DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Moin in die Runde, heute stelle ich wieder einen weiteren Reiseabschnitt ein. Dieser schildert von unseren Erlebnissen in Augsburg sowie in Ingolstadt:

Früh am Morgen des 22. Juli 1968 starteten wir in Tübingen (dort hatten wir übernachtet) per Eilzug nach Plochingen und wechselten dort in einen Schnellzug, der uns nach Augsburg brachte.

Nachdem wir auf dem Bahnhof der Fuggerstadt fotografiert hatten (Besuchsgrund war die E63 BBC-Bauart), ging es per ETA 150 über Schrobenhausen nach Ingolstadt. Am Hbf wurden schnell noch die „Pflichtfotos“ gemacht, und dann marschierten wir auch schon zum inzwischen stillgelegten AW, welches demnächst als Fertigungsstätte für einen ortsansässigen Automobilproduzenten dienen sollte und daher kurz vor der Entkernung stand. Doch seht selbst, was für „Leckereien“ uns dort vor die Linse kamen.


Zuerst allerdings zeige ich Aufnahmen von unserem Zwischenstopp in Augsburg, fotografisch festgehalten wurden hier die E44 035 sowie die E63 05 und E63 07, wie man auf den Bildern 01 bis 03 erkennen kann:

Bild 01:
https://abload.de/img/01me6305aaugsburghbf2p2kg5.jpg


Bild 02:
https://abload.de/img/02oe44035baugsbhbf22-x1k4w.jpg


Bild 03
https://abload.de/img/03me6307aaugsburghbf2d2kf5.jpg



Wie schon erwähnt ging es anschließend weiter nach Ingolstadt. Unmittelbar nach der Ankunft in der Donaustadt stürzten wir uns auf die 98 507, weil sich diese überraschender Weise vollkommen ohne „störendes Volk“ präsentierte und daher zuerst abgelichtet wurde (Bilder 04 und 05):

Bild 04:
https://abload.de/img/04w980507aingolhbf22-ghkqn.jpg


Bild 05:
https://abload.de/img/05gc980507bingolstadtp6jdg.jpg





Auf dem Bahnhof wurde dann noch die dort wartende E75 52 „erlegt“. Leider lief diese Baureihe bei uns unter „weniger wichtig“ :-((, daher machten wir nur wenige Aufnahmen, siehe Bild 06.

Bild 06:
https://abload.de/img/06se7552bingolsthbf22m1jpb.jpg


Danach querten wir die Gleise unter der „Schirmherrschaft“ eines Rangierers, um zu den aufgelassenen Hallen des AW Ingolstadt zu gelangen. Dort befand sich unser eigentlicher Besuchsgrund, eine bestimmte noch unangetastete AW-Halle hatte es im wortwörtlichen Sinn in sich – wir waren jedenfalls hin und weg.

Zuerst lichteten wir die dort hinterstellte 70 083 ab, die Fotos 07 und 08 zeigen den bajuwarischen Oldtimer:

Bild 07:
https://abload.de/img/07n70083aingolstaw22-98j4b.jpg


Bild 08:
https://abload.de/img/08ee70083dingolstadtascj9d.jpg



Nächster Höhepunkt war die E71 19, die kräftig eingestaubt war und die wir überhaupt nicht „auf dem Zettel“ gehabt hatten (Bilder 09 bis 11):

Bild 09:
https://abload.de/img/09e7119aingolaw22-7-6hejl5.jpg


Bild 10:
https://abload.de/img/10se7119dingolaw22-078dk6e.jpg


Bild 11:
https://abload.de/img/11e7119dingolstadtaw2l8kwn.jpg




...und zur guten Letzt präsentierte sich dort als Überraschung der einzige noch existierende Schistra – damals war im Gegensatz zu heute das Stirnwappen auf der Frontseite noch vorhanden, siehe Foto 12:

Bild 12:
https://abload.de/img/12vt99straschidb29-3ahpkqh.jpg




Zusammenfassend empfanden wir unsere damalige Tagesausbeute in etwa so: Klein, aber sehr sehr fein, Ingolstadt sollte man keinesfalls unterschätzen!


Und hier noch mein inzwischen schon obligatorischer Hinweis:
Dieser Beitrag erschien bereits vor etlichen Jahren in ähnlicher Art und wurde nun, da alle Fotos dank des bisherigen Bildhosters gelöscht wurden, mit neu digitalisierten Fotos und leicht verändertem Text von mir erneut aufbereitet.

