DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo,

plane gerade eine Fahrt nach Südfrankreich (Orange)im nächsten Jahr.

Zunächst mit RE bis Metz. Dann weiter mit corrail (über Dijon), aber nur etwa 11 Min. Übergang.

Wenn man den corrail in Metz verpasst, dann kommt man am selben Tag nicht mehr nach Orange über Dijon. Über Paris mit TGV wäre es allerdings noch problemlos möglich(wegen TGV geht es von Metz über Paris nach Südfrankreich wesentlich schneller und häufiger als auf dem direkten Weg über Dijon, trotz mindesten 1 h Übergang in Paris).

Frage: Darf man - sofern der RE Verspätung hat und der corrail nicht wartet - den TGV über Paris nehmen? Wie sieht es aus, wenn alle TGV ausgebucht sind, was zumindest auf der Strecke bis Paris möglich ist?

Noch eine andere Frage: Man hat einen TGV mit Fahrradplatz gebucht. Nun verpasst man diesen TGV, weil der Anschluss Verspätung hat. Welche Züge darf man dann mit dem Fahrrad nehmen? Man hat ja für die folgenden Züge weder eine Sitzplatz- noch Fahrradreservierung?!



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2007:12:11:19:47:59.
Das kommt sehr stark auf das Ticket an.
Wenn Du eine durchgehende TCV Fahrkarte hast, darfst Du den nächsten Zug auch über eine andere Route nehmen.
Bei gestückelten Tickets wird es Probleme geben.
Versuche also alles auf ein Ticket zu bekommen!!!
warakorn schrieb:
-------------------------------------------------------
> Das kommt sehr stark auf das Ticket an.
> Wenn Du eine durchgehende TCV Fahrkarte hast,
> darfst Du den nächsten Zug auch über eine andere
> Route nehmen.
> Bei gestückelten Tickets wird es Probleme geben.
> Versuche also alles auf ein Ticket zu bekommen!!!

Durchgehende Fahrkarte hätte ich. Aber was ist, wenn z.B. der TGV nach Paris ausgebucht ist? Darf man in einem solchen Fall auch stehen?
Das ist eine gute Frage. Laut SNCF-"AGB" gibt es die Möglichkeit der "surréservation" ohne Platzgarantie. Vielleicht musst Du Dir dann solch eine "Pseudoreservierung" kaufen.
Hallo TGV 4402,

ich habe vor Jahren im Rahmen meiner Ausbildung bei der DB ein Praktikum bei der SNCF gemacht. Da bekam ich auch mit solchen Sachen zu tun, zumal in dieser Zeit gestreikt wurde. Also, wenn Dein Zug zu spät ist und Dein Anschluss in Lyon weg ist. Geh sofort zum Service Escale(soetwas wie der Service Point der DB), befindet sich nur nicht in der Bahnhofshalle sondern bei irgendwelchen Seitengängen. Mit einem Stempel schreibt er Dir die Fahrkarte gültig über Paris inkl. TGV. Eine Reservierung brauchst Du allerdings wirklich noch. Wie Cineolum schon schrieb, gibt es eine Reservierung ohne Platzgarantie. Wenn Platz vorhanden, wirst Du auf einen Sitzplatz gebucht. Sind diese schon ausgebucht, gibt es noch eine geringe Anzahl "Surreservation". Da darfst Du mit und kannst Dir vom Zugpersonal noch einen Platz zuweisen lassen. Allerdings werden diese "Surreservation" nicht grenzenlos verkauft. Wieviele davon verkauft werden, kann ich nicht sagen. In den meisten Fällen solltest Du aber noch einen Platz bekommen, da bei den Normalpreisen es eine sehr kulante Umtauschregelung bei der SNCF gibt. Man kann seine TGV-Billette bis zu einer Stunde nach der Abfahrt gratis umbuchen. Das gilt nur bei Knüllerangeboten wie PREMS nicht. Da ist die Wahrscheinlichkeit, dass da immer Plätze von Leuten, die diesen Zug gebucht haben und nun einen anderen nehmen, sehr gross.

Was allerdings passiert, wenn auch schon diese Variante ausfällt, kann ich Dir nicht sagen. Jedoch werden Dir die Services Escale sowie Vente schon schauen, dass Du irgendwie weiterkommst, sofern möglich. Wie auch immer.

Ich hoffe, Dir einigermassen weitergeholfen zu haben.
Herzliche Grüsse aus dem Berner Oberland
Martin-Hinrich Kunzendorf
warakorn schrieb:
> Das kommt sehr stark auf das Ticket an.
> Wenn Du eine durchgehende TCV Fahrkarte hast,
> darfst Du den nächsten Zug auch über eine andere
> Route nehmen.
> Bei gestückelten Tickets wird es Probleme geben.

Das kommt darauf an. Fahrkarten künnen aus mehreren Teilen bestehen. Wenn man z.B. wegen Globalpreisen stückeln muss, gelten die einzelnen Tickets zusammen schon als ein Vertrag, wenn man sie zugleich gekauft hat. Wenn man aber Fahrkarten von unterschiedlichen Bahngesellschaften stückelt, dann könnte es Probleme geben.

Siehe z.B. die ABB-CIV, Artikel 5.1:
"Beim Abschluss des Beförderungsvertrages werden ein oder mehrere Beförderungsausweise ausgestellt [...]"

Grüße,
Rian
Jesuskind schrieb:
[...]
> Was allerdings passiert, wenn auch schon diese
> Variante ausfällt, kann ich Dir nicht sagen.
> Jedoch werden Dir die Services Escale sowie Vente
> schon schauen, dass Du irgendwie weiterkommst,
> sofern möglich. Wie auch immer.

In der Tat, siehe ABB-CIV Artikel 13.5.

Und wenn man am selben Tag nicht mehr weiterkommt, müssen sie dem Reisenden eine Hotelübernachtung spendieren. Siehe ABB-CIV, Artikel 13.1.

Grüße,
Rian