wird außerdem in Textform darauf hingewiesen!


> Der nachfolgende Abschnitt zum BWE und EC 54/55
> bezieht sich nur auf die kostenfreie Reservierung
> bei gleichzeitigem Fahrscheinkauf.

Dort steht, Zitat:

“Reservierungspflichtige Züge sind in den betreffenden Fahrplänen durch das Zeichen [R] gekennzeichnet.”

Dieses Zeichen findet sich beim Wawel in den maßgeblichen Fahrplänen nicht!

“Die Berlin-Warszawa-Express-Züge und die EC-Züge 54/55 sind im grenzüberschreitenden Verkehr reservierungspflichtig”, von dem zuvor genannten 248/49 steht dort nichts!


> Und übrigens: Selbstverständlich dürfen die
> grenzüberschreitenden Fernzüge (vgl AEG) RE 5790 -
> RE 5795 und RE/D 18594 - 18597 (UBB 24762, 24769
> und 24774) ohne Platzreservierung benutzt werden.
> Leider ist aber auch keine Platzreservierung
> möglich.

Ich denke, zumindest hier bei DSO dürften die Maßstäbe bezüglich dessen, was als grenzüberschreitender Fernverkehrszug gilt eindeutig sein! Ich meine damit eigenwirtschaftlichen Verkehr mit gehobenem Standard! Die von Dir genannten Züge erfüllen diese Voraussetzungen nicht, da es sich im eigentlichen Sinn um Regionalverkehr handelt und deshalb ist dort auch keine Sitzplatzreservierung möglich!


Mit freundlichen Grüßen

Kilometerrekord
Kilometerrekord schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> Giovanni schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Der Railguide ist weder Bestandteil der
> > Beförderungsbedingungen noch des
> veröffentlichten
> > Tarifs - oder um es klar zu sagen: Er muss dem
> > Fahrgast vollkommen egal sein.
>
> Der Railguide verweist auf die internationalen
> Beförderungsbedingungen der DB und in diesen sind
> die reservierungspflichtigen Züge im
> grenzüberschreitenden Verkehr nach Polen
> aufgeführt!

Da kann genau so gut die Zusammenstellung für das Frühstück im Speisewagen drin stehen: Der Railguide ist für den Fahrgast irrelevant!
Die veröffentlichten Beförderungsbedingungen und Tarife hingegen schon.

> > 6.2.3 erwähnt nichts zu Reservierungen und
> bezieht
> > sich zudem auf Onlinetickets für einen nicht
> > existenten IC 248/249.
>
> Dort steht auch etwas von "Wawel" und einen
> Fernverkehrszuglauf mit diesem Namen gibt es in
> ganz Europa nur einen! So langsam finde ich Deine
> Argumentationsweise auch etwas seltsam, wenn du
> bei einem als EuroNight verkehrenden
> Unternehmenszug der ÖBB die Gültigkeit eines
> Bayern-, SWT- oder sonstigen Tickets der
> Preiskategorie C hineininterpretierst, weil es
> diese Zuggattung in den DB-Beförderungsbedingungen
> nicht gibt und bei einem eindeutig zuzuordnenden
> Zug wegen eines “I” statt eines “E” eine
> Nichtexistenz annimmst?!

In Ordnung.
Trotzdem behandelt 6.2.3 nur die Frage, ob ein Ticket Online zum Selbstausdruck verfügbar ist oder nicht.

> > In 8.8.1 steht völlig korrekt:
> > "Reservierungspflichtige Züge sind in den
> > betreffenden Fahrplänen durch das Zeichen
> > gekennzeichnet."
> > Und in allen gedruckten und PDF-Fahrplänen ist
> > beim EC 248/249 auf dem polnischen Abschnitt
> > dieses Symbol völlig korrekt vorhanden.
>
> Ich konnte leider bei einem hierzulande gekauften
> internationalen Fahrschein, bei dem für den
> Beförderungsvertrag maßgeblichen Unternehmen
> (Beförderer 1080) keinen der von Dir genannten
> PDF-Fahrpläne finden, wäre nett, wenn Du uns einen
> solchen zur Verfügung stellst!

Genau das ist das Problem: 1080 DB stellt keine Fahrpläne der ehemaligen Fernverkehrstabellen zur Verfügung - und im Nahverkehrsteil ist der Zug östlich von Forst nicht enthalten.

> Was den polnischen Binnenverkehr angeht, sei Deine
> Aussage unbestritten, aber diese Bedingungen sind
> für mich mit einem bei der DB gekauften
> internationalen grenzüberschreitenden Fahrschein
> nicht maßgeblich!

Zeig mir bitte irgendeinen Fahrplan, der für den EC Wawel auf dem polnischen Abschnitt kein [R] ausweist.

