DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo!
Sorry, ich bin gehörlos.

Für den Train Simulator "MSTS" (PC-Spiel) suche ich man noch den Originalfahrplänen/-fahrzeiten ab 1972 von Güterverkehr (Strecke Schramberg - Hausach). Hat jemand den Fahrplan(en)/Fahrzeit(en) gefunden? Besondern es ist wichtig die Zugnummer dabei.

Ich suche auch noch mehre Bilder von der damaligen Bahnstrecke zwischen Schiltach und Schramberg.

Ich würde mich sehr freuen, wenn die viele Bilder und Fahrplänen bekommen werden.

Meine Bahnbilder: KLICKEN!

Gruß DeafOstbahner <3




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.07.21 21:25.
Hallo L-G-L,

ich scanne Dir morgen ein paar Bilder ein aus Schramberg. Die Fahrzeitem und Zugnummern habe ich, war ja über Jahre hinweg nur ein Üg-Paar von Hausach aus, ich schaue morgen danach.


Viele Grüsse von Mark



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.21 09:41.

Buchfahrplan Sommer 77 (2 Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 20.07.21 23:50

Hallo L-G-L!

Ich habe Dir mal die Fahrzeiten des Gesamtverkehrs vom Sommer 1977 angehängt.

Schramberg-77a.jpg


Schramberg-77b.jpg
Heft 9G der Bd Karlsruhe

Viel Vergnügen bei der Umsetzung deines Projektes.

Olaf Ott

Weitere Infos

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 21.07.21 10:23

Hallo zusammen,

die Zugnummern blieben bis zur Einstellung der Strecke die gleichen. In den frühen 1980er Jahren fiel die Samstagsbedienung weg und die Vormittagsbedienung erfolgte nur noch an Montagen. Zusätzlich zu den Übergaben bis/ab Schramberg gab es noch eine Sperrfahrt zur Anst Lehengericht, da wurde der Felgenhersteller BBS bedient.

Die Fahrzeiten für 1987/88 waren:

Üg 67850 Mo Schiltach 7.23 - Schramberg 7.45 (ab Hausach)
Üg 67851 Mo Schramberg 8.55 - Schiltach 9.20 (Lok Lz nach Hausach)

Üg 67858 W(Sa) Schiltach 16.18 - Schramberg 16.40 (aus Üg 67853 Alpirsbach - Schiltach)
Üg 67859 W(Sa) Schramberg 17.55 - Schiltach 18.20 (bis Hausach)

Die Nummer für die Bedienung von Lehengericht war 1987/88 Üg Spf 67856 B W(Sa). Ab 1988 verkehrte dann nur noch die Nachmittagsübergabe und da musste man sehr viel Glück haben, da oft nur noch einmal pro Woche gefahren wurde.

Die Bilder suche ich gerade noch.



Viele Grüsse von Mark

Re: Weitere Infos

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 21.07.21 12:06

Hallo zusammen,

im Eisenbahn-Kurier (EK) war einmal zu lesen, dass die Stadt Schramberg ihren Personenverkehr auf der Schiene wieder haben wollte. Das ist sehr, sehr, sehr lange her. Aber da war wohl die Zeit noch nicht richtig reif dafür.

Gruß aus Pampanga
Horst

Re: Weitere Infos

geschrieben von: ThomasR

Datum: 21.07.21 19:02

Dampffrosch schrieb:
Hallo zusammen,

im Eisenbahn-Kurier (EK) war einmal zu lesen, dass die Stadt Schramberg ihren Personenverkehr auf der Schiene wieder haben wollte. Das ist sehr, sehr, sehr lange her. Aber da war wohl die Zeit noch nicht richtig reif dafür.

Gruß aus Pampanga
Horst
Irgendwo stand mal, dass die Einstellung Schiltach - Schramberg eher der Planerfüllung zur Stilllegung entsprang, denn der wirtschaftlichen Notwendigkeit. Der Erdrutsch war die gottgesandte Gelegenheit.

Re: Weitere Infos

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 21.07.21 19:17

Hallo zusammen,

ThomasR schrieb:
Dampffrosch schrieb:
Hallo zusammen,

im Eisenbahn-Kurier (EK) war einmal zu lesen, dass die Stadt Schramberg ihren Personenverkehr auf der Schiene wieder haben wollte. Das ist sehr, sehr, sehr lange her. Aber da war wohl die Zeit noch nicht richtig reif dafür.

