DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Werte HiFo-Gemeinde,
heute möchte ich Bilder vom 711 001-8 aus dem Jahre 1976 zeigen. Ich gehe davon aus, dass es das Frühjahr 1976 war, als ich das Bw Karlsruhe nach den Vorlesungen an der Uni Karlruhe mit dem Auto angefahren habe. Von Bulach aus kam man damals ohne eine Schranke oder ein Tor passieren zu müssen zumindest bis zu den Parkplätzen südlich des Bw Karlsruhe und westlich der Wagenhalle Petergraben. Zur Orientierung ein kommentierter Ausschnitt aus Google-Maps:
wagenhalle_petergraben_711001-8.jpg

Westlich der Wagenhalle befanden sich zum damaligen Zeitpunkt 2 Gleise, die beide bis an das nördliche Ende der HAlle reichten. Und auf dem äußersten Gleis , da stand er dann, der Tunneluntersuchungswagen 711 001-8. Also ging es sofort ans Fotografieren.

https://live.staticflickr.com/65535/51244989819_e96043b493_b.jpg
ka_711001-8_1976_01 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Da der recht leere Parkplatz und das freie Gleis zwischen der Wagenhalle und dem Tunneluntersuchungswagen eine Betrachtung des Fahrzeuges von allen Seiten ermöglichte, wurde dies auch ausgenutzt und dann auch weitere Aufnahmen gemacht. Hier zuerst einmal die zweite Seite des interessanten Fahrzeuges:

https://live.staticflickr.com/65535/51245283755_b7782d3f1b_b.jpg
ka_711001-8_1976_02 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die interessante Frontpartie mit dem eingezogenen Führerstand und den Leuchten rechts, links und darüber zu Ausleuchtung der zu untersuchenden Tunnel und dem nur über diesem Führerstand angeordneten Stromabnehmer (Zur Erdung der Fahrleitung oder zur Kontrolle der Lage des Fahrdrahrtes?)

https://live.staticflickr.com/65535/51244226206_2c00823995_b.jpg
ka_711001-8_1976_03 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die gegenüberliegende Frontpartie war anscheinend bis auf den Stromabnehmer mit ersterer identisch.

https://live.staticflickr.com/65535/51244422913_f469e7fd33_b.jpg
ka_711001-8_1976_04 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

https://live.staticflickr.com/65535/51243512127_c8064e4c2f_b.jpg
ka_711001-8_1976_05 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

https://live.staticflickr.com/65535/51244989774_ac69475a4d_b.jpg
ka_711001-8_1976_06 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Der letzte Diascan zeigt dann noch einmal eine Detailaufnahme des Führerstandes 1 mit dem Stromabnehmer und den eingeklappten Profillehren.

https://live.staticflickr.com/65535/51244226171_ecf609ec74_b.jpg
ka_711001-8_1976_07 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Das Fahrzeug ist ja ein absoluter Einzelgänger. Am 24. Mai 1958 an die Bundesbahndirektion geliefert wurde er dann im Herbst 1958 als Kar 6209 abgenommen und dann von dort aus zuerst im Direktionsbezirk Karlsruhe und später Bundesweit eingesetzt. 1982 stillgelegt und dann 1983 verschrottet. Ich hatte zum damaligen Zeitpunkt dieses Akkutriebwagen in zwei Artikeln in der Eisenbahn-Bibliothek der Uni Karlsruhe gefunden, aber Kopien zu machen war ja nicht gerade billig. Doch 1979 kam ich an ältere Ausgaben von Modellbahnzeitschriften zum Lesen heran, da ein Modellbahnkollege im 1978 gegründeten Modelleisenbahnclub Bruchsal über eine umfangreiche Sammlung verfügte. Damals entstanden dann die im folgenden gezeigten selbst erstellten Zeichnungen und mit Schreibmaschine erstellten Abschriften. Da es mir sinnvoller erschien, die Zeichnungen in der richtigen Ansicht zu zeigen, ist leider der Text bei den ersten beiden Bildern um 90° gedreht.

info_711001-8_01.jpg
info_711001-8_02.jpg
info_711001-8_03.jpg

Die damals genutzte Technik meiner Reiseschreibmaschine verzieh keinen Tippfehler, wie man dem Text entnehmen kann, ist das leider öfters vorgekommen. Wie einfach ist das heute, ein Text lässt sich auch nach langer Zeit sofern er digital erstellt wurde korrigieren oder ergänzen. Aus dem Vorhaben, die Unterlagen für ein eigenen Tunneluntersuchungswagen in H0 zu erstellen, wurde leider bis heute nichts.

Weiteres zu diesem Interessanten Fahrzeug findet man bei Wikipedia (mit Hinweisen auf weitere Literatur) und auch eisenbahndienstfahrzeuge.de.
Dies waren nun nach den 2 anderen Beiträgen zu Tunneluntersuchungswagen - Tunnelmesstriebwagen 712 001-7 1977 in Bruchsal und Umrissmesswagen 1977 in Bruchsal - meine letzten Dias von alten Tunneluntersuchungswagen.

Soviel für heute
Helmut

Hallo Helmut,

wieder einmal ein interessanter und gut aufbereiteter Beitrag über einen selten fotografierten Einzelgänger. Vielen Dank dafür. "Und dann auch noch mit Schreibmaschine selbst abgetippte Seiten" - wer würde das heute noch so hinkriegen, nachdem die allermeisten Leute inzwischen mit so was aus der Übung sind...?

Herzliche Grüße
und eine angenehme Woche
wünscht Dir
Uwe