DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Bevor es weitergeht der Link zum ersten Teil des Beitrags:
- 1968 – unterwegs mit der Bezirkswochenkarte Westfalen Mitte – Soest und Rheine

2. Tag, 07.10.1968 – Rheine (Fortsetzung)

Ein ganzer Tag Rheine war 1968 natürlich noch äußerst ergiebig. Selbst wenn es sich bei den Aufnahmen überwiegend um anfängerhaft formatfüllende Lokporträts handelt, dokumentieren sie doch die große Vielfalt an Fahrzeugen und Baureihen zu dieser Zeit.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b26-41_095.jpg
Bild 26
Perfekt im Licht stand 41 095 vor dem Lokschuppen; eine Maschine, bei der einem sofort die Lokschilder mit breiten Ziffern ins Auge fielen.
Klar, dass diese 41er aus Kirchweyhe nach Rheine gekommen war, denn diese Pretiosen hätte sich die Osnabrücker Schilder-Maffia nicht entgehen lassen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b27-23_081.jpg
Bild 27
Auf den Freiständen an der Drehscheibe hatte sich mittlerweile auch 23 081 vom Bw Emden eingefunden. "Richtig" im Licht war allerdings nur ein Foto von hinten möglich.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b28-23_081.jpg
Bild 28
Trotz starken Streiflichts wurde aber selbstverständlich auch eine Aufnahme von vorn gemacht.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b29-01_1091.jpg
Bild 29
Gut ausgeleuchtet war dagegen 01 1091. Mit dem aufsatzlosen Kamin und dem typisch hohen Kohleberg auf dem Tender eine wuchtige, eindrucksvolle Erscheinung, die mir immer besser gefiel als die Öl-01.10.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b30-50_1014.jpg
Bild 30
Loks der Baureihe 50 waren in Rheine zwar nicht wirklich selten zu sehen, aber im Vergleich zum Vorkommen in anderen Dampfhochburgen doch eher wenig vertreten. Deshalb wurde natürlich auch ein Foto an der Emder 50 1014 verschossen.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b31-01_1072.jpg
Bild 31
Nicht ganz so günstig wie die 1091 war 01 1072 positioniert. Der kleine Busch vor dem Zylinder fällt aber zum Glück kaum auf. Im Hintergrund kommt noch 01 1098 ins Bild. Beide können ihre Herkunft aus Osnabrück nicht verbergen ...
Edit: Nummer korrigiert; danke Dietrich, Du hast ja sooo recht
.

http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b32-44_593.jpg
Bild 32
Die Emder 44 593 versteckt ihre Besonderheit leider auf der anderen (Lok-)Seite. Dieser Schürzen-Jumbo besaß nämlich eine Turbospeisepumpe.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b33-44_1267.jpg
Bild 33
Die Lok hinter 44 593 entpuppte sich als 44 1267 und damit als Ärgernis und große Enttäuschung. Das war doch mal der absolute Baureihen-Exot mit dem 34er-Versuchswannentender – siehe meinen früheren Beitrag Wannentender 2’2’T34 für Baureihe 44. Aber seit einer (Zwischen-?) Untersuchung vom 23.10.67 war sie leider wieder mit einem stinknormalen 2’2’T34 gekuppelt.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b34-44_1267.jpg
Bild 34
Den ungleich interessanteren Zustand mit Wannentender hat mein Freund Herbert Schambach noch kurz vor dem Tausch dokumentieren können: 44 1267 im Bw Rheine am 20.05.67.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b35-01_1098.jpg
Bild 35
Und wieder eine neue 01.10 Kohle für meine Sammlung: 01 1098, leider bereits ohne Schilder und nur mit aufgemalter Nummer.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b36-01_1083.jpg
Bild 36
01 1083 hatte ich dagegen schon bei meinem ersten Besuch in Rheine vor die Kamera bekommen. Und das deutlich besser als jetzt, in Reihe und eingekeilt zwischen anderen Loks. Trotzdem wurde natürlich ein weiteres Foto von ihr gemacht.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b37-23_091.jpg
Bild 37
In ähnlicher Position 23 091, die mir hier erstmals begegnete.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b38-41_012.jpg
Bild 38
Ja, sehr schön: Eine Kohle 41 NK mit altem Tender!
41 012 mit 2’2’T32neu rollt soeben ins Bw.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b39-41_012.jpg
Bild 39
Auch wenn die Frontseite verschattet war – ein Foto von vorn war Pflicht.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b40-01_1093.jpg
Bild 40
Offensichtlich war danach kurzzeitig "no action" im Bw, sodass ich mich noch einmal den abgestellten Loks widmete.
Schön im Licht und voll beschildert: Das Führerhaus von 01 1093.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b41-01_1065.jpg
Bild 41
Ein weiteres Foto von 01 1065, dieses Mal von links hinten. In dieser Ansicht kommt der zusammengestückelte Kohlenkasten gut zur Geltung, bei dem rein gar nichts mehr von der ursprünglichen Form übriggeblieben ist.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b42-01_1097.jpg
Bild 42
Und schließlich 01 1097, die ich morgens schon einmal ohne Licht auf den Film gebannt hatte. Aber mit Licht ist besser, selbst wenn es nur Streiflicht ist.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b43-44_079.jpg
Bild 43
Zurück zu den Betriebsloks: Mit 44 079 rollte ein weiterer Turbopumpen-Jumbo zur Drehscheibe. Und sogar wieder einer mit Schürze.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b44-44_079.jpg
Bild 44
Für die Emder Maschine gab’s keine Pause, denn nach dem Drehen ging es sofort wieder hinaus zum nächsten Einsatz. Die Schlussscheibe am Kupplungshaken ist mir allerdings ein Rätsel, denn Lz nach Emden wird sie sicher nicht gefahren sein. Vielleicht war ein Tankwagenzug aus Lingen zu holen?