Gruß aus Pampanga
Horst
Irgendwo stand mal, dass die Einstellung Schiltach - Schramberg eher der Planerfüllung zur Stilllegung entsprang, denn der wirtschaftlichen Notwendigkeit. Der Erdrutsch war die gottgesandte Gelegenheit.
der Reisezugverkehr wurde angeblich eingestellt, weil sich keine geeigneten Personenwagen im Bestand der Deutschen Bundesbahn befanden, die für die engen Radien auf dieser Strecke tauglich waren. So steht es jedenfalls mehrfach in der Literatur. Ob das tatsächlich so stimmt, sein einmal dahingestellt.

Bei allen Reizen, die diese Bahnstrecke ausmachten, muss man aber der Fairness halber sagen, dass das Güteraufkommen nach der Schliessung von Schramberg als schienenbedientem Stückgutbahnhof 1988 mehr als unterirdisch war.


Viele Grüsse von Mark

Vielen Dank!

geschrieben von: L-G-L

Datum: 21.07.21 20:05

@Olaf Ott:

Vielen Dank für die Güterbuchfahrplan von 1977! Haben Sie vielleicht noch Güterfahrplan 1972? Weil habe ich ein DB Kursbuch 1972.

@Zaubermark:

Vielen Dank für ihre Fahrplan 1987/88! Ich habe dort ein DB Kursbuch von 1988! Ich bin sehr interessant, dass es noch eine Sperrfahrt zum Felgenhersteller BBS war, wüsste ich nichts. Ich habe ein Bild von Firma BBS mit Anschlussgleis aus dem Internet gefunden. Siehe unter [asset.museum-digital.org] .

Zitat
(aus Üg 67853 Alpirsbach - Schiltach)

Welche Güterwagen (vielleicht Gs-Güterwagen oder Kesselwagen) sind das?

Zitat
Üg 67859 W(Sa) Schramberg 17.55 - Schiltach 18.20 (bis Hausach)
Gleiche Zugnummer bis Hausach? Wieviel Uhr verlässt der Güterzug in Schiltach?

Meine Bahnbilder: KLICKEN!

Gruß DeafOstbahner <3




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.21 20:21.

Einstellung Reiseverkehr

geschrieben von: Robert Gerwig

Datum: 22.07.21 01:07

Zaubermark schrieb:

"der Reisezugverkehr wurde angeblich eingestellt, weil sich keine geeigneten Personenwagen im Bestand der Deutschen Bundesbahn befanden, die für die engen Radien auf dieser Strecke tauglich waren. So steht es jedenfalls mehrfach in der Literatur. Ob das tatsächlich so stimmt, sein einmal dahingestellt."

Hallo Mark,
die Radien waren tatsächlich sehr eng - bis 140 m hab ich mal gelesen. Die Einstellung im PV war schon in den 50gern. Damals gab's noch die Langenschwalbacher Wagen. Die wären ideal gewesen, waren aber damals schon 35 bis über 50 Jahre alt und standen auf der Abschußliste. In BaWü waren sie meine ich auch nie im Einsatz (nach 1945). Ich meine aber im Planverkehr vorher führen Württembergische 2-achser (Lenkachser mit langem Radstand). Denen hätte ich das auch nicht zugetraut. Vielleicht weiß jemand mehr über den Fahrzeugeinsatz im PV?
Ich wüßte aber nicht, ob der VT95 damals nicht hätte hier fahren können! Lag wohl eher am wollen. Allerdings sind 140m-Radien auch nicht gut für die Reisezeit!

Irgendwo hier im Forum gab's mal einen Bericht über Straßenersatzverkehr mit V60 und Umbaudreiachsern. Bei denen mußte die enge Kupplung der Päärchen wegen der Radien gelockert werden.

LG, Rob



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.07.21 01:08.

Hochinteressant !

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.07.21 02:22

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Infos.
Es soll auch Sonderzüge nach Schramberg gegeben haben. Wie kamen die zurecht?

MfG
Horst

Re: Vielen Dank!

