DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Am 15.3.1980 unternahmen mein Bruder und ich einen Ausflug nach Niederbayern um eine Streckenwanderung von Mirskofen nach Ergoldsbach zu unternehmen (Strecke 930 Landshut – Regensburg). 11 Streckenkilometer liegen oder besser lagen zwischen beiden Stationen, denn Mirskofen ist ebenso, wie der dazwischenliegende Hp Kläham längst aus dem Kursbuch verschwunden. Nachfolgend ein paar Aufnahmen vom morgendlichen Umsteigeaufenthalt in Regensburg Hbf und von der langen Streckenwanderung. Jener schöne, helle Vorfrühlingstag mit seiner silbrig und dunstig glänzenden Sonne, spendete auch dem verwendeten Kodachrome 25 ausreichend Licht.

Bild 1: kurz nach 9 Uhr: 614 014 vor dem imposanten EG von Regensburg Hbf

DPP_1980-03-15K4116C_DxO.JPG

Bild 2 und 3: 110 396, optisch noch in Ursprungsform am Hausbahnsteig

DPP_1980-03-15K4117C.JPG

DPP_1980-03-15K4118.JPG

Bild 4: 194 567 vor einem Nahverkehrszug Ri Landshut bei Mirskofen

DPP_1980-03-15K4130C_DxO.JPG

Bild 5: 118 034 mit D-Zug München - Prag etwa an der gleichen Stelle

DPP_1980-03-15K4131C.JPG

Fortsetzung folgt sogleich
Bild 6 und 7: 194 566 passiert bei Kläham die Strecke südwärts

DPP_1980-03-15K4136C.JPG

DPP_1980-03-15K4137C.JPG

Bild 8: In Gegenrichtung kommt an der gleichen Stelle 118 029 mit einem Eilzug vorbei

DPP_1980-03-15K4138C.JPG

Bild 9: 150 033 passiert gleich die südliche Einfahrt von Ergoldsbach

DPP_1980-03-15K4139C.JPG

Bild 10: Angekommen am Bahnhof in Ergoldsbach fährt 118 003 (mit Verschleißpufferbohle) mit einem dort haltenden Eilzug ein

DPP_1980-03-15K4142C.JPG

Dann ging es wieder nach Hause, zunächst in Richtung Regensburg, mit einem Eilzug der von 103 165 geführt wurde.

Ich hoffe das Betrachten der Bilder macht etwas Freude.

Viele Grüße
Erhard



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.21 17:54.
Hallo Erhard,

da bist Du wieder abseits ausgetretener Pfade unterwegs gewesen! Aber Mirskofen und Kläham sagen mir was, da bin ich sieben Jahre später auch mal gewesen.

Die Altbau-Eloks und auch die 110 fast im Originalzustand gefallen sehr. Ich habe zwar nur zwei oder drei Kodachrome-Filme in meinem Leben verfotographiert (bin dann aber treuer Ektachrome-Fan geblieben). Trotzdem weiß ich, dass die Scans von Kodachromes nicht einfach sind, Dir sind sie aber gut gelungen.

Grüße
Hans-Jörg "Dg53752"
Servus Erhard,

ja, die Bilder machen Freude! Herrliches Bundesbahn-Flair der beginnenden 80er - danke für's Zeigen!
Die 194 mit dem Nahverkehrszug mit Karlsruher Steuerwagen gefällt besonders.

Viele Grüße
Tom
Gefällt mir gut, besten Dank! ;)

Keine verkrauteten Gleise...


Gruß...Wolfgang
Danke für die Erinnerungen - man beachte den mitgelaufenen Bahnpostwagen!

R.
Hallo Hans-Jörg,
deine Bilder von deinem späteren Ausflug habe ich mir angesehen und haben mir auch gut gefallen. Das Einscannen von Kodachrome-Dias ist tatsächlich nicht ganz ohne. Ich habe auch nur einen Canon-9000F - Flachbildscanner aber mit dem zusammen mit dem Silver-Fast-Programm kriegt man vor allem die Schärfe ganz gut hin. Kompromisse muss man bei den Farben machen, da man meist die Sättigung von blau oder cyan zurücknehmen muss - ist halt schlecht, wenn die E10 oder E18 auch blau ist... Optimale Ergebnisse mit Kodachrome-Dias erhielt ich (von anderen Kodachromes) von einem Dienstleister mittels Hasselblad-Scanner, war aber vor 7-8 Jahren mit 3€/Scan nicht ganz billig. Ich habe übrigens ab Sommer 1980 - 81 auch weitgehend auf Ektachrome umgestellt.

Viele Grüße
Erhard
Hallo, Erhard!

Danke für die excellent aufbereiteten Bilder, die mir allesamt super gefallen.

Besonders schön finde ich den Nachschuss vom Güterzug!

Viele Grüße aus Berlin!

Christian Hansen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.21 14:46.

Zwischenfrage

geschrieben von: Mw

Datum: 11.06.21 15:26

Erst mal schönen Dank für die Klasse Bilder!

Nun zur Frage: Was macht der Mann auf Bild 4 neben der Lok? Auf den ersten Blick handelt es sich um einen "Pinselquäler" Weichenschmierer. Aber der Pinsel lehnt an der Lok...

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Zwischenfrage

geschrieben von: Erhard Ditz

Datum: 11.06.21 22:16

...das ist eine Optische Täuschung. Der Pinsel steckt frei im Kübel, wobei es schon etwas verwunderlich ist, dass der ganze Zinnober nicht umgefallen ist....
Viele Grüße
Erhard