> Wenn ich bei der TUI eine Reise nach z.B. Antalya
> buche, dann gelten für alle inkludierten
> Leistungen die Vertragsbedingungen der TUI und
> nicht die des Transportunternehmens vor Ort,
> welches mich vom Flughafen ins Hotel bringt und
> meint hierfür vertragswidrig eine zusätzliche
> Sitzplatzgebühr kassieren zu müssen! Das es bei
> der Eisenbahn ähnlich ist, ergibt sich
> mittlerweile aus den Fahrgastrechten, nach denen
> ich mich im Verspätungsfall in der Regel eben
> nicht mit der verursachenden Auslandsbahn, sondern
> ausschließlich mit dem Vertragspartner, bei dem
> der Fahrschein für die Gesamtstrecke erworben
> wurde, auseinandersetzen muß!

Korrekt. Allerdings sieht die DB in Ihren Publikationen stehts vor das der Fahrgast zur Wahrnehmung seiner Rechte in Vorleistung treten solle (z.B. bei Produktwechsel wegen Verspätung).
Das PKPIC Anspruch auf ihren Abteil der Reservierungsgebühren hat dürfte unstrittig sein - lediglich ob Sie das Recht hat diese vom Fahrgast oder nur vom Verkäufer/DB nachfordern muss ist strittig.

> Unter bahn.de wird beim BWE bei
> grenzüberschreitenden Verbindungen korrekter Weise
> eine Reservierungspflicht angezeigt, beim Wawel
> ist dies nicht der Fall.
>
> Aufgrund der massiven Beschwerden über das
> Vorgehen der polnischen Zugbegleiter, hat man
> diese Verfahrensweise beim Wawel ja auch
> offensichtlich in der Praxis eingestellt!

Die korrekte Verfahrensweise wäre der Verkauf der Platzreservierungen durch die DB - wie vom Tarif vorgesehen.

> > Lediglich
> > in den Heften "Städteverbindungen" fehlt dieser
> > Zusatz möglicherweise.
> > Die Reiseauskunft der DB kennt das Symbol bei
> > überhaupt keinem Zug.
>
> Selbstverständlich kennt die Reiseauskunft unter
> bahn.de dieses Symbol, gerade beim
> Frankfurt-Sprinter ausprobiert! Gehe ich mit dem
> Mauszeiger auf dieses Symbol, erscheint der
> Hinweis: "Verbindung enthält
> reservierungspflichtige Züge", in der
> Detailansicht wird außerdem in Textform darauf
> hingewiesen!

Die DB-Reiseauskunft kennt das im Tarif enthaltene Symbol [R] nicht.
Sie weist jedoch bei anderen als den betroffenen Zügen durch entsprechende Texte und ein anderes Symbol (das nicht im Tarif definiert ist) darauf hin.

> > Der nachfolgende Abschnitt zum BWE und EC 54/55
> > bezieht sich nur auf die kostenfreie
> Reservierung
> > bei gleichzeitigem Fahrscheinkauf.
>
> Dort steht, Zitat:
>
> “Reservierungspflichtige Züge sind in den
> betreffenden Fahrplänen durch das Zeichen
> gekennzeichnet.”
>
> Dieses Zeichen findet sich beim Wawel in den
> maßgeblichen Fahrplänen nicht!

Dieses Zeichen finden sich beim Wawel im polnischen Streckenabschnitt in sämtlichen veröffentlichten Fahrplänen.
Übrigens auch in der (hier nicht relevanten) Thomas Cook European Timetable, die bis vor kurzem von der DB als Kursbuch Europa vertrieben wurde.
In Fahrplänen der Deutschen Bahn AG ist der polnische Streckenabschnitt nicht enthalten - sondern nur in den Plänen von Thomas Cook und der polnischen Staatsbahnen.

> “Die Berlin-Warszawa-Express-Züge und die EC-Züge
> 54/55 sind im grenzüberschreitenden Verkehr
> reservierungspflichtig”, von dem zuvor genannten
> 248/49 steht dort nichts!

wie schon geschrieben
Dieser Abschnitt bezieht sich auf die im Fahrpreis enthaltene Platzreservierung - die Reservierungspflicht im EC 248/249 wird bereits allein durch das [R] erfüllt.

> > Und übrigens: Selbstverständlich dürfen die
> > grenzüberschreitenden Fernzüge (vgl AEG) RE 5790
> -
> > RE 5795 und RE/D 18594 - 18597 (UBB 24762,
> 24769
> > und 24774) ohne Platzreservierung benutzt
> werden.
> > Leider ist aber auch keine Platzreservierung
> > möglich.
>
> Ich denke, zumindest hier bei DSO dürften die
> Maßstäbe bezüglich dessen, was als
> grenzüberschreitender Fernverkehrszug gilt
> eindeutig sein! Ich meine damit
> eigenwirtschaftlichen Verkehr mit gehobenem
> Standard! Die von Dir genannten Züge erfüllen
> diese Voraussetzungen nicht, da es sich im
> eigentlichen Sinn um Regionalverkehr handelt und
> deshalb ist dort auch keine Sitzplatzreservierung
> möglich!