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 22.07.21 10:04

Hallo L-G-L,

ich habe mir seinerzeit leider nur die Fahrzeiten der Züge Schiltach - Schramberg notiert. Woher ich die habe, ist mir nicht mehr ganz klar.
Ich muss aber irgendwo noch eine Übersicht über die Bedienung vom Knotenpunktbereich Hausach haben, da müssten die Fahrzeiten enthalten sein. Ich mach mich die Tage auf die Suche.

Nach Schramberg gelangten in den letzten Jahren überwiegend G-Wagen und teilweise Schiebewandwagen, ab und an Brennstoffe in Fc. Der Üg 67859 fuhr mit gleicher Nummer von Schiltach nach Hausach. Die Wagen aus dem 67853, die aus Schenkenzell bzw. Alpirsbach kamen, blieben in Schiltach während der Fahrt nach Schramberg stehen.


Viele Grüsse von Mark
Hallo zusammen,

ich hoffe, es wird jetzt nicht zu sehr Off-Topic aber wenn wir schon gerade bei dieser Strecke sind.

Stimmt es denn, dass die DB hier die eingesetzten württ. Tn durch Loks der BR82 ersetzen wollte? Im EK-Werk "Die Eisenbahn im Nordschwarzwald" wird behauptet, dass das Bw Freudenstadt deshalb die 82 008 im Jahr 1960 erhalten hatte, um den Lok-Einsatz dieser Baureihe auf Schiltach - Schramberg zu testen. Andere Quellen, und auch mein bisheriger Stand, gehen davon aus, dass die Lok zur Verstärkung der Loks im Bw Freudenstadt u.a. bei den Reisebüro-Sonderzügen im Murgtal eingesetzt war.

Vielleicht weiß jemand näheres?

Viele Grüße

Tobias


"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Ludwig

Hier gibts eine Zusammenstellung meiner bisherigen DSO-Bildbeiträge.


Re: Hochinteressant !

geschrieben von: m38902687-1

Datum: 23.07.21 11:04

Kleine Bemerkung dazu: Als Sonderzüge auf dieser Strecke sind mir nur Zirkuszüge in den 60er-Jahren bekannt. Vielleicht existieren irgendwo noch Bilder. Gruß Fritzle.

Gab es "Busersatzverkehr" ?

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 23.07.21 11:58

Vielen Dank Fritzle.

Der nicht mehr unter uns weilende Wolfgang Löckel erzählte mir vor zig Jahren, als noch Gleise lagen, dass auf dieser Strecke im Winter Züge eingesetzt wurden, wenn auf der Straße nichts mehr ging.
Ist da was bekannt?

Gruß
Horst

Re: Gab es "Busersatzverkehr" ?

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 23.07.21 12:02

Hallo Horst,

in irgend einem Thread hatten wir das Thema einmal, das ist sicher der von Rob weiter oben erwähnte Faden. Da wurde eine V 60 mit Umbau-Dreiachsern eingesetzt als "Strassen-Ersatzverkehr".

@ Tobias: die Geschichte mit der 82 008 halte ich für ein Gerücht, da für die Strecke ab 1959 eine V 60 in Schramberg stationiert wurde.


Viele Grüsse von Mark

(die Bilder aus Schramberg von 1989 haben sich jetzt gefunden und ich zeige sie morgen in einem extra Thread)

Re: Gab es "Busersatzverkehr" ?

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 23.07.21 12:22

Hallo Mark,

sehr schön, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast.
Gelesen habe ich es und doch schnell vergessen.
Hervorragend wenn man so zusammen arbeitet 🙂.
Auf die Bilder freue ich mich schon jetzt.

Gruß
Horst

Re: Radius nur 100 m

geschrieben von: ohneEisen

Datum: 23.07.21 12:33

Hallo Rob,

ein Radius von 140m wäre für viele Fahrzeuge kein Problem gewesen, aber die Strecke wies solche von 100m auf.

Hier im Luftbild von 1968 zu erkennen: [www.leo-bw.de]



Außer der Württ. Tn hätte hier also theoretisch auch die 82, die zur Ablösung der 87er auf der Hafenbahn in Hamburg ebenfalls 100m packte, fahren können (Ist ja hier schon Thema, bin gespannt, was da rauskommt).

