DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/01 - Auslandsforum "classic" 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Ein separates Forum gibt es für die Alpenländer Österreich und Schweiz - das Alpenlandforum
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Terve, Hejhej und Servus

Nachdem der zweite Teil etwas Apruppt mitten im Tag geendet hatte nun die Fortsetzung.
Neben der beendigjung des Tages kommt gleich noch einer drauf ... dazu aber weiter unten mehr.

Zuerst zur Erinnerung:

Teil I: [s134260722.online.de] <-- Anreise & Kiruna / Abisko
Teil II: [s134260722.online.de]


Wo bin ich stehen geblieben? Ahja ... genau
Wir haben mit Solbaken abgeschlossen und kehrten für einen erneuten Stellenwechsel zu unseren Fahrrädern welche wir an der E10 geparkt haben zurück. Nach vieleicht 1km liessen wir die Räder wieder stehen und liefen wieder zur Strecke rein.

Wir suchten uns dann eine Stelle an welcher wir den Personenzug umsetzen wollten ..

Er kam dann auch, CX Rc6 1333 mit dem Tagzug nach Lulea

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9804.jpg

Ein Blick auf die Grafisk Tidabell verriet, Kreuzung in Stodalen, also kommt bald was von der anderen Richtung. Gesucht gefunden und nach 5min standen wir bereit für dass was da kommen sollte.

Eigentlich standen wir auf der falschen Streckenseite als Dm3 1215 auf uns zu fuhr, aber man sieht, die Sonne hat sich wieder eher zurückgezogen.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9815.jpg

Wir erwarteten dann den nächsten Zug von Kiruna her ... und fanden nur wenige Meter weiter am anderen Ende der Kurve eine sehr schöne Stelle.
MOMENT: Da kam doch gestern noch was mit Ladung um die Zeit ...
In diesem Moment "PSSSST ..." man hörte den Zug auf der gerade bei Solbacken rumpeln. Also schnell rüber und auf einen Hügel gestellt. Die Stelle nicht sonderlich Optimal.

Lok 1210 kam mit dem Zug aus Narvik ...

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9827.jpg

So jetzt aber: Die Sonne kam wieder häufiger zum Vorschein als wir auf den Zug aus Kiruna warteten. Wir warteten ne ganze Weile und immer wieder wurde die Strecke, auch für längere Zeit, angeleuchtet.
Wir bibberten und hofften dass uns die Sonne gnädig sein würde. Sie war es nur teilweise. Als das Licht einer Dm3 am anderen Ende der lange geraden auftauchte war alles noch Perfekt im Licht. Die Schatten wanderten dann aber ab ... trotzdem gelang noch ein Schuss mit Sonne. Hier hätte jetzt das Tele drauf sein müssen ;)

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9843a.jpg

Und so hätte dass an dem Optimalen Auslösepunkt ausgeschaut ... Aber Sonne war halt zur Gänze Weg.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9847a.jpg

Wir waren enttäuscht .. und spielten mit dem Gedanken am nächsten Tag wenn sich die Wettersituation ähnlich abzeichnen sollte zu dem Zug nochmals hierher zu fahren.
Aber jetzt wollten wir erst mal weiter, es stand bereits der letzte Erzzug an welcher man im Licht erwischen kann :-( Und das kurz vor 15:00.
Wir trampelten dann also mal weiter in die Gerade hinein ...

Bis wir bei einer Boosterstation auf ein weiteres Häuschen Trafen. Wieder Rot ... dazu war an der Stelle noch eine Anlage montiert welche entweder nur die Achsen zählte oder b) deren Temperatur mist, um Heissläufer zu entdecken.
Der Wind welcher uns schon den ganzen Tag auf die pelle rückte wurde nicht schwächer ... nervig.
Es kam dann aber bevor der letzte Erzzug kam noch ein Bahnverket Fahrzeug .. kein Robel und auch nix altes ... ein Glaskasterl ;)

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9857.jpg

Kurz darauf folgte dann auch der Erzzug, mit IORE 109/110. Merkwürdig, die musste schon länger in Narvik stehen, weil in der früh is nix IORE runter.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9865.jpg

