DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo allerseits,

im letzten Teil zu den Zügen des Fahrplanjahrs 1986/87 in Mainz und Wiesbaden geht es zuerst erneut nach Wiesbaden, wo am 25.05.1987 ein paar Züge des Abendverkehrs von mir abgelichtet wurden.

Den Anfang macht ein Bild, das ich schon einmal in einem Einzelbeitrag präsentiert habe. Es zeigt den IC 607 „Poseidon“ Hamburg-Altona – Frankfurt/M, welcher sich durch den an Mo-Fr mitgeführten Gepäckwagen aus der Masse der übrigen ICs heraushob. Die Führung des Packwagens über die Rheinstrecke in einem IC ungefähr dieser Zeitlage hatte eine gewisse Tradition: Bis zum Fahrplanwechsel 1985 verkehrte er im IC 625 „Meistersinger“, danach bis zum Fahrplanwechsel 1988 im hier vorgestellten Zug, anschließend noch für eine Fahrplanperiode im IC 721 „Walhalla“.

Am Tag der Aufnahme führte die Hamburger 103 230-9 den Zug, bestehend aus Dms 905.1 (95-92 001), zwei Bpmz 291.2, Bpmz 293.4, Bpmz 291.3, zwei Bm 235, ARmz 211.0, Avmz 111.0 (mit Runddach), Avmz 111.0 (mit Steildach) und Apmz 121.0 (mit Steildach), bis Wiesbaden Hbf, wo ihn dann für den Rest des Laufwegs die Frankfurter 103 104-6 übernahm.

https://abload.de/img/img1322ggkd4.jpg

Kurz danach erreichte ein weiterer ungewöhnlicher Zug die hessische Landeshauptstadt, nämlich der E 2427 Nijmegen – Frankfurt/M (der zwischen Koblenz und Wiesbaden als Nahverkehrszug eingestuft war). Zu diesem gab es anders als bei dem Zugpaar E 2424/2425 übrigens keinen direkten Gegenzug. Interessant war am 2427 vor allem die Wagengarnitur:
An der Spitze liefen ab Krefeld die beiden Frankfurter n-Wagen, die mittags mit dem E 2424 dorthin gekommen waren, an diesem Tag ein Bnrzb 725 und ein ABnb 703 (31-53, noch mit schwarzem Rahmen). Den Zugstamm stellte das Bww Köln-Deutzerfeld in Form eines Bnrzb 725, eines Am 202, eines weiteren Bnrzb 725 und eines Bnb 719 (22-53), ergänzt durch einen MDyg 986 (92-11), von dem ich nicht weiß, zu welchem Heimatbahnhof er gehörte. Die Köln-Deutzerfelder Wagen fuhren dann am nächsten Tag im E 3536 von Frankfurt/M nach Koblenz. In Köln Hbf kam dann noch ein Post mra 62 (00-33) hinzu. In dieser Reihung ging es mit der blauen Kölner 110 315-9 als Zuglok nach Wiesbaden. Dort setzte sich, wie auf dem Bild zu sehen, die Stuttgarter 110 170-8 vor den Zug und stellte zugleich noch einen Bm 235 bei; ob das planmäßig so war oder ob es sich nur um eine Wagenüberführung handelte, kann ich leider nicht sagen.

https://abload.de/img/img0783oyjfo.jpg

Aus einem Sammelsurium verschiedenster m-Wagenbauarten bestand der D 775 aus Hamburg-Altona, der in Wiesbaden endete. Von diesem ist leider nur der vordere Zugteil zu sehen, da ich von dessen Einfahrt ein wenig überrascht worden war; seltsamerweise hatte ich den D 775 gar nicht „auf dem Schirm“ und wurde daher erst durch die Einfahrtsansage auf ihn aufmerksam. Insofern taugt die Aufnahme eher als Belegbild. Zur Zugbildung:
Gezogen von der 110 115-3 des Bw Frankfurt/M-1 kam zunächst der Zugstamm aus Dms 905.0 (95-70 001), Bm 238, ABm 225 (31-70), Bm 239, Bm 238, ABm 224 und Bm 238, am Ende dann die Wagengruppe aus Bm 238, ABm 223 und Bm 238 von Flensburg. Soweit ich weiß, gehörten alle Wagen zum Bww Wiesbaden.

https://abload.de/img/img114280kd1.jpg

Den drei zuletzt gezeigten Zügen ist übrigens gemeinsam, dass sie nur noch ein weiteres Jahr lang verkehren sollten.

