DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Bw Betzdorf

Datum: 08.10.21 22:33

Hallo zusammen,
das heutige Foto zum Wochenende ist auch für mich etwas persönliches.

Was hat denn der Schreiber "Bw Betzdorf" mit Bad Krozingen zu tun? Das ist dem Lauf der Geschichte zu verdanken.

Meine gesamte Verwandtschaft väterlicherseits stammt aus der Region Betzdorf-Wissen, die mütterlicherseits aus dem Raum Herdorf-Brachbach. Bis auf eine Ausnahme! Meine Oma war eine "Fremde". Sie stammte aus Ballrechten-Dottingen und wareine Verwandte oder sogar Schwester des dort in der Region sehr bekannten ehemaligen Abgeordneten, Bürgermeisters und Ehrenbürgers Alfred Löffler. Wie sich Oma und Opa um 1930 kennenlernten haben sie nie verraten. Opa hat nur einmal angedeutet, das er vor der Hochzeit die etwa 500 Kilometer von Wissen nach Dottingen mit seinem NSU-Motorrrad zurücklegte. Die nächstgelegenen Bahnhöfe von Dottingen waren Staufen , Heitersheim und Bad Krozingen. Von einem der letztgenannten, vermutlich dem letzteren führ sie dann auch zur Heirat in den Westerwald. Später, als kleiner Bub bin ich dann noch gelegentlich mit Oma in der Heimat gewesen. Auch mir ist diese Gegend somit nicht mehr unbekannt und ich kann die Sehnsucht dorthinnachvollziehen. Und ausgestiegen sind wir dann natürlich in Bad Krozingen. Dort in einem Klaster lebte auch eine Schulfreundin meiner Oma, die natürlich besucht wurde, bevor es dann nach 14 Tagen wieder zurück ging. Natürlich von dem unten gezeigten Bahnhof. Dieses Foto aus der Zeit der Jahrhundertwende, vermutlich eine alte Ansichtskarte, gehörte zu den wenigen Erinnerungen, die diese alte Frau an ihre geliebte Heimat erinnerten. Ob ein Verwandter mit auf dem Foto war, lässt sich nicht mehr herausfinden. Aber irgendeinen pesönlichen Grund wird es gegeben haben. Jetzt ist sie schon fast 40 Jahre verstorben, und auch ich war auch seit 1986 nicht mehr im Markgräflerland, und bin in Bad Krozingen aus dem Zug gestiegen

https://abload.de/img/image001zwkrg.png

Schönes Wochenende
Christoph

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: 44 115

Datum: 08.10.21 23:03

Interessante Aufnahme,Christoph!
Die Lok:was man sich damals für eine Mühe gegeben hat,ein schönes Umlaufblech herzustellen!
Statt einfach-wie später-gerade durch.Dann wären auch die zusätzlichen Radverkleidungen weggefallen.
Vielen Dank und gute Nacht!
Olaf

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Ditmar

Datum: 09.10.21 01:29

Und was man sich als Fotograf auch für Mühe gemacht hat, wirklich alle Personen so zu plazieren. Das waren noch Zeiten.

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: cdb

Datum: 09.10.21 02:36

Hallo!
Ich habe mir das Foto einmal genau angesehen, da es irgendwie ungewöhnlich wirkt.
1) Offensichtlich wird die Lok mit Torf geheizt.
2) Der "Zug" besteht nur aus der Lok und dem Packwagen.
3) Alle Bahnpersonale haben wohl Sonntagskleidung an, es sind keine Arbeitsspuren zu sehen.
4) Aber die Personen vor der Lok geben Hinweise auf ihre Tätigkeiten, sie haben Gegenstände in Händen
5) Am auffäligsten die Glocke in der linken Hand des Herrn ganz vorn.
Ein ungewöhnliches Foto - vielleicht zu einer Feier, einem Jubiläum aufgenommen.
Vielen Dank für's Zeigen
Carsten Dietrich Brink
82131 Gauting

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Gt2x4/4

Datum: 09.10.21 08:10

Leider ist das Bild nur im *.png-Format und leider in einer schlechten geringen Auflösung, so daß man die Details nicht vergrößern kann – schade.

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 09.10.21 09:06

Hallo in die Runde

Interessantes Bild, danke für`s einstellen und die Beobachtungen.

