DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Der 24. Mai war 1988 der Pfingstdienstag, das Wetter war ein Traum, in Erlangen fand die Bergkirchweih statt und große Ereignisse warfen ihren Schatten voraus:
Am drauffolgenden Sonntag war Fahrplanwechsel, der zum einen das Ende für die Baureihe 194 bei der Bundesbahn und andererseits den Start der Baureihe 120.1 im „richtigen“ Betriebseinsatz bedeuten sollte. Die Serien-120 waren seit Januar 1987 ausgeliefert worden und auch in einem dreitägigen Miniumlauf in Einsatz. Anfang Mai 1988 standen dann alle 35 Lokomotiven der ersten Teilserie zur Verfügung. Ab 29. Mai 1988 sollten dann 28 Lokomotiven in drei Laufplänen eingesetzt werden. Die Fertigstellung des ersten Abschnitts der Neubaustrecke Würzburg – Hannover bedingte dort den Einsatz der 120, die durchgehend über LZB 80, Notbremsüberbrückung und druckdichte Führerstände verfügte.

In der Woche vor Fahrplanwechsel sammelten sich die 120.1 in ihrem Heimat-Betriebswerk Nürnberg 2, wie das Bw Nürnberg Rbf seit 1980 bezeichnet wurde. Da dachte ich mir, das bei so einer Anhäufung von 120.1 auch fotografisch was gehen sollte. Und es ging:

Acht Serienlokomotiven mit 120 129 an der Spitze sowie eine Vorserienlok stehen auf dem Abstellgleisen des Bw Nürnberg 2 bereit.

Bild 1:
https://abload.de/img/1-nfm880524a01001aay4jw8.jpg



Für das geplante Familienfoto musste erstmal ein wenig aufgeräumt werden; alles was nicht 120.1 hieß musste raus, so auch 151 052.

Bild 2:
https://abload.de/img/2-nfm880524a02007aap9js0.jpg



Die beiden störten nicht und durften etwas abseits bleiben.

Bild 3:
https://abload.de/img/3-nfm880524a02008ai6k2u.jpg



120 112 hatte nicht den richtigen Platz und musste noch umrangiert werden.

Bild 4:
https://abload.de/img/6a-nfm880524b03007aa5ekc1.jpg



Einmal über die Drehscheibe bitte.

Bild 5:
https://abload.de/img/6b-nfm880524b04012bb11juk.jpg



Allmählich kommen wir der Sache näher.

Bild 5:
https://abload.de/img/4-nfm880524a02006bb67jlz.jpg



Es wird, vier 120.1 haben wir schon:

Bild 6:
https://abload.de/img/5-nfm880524b01004aa88jgn.jpg



Und noch eine...

Bild 7:
https://abload.de/img/5a-nfm880524b01002aa6lj1a.jpg



Aber eine geht immer noch. Es muss aber eine mit großem Latz sein, von wegen der Symmetrie....

Bild 8:
https://abload.de/img/6-nfm880524b02006bbcdjl5.jpg



Zu schön, daher noch ein Bild:

Bild 9:
https://abload.de/img/7-nfm880524a04014bblrjc3.jpg



Und danach war Aufräumen angesagt.

Bild 10:
https://abload.de/img/8-nfm880524b04016bbcijd9.jpg

So viele 120 auf einen Streich konnte ich später nie wieder fotografieren.

Noch einen schönen Pfingstmontag!
Matthias



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.05.21 12:52.
K.Matthias Maier schrieb:
Am drauffolgenden Sonntag war Fahrplanwechsel, der zum einen das Ende für die Baureihe 194 bei der Bundesbahn und andererseits den Start der Baureihe 120.1 im „richtigen“ Betriebseinsatz bedeuten sollte.
sowie
Bild 2: Die beiden störten nicht und durften etwas abseits bleiben.
Hallo Matthias,

vielen Dank für die Bilder dieser spektakulären Paradeaufstellung! Nun wäre noch interessant, ob bzw. welche von den beteiligten 120ern bzw. den gezeigten 151ern heute nach genau 33 Jahren noch fahren. Die "eine damals im Abseits verbliebene" jedenfalls darf seit letztem Wochenende wieder fahren!

Hier ein Bild von Ende März aus dem Bw Nördlingen

H-21-03-26-BEM-683k.jpg


Viele Grüße

Stefan

Bayerisches Eisenbahnmuseum Nördlingen - zu den Informationen auf der Homepage Bilder anklicken:
https://share-your-photo.com/img/1bf5d3d4de_album.jpg https://share-your-photo.com/img/45f03f9f0b_album.jpg https://share-your-photo.com/img/c42299c1d3_album.jpg
Hallo,

einfach ein herrlicher Anblick, denn es vermutlich auch nie wieder geben wird. Ach so eine orientrote 120er im Neulack, dass hätte schon was.

Grüße Andreas

Meine Bildbeiträge auf Drehscheibe online
Wobei aus Orientrot mit der Zeit Orientrosa geworden war.
Ich frage mich auch immer noch, warum man damals ausschließlich orientrote Loks mit der Teilreklame für Baden-Württemberg beklebt hat.
Donni schrieb:
welche von den beteiligten 120ern ... heute nach genau 33 Jahren noch fahren.

119 und 125 nach [de.wikipedia.org]

Danke für die Recherche! (o.w.T)

geschrieben von: Donni

Datum: 24.05.21 16:31

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
TX1 schrieb:
Donni schrieb:
welche von den beteiligten 120ern ... heute nach genau 33 Jahren noch fahren.