Die aufgelisteten Züge fahren (zumindest letztes Jahr) auf eigene Rechnung des Eisenbahnverkehrsunternehms ohne Bestellung durch einen deutschen Aufgabenträger.
Ob diese Züge tatsächlich wirtschaftlich sind kann ich nicht überprüfen - aber wenn Wirtschaftlichkeit ein zwingendes Kriterium wäre, dürfte EC 178/9 nach Stettin ja auch kein Fernverkehr gewesen sein.
Die Triebwagen die in den Zügen RE 5790 bis 5795 haben für diesen Einsatz kleinere, auch der Komforterhöhung dienende, Umbauten erfahren - das Kriterium "gehobener Standard" wäre damit im Prinzip erfüllt.
(Und verglichen mit dem EC 13924/5 ist der Standard durchaus gut)

Wo Logik aufhört, fängt das DB-Preissystem an!
Hallo!

Eine Reservierung für diesen Zug ist hier hilfreich, da bis Forst (Lausitz) auch Fahrgäste mitfahren, die mit VBB-Tickets unterwegs sind. Die Beanspruchung im VBB-Gebiet ist gut, da er dadurch auch Züge der RE-Linie 2 entlastet.

Am 1. Oktober (Montag) dürfte auch deshalb evtl. höhere Nachfrage bestehen, weil viele eine Urlaubswoche (Brückentage) haben. Grund: Feiertag am 3. Oktober.

Übrigens: eine "Fresskiste" (Barwagen) gibt es ab Wegliniec.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: (PL) OT: Barwagen im EC 249 "Wawel" nach Krakau

geschrieben von: Niels

Datum: 14.07.12 13:25

Eurocity341 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Übrigens: eine "Fresskiste" (Barwagen) gibt es ab
> Wegliniec.

Sicher? Bei meinem Besuch am 2. Juni in Kohlfurt wurde lediglich die Lok gewechselt und es blieb bei den 4 Sitzwagen (2xPKP, 2xDB).
Auch der Zugbildungsplan unter [www.grahnert.de] bestätigt dies so.

X-PL_Wegliniec_2012-06-02.jpg

Gruß von Niels

Meine Bilder in der DSo-Galerie: [www.drehscheibe-online.de]

Re: (PL) OT: Barwagen im EC 249 "Wawel" nach Krakau

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 14.07.12 13:39

Moin,

Niels schrieb:
-------------------------------------------------------
> Eurocity341 schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Übrigens: eine "Fresskiste" (Barwagen) gibt es
> ab
> > Wegliniec.
>
> Sicher? Bei meinem Besuch am 2. Juni in Kohlfurt
> wurde lediglich die Lok gewechselt und es blieb
> bei den 4 Sitzwagen (2xPKP, 2xDB).
> Auch der Zugbildungsplan unter
> [www.grahnert.de] bestätigt dies so.

Für den sind Zusatz- und Verstärkungswagen ohne DB-Berührung irrelevant.

Gruß, ULF



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:14:13:39:45.

Re: Vielen Dank....

geschrieben von: Jesuskind

Datum: 14.07.12 15:58

Patrick1971 schrieb:
-------------------------------------------------------
> .... für eure Antworten. Wobei die Frage, ob eine
> Reservierungspflicht besteht oder nicht für mich
> eher nachrangig ist. Ich möchte ja unbedingt
> reservieren, weil wir nicht riskieren wollen, zehn
> Stunden lang ohne Sitzplatz zu reisen. Der Punkt
> war, dass ich beim Fahrscheinkauf die Option "mit
> reservieren" gewählt habe, dann aber ein Ticket
> ohne Reservierung bekam. Das hatte mich
> überrascht. Aber auch hierzu gab es ja schon eine
> nachvollziehbare und beruhingende Erklärung :-).
> Ich versuche es einfach in ein paar Wochen noch
> einmal.
>
> Viele Grüße
>
> Patrick

Auch ich schliesse mich meinen Vorrednern an, dass eigentlich i.d.R. spätestens ab Cottbus Platz ist. Aber mit einer Reservierung bist Du natürlich auf der sicheren Seite. Deine Gründe für die Reservierung sind völlig nachvollziehbar. Versuch es einfach dann wieder.

Herzliche Grüsse
Martin

Re: (PL) OT: Barwagen im EC 249 "Wawel" nach Krakau

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 14.07.12 17:31

Hallo!

Dann muss der Barwagen mal wieder defekt gewesen sein. Lt. dem polnischen Kursbuch ist die "Fresskiste" zwischen Wegliniec und Kraków vermerkt.

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2012:07:14:17:31:42.

Re: (PL) OT: Barwagen im EC 249 "Wawel" nach Krakau

geschrieben von: Jesuskind

Datum: 14.07.12 18:46

Eurocity341 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo!
>
> Dann muss der Barwagen mal wieder defekt gewesen
> sein. Lt. dem polnischen Kursbuch ist die
> "Fresskiste" zwischen Wegliniec und Kraków
> vermerkt.


Planmässig ist dieser dabei. Als ich am 02.07. mit dem EC fuhr, war er auch dran und wurde in Wegliniec/Kohlfurt abgehängt.

Herzliche Grüsse
Martin