Vom VT 95 gibt es ein Belegfoto aus Schramberg (letztes Foto hier): [www.schiltach.de]

Laut Wikipedia war dieser ab 1953 hier für kurze Zeit im Einsatz.

Vor den 1921 gebauten Tn waren hier kleinere Loks unterwegs: [www.stadtwerke-schramberg.de]

Gruß aus Köln

Heiner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.21 12:47.

Re: Vielen Dank!

geschrieben von: L-G-L

Datum: 23.07.21 19:50

Hallo Mark!
Vielen dank für die Erklärung, ich muss über die Bahnstrecke nach Schramberg noch erfahren! :D

Weißt du, dass die 78 der DB (Planlok war der DB 38) mit dem Nahverkehrszug auch auf der Bahnstrecke Hausach - Freudenstadt gefahren war? Die habe ich aus Internet nicht gefunden.

Zaubermark schrieb:
Hallo L-G-L,

ich habe mir seinerzeit leider nur die Fahrzeiten der Züge Schiltach - Schramberg notiert. Woher ich die habe, ist mir nicht mehr ganz klar.
Ich muss aber irgendwo noch eine Übersicht über die Bedienung vom Knotenpunktbereich Hausach haben, da müssten die Fahrzeiten enthalten sein. Ich mach mich die Tage auf die Suche.

Nach Schramberg gelangten in den letzten Jahren überwiegend G-Wagen und teilweise Schiebewandwagen, ab und an Brennstoffe in Fc. Der Üg 67859 fuhr mit gleicher Nummer von Schiltach nach Hausach. Die Wagen aus dem 67853, die aus Schenkenzell bzw. Alpirsbach kamen, blieben in Schiltach während der Fahrt nach Schramberg stehen.


Viele Grüsse von Mark

Meine Bahnbilder: KLICKEN!

Gruß DeafOstbahner <3




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.21 19:51.

Re: Vielen Dank!

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 24.07.21 10:38

Hallo zusammen,

habe gerade meine Bilder aus Schramberg vom August 1989 eingestellt: [www.drehscheibe-online.de]


Viele Grüsse von Mark

Re: Gab es "Busersatzverkehr" ?

geschrieben von: BW FDS

Datum: 25.07.21 09:52

Hallo Mark,

Zaubermark schrieb:
@ Tobias: die Geschichte mit der 82 008 halte ich für ein Gerücht, da für die Strecke ab 1959 eine V 60 in Schramberg stationiert wurde.
so ganz traue ich der Sache auch nicht. Im genannten Werk wird ja behauptet, dass die 82 008 vom 25.6.1960 bis zum 18.12.1960 dem Bw Freudenstadt zugeteit war (nach anderer Quelle (revisionsdaten.de) ab 13.04.1960 und bis 21.12.1960) und aufgrund der fehlenden Gegendruckbremse nicht auf der Murgtalbahn eingesetzt werden durfte. Daher sei die Lok auf der Strecke Schiltach - Schramberg im Einsatz gewesen, wobei der Einsatz zu keinem positiven Ergebnis führte (vgl. Die Eisenbahn im Nordschwarzwald, Band 2, Seite 190).

Ich zweifle an der Sache, weil die vorher eingesetzten württ. Tn ja schon vorher z-gestellt wurden (94 128 zum 22.10.1959 und 94 129 zum 25.6.1960). Warum hätte man einen Nachfolger erst nach Abgang der Vorgänger testen sollen? Zumal ja, wie du sagtest, bereits ab Oktober 1959 die V60 im Einsatz war. Und vor allem kommt dazu, dass im o.g. EK-Werk mehrere, deutlich widerlegbare Fehler vorhanden sind.

Daher kann man das Ganze meines Erachtens in der Kategorie "unbestätigtes Gerücht" ablegen. Oder hat hier jemand moch Ideen/Infos?

Die Sache mit dem Strassenersatzverkehr hatten wir hier: [www.drehscheibe-online.de]

Hier [www.bbbahn.eu] gibt es auch noch den ein oder anderen Zeitungsbericht zur Strecke.

Viele Grüße

Tobi


"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Ludwig

Hier gibts eine Zusammenstellung meiner bisherigen DSO-Bildbeiträge.






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.21 10:00.