Es sind zwei zweiachsige Packwagen, wenn ich das richtig sehe. Man kann den Abstand zwischen den Wagen erkennen und man erkennt auch zwei "Kanzeln".

Gruss

Frank

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: S&B

Datum: 09.10.21 09:21

Ditmar schrieb:
Und was man sich als Fotograf auch für Mühe gemacht hat, wirklich alle Personen so zu plazieren. Das waren noch Zeiten.
Und niemand hat die Gesichter unkenntlich gemacht!

DAS waren noch Zeiten!

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: BW Haltingen

Datum: 09.10.21 10:53

Ich bedanke mich für das schöne Historische Bild. Gruß aus Weil am Rhein-Haltingen
ICE 3 Haltingen 21.05.09.jpg

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: RV

Datum: 09.10.21 10:58

Hallo,
sehr schönes Bild aus dem "Badischen".

Die Lok ist die 150 ALB (MF ES 1864/213 +1907) Gattung VI (alt) bis 1868 Xc.
Die meisten Loks dieser Gattung wurden bis 1900 ausgemustert, so dass die Aufnahme durchaus um die Jahrhundertwende entstanden sein könnte.


Grüße aus dem Schwarzwald
Rüdiger

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Bähnlefahrer

Datum: 09.10.21 17:01

Hallo Bw Betzdorf,

danke für deine einfühlsame und interessante Geschichte.
Ich bin am zweifeln das die Aufnahme in Krozingen entstanden ist (Bahnhofsgebäude, Lok mit Torf im Tender, Gleisanlagen, etc.)- lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Grüße aus Kandern
Michel

Re: Bad Krozingen

geschrieben von: HOKEMO TV

Datum: 09.10.21 19:12

Hallo, das ist der alte Bahnhof. Siehe Homepage.
Bad Krozingen


Mit freundlichen Grüßen

HOKEMO TV
Film.Video.Fernsehen.




Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Führerbremsventil

Datum: 09.10.21 22:04

Ditmar schrieb:
Und was man sich als Fotograf auch für Mühe gemacht hat, wirklich alle Personen so zu plazieren. Das waren noch Zeiten.
Heute erzählen die Dir was von der DSGVO...

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Ditmar

Datum: 10.10.21 01:44

Als Presse (mit Presseausweis) bin ich zwar im Vorteil bei derartigen (Massen)Szenen, aber bei näherem Herangehen frage ich auch lieber und sage, wer nicht unbedingt erkennbar sein will, soll sich umdrehen. Ich wurde aber auch schon angefeindet. Ich sag mal so, wer nicht erkannt werden will, soll lieber zu Hause bleiben.

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: X73900

Datum: 10.10.21 09:23

Bähnlefahrer schrieb:
Ich bin am zweifeln das die Aufnahme in Krozingen entstanden ist (Bahnhofsgebäude, Lok mit Torf im Tender, Gleisanlagen, etc.)- lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Hallo,

mir geht es auch so, dass mir das Bahnhofsgebäude ungewohnt für ein Rheintalbahn-Bahnhofsgebäude vorkommt. Bei den ursprünglichen Rheintalbahn-Gebäuden, jedenfalls nördlich von Freiburg, wurden oft Walmdächer und keine Satteldächer gebaut. Und auch sonst ist die Anmutung dort anders. Hier als Bespiel ein Link zu Fotos vom Gebäude in Lahr: [www.vergessene-bahnen.de]

Typisch Rheintalbahn ist allerdings dann wieder der hohe Uhrenturm, der ähnlich früher in Freiburg oder Lahr auch vorhanden war.

Wenn die Bad-Krozingen-Homepage die Lokalisierung bestätigt, wird es wohl stimmen.

Kann vielleicht noch jemand etwas zur Historie beitragen? Wurde das Gebäude im 2. Weltkrieg zerstört? Oder ist es aus anderen Gründen nicht mehr vorhanden?

Gruß
X73900

Re: Wo Oma mit dem Zug abfuhr. Bad Krozingen

geschrieben von: Fritz the Cat

Datum: 11.10.21 12:19

Hallo!

der Zug führt einen Güterzugbegleitwagen (Gruppe 1-3) und einen bad. gedeckten Güterwagen (Gruppe 19a?) mit, siehe [www.diehugs.de]

Grüßle aus dem Schwäbischen in Nachbarland ;)
Fritz