Zurück in Mainz war es bereits etwas dämmrig, was mich jedoch nicht davon abhielt, mich an einer Aufnahme des D 205 „Riviera-Express“ zu versuchen, eines weiteren Klassikers unter den D-Zügen. Gezogen von der Dortmunder 110 446-2 führte er folgende Wagengruppen:
Bm 234 (22-70, feste Trittstufen), ABm 225 (31-70) Amsterdam – Basel Bad. Bf.
Bcmh 246 (50-80) Amsterdam – Ventimiglia
Bc (50-70, grau-rot) der FS Amsterdam – Roma
WLAB (71-80) der FS und zwei Bc (50-70, beide grau-rot) der FS Dortmund – Roma
Dms 905.0 (95-80 027), Bcmh 246 (50-80) und AB (31-70, grau-rot) der FS Dortmund – Ventimiglia
WLAB (71-80, mit Klotzbremsen) der FS und B (22-71, grau-rot) der FS Dortmund – Genova
ABm 225 (31-70) Dortmund – Basel Bad. Bf.

https://abload.de/img/img31029rj6f.jpg

Diese Zugbildung besaß der „Riviera-Express“ (mit nur unwesentlichen Abweichungen) im Winterabschnitt bis zum Ende des Winterfahrplans 1988/89; im Sommerabschnitt war er dagegen bereits seit 1985 ein reiner Schlaf- und Liegewagenzug.

Am letzten Tag des Fahrplanjahres 1986/87, dem 30.05.1987, schoss ich dann in Mainz Hbf noch zwei „Abschiedsfotos“.

Das erste zeigt den D 2025 Rheine – Frankfurt/M, bespannt mit 110 255-7 des Bw Dortmund-1. Seine Wagengarnitur zeigte sich auch am letzten Verkehrstag idealtypisch: 3 Bm 234 (22-70), Am 203.0 (das Einzelstück 10-70 043, geradezu ein Stammwagen in dieser Garnitur), zwei weitere Bm 234 (22-70).
Mehr zu dieser Verbindung habe ich im vorangegangen Beitrag beim Gegenzug D 2024 geschrieben. Sie feierte übrigens zum Sommerfahrplan 1991 eine Art Wiederauferstehung, und zwar in Form des in derselben Zeitlage verkehrenden D 2015 Emden – Heidelberg, eines IR-Vorläufers.

https://abload.de/img/img1382dxj4x.jpg

Links neben der 110 lugt übrigens noch diejenige 103 hervor, welche wenig später den „Rheingold“-Flügelzug TEE 17 übernahm. Es handelt sich dabei um die Frankfurter 103 117-8.

Der durfte natürlich nicht fehlen: TEE 15 „Rheingold“ Amsterdam – Basel SBB mit Zugteil nach München auf seiner letzten Fahrt gen Süden; seine Bespannung oblag ab Emmerich der Hamburger 103 205-1. Er war noch einmal ganz regulär gebildet:
- Apmz 122 (18-90 085) Emmerich – Basel SBB
- Avmz 111.1, WRmh 132.0 (88-80 221), Avmz 111.1 Amsterdam – Basel SBB
- Apmz 122 Amsterdam – München
- WGmh 804 (84-70 402), zwei Avmz 111.1 Emmerich - München
Alle Wagen besaßen den orangenen Zierstreifen, alle Avmz 111 stammten aus der Serie mit Schwenkschiebetüren.

https://abload.de/img/img1332p1jvo.jpg


Das war es dann mit dem Fahrplanjahr 1986/87, nach dessen Ablauf eine Reihe altbekannter Verbindungen nicht mehr im Angebot war. Gerade die beiden letzten Beiträge sind zugegebenermaßen ein wenig textlastig geraten, doch da es sich bei manchen der vorgestellten Züge auch um ein Stück Eisenbahngeschichte handelt, bitte ich, mir das nachzusehen.

Im ersten Beitrag zum Fahrplanjahr 1987/88 geht es übrigens sogleich wieder nach Südostbayern. Bis dahin wird es allerdings noch einige Wochen dauern.

Bis dann!
Bremsartsteller
Hallo,

was sind denn das für Wagen im Hintergrund auf Bild 1 und 3?

Grüße
Karlheinz
Hallo,

als Ergänzung des 4. Teils dieses schönen Berichts noch die ZpAR 86/87 des TEE 17, lC 607, D 205, D 775 und D 2025.

Gruß

Ralf
55CA2DDF-EC80-4096-B326-B1F520661758.jpeg
1FE0640E-6D3E-49C8-8CEB-3C17F362D53B.jpeg
1DE9C36E-FB15-4901-996B-E6E392AB7F3A.jpeg
D8D1CC97-3608-481A-AFE4-B4D9B0D27569.jpeg
BC08FDE5-45A2-45B8-8AA6-19F5B2F4E704.jpeg
Hallo Karlheinz,

das sind Unterrichtswagen der DB. Die waren in den 80ern in Wiesbaden beheimatet.

Gruß

Ralf
und nicht weit weg, im AW Limburg gebaut...

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net