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b45-01_1060.jpg
Bild 45
Ebenfalls eine klassische und vielfach gewählte Fotostelle im Bw Rheine: 01 1060, eine der bei diesem Besuch noch wenig vertretenen 01.10 Öl, vor dem Übernachtungsgebäude im Bw.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b46-41_175.jpg
Bild 46
Für 41 175 begann nun die nächste Schicht.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b47-41_095.jpg
Bild 47
Das Gleiche galt für 41 095, der Lok mit den "dicken Schildern". Bevor es auf die Strecke ging, wurde noch einmal Wasser genommen und der Tender bis zur Halskrause voll gemacht.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b48-41_052.jpg
Bild 48
Die schilderlose 41 052 war am Ende des ersten Teilbeitrags schon einmal zu sehen (Bild 24). Nun wartet sie hinter 44 079 auf Ausfahrt in den Rangierbahnhof.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b49-44_1315.jpg
Bild 49
Und weiter ging’s Schlag auf Schlag: Als nächstes war der Öler 44 1315 dran.


http://www.bundesbahnzeit.de/dso/Bezirkswochenkarte_1968/b50-41_024,01_1091.jpg
Bild 50
Derweil sonnten sich vor dem Lokschuppen 41 024 und 01 1091 im warmen, nachmittäglichen Oktoberlicht. Im Schuppen zeigen uns 44 666 und 41 186 ihren schönen Öl-Rücken.


Ja, damit war der Besuch im Bw Rheine aber immer noch nicht beendet. Doch wie es weiterging, zeige ich erst im nächsten Beitrag, um die geneigten HiForisti nicht mit meinen Anfängerfotos zu überfordern.

Einen schönen Tag noch,
Ulrich B.



Hier geht’s weiter zum nächsten Teil





3-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.21 19:25.
Hallo Ulrich,

herrlich, diese Rheiner Erinnerungen... Und 011 093 und 098 hatten ja sogar noch eine Zukunft beim Bw Braunschweig vor sich.

Beste Grüße

Martin
Für einen Jungmeister hervorragende Qualität, gratuliere!

Und noch volles Programm, was alte Lokschilder betrifft,
die ich fotografisch leider nicht mehr erleben durfte
Hallo Ulrich,
tolle Folge Deiner Serie! Vielen Dank! Eben ein typischer "Budde". Zu Bild 31 habe ich eine Anmerkung, bist Du Dir sicher, dass es sich um 01 1068 und nicht um 01 1098 handelt, die links hinter der 01 1072 steht? Würde lt. Bild 35 genau passen. Außerdem wäre ein 01.10 Öl ohne Kaminaufsatz ein echtes Highlight im Jahr 1968.
Viele Grüße
Dietrich
Moin Ulrich,

was zwei popelige Jährchen doch ausmachen konnten... - als ich im Jahre 1970 mit der Fotografie anfing, war von der Herrlichkeit der Kohle 01.10 nicht mehr viel übrig (na ja, die "üblichen Verdächtigen": 1056, 1062, 1065, 1072 und 1091), Kohle 41er habe ich nie gesehen und die Emder 23 waren auch schon auf dem "absteigenden Ast". Auch alte Nummern im Regelbetrieb (Sonderfahrten mal ausgenommen) sind mir bewusst nie begegnet. Da muss man seine Perspektive unbedingt geraderücken! Wer Rheine (wie ich) nur aus den späteren Jahren kennt, konnte sich gar nicht vorstellen, was da früher los war!

Danke für die "Mitfahrgelegenheit" in altbekannte Gefilde!

