DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe Freunde der nützlichen Baustellenbähnchen,

zwar werden in den Folgen zu Stuttgart und insbesondere auch zu Heilbronn für viele die vielleicht interessantesten Perspektiven auf direkt benachbarte Gleisanlagen dabei sein, aber schon heute geht es gewissermaßen in die Königsetappe, denn bei keiner anderen Staustufe wurde der Bau so ausführlich dokumentiert wie bei Rockenau. Es sind nicht nur viele Fotos, sondern es sind davon auch mehr als anderswo datiert. Lokomotivchen sind auch einige zu sehen.

Wie gehabt, sind ggf. alle Bilder anhand der Nrn. HB***** leicht zu finden.

Die Bilder sind verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0

Diesmal nicht ORM, sondern wieder der Kartenausschnitt bei [www.susudata.de]

68er Luftbild auch: [www.leo-bw.de]


Eigentlich war der Beitrag mit 44 Bildern zusammen mit dem Hirschhorner gestern schon fertig, aber aus Neugierde schaute ich noch einmal in die Quelle und fand gegenüber 2020 einige Neuzugänge, die unbedingt noch zu manipulieren und einzuflechten waren.

Dabei kam mir auch erst das Wort „Königsetappe“ in den Sinn, denn wer kennt schon Rockenau?


Bild 1: Ein zünftiger Beitrag zum Bau der Neckarschleusen beginnt immer mit der Dampframme. Zwar wurden auch 1932 noch Spundwände erstellt, aber den 24. Juni 1931 halte ich hier als Datum für wahrscheinlich. Auch auf der anderen Seite des Flusses sind Loren zu sehen.

https://abload.de/img/31b_hb01247o8jx1.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01247 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 2: An den Staustufen Hirschhorn und Rockenau wurde 1931-1933 zeitgleich gebaut, so wie auch schon an den Stufen Neckargemünd und Neckarsteinach 1929-31. Gut möglich ist also, dass die Lokomotiven nicht zu ganz anderen Großbaustellen wanderten, sondern von Stufe zu Stufe. Diese Lok hier trägt die Nr. 4.

https://abload.de/img/31c_hb01238ciksh.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01238 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 3: Im August war die Schlammwüste dann perfekt.

https://abload.de/img/31dhb168428vj5u.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16842 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 4: Auf beiden Seiten des Neckars geht es voran. Übrigens gab es hier, wie auch in Hirschhorn...

https://abload.de/img/31e_hb01261edkm1.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01261 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 5: ...eine Behelfsbrücke, die beide Gleissysteme verband. Die Rampe dort hin wurde offenbar genutzt, um sich eines kleinen Quantums vom Aushub flott zu entledigen.

https://abload.de/img/31fhb16866m5ken.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01266 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 6: Hat der Fotograf hier 5 Tage gebraucht, sich zu drehen und die nächste Aufnahme zu machen oder wollte er uns das Anwachsen der Halde vorführen? Was auf dem Schild geschrieben steht, ist leider nicht lesbar.

https://abload.de/img/31ghb168652akhx.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01265 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 7: Dieses nicht datierte Foto bringe ich mal hier unter, weil es grad so gut passt.

https://abload.de/img/31j_hb01240i5kqt.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01240 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 8: Na, wie viele der Dampffähnchen stammen von Lokomotiven?

https://abload.de/img/31n_hb0123983jjl.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01239 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 9: Auch im September herrscht noch weiterhin viel Bewegung.

https://abload.de/img/31p_hb01221trjsn.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01221 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 10: Weil drüben ein Baum Blätter trägt, nehme ich mal an, hier hat sich jemand verschrieben, und reihe das Bild einfach hier ein. Übrigens ein recht undankbares Exemplar für denjenigen, der die Sachen in halbwegs vorzeigbarer Manier andren zeigen möchte. Die schlimmsten sind weg, aber kleine weiße & schwarze Körnlein könnte man hier noch weiter picken. Drüben auf der Reichsbahnstrecke lässt sich auch hier auf keinem der Fotos ein Zug blicken.
Edit: Ob das drüben ein Baum oder ein ordinärer Fleck ist, frage ich mich bei nochmaliger Betrachtung. Egal. Das Bild, das bereits mehrmals die Position wechseln musste, bleibt jetzt hier.

