DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Ach ja, die liebe S12, heute eine Linie von mehreren in einem sich nur träge entwickelnden Netz um eine Millionenstadt (die selbst beim U-und Stadtbahnbau nicht so recht vorankommen will - Hoch und Niederflurgedöns, einstürzende Baugruben, schiefe Kirchen, unendliche Erweiterungspläne mit wenigen Fortschritten usw...) herum, heute befahren von schmuddeligen 423ern der ersten Generation ohne "erste Klasse" oder den letzten Exemplaren des "heiligen" 420, damals neben der S11 die zweite Kölner Linie mit allerhand kuriosen Fahrzeugeinsätzen....
Standen für die S11 (Düsseldorf - ) Neuss - Köln - Bergisch Gladbach nach den ersten Versuchen mit 141 und n-Wagen zunächst 420er und später x-Züge mit 111 zur Verfügung, mußte man bei der S12 improvisieren. Zahlreiche Niedrigbahnsteige und fehlendes Rollmaterial zwangen wieder zum guten alten n-Wagen. Das Land NRW wollte jedoch nur Kohle springen lassen, wenn das Rollmaterial in typischem S-Bahn-Orange erscheinen würde. Und so nahm man kurzerhand dem Erfolgsprojekt "City-Bahn" der Strecke Köln - Gummersbach die Wagen weg, und ersetzte diese durch Mintlinge, also n-Wagen in Freibadfarbe, wobei bei Fahrzeugmangel hüben wie drüben "richtige" Silberlinge mitmischten....bespannt wurden die Züge mit der farblich passenden Rhein-Ruhr-111, und so wurde der Satz aus dem Fleischmannkatalog "Besonders gut zu den City-Bahn-Wagen paßt die E-Lok der BR 111" doch nachträglich noch wahr.

So ungefähr hätte also die S12 aussehen sollen - natürlich 9 Meter zu lang für's ansonsten schöne Motiv...ärgerlich - ich hatte zwischen Merten und Blankenberg mit einem 3-Wagen-Zug gerechnet:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/922/jdHDV7.jpg

Oder eben so - der 111 118 in Merten hinterher geschaut:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/923/1PQh81.jpg

Auf diesem - leider nicht wirklich scharfen - Bild paßt es mal mit der Blankenberger Siegbrücke...
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/YxRlpH.jpg

A propos Blankenberg - auch Kreuzungen mit waschechten Eilzügen, die an die alte Schnellzugherrlichkeit erinnerten, gab es hier....
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/BCp4He.jpg



Wie gesagt....normale Silberlinge im Zug waren keine Seltenheit....(bei Dattenfeld)
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/922/4tN99u.jpg

Auch mehr als nur einer...(Merten)
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/922/6jL1xf.jpg

Bald reichten die 78 Düsseldorfer Maschinen für NRW nicht mehr aus, und aus München stießen zunächst die drei der Nummernreihe folgenden Maschinen 189-191 und später die nächsten 5 (192-196) hinzu, obwohl sie bei den eingesetzten n-Wagen die ZWS der entsprechenden Nummernreihe gar nicht benötigt hätten, die KWS der damals niedrigeren Nummern (001-110) hätten auch gereicht. Hier am nur nach einer Sanierungsmaßnahme kurzzeitig fotografierbaren Westportal des Mertener Tunnels, dem ersten, 235 m langen Tunnel aus westlicher Richtung:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/923/sPqVUD.jpg

Doch auch ohne Fehlfarben fuhren noch Züge unterhalb der Burgruine der Stadt Blankenberg - der kleinsten Stadt der Welt - durchs Siegtal:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/r1rlk5.jpg

Der nächste Tunnel in Fahrtrichtung Au/Sieg (Herchen, 370 m) wurde kurze Zeit nach dieser Aufnahme durchfahren:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/923/IDOpUT.jpg

Aber das ist ja noch nicht wirklich "bunt", doch bald mischten sich auch Mintlinge mit ein...wie hier bei Blankenberg:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/923/5sGlti.jpg

Ganz "wild" trieb es jener Zug, den auch noch der Steuerwagen mit Ganzwerbung für Fußbodenbeläge der Hüls-Troisdorf anführte.
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/922/ZVpeZF.jpg

...und eines Tages hatte man aufgrund der ZWS-Fähigkeit mit den 111ern andere Pläne, und die 140 mit hohen Nummern kamen.
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/L52Fh5.jpg