119 und 125 nach [de.wikipedia.org]
Nach der genannten Quelle auch die 102, wenn auch nicht mehr im Dienste der DBAG .


Liebe Grüße und Dank an den Threadersteller!

Werner

Moin Matthias,

klasse gemacht, und bei Krupp konnten wir sowas:

https://www.eisenbahnhobby.de/krupp/245-42_120132+108+111+105+102_KruppM3_18-1-88_S.jpg

V.l.n.r. 120 132, 108, 111, 105 und 102; Werkshof M3 in Essen am 18.1.1988!
;-))

Danke für die Rangiererei,

Martin
Danke für Blick von oben!
jetzt wird auch dem Maschinenbauer klar, warum die 120 eine Drehstromlok war: Für jede Phase eine Dachleitung!

Gruß
Matthias
151 052 ist bei Hector Rail, allerdings nicht mehr aktiv, sondern nur noch als Ersatzteilspender.
Was für eine Lokparade! Das erinnert mich daran, dass ich endlich mal meine 1988er Dias scannen muss.

Mir gefiel übrigens die Varante mit farblich abgesetztem "Lätzchen" der höheren Ordnungsnummern besser. Ab welcher Nummer wurde das eigentlich lackiert?

Es dankt
Bernhard
120 101 - 119 und 122 hatten ab Werk das "große" Lätzchen, 120 120/121 und 123 bis 160 das "Kleine".

Die Lätzchen

geschrieben von: MSS

Datum: 28.05.21 12:49

K.Matthias Maier schrieb:
120 101 - 119 und 122 hatten ab Werk das "große" Lätzchen, 120 120/121 und 123 bis 160 das "Kleine".
Richtig, wobei ein websuche verrät, das es nachträglich einige änderungen gab:

Einige Loks mit der alte große Latz bekam später der neue, kleinere Latz.
Mir bekannt sind 120 114, 116 und 117. Es mag weitere gegeben haben.

Ein besonderheit war der 120 121. Dieser Lok bekam um 1996 statt der neue kleinere Latz der alte große Latz!
[www.rnlf.de]

MFG
Morten aus Dänemark

Meine eisenbahnfotos: [mortenschmidt.piwigo.com]
NEUESTEN BILDER:[mortenschmidt.piwigo.com]
http://mortenschmidt.piwigo.com/uploads/7/o/d/7odqzpartj//2017/05/29/20170529221833-f5aca47d.jpg




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.05.21 12:52.

Re: Die Lätzchen

geschrieben von: K.Matthias Maier

Datum: 28.05.21 13:33

Danke für die Ergänzung!
Deswegen und um es übersichtlich zu halten hatte ich ja auch geschrieben "ab Werk".

Bleibt die spannende Frage, ob es mal 120er gegeben hat, die auf der einen Seite ein großes und auf der anderen Seite ein kleines Lätzchen hatten. Analog den Lampen bei der 110.
Im Nebenschluss wurde ich noch nach den drei Laufplänen für die 120.1 beim Bw Nürnberg 2 ab Sommerfahrplan 1988 gefragt.
Es waren dies:

Plan 01: Für 18 Loks vornehmlich im IC und EC-Dienst mit im Durchschnitt 1553 km/Tag.
Plan 02: Für 4 Loks im Güterzugdienst mit im Durchschnitt 889 km/Tag.
Plan 03: Für 6 Loks im Güterzugdienst mit im Durchschnitt 1005 km/Tag.

Macht in Summe 28 planmäßig eingesetzte Loks.
Hallo,

danke für die Erinnerung an den Start der BR 120.1. Die Bilder der Lokparade im Bw Nürnberg sind in der Tat sehr besonders. Auch der Blick auf die frischen Maschinen (war das die Wochenproduktion?) im Werkshof von Krupp ist eine schöne Rarität.


Vor 33 Jahren war ich anlässlich meiner Hochzeitsreise in München; da mussten die superneuen, modellbahnmäßig sauberen Loks natürlich auch dokumentiert werden. Die Gelegenheit war einfach zu günstig. ;-)

Die 120er fand ich von Beginn an sehr schick.

Am zweiten Tag des Sommerfahrplans, dem 30.5.88, war ich zur Abfahrt des IC 784 "Wetterstein" (Mittenwald - Hamburg=Altona) zur Stelle. Die 120 134 glänzte in der Sonne. Eine so saubere Lokomotive (wie frisch aus der Schachtel) hatte ich noch nie in "freier Wildbahn" gesehen.

1988-05-30 12 120_134 IC784 MH.jpg

1988-05-30 18 120_134 IC784 MH.jpg
Hat jemand eine Idee, welcher Zug mit der 111er rechts am Bildrand gerade Bremsprobe haben könnte?


Am Nachmittag stand die Sonne zur Abfahrt des IC 782 "Ernst Barlach" (München - Hamburg=Altona) günstiger:

1988-05-30 116 120_132 IC782 MH.jpg


Später standen die 120er bei mir immer etwas im Schatten der 103er, die ich immer wieder gern aufgenommen habe.

Jedoch die Erinnerung an die erste Begegnung mit den 120ern ist mir sehr präsent. Es war das einzige Mal, dass mir so neue Lokomotiven begegnet sind. Und inzwischen sind sie alle ausgeschieden....

Viele Grüße,
Matthias