https://abload.de/img/31pd12septhb01270b7kzk.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01270 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 11: Es geht voran. Die Schalwände für die formschönen „Türme“ sind nun auch in Arbeit.

https://abload.de/img/31px_hb012221mjoq.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01222 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 12: Auch im September hatte die Dampframme noch zu tun.

https://abload.de/img/31pyhb01273drkzy.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01273 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 13: Dieser Kran mit dem markanten Haus ist auf etlichen Bildern dieser Reihe zu sehen. Rechts hinter dem Kran ist keine Bauzuglok, es sind nur unterschiedlich tief eingerammte Dalben.

https://abload.de/img/31pyhb16826zhklx.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16826 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 14: Zuerst hatte ich bei diesem Talabschnitt ohne Bebauung Probleme, den jeweiligen Standort zu bestimmen. Der Fotograf steht hier westlich des Neckars, auf der „Schleusenseite“, meine ich.

https://abload.de/img/31r_hb01231xukp4.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01231 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 15:. Wenn das stimmt, ist drüben die „Kraftwerksseite“. Nach einem ersten Fehlversuch mit diesem Gegenlicht bin ich hier nun ganz zufrieden mit der Bearbeitung.

https://abload.de/img/31r_hb01245mjkk2.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01245 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 16: Wenn die Datierungen stimmen, war der Fotograf auch zwei Wochen später wieder tätig.

https://abload.de/img/31s_hb01271jwkzl.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01271 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 17: Und zwei Tage darauf auch, diesmal wieder auf der „Schleusenseite“.

https://abload.de/img/31t23okt31_hb01224u1kzg.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01224 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 18: Merkwürdig ruhig auf der Baustell wirkt es hier Anfang Dezember.

https://abload.de/img/31vhb16873yckf2.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16873 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 19: Tja, wenn jetzt acht Lokomotiven zu sehen wären, hätte ich mich mit diesem miserabel erhaltenen Bild auch länger abgegeben...

https://abload.de/img/31xhb168375fjqr.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16837 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 20: Nach starkem Frost sieht es kurz nach Jahreswechsel nicht aus.

https://abload.de/img/32hb01263injz3.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01233 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 21: Auch hier alles im eisfreien Bereich.

https://abload.de/img/32adhb01233gbja7.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01263 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 22: Die Arbeiten mögen verlangsamt gehen, ganz zu ruhen scheinen sie nicht.

https://abload.de/img/32aw_hb01276m4k8w.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01276 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 23: Weil es zwischendrin mal ein ganz anderen Blickwinkel bietet, darf das Bild hier mitmachen.

https://abload.de/img/32axhb1686182kt5.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16861 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 24: Eine Woche später konnte man auf dem Schleusenbecken dann aber Schlittschuh laufen.

https://abload.de/img/32b_hb012555sjq1.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01255 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 25: Sieht auch aus, als wäre man von Frost und Hochwasser gleichzeitig überrascht worden.

https://abload.de/img/32b_hb01266gijnz.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01266 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 26: Einem Monat später ist die Grube wieder leer. Das Eisbad wird den Kranantrieben wohl nicht gut bekommen sein.

https://abload.de/img/32chb012257qji0.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01225 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 27: Auch einige Loren stecken noch im Schlamassel.

https://abload.de/img/32c_hb012207yj0z.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01220 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 28: Der Bildtext lautet hier:
Zitat
Havarie Betonierbrücke Schleuse Rockenau
https://abload.de/img/32dhb01229havariebetojmkwl.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01229 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 29: Bei der Einreihung von Bildern ohne angeschriebenes Datum habe ich mich u. a. an den Bildern mit benachbarten Nummern orientiert, was mir in diesem Fall ausnahmsweise sogar passend schien.

https://abload.de/img/32dxfhb0123005jdo.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01230 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 30: Am 7. Mai: Immer noch gibt es Loren, die stecken mehr als knietief drin...