Ich habe fertig ... wir verliessen dann die Pampa gen E10 via. Landschaftsfotos auf der Strasse zur Blockstelle. An der Strasse angekommen erst mal gesucht: Wo sind die Räder? ... gaaanz weit hinten. Unbemerkt haben wir ca. 1500m strecke zurückgelegt am Gleis. Diese galt es nun erst mal zurück zu latschen. Bei den Rädern angekommen wurds dann Mühsam. Der Wind wehte nun in die Falsche Richtung. Gegenwind, und dass dann gar nicht zu knapp! Nach einer sehr anstrengenden Fahrt (sogar Bergab musste man Strampeln dass man nicht stehen blieb) fuhren wir gleich zum Camp. Stressig entledigten wir uns den überflüssigen Thermoshosen ect. und liefen zum Bahnhof runter, da stand nämlich das Glaskasterl abgestellt.

Es folgte dann der Erzzug aus Kiruna welcher bereits am Vortag mit einer IORE geführt wurde ...
Wir erhofften uns für den Tagzug aus Lulea eine rote CX Lok. Also fuhren wir eben raus an eine bekannte Stelle um zu hoffen. Es kam eine Blaue Lok, leider ... und so fuhren wir trotzdem mit Foto wieder zum Bahnhof zurück.

Das Glaskasterl stand immer noch an unveränderter Position als wir zurück kamen, aber der grosse Truck von Bahnverket war am Arbeiten. Er sortierte Materialen. Als der P-Zug Gleis 1 geräumt hatte fuhr das Glaskasterl rein, und der Trax begann die Sortierten Materialen auf die Flachwagen zu verladen. Während dieser Arbeit wurds auf einmal grün und der BÜ begann zu Bimbimbim'en.
Ein Erzzug aus Narvik kam, zusammen in der Dunkelheit gab es dann doch noch ein Foto ...

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9942.jpg

Irgendwann wurds dann langweilig und wir machten uns abermals auf gen Supermarkt, um bisschen Goodis für den nächsten Tag zu besorgen.
Bei dem Besuch der Fleischerabteilung kam uns die Idee unser Abendessen noch etwas aufzupeppen. Wir suchten wonach wir fanden, Nötfräs ... bzw. Hackbällchen oder Frikadellen (obs dann dasselbe ist? :)). Neben Nötfräs (vom Schwein?) gibts auch noch Nötkot .. welches dann vom Kalb ist?
Irgendwie so *g*

Auf alle fälle fuhren wir dann mit einem Foto des Nachtzuges nach Stockholm am Bahnhof zurück zum Camp um uns was leckeres zu Kochen.
Reis mit Sweet & Sour Sauce mit eben dem Nötfräs drin gab's. Mhhhm ...

Das Glaskasterl stand immer noch da, auch nach unserem Mahl. Es war Zappenduster mittlerweile, trotzdem fuhren wir nochmals runter mit dem Stativ um dass ding mal noch in der Dunkelheit aufzunehmen.

Als wir unten waren stand da noch ne Dm3 ... sie kam gerade an. Wir bauten unsere Ware auf .... aber schon da bimmelte der BÜ und der Kreuzungszug zog vorbei. Es reichte dann für ein mittelmässiges Nachtfoto nur.
Danach hatten wir genug Zeit uns dem ding zu widmen, hielt kein Zug mehr an diesem Abend.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.11%20Abisko/DSC_9967.jpg

Wir legten uns dann relativ früh schlafen ... hatten wir doch an diesem Tag einiges unter die Räder und auch die Füsse genommen.
Der nächste Tag sollte aber nicht weniger anstrengender werden!

Wir wollten mal in den Kurven rund um Stodalen unser Glück probieren.
Stodalen für sich ist die nächste Kreuzungsstation nach Abisko Ö gen Kriuna und liegt vieleicht gute 10km weit davon entfernt (Strasse).

