DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

etwas Off topic: Wie komme ich ohne Flugzeug nach Mallorca?

geschrieben von: Ossi

Datum: 12.12.08 18:49

Moin!

Mal angenommen, ich wollte von Leer/Ostfriesland nach Mallorca, aber ohne ein Flugzeug zu besteigen.
Kann mir jemand sagen, welche Route am schnellsten ist, ab wo die/eine Fähre geht und wieviel das hin und zurück ca. kostet?
Danke!

Grüße aus Ostfriesland
Helmut
Moin,
wenn ich das was auf dem Werbeplakat gesehen habe stimmt. Dann muss man in deinem Fall mit dem Auto zum DB Autozugterminal Düsseldorf fahren. Von dort fährt man mit dem Zug nach Narbonne. Von Narbonne fährt man glaube ich 3 1/2 stunden mit dem Auto nach Barcelona und ab Barcelona fährt dann die Fähre nach Mallorca. Preise weiß ich dafür aber leider nicht. Und bei dieser Strecke muss man auch ziemlich viel Auto fahren, was denke ich mal nicht der Sin deiner Anreise war. Ansonten kannst du dir bei [www.bahn.de] eine Verbindung nach Barcelona suchen. Ab Bacelona fährt auf jeden Fall eine Fähre.

http://www.picbutler.de/bild/87840/dsc1666bmp2ubmh.jpg

Drei fährbetreiber:

[www.trasmediterranea.es]
[www.iscomar.com]
[www.balearia.com]

Für mitteleuropäer dürfte die fahrt über Barcelona am praktischsten sein, von Leer aus hast du eine verbindung (abfahrt 10:53) mit Intercity, Thalys, Métro und Elipsos über Köln - Paris Nord - Paris Austerlitz. Mit etwas mehr umsteigen könnte es über die Niederlande etwas schneller sein.

absolut topic: Wie komme ich ohne Flugzeug nach Mallorca?

geschrieben von: DiH

Datum: 12.12.08 21:52

Hallo,

zunächst ist die Frage hier absolut richtig!

Von Leer(Ostf) würde ich den Weg via Zürich nehmen und ab dort den direkten Nachtzug nach Barcelona, dass spart das nervige Bahnhofswechseln in Paris. Grade auf langen Wegen fahre ich lieber mit weniger umsteigen, auf ein paar Stunden kommt es ja bei solch einer Reise nicht an.

Beispiel aus dem Thomas Cook-Rail Timetable December 2008 Edition - aka - DB Europa-Kursbuch


Leer(Ostf) ab 08:41 IC 2037
Hannover Hbf an 11:14
Hannover Hbf ab 11:41 ICE 75
Zürich HB an 18:00
Zürich HB ab 19:27 EN 274 "Paul Casals"
Barcelona-Franca an 09:43

Was kostet der Spass:

Leer-Zürich ab 39,00 Euro mit dem Europa-Spezial, ggf. via Köln fahren, die ICE via Frankfurt haben oft nicht die günstigsten Kontingente. Zürich-Barcelona bei [www.tgv-europe.de] mit Prems ab 70,00 Euro - ca. 109,00 Euro!

Über Paris könnte man wie folgt fahren:

Leer(Ostf) ab 10:53 IC 334
Köln Hbf an 14:12
Köln Hbf ab 15:13 THA 9448
Paris Nord an 19:05
Paris Austerlitz ab 20:32 EN 477 "Joan Miro"
Barcelona-Franca an 08:24

Also rd. 21 zu 25 Stunden Diferenz, der Preis:

Leer-Köln ab 29,00 Euro mit dem Dauerspezial, der Thalys bei [www.tgv-europe.de] mit Optiway ca. 45,00 Euro, wenn der nicht grade mal ein Angebot hat. Der EN ebenfalls bei der SNCF gebucht mit Prems wieder 70,00 Euro.



Dirk



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:12:12:21:55:14.
Herrlich der Gedanke...

Ende der 70er Jahre waren meine Frau und ich mit dem Zug zum Urlaub in Spanien.
Das war schon ein Erlebnis, vor allem mit interessanten Mitreisenden im Liegewagen.
Damals gab es u.a. noch als durchgehende Verbindung den Hispania-Expreß Frankfurt(M)(?) - Basel - Genf - Port Bou/Cerbère und von dort weiter mit Anschluß nach Barcelona und ins Landesinnere.
Neben einer Studentin, die nach Südfrankreich wollte, kam in Karlsruhe ein älteres Ehepaar in unser Abteil dazu, das von Budapest nach Mallorca unterwegs war. Recht interessant gestalteten sich die Grenzübertritte oder die Fahrkartenkontrollen, wenn die "Organe" einen ca. 10cm dicken Stapel an Fahrkarten/Pässen, Visa sonst noch was, überreicht bekamen und sich die für sie interessanten Teile heraussuchen durften.
Zum Abendessen, das sich jeder von zu Hause mitgebracht hatte, gab es einen internationalen Austausch von landestypischen Spezialitäten untereinander, die unheimlich Spaß machte und man hatte eine Reisegesellschaft, die sich gut untereinander verstand udn mit der man gerne noch länger unterwegs gewesen wäre.