https://abload.de/img/32e_hb01269sjjwz.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01269 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 31: Wenn dieses Foto in besserer Auflösung vorläge, hätte ich die Reihe Lokomotiven drüben ausgeschnitten und vergrößert. So sieht man nur, dass nun auf beiden Seiten an den „Türmen“ gearbeitet wird.

https://abload.de/img/32fxhb16875jcjjq.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01275 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 32: Wegen seiner Nr. 68 fand dieses Hochformat hier seinen Platz in der Reihe.

https://abload.de/img/32gahb16846hqjly.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16846 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 33: Auch hier übernehme ich keine Verantwortung für die zeitlich richtige Zuordnung.

https://abload.de/img/32gchb16850htk9k.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16850 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 34: Und dieses Kranbild hatte ich zuerst beim Sommer 1931 untergebracht. Aber da wurden noch keine Fundamente begonnen. Der Wasserstand wirkt hier kritisch.

https://abload.de/img/32gehb16844xtkhg.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16844; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 35: Aber dieser Mann macht Mitte Juni 1032 einen zufriedenen Eindruck.

https://abload.de/img/32gi_hb01258sijvm.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01258 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 36: Es sieht auch so aus, als sei alles vor dem Winter noch zu packen.

https://abload.de/img/32h_hb01228bok9a.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01228 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 37: Drüben auf der Kraftwerksseite sieht alles schon aus wie fast fertig.

https://abload.de/img/32h_hb012425sj32.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01242 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 38: Auch bei diesem Bild, das denselben Bereich zeigt wie das Kranbild 34 (aber ganz anderen Wasserstand), tat ich mich schwer mit der zeitlichen Einordnung.

https://abload.de/img/32h_hb01262dlkax.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01262 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 39: Ende Juni. Die Fichte steht wohl für Richtfest.

https://abload.de/img/32hyhb16874rrj5r.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16874 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 40: Oh, dann hätte dieses Bild vom selben Tag wohl vor die 39 gehört...

https://abload.de/img/32hzhb16855b2jy9.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16855 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 41: Wieder die Zone von Bild 34 bzw. 38, aber schon in vorangeschrittenem Zustand.

https://abload.de/img/32j_hb0123588jbb.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01235 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 42: Es gerader zu drehen war mir hier wichtiger, als das Datum 13. 7. im Ausschnitt zu belassen.

https://abload.de/img/32khb168512zjqv.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16851 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 43: Zeitlich mal einen Sprung zurück wegen Bildvergleich. Der Bereich des Kraftwerks in frühem Zustand...

https://abload.de/img/32k_hb01234eqjwb.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01234 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 44: ...und hier deutlich weiter gediehen.

https://abload.de/img/32k_hb012687njid.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB0126 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 45: Zurück zum Juli 1932: Vor lauter Gerümpel kann man die Lokomotive auch schon mal üversehen.

https://abload.de/img/32lhb168367nkcj.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16836 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 46: Das hier sieht schon aus wie Schleusenkammer.

https://abload.de/img/32l_hb01249oukdp.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01249 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 47: Und hier erst.

https://abload.de/img/32m_hb01250vlkwn.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01250 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 48: Schön hochsommerlich niedriger Wasserstand.

https://abload.de/img/32m_hb012678zjbf.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01267 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 49: Kleine Lok will schleusen gehen...

https://abload.de/img/32m_hb01275iqkfc.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01275 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 50: Auf allen Ebenen werden noch Bauzüge genutzt.

https://abload.de/img/32mjhb16876hmkfv.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16876 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 51: Bauzug in der Enge.

https://abload.de/img/32mn_hb01265dmjro.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01265 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 52: Gleiche Stelle, denke ich, eine Woche später.

https://abload.de/img/32n_hb012232fjjj.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16828 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 53: Gefragt habe ich mich auch, was wohl mit den Bildnummern ist, die hier offenbar fehlen...

https://abload.de/img/32nnhb168288ekm1.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01223 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 54: Von 104 bis 110, das ist ja ein ordentlicher Sprung. Außerdem gehören die beiden zu ganz verschiedenen Nummerngruppen im Archiv. Da oben rechts wurden wohl die Fahrzeuge gesammelt, die auf dieser Baustelle nicht mehr gebraucht wurden.