Wir wollte nicht zu früh los, da die Planmässigen zwei Erzzüge welche um 8 kommen sollten noch nie gekommen sind.
Aus dem Bett holte mich dann aber doch ein bimbimbim BÜ, es rauschte ein Arctic Rail Express durch. Was wie wo? Plan mal angeschaut.
MO stand da bei dem Bereits am Montag Fotografierten Zug. AHA ... MO heisst nicht: Fährt nur Mondag sondern heisst fährt Mondag & Onsdag (wenn man die so schreibt und ich jetzt nix vertausche)

Auf alle fälle waren wir doch leicht angesäuert, egal ... sowieso aufgestanden machten wir uns dann bald auf den Weg gen Stodalen. Gerade als wir den BÜ überquert haben machte es wieder *bimbimbim* und eine Rc4 GC fuhr solo gen Narvik. Genau wie im Frühjahr :)

Unbeirrt fuhren wir dann nach Stodalen, der Tag war zum Glück Windstill .. zum Glück für den Heimweg, bei der Fahrt nach Stodalen fehlte uns jetzt aber der Rückenwind vom Vortag :)
Über Berg und Tal führte uns die Reise bis wir nach einem letzten starken anstieg die Einfahrt zur Kreuzungsstation Stodalen erkannten. Räder beim Eingangstor abgestellt und rauf aus Gelände.

Der Teletext am Abend meldete eigentlich recht gutes Wetter voraus. Die Vermietern der Zimmern meinte aber noch: Überall in Schweden ist es schön, nur hier entlang der Küste zieht ein Wolkenband.
Super .. wir sahen es auch. Ca, 20km weiter Östlich war strahlend Blauer Sonnenschein .. und dass den ganzen Tag.

Item, wir standen dann und warten in der Dunkelheit auf den ersten Zug, denn es war schon Grün. IORE 109/110 kam mit einem Erzzug ...

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0000.jpg

Wir mussten uns dann entscheiden, gen Ost oder gen West dem ganzen auf die Pelle rücken. Wir entschieden uns für den Osten, warum? Keine Ahnung ...

Auf alle fälle war das Signal bald wieder Grün gerade als wir uns über die riesen Weichenheizungen amüsierten. Wir standen dann und es kam Dm3 1227, die mit den Scheinwerfern von Narvik her durch Stodalen gefahren.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0009.jpg

Es war dann bereits Zeit für den P-Zug von Stockholm. Also stellten wir uns. Die Stelle war zu einseitig ... sehr auf Züge von Kiruna ausgerichtet. Da aber vermasselte uns die hervorkommende Sonne ein Foto.
Aber bevor es soweit war rumpelte nur 15min nach dem ersten ein zweiter leerer Erzzug gen Kiruna. *grummel*

Zwar umgesetzt, aber dürftig. Kurz vor dem P-Zug begann es wieder zu Rumpel von Abisko her ... was soll dass den jetzt?
es taucht etwas grünes auf in der Kreuzungsstation und es blieb stehen. Klasse .. ein Arctic Rail Express .. Wobei wohl eher ein Arctic Trahs Express ;) Geladen auf normalen KLV Wagen waren alles, ich tippe jetzt mal Müllcontainer.
Wir überlegten uns dann ob wir zurücklaufen wollten um beide Rc's aufs Bild zu kriegen. Wir entschieden uns dagegen ...
Und es kam dann Rc6 1225, die Rote aus dem Gegenlicht ...

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0033.jpg

Nach dessen Ausfahrt machte sich auch die Rc mit dem Müllzug auf ...

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0041.jpg

Wir entschieden dann wegen der Stellenpleite (auch wenn sie so schlecht gar nicht ist) für einen Wechsel auf die Westliche Seite von Stodalen. Es sollte sich lohnen .. klar ;)
Es dieselte gerade ein Banverket Triebwagen durch Stodalen als wir der Ausweichstelle entlang liefen ... es hielt an. Und Schwups wurde es grün gen Abisko. Also im Laufschritt eine Stelle ausserhalb von Stodalen gesucht. Endlich hatten wir den See mit im Bild. Die Sonne wollte aber nicht so wie wir ... es war wieder mal recht dunkel.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0058.jpg