Auch der Rückweg hatte seinen Reiz, als sich an der spanisch/französischen Grenze zeigte, dass die SNCF sich schon seit drei Tagen im Streik befand. Deshalb wollte uns der Liegewagenbetreuer zunächst auch nicht einsteigen lassen. Nun ja, es kam dann doch besser, als zunächst befürchtet; am selben Abend endete der Streik und wir befanden uns in einem der ersten Züge, die wieder verkehrten. Aus diesem Grund blieb in dieser Nacht der Zustrom an Mitreisenden auch ziemlich übersichtlich, so dass wir neben dem Liegewagenbetreuer nur noch vier andere Personen im Wagen waren und deshalb nach einer relativ ungestörten Nachtruhe am nächsten Tag ausgeruht und pünktlich wieder zu Hause ankamen.
rf

vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: tbk

Datum: 13.12.08 13:28

bliebe nur noch zu klären, wie es in Barcelona vom bahnhof zum hafen geht, kennt sich da jemand mit dem nahverkehr aus?

Hier ein metroplan von [www.barcelona-tourist-guide.com], auf dem aber weder bahnhof noch hafen zu finden sind:
http://www.barcelona-tourist-guide.com/image-files/maps/barcelona-metro-map.gif



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:12:13:13:52:44.

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: Rostbrätl

Datum: 13.12.08 14:24

Hallo,

das sind ungefähr 2km. (Immer geradeaus).
Ich empfehle das taxi oder den Fußweg entlang des Hafens.

Grüße

Die Drehfalttür - Geißel der Menschheit

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: tbk

Datum: 13.12.08 14:54

Ist das hier der richtige bahnhof?
[maps.google.at]

Vor jahren endeten die züge noch in irgendeiner finsteren untergrundstation ....

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: jrnox

Datum: 13.12.08 16:04

Ja, das ist die Estacion Franca, wahrscheinlicher Ankunftsort aus Ri Cerbere/Port Bou (und nicht Sants - das ist der U-Bahn-ähnliche Bahnhof).
Wenn Du dreimal nach links und achtmal nach unten auf der Karte scrollst, siehst Du am Hafen die Abfahrtsorte der Linien nach Alcudia und Palma de Mallorca - da wolltest Du ja hin, oder? Auch ich würde Taxi empfehlen, laufen geht auch.

Buon viatge, jrnox

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: LHB

Datum: 13.12.08 16:04

Ja, ist der Richtige: Estació de França / Barcelona Terminó

danke Euch allen

geschrieben von: Ossi

Datum: 13.12.08 20:18

Moin!

Das scheint ja tatsächlich machbar zu sein - wobei mir der gedanke ab Zürich durchgehend zu fahren am sympathischten ist.
Leider habe ich den EN noch nicht gefunden.
Wie sieht es denn zurück aus?

Noch einmal: Danke!

Grüße aus Ostfriesland
Helmut

Re: danke Euch allen

geschrieben von: DiH

Datum: 13.12.08 21:13

> Leider habe ich den EN noch nicht gefunden.

Hallo,

der EN Zürich-Barcelona verkehrt vom 15. Dez 2008 bis 12. Jun 2009 Mo, Mi und Fr.


> Wie sieht es denn zurück aus?

Zurück würde ich den knappen Übergang in Bern riskieren, alternativ ist natürlich auch die Berner Innenstadt ein Besuch wert. ;-)

Barcelona-Franca ab 19:38 EN 273
Bern an 08:49
Bern ab 09:04 ICE 276
Mannheim Hbf an 12:22
Mannheim Hbf ab 12:58 IC 2014
Leer(Ostfriesl) an 19:07

Der EN 273 verkehrt vom 14. Dez 2008 bis 11. Jun 2009 Di, Do und So, der IC 2014 verkehrt nicht im Sommer, hier entsprechend alternativ via SFS fahren.


Dirk

Re: danke Euch allen

geschrieben von: ArneH

Datum: 13.12.08 23:34

Wenn ich mich mal einhängen darf.
Welche Route würdet ihr empfehlen, um am 19.01.09 von Rostock nach Salamanca (Ankunft 20.01) zu fahren?
Bei Bahn.de scheint es immer nur einen Zug pro Tag von Madrid nach Salamanca (Ankunft 22:05) zu geben, deshalb gibt die Seite keine vernünftigen Verbindungen aus.

Re: danke Euch allen

geschrieben von: DiH

Datum: 14.12.08 12:33

> Wenn ich mich mal einhängen darf.
> Welche Route würdet ihr empfehlen, um am 19.01.09
> von Rostock nach Salamanca (Ankunft 20.01) zu
> fahren?