https://abload.de/img/32o_hb01236svkvx.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01236 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 55: Niedriger Wasserstand spricht für August 1932 aber wann?

https://abload.de/img/32o_hb01237fdj1j.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01237 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 56: Die Nr. 101 hätte ich natürlich ein bisschen weiter oben bringen können.

https://abload.de/img/32phb168640jkgo.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16864 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 57: Endspurt am Unterwasser im Oktober.

https://abload.de/img/32rhb012461uj0c.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01246 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 58: Hier ist wohl der Bauzug den Hang herunter gepoltert. Das Bild ist stark manipuliert, fast ge-remixed, damit in allen Bereichen was zu erkennen ist.

https://abload.de/img/32u_hb0122602kyc.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01226 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 59: Das Foto von Anfang Dezember fällt chemisch aus dem Rahmen: Es weist plötzlich viel Korn auf.

https://abload.de/img/32x_hb01232b7jwj.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01232 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 60: Das Wehr selbst wirkt hier Ende November schon ziemlich komplett.

https://abload.de/img/32yhb16872rpj8b.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16872 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 61: Anfang Januar 1933 konnte offenbar ohne Einschränkung gearbeitet werden.

https://abload.de/img/33hb16860p8krx.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16860 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 62: Dann kam wieder der Frost. Schaulustige mustern die Schollen.

https://abload.de/img/33a_hb012540nk58.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01254 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 63: Überblick über die gefrorene Staustufe. Vorn liegen noch viele Gleise.

https://abload.de/img/33a_hb01264cckfc.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01264 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 64: Im Februar jedoch lief der Schleusenbetrieb dann an. Rechts das erwähnte Fahrzeugdepot war trotz massiver Fälschereien besser nicht ins Licht zu rücken.

https://abload.de/img/33b_hb01277slju6.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01277 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 65: Die nächsten Staustufen Guttenbach und Neckarzimmern gingen 1935 in Betrieb. Bei ähnlicher Bauzeit wurden die Loks sicher im Frühjahr 1933 wieder gebraucht.

https://abload.de/img/33c_hb01257rrkj6.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01257 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 66: Beim Vorschaubild keimten die kühnsten Hoffnungen: „Da rechts, ist das etwa Reichsbahndampf?“ Ich seh aber leider nix.

https://abload.de/img/33c_hb01274xmj07.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01274 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Bild 67: Die arbeitslosen Lokomotiven hätte ich natürlich näher ausschneiden können, zog aber die ganze Schleuse dem Ausschnitt vor.

https://abload.de/img/33d_hb012604qju7.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01260 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 68: Der Vollständigkeit halber: Auch hier wurde in den 50ern eine zweite Kammer ergänzt. Bilder vom Bau sah ich keine.

https://abload.de/img/34h_hb00004dvkqr.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB00004 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 69: 60er Jahre? Eine noch kaum befahrene Bundesstraße jedenfalls.

https://abload.de/img/57phb1683032kg7.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB16830 ; Lizenz: CC-BY 4.0



Bild 70: Zum Abschluss die Stufe in bunt mit Bundesbahnstrecke.

https://abload.de/img/62d_hbdia01456mix1f9kfu.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HBdia01456 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Mit den nächsten Stufen werde ich dann leider schneller fertig....


Vorherige Neckar-Folge: Neckar-Kanalisierung mit Dampf: 6. Hirschhorn 1930-61

„Nachfolge“: Die Staustufen 8 und 9

Gegliedertes Inhaltsverzeichnis


Gruß vom Rhein

Heiner



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.21 12:46.

Bild 69

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 11.10.21 12:47

Hallo Heiner,

auch ich verfolge mit großem Interesse die Beiträge.

Beim Bild 69 sind Arbeiten der Elektrifizierung zu sehen.
Die waren aber meines Wissens erst in den 70er Jahren.