Die Stelle auch in die Gegenrichtung sagte uns zu, so wollten wir die 30min warten bis der TagZug nach Luela kommen sollte. Er kam dann auch ... so fix dass es Notschusmässig geschehen ist das *klack*.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0070.jpg

Zufrieden ging's weiter gen Abisko. Von der Strasse aus haben wir schon etwas sehr vielversprechendes gesehen. Eine RIESEN Kurve auf einem ordentlichen Damm ... nach kurzem warten kam auch schon eine Dm3 mit dem Erzzug samt Ladung um die Kurve. Und man sieht den ganzen Erzzug! ... Klasse ;)

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0084a.jpg

Überwältigt von der Kurve wollten wir den Gegenzug welcher in 30min kommen sollte da auch noch gleich machen. Selbstverständlich auf der anderen Seite. Wir rutschten also auf dem Damm rüber, doch fies .. es ging nicht wie wir wollten. Ein Blick in die Berge und ein Grinsen von uns beiden ... wortlos begannen wir den Aufstieg in Luftige Höhen ;)
Durch einen Sumpf, über riesige Moosflächen und durch Felsiges Terrain bewegten wir uns bis wir oben angekommen sind.
Der Himmel schien sich wieder etwas zu lüften, das ein oder andere Wolkenloch liess die Sonne auf die Landschaft knallen. Geilstes Spotlight .. aber natürlich nicht als der Zug kam *haha* ... wie könnte es auch anders.
Etwas gebastel aber soll erlaubt sein. Auch wenn man es noch sauberer machen könnte. Der Erzzug mit gut +30 in der Kurve.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0119b.jpg

Es sollte dann bereits wieder der letzte Zug des Tages kommen, wieder aus Kiruna, diesmal aber mit Dm3 nicht mit IORE. Die Stelle war mehr schlecht als Recht und der Zug überraschte uns gerade in einem Plauderstündchen ... Zuvor kam übrigens wieder ein Bahnverket Triebwagen ;)

Zurück nach Stodalen und mit dem Rad ging’s dann zurück nach Abisko. Weit war es ... dafür die Landschaft umso beeindruckender.

http://www.bahnpics.com/nil/skandi/05.10.12%20Stodalen/DSC_0141.jpg

Angekommen endlich wieder im Camp sind wir nach einer kurzen Verschnaufpause gleich wieder raus .. ConnexTog mit roter Rc sollte wieder kommen. *Klick* und ab in den Burgerladen nochmals ohne Aufwand etwas zu Essen. Wir hatten zwar noch Mikrowellenmenü zuhause, aber das machte uns überhaupt nicht an.

Am Abend dann standen wir noch längere Zeit draussen am Bahnhof (Stunden und nicht Minuten) um noch Fotos mit durchfahrenden Zügen zu machen. Doch waren die ganzen Erzzüge an diesem Abend alles andere als im Plan. Somit fiel das bissel in die Hosen.
Die Jugend der Umgebung welche im Jugendtreff neben dem Bahnhof ein ausgelassenes Fest (mit Alkohol) feierte guckte ab und an raus um a) zu Rauchen und b) uns komisch anzuschauen wie wir da standen mit den Stativen in der Kälte.
Gegen 22:00 war es uns dann zu dumm und wir liefen ins Camp zurück.
Angekommen fuhr gerade ein Arctic Rail Express ein (der zweite an dem Abend). Ich rannte Raus .. er fuhr gen Narvik und stand somit alles andere als erreichbar. Aber schon auf der hälfte des Weges setzte sich de Zug wieder in Bewegung und ein Lokführer lief von der Lok weg. Schade!

Wir fielen wir dann ins Bett und schliefen ohne Pause sofort ein.

Am nächsten Tag dann wollte wir zurück nach Kiruna und anschliessend nach Finnland. Welche Steine Connex uns da in den Weg legen wollte könnt ihr im nächsten Teil erfahren. Ich denke mal es wird Mittwoch oder sogar Donnerstag ...

Die Bilder der ganzen Tage findet ihr hier:
Tag I: [www.bahnpics.com] <-- Abisko - Solbaken
Tag II: [www.bahnpics.com] <-- Stodalen

Ich hoffe auch beim III-Teil wirds nicht Öde zum Lesen und nicht langweilig die Bilder anzuschauen.
Anregungen, Bemerkungen oder natürlich wieder Korrekturen wie immer gerne hier im Forum gesehen.

