DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

? zu Loklieferungen Fa. Sigl/Wien nach Mecklenburg

geschrieben von: Pollofan

Datum: 25.11.21 11:29

Hallo,
beim Stöbern in der Geschichte der mecklenburgischen Eisenbahnen bin ich in dem Transpressbuch "Eisenbahnen in Mecklenburg" von Lothar Schultz (den ich persönlich kannte, inzwischen aber verstorben, daher kann ich ihn nicht selber befragen) auf den Fakt gestoßen, dass die Parchim-Ludwigsluster Eisenbahn 1880 mit vier Loks gestartet ist. Drei soll Borig geliefert haben und eine die Firma Sigl/Wien. Von der Firma Borsig habe ich das passende Buch zum Nachschlagen und dort werden für 1882 aber nur zwei gelieferte Loks genannt. Also stimmt die Anzahl drei schon mal nicht. Gibt es von der Firma Sigl/Wien auch ein Buch mit Lieferlisten?
Ich vermute aber mal, dass diese Angabe nicht stimmt. Für diese kurze Strecke hat man damals nicht gleich vier Loks beschafft und dann ein Exot aus Österreich?
In dem Lokomotivarchiv Mecklenburg/Oldenburg vom Tarnspressverlag taucht die Firma Sigl/Wien als Lieferant für Mecklenburg überhaupt nicht auf.
Kann das jemand dankenswerterweise bestätigen?

Viele Grüße
Detlef der Pollofan




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 11:38.

Re: ? zu Loklieferungen Fa. Sigl/Wien nach Mecklenburg

geschrieben von: Professor

Datum: 25.11.21 14:16

Ich habe weder in den Liefer- noch in den Loklisten einen Hinweis finden können: [www.bahnmedien.at]

Re: ? zu Loklieferungen Fa. Sigl/Wien nach Mecklenburg

geschrieben von: Pollofan

Datum: 25.11.21 16:12

Besten Dank für die Auskunft.
Das konnte ich mir auch nicht so recht vorstellen, dass eine kleine mecklenburgische Privatbahn in Wien eine Dampflok bestellt hat, zumal sie bei Borsig auch welche bestellte.

Grüße Detlef der Pollofan

Re: ? zu Loklieferungen Fa. Sigl/Wien nach Mecklenburg

geschrieben von: RV

Datum: 25.11.21 16:22

Hallo,
die WIKIPEDIA Seite über die mecklenburgischen Lokomotiven nennt 4 Lokomotiven der Parchim -Ludwigslust Eisenbahn:

Die beiden Bt Loks von Borsig,
eine Bt Lok von Sigl (Bj 1871), die an die Kaschau - Oderberger Bahn geliefert sein soll und 1880 an die Parchim - Ludwigsluster Eisenbahn weitergereicht worden sein soll.
Dort habe sie den Namen VORWÄRTS getragen und wurde 1893 ausgemustert.
Lok 4 war eine Jung T3, die 1918 verkauft wurde.

Allerdings kann ich keine Sigl Bt Lieferung im Jahr 1871 an die KsOd finden.

Grüße
Rüdiger

Kaschau - Oderberg VORWÄRTS

geschrieben von: Lothar Behlau

Datum: 25.11.21 16:58

RV schrieb:
Allerdings kann ich keine Sigl Bt Lieferung im Jahr 1871 an die KsOd finden.
Doch, allerdings nicht direkt: Sigl-Fabriknummer 1081 von 1871, eine Bt (zusammen mit der 1082) an die Bau-Unternehmung der Kaschau - Oderberger Bahn, so steht es jedenfalls in einem Abdruck der Original-Schmeiser-Lieferliste. Die 1081 trug schon bei Lieferung den Namen VORWÄRTS (die 1082 hieß WEHR DICH).

Zu dem weiteren Verbleib der Lok kann ich aber nichts bestätigen oder dementieren.

Lothar Behlau, zur Abwechslung mal in der fernen Vergangenheit kramend

*************************************************************************************************************
http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/szd_wl_ab25_017_05201_ec40_104_parisnord_280492LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_yft_4669_hendaye_280889LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ab33_33306_271_600_monza_010683LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_cc-72080_sdz31593_vsoe_parisest_290588LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_mu_4825_271_670_firenzesmn_070492LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wr_2973_281_innsbruck-bolzanobozen_310386_3LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/wl_ub_3824_397_127_koebenhavnh_040482LotharBehlau.jpg http://www.wagonslits.de/phpbb2/album_mod/upload/cache/sncf_bb-22320_+_cc-40108_241_parisnord_100194LotharBehlau.jpg
*************************************************************************************************************

Re: ? zu Loklieferungen Fa. Sigl/Wien nach Mecklenburg

geschrieben von: Pollofan

Datum: 25.11.21 17:27

Hallo Rüdiger,
danke für diese Infos. Bei Wikipedia hatte ich nicht gesucht.
Das Problem lässt sich nun doch nicht so einfach klären, wie ich sehe oder schon gedacht habe.
In der Tat taucht die Jung Lok in dem Lokarchiv auf, als von der Parchim-Ludwigsluster Eisenbahn übernommen. Allerdings mit dem Baujahr 1892, also gehörte sie nicht zur Erstausstattung.
Eine Sigl Lok taucht nicht bei der Übernahme der Bahn in den Staatsbesitz Mecklenburgs auf. Vielleicht war sie blos eine Baulok für den Streckenbau?

Grüße Detlef der Pollofan