Moin Ulrich,

da warst Du ja ´mal wieder zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Zu einer Zeit, als die Öl-0110 in Rheine bereits das Zepter übernommen hatten, hast Du im Bw noch 7 Kohle-0110 (einschließlich der 1096 von Teil 1) vorgefunden, 2 davon unter Dampf! Dazu noch 41 012 unter Dampf und 2 Schürzen-Jumbos mit Turbo-Speisepumpe - Respekt! Da "verkommen" Öl-0110, Öl-41 und 23er zu Beiwerk! Alles wieder - wie gewohnt - gekonnt festgehalten!

Was die Optik der Kohle/Öl-0110 betrifft, geht es mir genauso, und ich habe mich schon öfter gefragt, woran das liegen kann. Klar, der Öl-Tender wirkt etwas klobiger, aber von vorn fällt der Blick ja nicht zurst dahin. Es kann eigentlich nur an dem Schornsteinaufsatz liegen. Ich finde das höchst eigenartig, dass so einem unscheinbares Teil den gesamten Fronteindruck einer dermaßen Lok verändert!

Gruß
Klaus
Servus Ulrich,

6 Jahre Unterschied zu meinem ersten Besuch in Rheine 1974 waren bei den Dampfloks gefühlte Äonen.

Die Photos gefallen mir auch ob der Vielfalt.

Gruß, Thomas
Moin Ulrich,

auf Deinem Rundgang durch das Bw Rheine am 7.10.1968 bin ich gerne mitgekommen. Richtig geschockt bin ich über das Aussehen der 44 1267 mit einem stinknormalen 2´2´T34 Tender, denn ich hatte sie im Juli 1967 noch mit dem 34er Versuchswannentender aufgenommen.
Dein Besuch am 7.10.1968 erinnert mich daran, daß ich am Freitag, den 13.9.1968 im Rahmen meiner Emslandtour ebenfalls im Bw Rheine gewesen bin und ebenfallls die von Dir gezeigte Baureihenvielfalt erleben konnte, ein unvergessliches Erlebnis, 01.10 Kohle mit unterschiedlichen Schornsteinen, 41 Kohle mit Niettendern, Gast-50er mit Wannentender usw.

Anbei noch eine Aufnahme der 01 1078 neben der 01 1097 vom 13.9.1968
01 1078 ; 01 1097 Bw Rheine 13.9.1968.jpg

Leider ist das Negativ im Bermuda-Dreieck fü 01.10 Aufnahmen verschollen, Rückgabe ungewiss.....

Ich freue mich schon wauf weitere Folgen Deiner Herbstreise.

Vielen Dank für das Einstellen Deiner hervorragenden "Anfängerfotos".

Gruß
Detlef



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.10.21 23:24.
Hallo Ulrich!

Zur Schlußscheibe fallen mir außer Holthausen noch einige weitere Möglichkeiten ein:

a) Emder 44er kamen noch bis Frühjahr 1974 regelmäßig nach Bentheim, teilweise auch Holland.

b) Zwar hatte der Dampfbetrieb auf der Quakenbrücker Strecke nur wenige Monate vor Deinem Besuch geendet, aber auch danach liefen dort sporadisch noch 44er. Im Oktober 1968 könnte es z.B. ein Getreide- oder Rübenzug gewesen sein. Nach dem Ende des Güterverkehrs dienten die überlangen Kreuzungsgleise in Beesten und Fürstenau noch zum Abstellen arbeitsloser Wagen. Selbst 1971 kamen 044er und 043er noch auf die Quakenbrücker Strecke, um solche Wagen zu überstellen oder abzuholen. WDL hat mal einen solchen Zug fotografiert.

c) Die Lok kann aber auch nach Süden weitergefahren sein. Ich habe hier Fotos von Emder 44ern in Richtung Coesfeld und Münster. Die Lz vom Bw zum Rbf, Pbf oder Gbf war eine Zugfahrt mit eigener Nummer, da wird mancher pflichtbewußte Heizer wohl auch an die vorschriftsgemäße Schlußscheibe gedacht haben.

d) Eine Lz bis Emm ist allerdings auch nicht abwegig und keine Seltenheit. Hier wurde mal darüber diskutiert, wo denn die Wagen bleiben, wenn die Lok einen Gz hoch- oder runterbefördert hat und dann Lz zurückkehrt.

Viele Grüße
Ludger

Zu den 23ern

geschrieben von: 03 1008

Datum: 13.10.21 08:54

Hallo Ulrich,

besten Dank für Deine Berichte! Die beiden 23er (081 und 091) haben übrigens beide noch Heißdampfregler und wurden wegen der frühen Ausmusterungen nie auf Nassdampfregler umgebaut.

Bis bald, Helmut