Danke und ich wünsch euch einen schönen Wochenanfang!

MFG aus der Schweiz
Nil



Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...
Wird ja immer besser

Gruß

Andreas



<a href="[www.fotocommunity.de]; target="_blank"><img src="[www.fotocommunity.de]; border=0 width=107 height=53></a>

Anmerkungen

geschrieben von: Gruppentaste

Datum: 31.10.05 19:46

Nil hat geschrieben:

> Bis wir bei einer Boosterstation auf ein weiteres Häuschen Trafen. Wieder Rot ... dazu war an der Stelle noch eine Anlage montiert welche entweder nur die Achsen zählte oder b) deren Temperatur mist, um Heissläufer zu entdecken.

Bei dem Trafo auf dem Bild handelt es sich nicht um einen Booster- oder auch Saugtrafo sondern um die Stromversorgung für die technsiche Eisnrichtung, die ihr gesichtet habt. BV führt nämlich immer eine eigene 50Hz Leitung zur Stromversorgung von Einrichtungen an der Strecke an den Oberleitungsmasten mit.

Um Achszähler handelt es sich mit ziemlicher Sicherheit nicht, denn sowas ist in Schweden nicht in Gebrauch. Es handelt sich ganz bestimmt um eine HOA.

> Auf alle fälle war das Signal bald wieder Grün gerade als wir uns über die riesigen Weichenheizungen amüsierten.

Was meint Ihr denn damit, wenn ich mal fragen darf?
Weichenheizungen sind bei BV zwar leistungsstärker, sind aber äußerlich nur an den zusätzlichen Zungenheizungen erkennbar. Oder meint ihr die größeren Schaltkästen an den Bahnhofsköpfen? Da sind diverse Dinge in einem Schaltschrank zusammengfasst, die bei der DB AG separat aufgestellt werden.



Schöne Grüße

Gruppentaste

"Vor meiner Black Mamba geht jeder Schaffner in die Knie."
Harald Schmidt in mobil 04/2009 über seine BahnCard100
Hallo Nil,

Dein Bericht erinnert mich doch sehr stark an die Zeit, in der ich ohne
Auto unterwegs war. Negativ waren daran natürlich solche Situationen, wie
Du sie ja auch schilderst, wo man in der Ferne Sonne sieht, aber man dort
nicht hinkommt.
Richtig schön ist allerdings, dass man sich den ganzen Tag an der Luft
aufhält, Bewegung hat und dass man sich seine Bilder richtig "erarbeitet".
Jedes einzelne Bild hat dann bei Betrachtung zuhause eine viel intensivere
Geschichte zu erzählen, als wenn man mit dem Auto parallel fährt.
Und ich muss zugeben, dass Ihr auf dem kurzen Abschnitt von Abisko bis
hinter Stordalen, den ich so von der Straße aus schon als mehr oder weniger
uninteressant vorverurteilt hatte, viele hochinteressante Motive entdeckt
habt.

Viele Grüße,
Jan



https://www.blockstelle.de/anderes/Banner37.jpg
Hallo Jan

Nun zugegeben, die Hammermotive fehlen hat wirklich zwischen Abisko und Stodalen. Selten mal See, das Bergpanorama fehlt häufig (nur nähe Stodalen) ect.

Natürlich war die Situation für uns nicht ganz befriedigend. Stellenmässig siehts halt zB. um Vassijare schon besser aus ;)
Aber seid der Karven nicht mehr fährt ist mal als nichtAutofuzzy relativ "aufgeschmissen" :)

Aber man macht das beste aus der Situation, oder versucht es zum. :)

Wir haben uns aber vorgenommen, das nächste erst wieder mit Auto oder wenn der Karven fährt.
Bei mir kann man sich dann wenigstens nicht beschweren ich sie die Strecke noch nie gefahren ;)


MfG

Ps. der nächste Teil folgt vmtl. heute Abend.



Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...