Gruß aus Pampanga
Horst
Hallo Heiner,

ich finde sehr interessant, was auf den alten Fotos an Baugerätschaften zu sehen ist. Bei den großen Baukränen halten sich die Unterschiede gegenüber heutigen in Grenzen, aber bei den Baggern und den kleineren Kränen hat sich in den letzten 90 Jahren doch einiges verändert. Kurios finde ich die Kräne, für die eigens ein paar Meter Breitspurgleis verlegt werden musste, zu sehen z.B. auf Bild 45! Und Feldbahnen auf Großbaustellen habe ich bestimmt seit 50 Jahren nicht mehr gesehen! Apropos Feldbahnen: weißt Du, oder weiß einer der Leser Genaueres über die Lokomotiven von Bild 10? Mindestens die Loks 1, 2 und 4 scheinen mir vom gleichen Typ zu sein - aber von welchem? Für mich auffällig, weil ich das bei Feldbahn-Dampfloks selten gesehen habe, ist die Tatsache, dass außen keine Rohre vom Dom zu den Zylindern führen. Ist das typisch für einen bestimmten Hersteller, wenn ja, für welchen?

Gruß
Klaus

Vielen Dank für diese Serie!

geschrieben von: Karabük

Datum: 11.10.21 23:47

Darin stecken sogar Bruchstücke meiner Familiengeschichte.
Wie Dampffrosch schon schrieb, dürfte Bild 69 im Frühjahr 1972 entstanden sein. Die Elektrifizierung wurde im Herbst 1972 in Betrieb genommen.Das ging damals unheimlich schnell voran. Ich bin zu der Zeit häufig mit der Bahn oder im Auto der Familie von Heidelberg bis Neckargerach unterwegs gewesen und habe als eisenbahninteressierter Schüler das Geschehen aufmerksam beobachtet, danke für das Wecken der Erinnerungen und die Serie
Bastian
Mahlzeit!

Die Lokomotiven 1,2,4 sind Henschel-Maschinen. Lok 7 könnte eine Borsig sein, die Nummerlose und letzte in der Reihe ist eine Hanomag.

Gruß Sven



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.21 08:28.

Re: Sammelantwort (1B)

geschrieben von: ohneEisen

Datum: 14.10.21 19:11

Vielen Dank für den Zuspruch und die Hinweise.


@Dampffrosch und @Karabük

Hallo Horst und Bastian,

Das mit den Oberleitungsmasten hätte mir in der Tat auch selber auffallen können. Bei meiner ersten Fahrradbereisung im Sommer 1975, nach Wertheim, Lauda, Würzburg, Schweinfurt, Weiden, Kirchenlaibach, Crailsheim, Jagsttal hatte ich die „schon länger“ elektische Strecke schon deswegen kaum zur Notiz genommen weil ich mir in der Nähe der „Kunigunde v. Krutheim“ einen chronischen platten Hinterreifen zugezogen hatte.


@ Klaus Groß und @maschinist

Hallo Klaus und Sven,

außer allenfalls Henschel-Loks mit ihren großen Domen werde ich vermutlich auch bei weiteren Folgen mich schwer tun, Loks zu identfizieren. Bin halt mehr ein Strecken- als ein Lokomotivenmann.



Vor allem nimmt mich bei der Neckar-Reihe ab jetzt auch die Richtigstellerei, was Aufnahmeorte angeht, dafür zu sehr in Anspruch.

„Das ist doch im Leben nicht Kochendorf“, hatte ich letztes Jahr schon beim ersten Blick auf die Landkarte erkannt, wußte aber auch nicht, wo denn dann.

# # HB01171.jpg

Foto: IZW-Medienarchiv HB01171 ; Lizenz: CC-BY 4.0


Zusammen mit anderen „Kochendorf“-Aufnahmen sitzt die jetzt am richtigen Ort. Im ersten Durchgang hatte ich nur „alles bis rauf nach Heilbronn“ gesichtet. Die Stelle ist aber, wie ich heute u. a. In google-Earth feststellen konnte, etwas oberhalb von Heilbronn. Seit das geklärt ist, kommt wieder mehr Struktur in die Sache.

Und was „Königsetappe“ Rockenau angeht: Das nehm´ich zurück! Da kommen noch ganz andre Orte dran. Bildermäßig fast fertig ist ein Zweiteiler zu Gundelsheim mit über 100 Motiven...

Gruß

Heiner