Hallo,

20 Uhr in Salamanca ist etwas unglücklich, es gibt zwar einen Schnellzug ab Irun, doch diesen erreicht man schlecht ab Paris, der aus Deutschland dafür ideale Nachtzug Geneve-Irun fährt nicht am Wunschdatum. Hier könnte man einen Aufenthalt in Irun einplanen, und den Nachtzug aus Paris nutzen:

Paris Austerlitz ab 23:10 NZ 4053 leider hat die SNCF nur noch Liegewagenzüge
Irun an 07:36
Irun ab 13:20 D 413
Salamanca an 19:37

Ich würde daher den Umweg über Madrid nutzen, solange die Fahrplandaten der Renfe in [www.reiseauskunft.bahn.de] fehlen und du kein Kursbuch hast empfehle ich den Weg über [horarios.renfe.es]

Daraus ergibt sich folgender Reiseweg:

Rostock Hbf ab 08:25 IC 2115
Köln Hbf an 14:50
Köln Hbf ab 15:13 THA 9448
Paris Nord an 19:05
Paris Austerlitz ab 19:44 EN 409 "Francisco de Goya"
Madrid-Chamartin an 09:10
Madrid-Chamartin ab 11:05 18903
Salamanca an 13:49

Der Bahnhofswechsel in Paris ist mit Metro 5 in ca. 12 Minuten zu schaffen, ich würde wohl dennoch früher fahren, die knappe halbe Stunde in Köln wäre mir für so eine Tour ebenfalls zu knapp.


Gruss ans andere Ende vom "Hanse-Express"
Dirk



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2008:12:14:13:19:09.

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 15.12.08 12:00

LHB schrieb:
-------------------------------------------------------
> Ja, ist der Richtige: Estació de França /
> Barcelona Terminó

Barcelona Terme?

Gruß, ULF

Re: danke Euch allen

geschrieben von: Ulf Kutzner

Datum: 15.12.08 12:16

DiH schrieb:
-------------------------------------------------------
> > Wenn ich mich mal einhängen darf.
> > Welche Route würdet ihr empfehlen, um am
> 19.01.09
> > von Rostock nach Salamanca (Ankunft 20.01) zu
> > fahren?
>
> Hallo,
>
> 20 Uhr in Salamanca ist etwas unglücklich, es gibt
> zwar einen Schnellzug ab Irun,

an 19:37

> doch diesen
> erreicht man schlecht ab Paris, der aus
> Deutschland dafür ideale Nachtzug Geneve-Irun
> fährt nicht am Wunschdatum. Hier könnte man einen
> Aufenthalt in Irun einplanen, und den Nachtzug aus
> Paris nutzen:
>
> Paris Austerlitz ab 23:10 NZ 4053 leider hat die
> SNCF nur noch Liegewagenzüge
> Irun an 07:36
> Irun ab 13:20 D 413
> Salamanca an 19:37
>
> Ich würde daher den Umweg über Madrid nutzen,
> solange die Fahrplandaten der Renfe in
> [www.reiseauskunft.bahn.de] fehlen und du kein
> Kursbuch hast empfehle ich den Weg über
> [horarios.renfe.es]#
>
> Daraus ergibt sich folgender Reiseweg:
>
> Rostock Hbf ab 08:25 IC 2115
> Köln Hbf an 14:50
> Köln Hbf ab 15:13 THA 9448
> Paris Nord an 19:05
> Paris Austerlitz ab 19:44 EN 409 "Francisco de
> Goya"
> Madrid-Chamartin an 09:10
> Madrid-Chamartin ab 11:05 18903
> Salamanca an 13:49

Von Valladolid nach Salamanca habe ich für das Datum leider keine günstigeren Verbindungen gefunden...

Gruß, ULF

Re: vom Bahnhof zum Hafen in Barcelona

geschrieben von: falk

Datum: 18.12.08 07:54

bliebe nur noch zu klären, wie es in Barcelona vom bahnhof zum hafen geht

Der U-Bahnhof in der Nähe vom Hafen ist Drassanes, »Sants Estació« dürfte klar sein, »Barceloneta« ist in der Nähe der Estación de Francia. Gelegentlich halten Fernzüge auch in Paseo/Passeig der Grácia. Streckennetzpläne besorgen war in Barna noch nie ein Fehler. Leider gab es bisher nie einen Gemeinsamen. U-Bahn mit FGC und S-Bahn (Cercanías/Rodalies) kochen jeweils ihre eigene Suppe.
@Ossi, nicht Taxifahren! Staugefährdet, in der Innenstadt geht auch laufen schneller.
Eine sichere Verbindung nach Palma war immer abends 23.00. Besser nachts fahren als spätabends in Palma ankommen.

Falk