Doch noch liefen auch 111er weiter. Vermutlich damit man beim Anblick der schnittigen Universallok nicht irritiert wurde, kamen auch kreative Ideen wie diese Kreideanschrift zum Zuge...
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/4PE2sj.jpg

Bei dieser artreinen Garnitur ist der überlackierte ursprüngliche "City-Bahn"-Schriftzug zu erahnen. Auch der Bahnhof Au war damals noch rot und nicht gammelig rosa....
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/H97Bdn.jpg

Auch auf diesem "Familienfoto" ist eine S12, die orientrote 140 839-2 ist mit der S12 nach Hennef, Zugnummer 6531 beschäftigt, während Siegstrecken-"Urgestein" 140 753-5 den Eilzug 3332 Siegen - Köln anbringt, an den 110 152-6 mit ihrem Eilzug 6346 aus Richtung Linz Anschluß hat...der Zug endet in Troisdorf (!).
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/vzZWWD.jpg

Doch mit der 140 wurde man nicht so recht glücklich auf der S12, gerade, was die Bremsen anbelangt, so sind fehlende E-Bremse, einlösige Bremsen und Graugußsohlen in der Summe nicht optimal dafür...und mit der Reform 1994 kamen die 111er zurück:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/EzPxrD.jpg

Wie man sieht, wurden die Züge auch länger - oben ist auch erstaunlich viel S-Bahn-farbenes mit von der Partie....dies hier ist zwar ausnahmsweise keine S12, doch auch sowas gab es, wenn auch nicht gerade mit der elektrisch bremsenden 141 451 mit der höchsten Ordnungsnummer - auch Richtung Hagen wurde es bunt. N-Wagen in nicht weniger als 4 Farben sind hier in nur einem Zug zu sehen - erstaunlicherweise grafittifrei:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/yRBOLg.jpg

Kurz bevor der Bf Siegburg zum ICE-Bahnhof umgebaut wurde, entstand jenes Bild der S12, die ausnahmsweise aus Gleis 2 gen Köln den Abfahrtauftrag erhält.
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/924/evpsFb.jpg

Und erneut zogen sich die 111er zurück - beim Erscheinen der ersten wendezugfähigen 110.3er. Aber daß es noch einmal zu einer artreinen Garnitur kommen würde, damit hatte nach diversen Intermezzi mit Sandwich-140er, D-Zugwagen und ähnlichen Eskapaden niemand mehr gerechnet - noch dazu mit der Edelzehner 110 (ex-114, ex-112) 504:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1280x1024q90/923/XTSqQv.jpg

Das sollte fürs Erste mal reichen....

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]

RE9 ..

geschrieben von: Fotograf

Datum: 12.10.21 18:25

... und das letzte mal mit einer S-Bahn 111 nach Giessen

https://live.staticflickr.com/5668/22586538733_34f4255984_b.jpg


Beim Halt und Rudersdorf

Gruß Volker

Vielen Dank für die Fotos und den mit Freude zu lesenden Beitrag!
Ja, das waren Zeiten...ich hatte damals eine Freundin, deren Eltern in Netphen bei Siegen wohnte und bin da gelegentlich mit der "S"12 hin. Da gab es bei den Wagen schon einen ziemlichen Mischmasch. Damals ist mir aufgefallen, dass zum Teil der Abstand zwischen den Haltestellen recht kurz war (z.B. Au-Opperzau) und dementsprechend die Fahrt sich wie Kaugummi in die Länge zog. Besser war natürlich die Fahrt im ABm im Eilzug!
Grüße,
Jens

111 164 im August 1996 in Troisdorf (1B)

geschrieben von: Günter T

Datum: 12.10.21 20:29

Hallo,

vielen Dank für diese gelungene Dokumentation einer Phase, die ich schon fast vergessen hatte. Und Deine Hintergrundinformationen bzw. geschilderten Zusammenhänge waren zum Teil neu für mich.
Wahrgenommen habe ich diese bunte Zeit natürlich durch die Nutzung der Bahn; aber Fotos sind damals kaum entstanden. Eines entstand am Abend des 20. August 1996 in Troisdorf, als 111 164 auf die Ausfahrt ihres 6528 wartete:


https://imagizer.imageshack.com/v2/xq90/922/X3TGzS.jpg


Es grüßt
Günter
Waren das noch die Zeiten wo dises Konstrukt von Köln über Siegen bis Hagen durchgebunden war?
Wolfgang
Danke für den interessanten Bilderbogen.

