DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

am 23.05.1987 waren beide Lokomotiven in Neschwitz zu sehen.
Der Danebenstehende "Hänger" war nicht von sonderlichem Interesse.
Oder hat den jemand mal in Gänze abgelichtet?
Ein Privatwagen zweifellos, vielleicht vom Feuerfestbau in Wetro?

Danke für zielführende Hinweise!

Gruß

Norbert
Spannender Wagen. Den Anschriften nach ist das ein Wagen mit öffnungsfähigem Dach. Man sieht nur kein Dach. Die Nummer könnte 44 50 560 9900-2 sein. Da paßt die Kontrollziffer. Die Wagengattung fängt mit T an.

Viele Grüße
Irre!

Noch interessanter:

Blättert vom im Link angezeigten Bild nochmal weiter,
da ist ein Bild von 132 599 nach ihrem Unfall - noch viel irrer !!


Dank für den Link zu überaus GUTEN Bildern, die beeindrucken!
Hilger Duisburg schrieb:
... da ist ein Bild von 132 599 nach ihrem Unfall - noch viel irrer !!
und auf dem verlinktem Bild auch interessant, EZMG Ausfahrsignal mit Vollbestückung - das hat natürlich damals keiner zur Kenntnis genommen.

Gruß aus Reykjavík Berlin
Wulf

- - -
Eldgosið í Fagradalsfjalli: Live from the volcano in Geldingadalir
Hilger Duisburg schrieb:
Zitat:
da ist ein Bild von 132 599 nach ihrem Unfall - noch viel irrer !!
Fotocommunity

MfG

Frank



1-mal bearbeitet. Zuletzt am gestern, 21:47:40.
Mit [P] für Privatwagen, das angeschriebene Ladegut kann ich nicht entziffern. Was wurde in der Ecke in größerer Menge abgebaut, produziert oder konsumiert, was für solche Wagen in Frage kam? Könnte weiterhelfen.

Gruß Thomas
Könnte Kaolin aus Caminau sein, oder ein ähnlicher, offensichtlich weiß staubender, Rohstoff für die Feuerfestwerke in Wetro.

MfG

Frank
Über Feuerfest Wetro hatte ich im Startbeitrag gemunkelt.

Produkte aus dem Artikel zitiert (passt aber nix zur Anschrift)
"In den Jahren 1959 bis 1963 errichtete man eine neue, damals hochmoderne Fertigungsstätte für die Produktion feuerfester Materialien. Neben Schamottenormal- und formsteinen für Stahlwerke und die Glasindustrie gehörten fortan auch Silizumkarbidtiegel, Graphitschmelztiegel und Silikatsteine zum Produktionsprofil des Betriebes."

Kaolin, z.Bsp. aus Kemmlitz, wurde in offenen und teilweise auch in gedeckten Wagen abgefahren.
Ob es für Kaolin einen Privatwagen mit öffnungsfähigem Dach braucht?

Gruß

Norbert



F64098 schrieb:
Könnte Kaolin aus Caminau sein, oder ein ähnlicher, offensichtlich weiß staubender, Rohstoff für die Feuerfestwerke in Wetro.

MfG

Frank
Prinzipiell wäre der Wagen für Kaolin ungeeignet. Das Zeug hat eine Dichte ähnlich der von Sand, die Bordwände hätten also nur etwa einen halben Meter hoch sein müssen. Bei einem öffnungsfähigem Dach zählt auch das Argument der Begehbarkeit nicht.

Gruß
Wolfram

Vermutlich hatte der kein Dach...

geschrieben von: Thomas Wedekind

Datum: Heute, 10:43:31

...mal im Web geschaut: es gibt die Bildergalerie [www.altmarkdampf.de] aus der Gegend (u.a. Neschwitz), darin das Bild
[www.altmarkdampf.de]. Ist zwar in Neugersdorf, aber man sieht einen Kaolin(sehr wahrscheinlich)-Wagen von oben. Die Ladung nutzt, wie du schon schreibst, den Laderaum nur etwa halb aus.

Gruß Thomas

Gleich wieder erkannt....

geschrieben von: Kbs246

Datum: Heute, 13:48:51

diesen absoluten Exoten!

Hallo!
Den hab ich mal abgelichtet auf der Werkbahn der Kaolinwerke Caminau am 17.Juli 1987:
35b-2.jpg
Ganz schlechtes Negativ, aufgenommen mit einer Penti 2 (kennt die noch jemand? :-) ), meine MTL5 war in Reparatur.

Was sicher zu erkennen ist:

44 (Einsatz im Ausland nur mit Sondergenehmigung, Privatwagen)
50 DR
560 9900-2 Privatwagen
Tk (Wagen mit öffnungsfähigen Dach)

VEB Chemiekombinat Bitterfeld
Werk Wolfen

Ladegut Chemikalien

LüP 9,1m

Alles andere ist leider nicht zu erkennen, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, hatte der Wagen ein Spitzdach
ähnlich den FS-Wagen, wäre auch naheliegend.
Vielleich weis ja noch jemand genaueres.

Grüße, Dieter

Re: Gleich wieder erkannt....

geschrieben von: F64098

Datum: Heute, 14:49:26

Das ist ja mal wieder genial!
HiFo, wie ich es schätze und liebe...

Danke Dieter!

Re: Gleich wieder erkannt....

geschrieben von: sTTeffen

Datum: Heute, 21:20:26

Hallo Dieter,
Du darfst Dir zum Oktoberfeiertag ein Bienchen eintragen, 3. oder 7. ganz nach belieben,

Danke!