DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: alex_99

Datum: 01.05.09 11:27

Hallo,

ich bin auf der Suche zu Informationen zum Zugverkehr von Kamianets-Podilskyi nach Süden. Angeblich gibt es hier eine Linie, bei der Züge über Lenkivtsi bis nach Larga in Moldawien fahren. Meine (unzureichende) Karte des Gebietes zeigt hier noch nicht mal eine Bahnlinie an, auf der Seite der UZ bekomme ich bei den Reisezielen nur Fehlermeldungen, was aber auch an meiner Unkenntnis der Ukrainischen Sprache oder meiner leteinischen Tastatur liegen mag :-)

Weiss jemand, ob es die Linie noch gibt? Wie oft verkehrt hier Personenverkehr und wie heissen die Unterwegsbahnhöfe? Kann man von Larga weiter Richtung Chisinau fahren?

Falls es die Linie hier nicht mehr gibt... sind Alternativen vorhanden?

Dank & Gruss
alex

Re: [UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 01.05.09 11:59

bin in sept. '07 in die andere Richtung hier von MOL nach UA gefahren und im Zug"NachtZug (MOldova) Chisinau-Grenze hier-Zhmerinka-Vinnitsa (ausstieg)-weiter nach Petersburg. Ausserdem gibt es eine der 2 NZ Chisinau-Kyiv-Mockba die hier überqueren.
Fahrt ab Chisinai geht sehr langsam und mit sehr grosser Umweg (damals meideten alles Züge Transdnjestr-heuer soll 1 wieder über Tirpasol fahren), über Balti. Deshalb geht die einzige Linie ri. westen ab dort gesehen.
Es soll-dachte ich-auch noch eine Inlandszug-aber dann selbstvrstl. erst ab 1e MOL Bhf geben, Versuchs mal mit alltrains.ru-zeigt meist die lokalzüge. Es empfiehlt sich ohnehin denke ich nicht erst gerade in dieser Kleinstbhf ein zu steigen-aber in ein grossere weiterweg. Grenzkontrolle dauerten an-aber ginge allesamt ohne Probleme. In beide Statten dürfen EU-bürger visumslos einreisen-nur Papier ausfüllen.
INNerhalb des Moldova fahrt man viel besser Bus-sehr viel schneller und sehr viel frequenter.

Re: [UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: MP

Datum: 01.05.09 14:02

alex_99 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> ich bin auf der Suche zu Informationen zum
> Zugverkehr von Kamianets-Podilskyi nach Süden.
> Angeblich gibt es hier eine Linie, bei der Züge
> über Lenkivtsi bis nach Larga in Moldawien fahren.

Die Linie gibt es noch und sie sollte auch befahren werden. Die Überquerung des Dniestr südlich von Kamyanets-P. ist sehenswert. Der Ort Larha liegt bereits in der Republik Moldau, der Bahnhof Larha allerdings noch auf ukrainischer Seite. Laut [www.swrailway.gov.ua] gibt es von Gretschani über Kamyanets-P. ein Nahverkehrszugpaare täglich nach Larha (Bahnhof). In Larha (Bahnhof) hält außerdem der Zug Chernivtsi-Oknitza (zählt als Fernverkehr, Fahrplan siehe Hafas), allerdings scheint der Anschluß in Larha zur Zeit in beiden Richtungen nicht zu klappen. Außerdem gibt es noch laut [www.railway.lviv.ua] ein nächtliches Zugpaar Chernivtsi-Larha.

Also: Ja man kommt von Larha aus weiter Richtung Chisinau, wenn man irgendwie den Zug Chernivtsi-Oknitza erwischt. In Oknitza sind allerdings ebenfalls bescheidene Anschlüsse Richtung Chisinau. Es sollte nachmittags ein Nahverkehrszug zumindest nach Balti fahren. Oder man wartet bis 18.06 Uhr und fährt dann mit dem Zug Moskau-Chisinau weiter.

Re: [UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: Martin Kop.

Datum: 02.05.09 13:19

Hallo, mal kurz hier ein Zustandsbericht aus der Region von Ostern, ausführlicher Reisebericht kommt noch.

- Zwischen Kam´janec und Larha verkehrt lediglich noch ein einziges Zugpaar, welches in Larha keinerlei sinnvolle Anschlüsse hat
- Zwischen Cernivci und Ocnita verkehrt ein, aus einer halben Doppelwumme und zwei Zahalnyj-Sitzwagen bestehendes Zugpaar. Wird grenzüberschreitend und auch im Durchgangsverkehr kaum genutzt, da teurerer Mezgos-Tarif angewendet wird (Cernivci-Ocnita 39,05 UAH) , und ausserdem in Mamalyha, Larha und Sokyrjany komplette ukrainische, und in Criva und Ocnita komplette Moldova-Grenzkontrollen durchgeführt werden (ja, mit Ausfüllen von Migrationskarten, Stempeln und recht unverhohlenen Forderungen nach Trinkgeld, etc.pp.). Einzig auf eine Moldova-Ausreisekontrolle in Medveja wird verzichtet. Ausserdem ein weiteres nächtliches Zugpaar Cernici-Larha und zurück.
- Die Strecke aus Richtung Kam´janec via Larha nach Ocnita ist in recht gutem, der Abschnitt Mamalyha-Larha in sehr schlechtem Zustand, aber letzterer am Hochufer des Prut durchaus sehenswert. Achtung: Die Ortsdurchfahrt Lipcani führt direkt am örtlichen Geföngnis vorbei, und Fotografieren ist hier deshalb gar nicht gern gesehen
- UZ Schotterwüste und CFM Schotterwüste haben stark zugeschlagen, Ausweichmöglichkeit zwischen Mamalyha und Larha nur noch in Lipcani, Verbindungskurve vor Larha ebenfalls abgebaut
- Abfertigung wie folgt: Zug ab Cernivci bis Mamalyha ganz normal (auch Vororttarif-Fahrkarten gültig), in Mamalyha ukrainische Ausreisekontrolle. Weiterfahrt nach Criva, dort am (nur noch) Haltepunkt moldauische Einreisekontrolle, Halt in km 69 und Lipcani. Ohne Halt durch den ehem., auf ukrainischem Gebiet liegenden Haltepunkt Podvirjivka, im aller Seiner Nebengleise beraubten ehem. Bahnhof Medveja steht die moldauische Grenzpolizei, kontrolliert aber nicht im Zug.
Der geplünderte ehemalige Bahnhof Vartykivci wird wiederum ohne Halt durchfahren (übrigens sehr interessant: Der Bahnhof
Larha liegt auf ukrainischem Gebiet - das Dorf Larha wiederum ziemlich weit davon entfernt auf moldauischem. Näher zum Ort Larha lag der Bahnhof Vartykivci, auch auf molauischem Gebiet. Das Dorf Vartykivci wiederum liegt entgegen "seines" bahnhofes wiederum auf ukrainischem Gebiet in unmittelbarer Nähe welchen Bahnhofes ? Natürlich Larha. ), dann halt in Larha, wo ein komplette ukrainische Einreisekontrolle erfolgt. Der Stempel der Einreise über den Bahnhof Larha lautet übrigens auf "Kelmenci", was der andere in der Nähe des banhofs Larha liegende Ort ist. Weiterfahrt über in besserem Zustand befindliche Gleise und nun auch lichtsignalgesichert nach Sokyrjani, hier wiederum ukarinische Ausreisekontrolle und weiter in den Bahnknotenpunkt Ocnita. Dort am Bahnsteig sehr gründliche moldauische Einreisekontrolle, und Entlassung in den gerade in sanierung befindlichen Bahnhof und den sehr traurigen Ort.
Zuganschlüsse erst um 18:00 per "Dieselitschka" nach Balti oder mit dem Fernzug Moskva-Chisinau. Ansonsten recht gut Busverbindungen vom 150m entfernten Busbahnof (über die Brücke und den Markt, dann geradeaus die Straße runter), Geldwechselmöglichkeiten auf dem Markt neben dem Bahnhof)


MfG
Martin





alex_99 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> ich bin auf der Suche zu Informationen zum
> Zugverkehr von Kamianets-Podilskyi nach Süden.
> Angeblich gibt es hier eine Linie, bei der Züge
> über Lenkivtsi bis nach Larga in Moldawien fahren.
> Meine (unzureichende) Karte des Gebietes zeigt
> hier noch nicht mal eine Bahnlinie an, auf der
> Seite der UZ bekomme ich bei den Reisezielen nur
> Fehlermeldungen, was aber auch an meiner
> Unkenntnis der Ukrainischen Sprache oder meiner
> leteinischen Tastatur liegen mag :-)
>
> Weiss jemand, ob es die Linie noch gibt? Wie oft
> verkehrt hier Personenverkehr und wie heissen die
> Unterwegsbahnhöfe? Kann man von Larga weiter
> Richtung Chisinau fahren?
>
> Falls es die Linie hier nicht mehr gibt... sind
> Alternativen vorhanden?
>
> Dank & Gruss
> alex

-----------------------------------
Fahrscheine, Reiseberatung, Kursbücher international:
[www.bahnagentur-schoeneberg.de]
[DB-,ÖBB-,SNCF-,Trenitalia-,RZD-, REGIOJET- und SNCB-Agentur und noch Einiges mehr]
----------------------------------

Re: [UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: alex_99

Datum: 02.05.09 20:32

Martin Kop. schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo, mal kurz hier ein Zustandsbericht aus der
> Region von Ostern, ausführlicher Reisebericht
> kommt noch.