Dieselpower-WW schrieb:Zitat:
Auf diesem - leider nicht wirklich scharfen - Bild paßt es mal mit der Blankenberger Siegbrücke...
[imagizer.imageshack.com]
Wurden denn neben den Citybahn-Wagen auch Mintlinge in orange umlackiert für die S12? Der Steuerwagen auf diesem Bild scheint mir von der Erscheinungsform her (Mehrzweckraum, keine Gepäcktüren, Festfenster in den Türen) ja kein Wagen der BA 460 zu sein, sondern eher ein 463er oder sonstige spätere Umbauvariante.
Hallo...

Nein, die Türen der Steuerwagen wurden nachträglich verschlossen, es handelte sich um die original-City-Bahn-Wagen. Und bis Hagen fuhren die nie, im Gegenteil, die Zugläufe wurden bald bis Au verkürzt.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]
Dieselpower-WW schrieb:
Nein, die Türen der Steuerwagen wurden nachträglich verschlossen, es handelte sich um die original-City-Bahn-Wagen. Und bis Hagen fuhren die nie, im Gegenteil, die Zugläufe wurden bald bis Au verkürzt.
Also ich bin dort mal einen umlackierten Mintling gefahren. Außen Citybahn-Orange, innen Design Hannover. Das scheint der auf dem Bild zu sein.
Ich bin mir ziemlich sicher dass in der Anfangsphase die Züge zwar in Au endeten aber unter einer anderen Zugnummer über Siegen nach Hagen weitergeführt wurden. Belege hab ich allerdings nicht mehr dafür.
Wolfgang
Bis Siegen ja, aber nicht bis Hagen, dafür waren gar nicht ausreichend Wagen vorhanden - bis Siegen war es schon sehr knapp. Und nicht die Zugnummer änderte sich, die blieb gleich (65xx), lediglich die Zuggattung änderte sich in Au von S zu N...Belegt im Kursbuch 1991, KBS 420, gerade noch mal reingeschaut...

Und in einem umlackierten Mintling bin ich nie gefahren, obwohl ich täglich unterwegs war - vielleicht war es der Ur-Steuerwagen, da hatte man abweichende Farben im Innenraum...? Fakt ist, daß die nach und nach ihre Ladetür verblecht bekamen, und weitere Klappsitze eingebaut wurden....warum hätte man auch etwas noch etwas umlackieren sollen, wenn einfach andersfarbige Wagen zum Einsatz kamen?

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.21 14:19.
Ich habe noch mal nachgeschaut...
Die Abfahrtsminute nach Hagen in Siegen war zu jener Zeit genau Null, die Ankunft der S/N aus Köln 24, und anders herum wäre der Übergang 57/32 gewesen, die Züge von der Sieg hatten die Nummern 65xx, und auf der Hagener Strecke 68xx, weder die Zugnummern, noch der 35minütige Übergang in Siegen würden da passen....und laut Abfahrtsplan kamen die Züge auch meistens jeweils in den zugehörigen Stumpfgleisen (54 bzw. 1) an.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]

Durchbindung Köln- Siegen- Hagen

geschrieben von: alte Bahn

Datum: 13.10.21 14:55

Hallo Wolfgang

im Jahresfahrplan 1985/86 fand ich Nahverkehrszüge von Köln über Siegen nach Hagen: N 6569 Köln Hbf ab 14.06
Siegen an 15.56/16.07
Hagen an 17.55
An Sa wechselte in Siegen die ZUgnummer auf N 6571 mit verlängerten Fahrzeiten Siegen- Hagen gegenüber N 6569 (Hagen an 18.00 Uhr)


werktags E 3321 Köln Hbf ab 15,12
Siegen 16.48/53 ab Siegen als N und W(Sa)
Hagen 19.03

Sonn- u Feiertag E 3319 Köln Hbf ab 15.12
Siegen 16.48/53 ab Siegen als N
Hagen an 18.50

Ich habe nicht weiter gesucht, aber als Beispiel sollten sie hier erwähnt werden. Ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, aber es kann sein, dass in Köln Hbf bei diesen Zügen Finnentrop als Zielbahnhof angegeben wurde, damit Reisenden nach Hagen nicht irrtümlich in diese Züge einstiegen.

Gruß Ulrich

Re: Durchbindung Köln- Siegen- Hagen

geschrieben von: Günter T

Datum: 13.10.21 15:23

Hallo Ulrich,

der E 3321 (Köln - Siegen - Hagen) ist mir auch noch in guter Erinnerung.

https://imagizer.imageshack.com/v2/xq90/924/YP1t8J.jpg


Siehe auch meinen heutigen Beitrag über Porz-Wahn:
[www.drehscheibe-online.de]

Ob es solche Züge aber Mitte der 1990er Jahre noch gab, entzieht sich meiner Kenntnis.