Linkliste zu den anderen Beitragsfolgen dieser Reise:

Teil 1 – Hannover-Minden Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 2 – Hamm-Schwerte Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 3 – Hagen-Duisburg Wedau-Gießen Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 4 – Frankfurt-Darmstadt-Würzburg-Schweinfurt Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 5 – Bamberg – Neuenmarkt-Wirsberg Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 6 – Hof-Weiden-Regensburg Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 7 – Nürnberg-Schwäbisch Hall Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 8 – Heilbronn-Kornwestheim-Stuttgart Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 9 – Stuttgart-Tübingen Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 10 – Tübingen-Horb Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 12 – München I Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 13 – München II Link = [www.drehscheibe-online.de]

Teil 14 – Lindau-Freilassing-Mühldorf Link =



Grüsse aus dem Norden – und bleibt bitte gesund!

Helmut


Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Ich sehe meine Rechte nicht beschränkt oder bedroht. Ich sehe mich bedroht durch Rechte und Beschränkte. Lieber glaube ich Wissenschaftlern, die sich auch mal irren, als Irren die glauben sie seien Wissenschaftler.
Fabian Eisenring




2-mal bearbeitet. Zuletzt am gestern, 21:53:35.
Lieber Helmut,

danke Dir für Dein Raritätenkabinett!

Die im AW Ingolstadt abgestellten Objekte wurden ja an verschiedenen Orten Bayerns unter Dach gesichert abgestellt. Wenig später habe ich die 70 083 in München Ost, die E 71 19 im AW Freimann und den SchiStraBus in Ansbach fotografiert.

Die im Regelbetrieb abgelichteten E 44, E 63 und E 75 runden das Ganze sehr schön ab. Vielen Dank für den Bericht.

Schöne Grüße
Steffen
Moin helmut,

ja, ich erinnere mich noch genau, dass ich diese Bilder schon mal gesehen habe!
;-))

Danke fürs Wiederbeleben,

Martin
Guten Abend Helmut,
wieder einmal Motive "vom feinsten". Herzlichen Dank für das Zeigen.
Besonders der Schi-Stra-Bus hat es mir heute angetan. Eine tolle Idee, die da von Dipl.-Ing. Ulrich Kaiser ( im Kriege ein Flugzeug-Konstrukteur bei Prof. Henrich Focke ) im Hause Nordwestdeutscher Fahrzeugbau ( NWF ) und den Leuten vom BZA in die Realität umgesetzt wurde. Man denke nur an die anfänglichen Versuche, die Abfederung zwischen Laufgestell und Bus durch das Auflegen eines verschlissenen Reifens (!) zu verbessern... ( Was würde heute wohl ein Mitarbeiter des EBA dazu sagen. ;-) ).

Schön, daß der Bus erhalten geblieben ist. Und: seit einigen Jahren trägt er auch wieder (s)ein NWF-Emblem an der Front (am "Bug" ).


Herzliche Grüße
Uwe
Moin Helmut,

mir geht es wie Martin: ich kann mich erinnern, diese Fotos schon einmal gesehen zu haben. Und ich finde, dieses Raritätenkabinett ist es absolut wert, wieder gezeigt zu werden - dieses Mal hoffentlich für längere Zeit! Schön, dass Du Dir die Mühe gemacht hast!

Gruß
Klaus
Moin Helmut,

vielen Dank für die spannende Serie! Die E 71 19 ist damals noch viel herumgekommen. Ein Jahr später stand sie im Ringlokschuppen im Bw Lichtenfels.

Beste Grüße,

Bernhard

Lichtenfeld_E_71_19_Sommer_1969.jpg
Bild 1: E 71 19 im Ringlokschuppen des Bw Lichtenfels, Sommer 1969.
.


Hallo Helmut Philipp, sehr sehr gerne ich gehe ich jedes Mal mit Euch auf Eure 1968er-Julitour.

Vieles kommt mir doch recht bekannt vor, nur nicht genau so, wie Ihr es erlebt habt, ich bin halt etwas jünger, und somit ging es bei uns erst Mitte der 1970er los . . .

Hier in Ingolstadt hat es mir das Bild des Schi-Stra-Bus' doch ziemlich angetan, und so habe ungefragt dem Bild ein wenig Schärfe und Freundlichkeit hinzugefügt.

Sollte der Vorgang nicht gut bei Dir ankommen, nehme ich das Bild natürlich sofort wieder raus - ich freue mich jedenfalls schon auf den nächsten Tourtag.




dfg.jpg


Gruß von Wolfgang