Danke - auch allen anderen - für die vielen Hinweise. Hoffe, Du postest Deinen Reisebericht noch vor meiner Reise (Ende Mai) :-)

Die ausführliche Wegbeschreibung hat mir sehr bei der Planung geholfen, denn wenn man mit dem Zug von Cernovicy bis Oknica durchfährt, kommt man auch mit dem Busanschluss erst um 18.00 in Balti oder 21.00 in Chisinau an.

Daher noch eine Frage: Da Grenzkontrollen ja stattfinden, wird es wohl möglich sein, in Lipcani auszusteigen? So verstehe ich das jetzt und Hafas kennt ja auch eine An-/Abfahrtzeit (11.16 Uhr). Ist der Ort hier nahe? kann man damit rechnen, im Ort Geld wechseln zu können? Dann könnte man hier einen Bus nach Balti (an 14.30) oder Chisinau (an 17.00) nehmen und würde viel Zeit sparen, auch wenn man statt Bahn dann Bus fahren müsste :-(

Grüße
alex

Re: [UA - MD] Zugverkehr Kamianets (UA) - Larga (MD)

geschrieben von: Martin Kop.

Datum: 02.05.09 22:54

alex_99 schrieb:
-------------------------------------------------------
> Martin Kop. schrieb:
> --------------------------------------------------
> -----
> > Hallo, mal kurz hier ein Zustandsbericht aus
> der
> > Region von Ostern, ausführlicher Reisebericht
> > kommt noch.
>
> Danke - auch allen anderen - für die vielen
> Hinweise. Hoffe, Du postest Deinen Reisebericht
> noch vor meiner Reise (Ende Mai) :-)
>
> Die ausführliche Wegbeschreibung hat mir sehr bei
> der Planung geholfen, denn wenn man mit dem Zug
> von Cernovicy bis Oknica durchfährt, kommt man
> auch mit dem Busanschluss erst um 18.00 in Balti
> oder 21.00 in Chisinau an.
>
> Daher noch eine Frage: Da Grenzkontrollen ja
> stattfinden, wird es wohl möglich sein, in Lipcani
> auszusteigen? So verstehe ich das jetzt und Hafas
> kennt ja auch eine An-/Abfahrtzeit (11.16 Uhr).
> Ist der Ort hier nahe? kann man damit rechnen, im
> Ort Geld wechseln zu können? Dann könnte man hier
> einen Bus nach Balti (an 14.30) oder Chisinau (an
> 17.00) nehmen und würde viel Zeit sparen, auch
> wenn man statt Bahn dann Bus fahren müsste :-(
>

Natürlich kannst Du in Lipcani aussteigen. Der Bahnhof befindet sich nördlich der Ortsmitte, es sollten ca. 10 min Fussweg sein. Mit Geldwechselmöglichkeiten würde ich hier allerdings offiziell nicht rechnen - angesichts der Lage des Ortes sollten aber Transaktionen kleinerer Summen im örtlichen Einzelhandel kein Problem sein.
Der von Dir angesprochene "Bus" - es handelt sich hierbei um eine Marschrutka - um 11:25 ab Lipcani kommt bereits direkt vom Grenzübergang vor Criva, Zug und Marschrutka trafen sich am Bahnübergang zwischen Criva und km 69. Ansonsten sollte es auch noch Marschrutkas um 11:40, 12:25 und 12:55 ab Lipcani nach Chisinau geben. Allerdings erfordert angesichts des Strassenzustandes und der Fahrweise der Busfahrer eine solche Busfahrt einmal quer durch Moldova einen reichlich robusten Magen und gewissen Todesmut.

MfG
Martin

-----------------------------------
Fahrscheine, Reiseberatung, Kursbücher international:
[www.bahnagentur-schoeneberg.de]
[DB-,ÖBB-,SNCF-,Trenitalia-,RZD-, REGIOJET- und SNCB-Agentur und noch Einiges mehr]
----------------------------------

Devisentausch für Bahnreisende Ukraine

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 04.05.09 10:24

Moin,

Martin Kop. schrieb:

> Natürlich kannst Du in Lipcani aussteigen. Der
> Bahnhof befindet sich nördlich der Ortsmitte, es
> sollten ca. 10 min Fussweg sein. Mit
> Geldwechselmöglichkeiten würde ich hier allerdings
> offiziell nicht rechnen - angesichts der Lage des
> Ortes sollten aber Transaktionen kleinerer Summen
> im örtlichen Einzelhandel kein Problem sein.

Auch bei der Einreise über Jahodyn fand ich vor Kyiv keinen offiziellen Geldumtausch, der innerhalb der Haltezeiten des Kashtan nutzbar gewesen wäre. Der Bahnhofspolizist verwies an einen Zeitschriftenladen mit mäßigem Kurs. Die 5 umgetauschten Euronen reichten dann abver doch für reichlich Tomaten und andere Lebensmittel bis Kyiv.

Gruß, ULF