Es grüßt
Günter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.21 16:02.

Re: Durchbindung Köln- Siegen- Hagen

geschrieben von: wostei

Datum: 13.10.21 17:47

Zumindest in den 80ern gab es einige Durchläufer Köln - Siegen - Hagen.
Wolfgang
Könnte es auch sein, daß dieser Wagen im Rahmen der Modernisierung anstelle des RSB-Look, den ehemaligen CB-Anstrich erhielt?
Hallo "Dieselpower-WW",

fast hätte ich schon vergesssen, dass es Zeiten gabe, als ich von meinem "Heimat-Bf." Köln-Nippes bis zu dem gerne besuchten Wander-Startbahnhöfen Blankenberg oder Merten umsteigefrei fahren konnte, eben mit der S 12! Danke fürs Erinnern! Übrigens kann ich nicht so recht nachvollziehen, wie man die E-Brems-lose 140 für solche S-Bahn-Einsätze auswählen konnte.

Gruß
Klaus

Tolle Bilder!

geschrieben von: 101-Fan

Datum: 13.10.21 19:58

Kann mich noch an Fahrten mit der alten S12 von Köln nach Siegburg erinnern. Leider war ich damals noch Kind und habe keine Fotos von diesen Zügen gemacht. Umso schöner, diese Bilder nun zu sehen. Vor allem das Bild des alten Siegburger Bahnhofs finde ich sehr interessant.
Danke fürs zeigen!
Auf die wendezugfähigen 110 folgten extra dafür nach Köln-Deutzerfeld umbeheimatete 143 mit DB-KWS. Erst danach kamen Triebwagen. Ob zwischen den n-Wagen und dem Triebwagen auch x-Wagen zum Einsatz kamen, weiß ich heute nicht mehr.

Die Anfangs zusammen mit 111 116-122 eingesetzten grünen bzw.neuroten 140 833-841 waren nur eine Rückfallebene für die Baureihe 111. Sie waren die ersten wendezugfähigen Kölner 140 und kamen aus Dortmund, wo mit der Baureihe 143 auch 140-Doppeltraktionen ersetzt wurden.

Re: Durchbindung Köln- Siegen- Hagen

geschrieben von: Dieselpower-WW

Datum: 13.10.21 20:20

Hallo Günter und die Anderen...

Daß es Durchläufer nach Hagen gab, hat ja grundsätzlich niemand bestritten. Ich besitze auch Zuglaufschilder dieser Relation. Aber die Frage von Wostei war ja, ob die S12 nach Hagen durchgelaufen war, was nicht der Fall ist. Zu den angegebenen Zeiträumen (Mitte der 80er) erfreute sich das City-Bahn-Material ja außerdem noch auf der Gummersbacher Strecke großer Beliebtheit. Außerdem hätte es gerade aus Hagen (wo ja die orange-kieselgrauen 218 daheim waren) doch mit Sicherheit irgendwelche Sichtungsbilder gegeben, ebenso von der Ruhr-Sieg-Strecke. Und damit meine ich komplette Garnituren, und nicht einzelne verirrte n-Wagen in Orange.
Die S12 alias N65xx lief zunächst nur K.-Nippes - Au (- Siegen), später nur noch zwischen Nippes und Au. Erst später wurde der westliche Wendepunkt K.-Nippes durch Düren ersetzt.
Die parallel verkehrenden Eilzüge (E 33xx) hatten zu jener Zeit alle schon den Laufweg Gießen - Siegen - Köln - Mönchengladbach, sowohl die D-Züge, als auch die Heckeneilzüge Köln - Au - Limburg - Frankfurt waren da ebenso Geschichte, wie Eilzüge, die ab Siegen fernere Ziele wie Erndtebrück, Bad Berleburg, Hagen, Finnentrop oder Laasphe ansteuerten.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]
@215 122-3:
Das ist richtig, ein 143-Intermezzo gab es auch noch für kurze Zeit, da war ich aber schon teilweise auf Digital umgestiegen, die orangenen Wagen versprengt bzw. ausgemustert, und die S12 war nur noch eine x-beliebige, verkehrsrot-mintgrüne, als S-Bahn verkleidete RB, und damit für mich weitgehend uninteressant aus damaliger Sicht....x-Wagen gab es hier nie.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.10.21 20:32.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -